Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch aber Zukunftsangst

Kinderwunsch aber Zukunftsangst

15. Juli 2010 um 10:27 Letzte Antwort: 20. Januar um 21:42

Hallo,

ich mache gerade eine verzwickte Phase durch und würde mich hierzu über eure Meinung freuen.
Ich bin 36 Jahre alt und lebe mit meinem 6 Jahre jüngeren Freund zusammen. In letzter Zeit beschäftigt mich das Thema Kinderwunsch sehr stark. Die ganzen Jahre dachte ich eigentlich immer keine eigenen Kinder zu wollen, das hat sich mittlerweile glaube ich geändert, denn ich muss immer häufiger daran denken das es bald wirklich zu spät sein könnte und wurde mir sehr unsicher. Ich mag Kinder wirklich gerne und stelle mir auch oft vor wie es wohl ist seinem eigenen kleinen Spatz ins Gesicht zu schauen, aber im selben Moment überkommt mich eine Welle der Angst. Angst davor ob ich der Verantwortung gewachsen bin, ob es finanziell so hinhaut (da sieht es momentan nämlich nicht so rosig aus), ob ich einfach in der Lage bin 24 Std. am Tag auf Standby und mehr zu sein. Angst vor den ganzen Veränderungen in meinem Leben (muss dazu sagen, Veränderungen allgemein sind für mich was ganz schreckliches) Ich war bisher immer jemand der seine Freizeit geniesst, also ich bin nicht mehr der Party-Mensch aber ich geniesse es auch einfach nichts zu tun nach der Arbeit oder am Wochenende. Aber irgendwie fühlt sich mein Leben so leer an, zumindest phasenweise, wo ich denke das kann doch nicht der Sinn des Lebens sein, arbeiten gehen und faulenzen... mein Freund hätte lieber gestern statt heute ein Baby und ist auch sehr zuversichtlich das wir das trotz allen Problemen schaffen, aber jetzt sag ich mal ganz frech, er muss sich ja dann auch nicht den ganzen Tag um das Baby kümmern. Meine Eltern wären mit Sicherheit auch für mich da und meine Freundin...
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, ich meine ein Baby kann man schließlich nicht zurückgeben und es bedeutet Verantwortung ein Leben lang. Woher weiß ich das ich das schaffe? Ich muss mich nur jetzt bald entscheiden da ich ja auch nicht jünger werde und ich möchte die richtige Entscheidung treffen denn ich habe auch Angst davor in 5 Jahren wenn es gar nicht mehr geht zu denken, ach hättest du doch nur doch ein Baby bekommen.

Vielleicht gibt es jemanden dem es ähnlich ging, oder einfach jemand der eine Meinung dazu hat und mir schreibt...

Mehr lesen

15. Juli 2010 um 10:42

Hallo
finde deinen beitrag sehr schön und für mich hört es sich so an,als hättest du dich innerlich schon entschieden! also,auf jeden fall vom herzen her! stelle mir das auch wunderschön vor seinem eigenen kind in die augen zu schauen!
und deine ängste ,die du hier beschreibst hat glaube ich fast jeder,der mal etwas überlegt bevor er an ein kind denkt!
bin auch ein ziehmliches gewohnheitstier und liebe es am we zu gammeln und nichts zu tun! aber ich denke,das ist kein grund um kein kind zu bekommen,...wer macht das nciht mal gerne!

und nochwas: gibt es einen schöneren grund um sich von alten gewohnheiten abzuwenden als ein kind? ich finde,das bereichert
klar gibt es auch stress,schlafentzug und weniger geld,aber ich denke,wenn man schon den innerlichen wunsch nach einem baby hat lohnt es sich>!

wünsche dir bei deiner entscheidungsfindung alles gut!

anne ,morgen 33.ssw

was vergessen: du kannst dir gar nicht vorstellen,wie spannend alleine schon die schwangerschaft ist! darüber zu lesen ist das eine,aber es alles selber zu erleben ist wahnisnn! vor allem die ersten tritte von deinem eigenen kind ist ein wunderbares gefühl


Gefällt mir
15. Juli 2010 um 11:27

...
Danke für deinen Beitrag Ich denke schon das es auch finanziell irgendwie hinhauen würde, wenn man eben bereit ist auf einiges zu verzichten. Aber das sind ja meine Bedenken, ich habe Panik davor das mir erst nach ner gewissen Zeit auf die Nerven geht, ständig auf irgendwas verzichten zu müssen, mir nix mehr leisten zu können! Ich meine klar weiß man das vorher aber ich habe Bedenken das einem das später wahrscheinlich erst so richtig bewusst wird! Und dann gibt es eben kein zurück mehr, Augen zu und durch!! Habe Angst davor mir irgendwann mein altes Leben wieder zurück zu wünschen. Oh Gott das muss für euch total bekloppt klingen

Gefällt mir
15. Juli 2010 um 11:54

Hey
Ich denke Zweifel hat jeder ob es dir richtige Zeitpunkt ist. Wenn man es genau nimmt es wahrscheinlich nie den richtigen Zeitpunkt.
Ich denke auch das du im inneren die schon ein Kind wünscht. Wenn finanziell das kein problem ist für euch, das man einstecken muss in manchen Sachen ist ja ganz normal,aber dafür macht man das doch auch gerne, find ich. Also worauf wartet ihr noch?

Ich bin 22 J. und mein Mann 24J , haben im Mai geheiratet und denken auch darüber nach. Auch mir kommen Zweifel, bist der der Aufgabe gewachsen?Schaffen wir das?
Wir haben im Mai geheiratet, haben beide einen festen unbegfristetet Vertrag also in der Hinsicht sind wir abgesichert.

Gefällt mir
20. Januar um 21:42
In Antwort auf giada_12148397

Hallo,

ich mache gerade eine verzwickte Phase durch und würde mich hierzu über eure Meinung freuen.
Ich bin 36 Jahre alt und lebe mit meinem 6 Jahre jüngeren Freund zusammen. In letzter Zeit beschäftigt mich das Thema Kinderwunsch sehr stark. Die ganzen Jahre dachte ich eigentlich immer keine eigenen Kinder zu wollen, das hat sich mittlerweile glaube ich geändert, denn ich muss immer häufiger daran denken das es bald wirklich zu spät sein könnte und wurde mir sehr unsicher. Ich mag Kinder wirklich gerne und stelle mir auch oft vor wie es wohl ist seinem eigenen kleinen Spatz ins Gesicht zu schauen, aber im selben Moment überkommt mich eine Welle der Angst. Angst davor ob ich der Verantwortung gewachsen bin, ob es finanziell so hinhaut (da sieht es momentan nämlich nicht so rosig aus), ob ich einfach in der Lage bin 24 Std. am Tag auf Standby und mehr zu sein. Angst vor den ganzen Veränderungen in meinem Leben (muss dazu sagen, Veränderungen allgemein sind für mich was ganz schreckliches) Ich war bisher immer jemand der seine Freizeit geniesst, also ich bin nicht mehr der Party-Mensch aber ich geniesse es auch einfach nichts zu tun nach der Arbeit oder am Wochenende. Aber irgendwie fühlt sich mein Leben so leer an, zumindest phasenweise, wo ich denke das kann doch nicht der Sinn des Lebens sein, arbeiten gehen und faulenzen... mein Freund hätte lieber gestern statt heute ein Baby und ist auch sehr zuversichtlich das wir das trotz allen Problemen schaffen, aber jetzt sag ich mal ganz frech, er muss sich ja dann auch nicht den ganzen Tag um das Baby kümmern. Meine Eltern wären mit Sicherheit auch für mich da und meine Freundin...
Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, ich meine ein Baby kann man schließlich nicht zurückgeben und es bedeutet Verantwortung ein Leben lang. Woher weiß ich das ich das schaffe? Ich muss mich nur jetzt bald entscheiden da ich ja auch nicht jünger werde und ich möchte die richtige Entscheidung treffen denn ich habe auch Angst davor in 5 Jahren wenn es gar nicht mehr geht zu denken, ach hättest du doch nur doch ein Baby bekommen.

Vielleicht gibt es jemanden dem es ähnlich ging, oder einfach jemand der eine Meinung dazu hat und mir schreibt...

Hej
Du schreibst mir aus der Seele. Nun geht es mir genau gleich! Ich werd 35 Jahre. Alle um mich herum bekommen Babys, und ich hab grosse Angst und Unsicherheit. Mich würds sehr interessieren wie es bei dir nun ausgegangen ist, ob du Kinder hast?
Herzliche Grüsse 

Gefällt mir