Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch aber es klappt einfach nicht

Kinderwunsch aber es klappt einfach nicht

24. Juli 2010 um 8:26

Hi,
Meine Frau und ich haben das problem das sie nicht schwanger wird, wir waren beide beim arzt alles ist ok!

wir versuchen jetzt 2jahre schwanger zu werden, aber es klappt einfach nicht, wir haben schon alles versucht, erst normalen sex, dann mehrmals am tag, dann haben wir uns so ein gerät gekauft und es dann jedesmal versucht, es klappt einfach nicht und die ärzte wissen auch nicht woran es liegen könnte, sie könnte 10kinder kriegen und meine kleinen freunde sind auch voll ok.. jetzt meinte ein arzt, das es manchmal vorkommt das es einfach nicht klappt und wenn man da jetzt anders nachhelfen würde könnte es sein das das kind vielleicht nicht ganz gesund ist.. das war für uns jetzt echt ein schock..

kann sowas sein?

dazu kommt jetzt noch das meine frau auf abstand geht, weil sie damit nicht klar kommt was der arzt gesagt hat..

ich habe das gefühl das sie jetzt angst hat (ich auch irgendwie) geschlafen haben wir seit dem nicht mehr miteinander!

Mehr lesen

24. Juli 2010 um 9:47

Kopf aus...
Ich kann euch einen Rat geben, schaltet den Kopf aus und denkt nicht immer nur daran, dass ihr ein Kind haben wollt.
Fahrt zum Beispiel in den Urlaub...da seid ihr weg vom Alltag...alles ist anders...

Wir haben viele Paare bei uns, die viel zu verkrampft sind,weil sie nur daran denken, wenn sie dann aus dem Urlaub wiederkommen oder einfach abgeschlossen haben mit ihrem Wunsch, klapppt es plötzlich!

Es wird auch bei euch klappen....Kopf aus und los gehts

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 11:28

Gleiches Problem
Hallo,
bin neu hier und habe mal direkt das gleiche Problem wie du und deine Frau. Mein Mann und ich versuchen seit 1 Jahr. Allerdings haben wir noch nie sowas gehört wie ihr vom Arzt....?Meine FA sagte wir sollen jetzt noch bis Nov/Dez probieren dann würde sie etwas nachhelfen. Aber das dadurch dem Baby geschadet wird ist mir neu. Meine Freundin versuchte auch 2 Jahre, ihr wurde nachgeholfen und vor 2 Monaten kam ihr Sohn kerngesund zur Welt.Bei mir weiß ich ist es Kopfsache. Ich habe 1 Tochter, 12 Jahre, bin 30 und will / wollte unbedingt gaaaaanz schnell schwanger werden. Mit der Einstellung geht ja mal gar nix. Meine Tochter war damals ein "Schnellschuß mit Soforttreffer " Dachte das würde wieder so werden. Pustekuchen. Habe vor 1 Jahr Pille abgesetzt und seit März diesen Jahres hat sich mein Körper erstmal wieder richtig eingependelt. Gleichmäßiger Zyklus usw....Also, mein Mann und ich schlafen jetzt nicht extra zur richtigen Zeit miteinander sondern kreuz und quer. Wir haben das Thema weng hinten angestellt. Sind beide übrigens gesund und alles ok, also nichts was im Wege stehen würde.
Ich rate euch das auch, es ist schwierig, ich weiß, aber habt erstmal Sex "außerhalb"der Zeit, da wißt ihr genau jetzt kann nix passieren, und so wird es sich einschleichen das ihr während der fruchtbaren Tage auch nicht mehr so daran denkt. Ich kenne das zu gut: wenn man nicht will (z.B. ich mit 17...) klappt es sofort, wenn man will geht gar nix!!! Mit dem Abstand deiner Frau ist auch normal, hat mein Mann mit mir auch hinter sich. Man zweifelt an sich und hat gar kein Bock mehr. Sprich gaaaanz doll lieb mit ihr und sag ihr immer wieder das es dir völlig egal ist ob es jetzt klappt oder in nem Jahr!!!! Vielleicht hat es auch was gutes wenn ihr noch mehr Zeit für euch habt bevor ein Krümel kommt. Mein Mann und ich konzentrieren uns weiter aufs fertig renovieren unseres Hauses, da denk ich eh grad, Bitte jetzt nicht, erst wenn alles fertig ist...na mal sehen. Aber verzweifelt bitte nicht, es gibt tausende Paare die ein Lied davon singen können!!! Ich drück euch trotzdem alle Finger und Zehen Es wird klappen!!!!! Davon bin ich überzeugt!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 11:48

Kopf ausschalten...
das ist zwar die Anfangszeit schwierig, da der Wunsch ja nach wie vor besteht.

Aber wenn man die ganze Zeit nur an ein und dieselbe Sache denkt, setzt man den Körper zu stark unter Druck und dann klappt sicher gar nichts mehr.

Ich habe vor gut einem Jahr die Pille abgesetzt und dann wollte ich natürlich sofort das es klappt.
Habe nachgerechnet und und und...

Doch mein Mann stand irgendwann auf dem Standpunkt diesen Zwang nicht mehr mitmachen zu wollen. Man sollte das komplett ausblenden und nicht nur an "bestimmten" Tagen miteiander zu schlafen mit dem Stress im Hinterkopf das es dieses mal hoffentlich geklappt hat.

Kann nur eines sagen, nachdem ich das Thema "Baby" mal ausgeblendet habe hat es nun endlich geklappt...
Wohlgemerkt wusste ich zum Zeitpunkt der Zeugung noch nicht einmal das meine fruchtbaren Tage angefangen hatten.

Erst nach dem Ergebnis des SST habe ich zurückgerechnet.
Naja ... ...Deutschland - Argentinien war's wohl Schuld *grins*

Macht euch bitte keinen Stress, es soll ja auch noch eine wunderschöne Sache sein und keine Hektik.

Wünsche Euch viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 13:43

Kopf ausschalten
ist anscheinend die beste Methode damit es klappt. Ich kenne einige die es lange Zeit versucht haben und erst als sie es aufgegeben haben hat es geklappt - leichter gesagt als getan. Wir haben im ersten Monat noch Kondom benutzt und im 2. hat es geklappt, mein Schatz und ich haben uns gesagt aaach, das dauert doch sowieso..... Hab übrigens 12 Jahre die Pille genommen ohne Pause.
Mein FA sagte übrigens dass die Spermien zwei Tage brauchen um sich zu erneuern, jeden Tag Sex bringt also gar nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2010 um 20:33

Hi!
Klar stimmt es, so wie viele den Tipp gegeben haben, dass es oft reine Kopfsache ist.......aber wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat, ist es icht so einfach, es wieder rauszubekommen! Ich würde an eurer Stelle noch einen anderen Arzt um Rat fragen.....so viele Frauen helfen ein bisschen nach und es kommen so viel gesunde Babys zur Welt! Normalerweise sagt man, wenn man nach einem Jahr ungeschützten GV nicht ss wir, sollte man etwas nachhelfen....manchmal reicht ja nur ein kleiner Schubser.......Lasst euch icht entmutigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2010 um 21:09


hallo!
bei uns hat es 2 jahre gedauert, weil wir so richtig versteift darauf waren!

ich wollte dann schon nicht mehr und hab praktisch damit abgeschlossen gehabt
hab mir gesagt "aus ich mag ned mehr"!!!

haben uns auf andere sachen voll und ganz konzentriert , gar nicht daran gedacht!!!

und siehe da unser kleiner kommt im oktober!!

lg sandyfun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 10:40

Also,
ich finde ja die Tipps "Kopf ausschalten" immer sehr gewagt.Wem gelingt das schon wirklich,wenn doch der Wunsch so groß ist??
Wir haben 5 Jahre ohne Pille Sex gehabt und nix ist passiert.Hatten keinen extrem großen Kiwu,jedoch war er da und über 30 dann doch größer werdend.Mein mann musste zum Spermiogramm,war nicht so angenehme,und das Ergebnis unbefridigend.Nach der Hochzeit,Juli 2009, auf einmal positiver Test.waren bei Freunden in der schweiz zu Besuch und hatten damit null gerechnet.Es stellte sich jedoch eine Eileiterschwangerschaft herasu,die operativ behandelt werden musste.
Wir haben und einen Clearblue Fertilitätsmonitor angeschafft,der die fruchtbaren tage genau ermittelt.Nach 6 Monaten Pause erneuter Versuch.Beim ersten mal geklappt.Zum Glück Eisprung linksseitig und nicht rechts,wäre event,.wieder ne Eileiterschwangerschaft gewurden.Mein Gyn meinte auch,es war gut dass bei der OP die Eilieter und -stöcke durcxhgespült wurden.So konnten sich Verklebnungen lösen.Hatte auch dvor von einer Freundin gehört,die dies hat prophylaktisch machen lassen.Die Bauchspiegelung und das Durchspülen der Eileiter dient als Maßnahme bei unerfüllten Kiwu!!Nun erwarten wir in 3-4 wo unser Kind.Vielleicht gibt dies euch Anregungen??

Alles Gute
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2010 um 9:34

Ungewollt kinderlos
Hallo,

habe deinen Beitrag gelesen und mich sofort darin wiedergefunden, deshalb möchte ich dir gern antworten und etwas Mut machen.

Mein Mann und ich haben auch 1 Jahr lang versucht, ein Kind zu bekommen und nachdem ich sogar 4 Zyklen lang das Eisprung auslösende Medikament Clomifen ebenfalls erfolglos eingenommen hatte wurden wir bereits damit konfrontiert, einen Arzt für künstliche Befruchtung aufsuchen zu müssen, um unseren Kinderwunsch zu realisieren. Das war ein ganz schön großer Brocken für uns...

Da wir jedoch in der Zeit goßren Streß hatten (Hausbau, Berufstätigkeit und der zunehmende Druck, weil es nicht "geklappt" hat) haben wir uns entschieden, den Kinderwunsch für ein halbes Jahr "ruhen" zu lassen, was uns zwar nicht leicht gefallen ist, wir aber so für uns entschieden haben, um auch den Schritt mit der künstlichen Befruchtung nicht zu überstürzen. Und in dem Moment, wo wir etwas lockerer damit umgingen und nicht so "verbissen" waren und zudem der Streß nachließ (endlich Einzug in Eigenheim), bin ich schwanger geworden )) Ganz von allein, ohne Medikamente, Temperatur messen, Sex nach Plan,...

Was ich damit sagen möchte ist, dass es manchmal paradoxerweise notwendig ist, etwas Abstand zu gewinnen, damit "Kopf und Körper" sich auf eine Schwangerschaft einstellen können - das sind oft die mächtigeren Verbündeten als die Medizin (siehe Clomifen).

Ich wünsche Dir und deiner Frau viel Erfolg und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2016 um 22:04

Hallo,
der Beitrag ist zwar schon sehr alt, aber wollte mal fragen was daraus geworden ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper