Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderplanung...was muss man beachten

Kinderplanung...was muss man beachten

18. März 2013 um 20:52 Letzte Antwort: 19. März 2013 um 9:26

Hallo Ihr lieben,

ich würde gern wissen ob und welche Vorbereitung ihr trefft, bevor ihr ein Kind plant!
Auf was sollte man achten.

Wir planen ab Juni/Juli den Kinderwunsch in Angriff zu nehmen. Folsäure Tabletten nehme ich seit Januar schon, da mein FA gesagt hat man solle auf jeden Fall 3 Monate vorher damit anfangen.

Außerdem habe ich einen Zykluskalender und weiß genau wann ich meinen ES hab (abgesehen davon ist dieser meistens schmerzhaft)

Würde mich sehr über Eure Infos und Erfahrungen freuen!

Liebe Grüsse Candy

Mehr lesen

18. März 2013 um 21:39

Vielen dank für die schnellen antworten
Stimmt, der Impfpass! Das hab ich auch schon erledigt


Die Pille hab ich schon vor längerer Zeit abgesetzt.

Alkohol trinke ich sehr selten, aber leider bin ich Raucher
Ich weiss nicht ob ich es schaffe vorher aufzuhören, bzw. fehlt mir bisher der Wille ABER ihr könnt Euch sicher sein wenn der SS Test "schwanger" anzeigt, fass ich keine Zigarette mehr an!
Wem geht es in dem Punkt ähnlich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2013 um 21:43

Kirschkernchen
das tut mir leid für dich!

Trotzdem hörst Du dich sehr positiv an!

Eine gute Freundin hat auch 6Jahre gebraucht bis endlich eine SS im Anmarsch war, diese kam allerdings erst als sie gesagt haben "gut es klappt nicht, dann adoptieren wir eben" und bumms war sie schwanger und hat mittlerweile einen gesunden zuckersüssen 1,5jährigen Jungen!

Ich wünsche dir das es dir genauso ergeht & euer Kinderwunsch erfüllt wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2013 um 22:32

...
Also ich hab die Pille abgesetzt und hatte sex wenn ich Lust auf sex hatte. Man kann sich auch alles verkomplizieren... das hat gut geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2013 um 22:52

Ich habe nicht viel gemacht
Pille abgesetzt, Sex gehabt und schwanger geworden. Das wars. Alles ganz locker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 8:48

Hallo ...
Mein Mann und ich haben alle Impfungen aufgefrischt - der Arzt meinte, dann muss man evtl das Kleine nicht so früh impfen lassen, falls man dem skeptisch gegenübersteht.

Außerdem habe ich die Pille schon einen Monat abgesetzt und weiter verhütet, bevor es losging ... laut FÄ verringert das das Risiko einer frühen Fehlgeburt.

Alkohol hab ich schon vorher weggelassen, mein Mann hat aufgehört zu rauchen. Außerdem bin ich von fettarmen wieder auf vollfette Milchprodukte umgestiegen, das fördert wohl die Fruchtbarkeit. Und natürlich auch Folsäure.

Außerdem haben wir einen richtigen Entspannungsurlaub gemacht, bevor wir losgelegt haben: Zwei Wochen in einer Hütte am See mitten im Wald mit viiiiel Sport und viel Ruhe.

Ob es daran lag, weiß ich nicht - aber ich wurde dann sofort schwanger (waren etwas überrascht), bin jetzt 38+0.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 9:26


Wir haben gar nicht so viel gemacht.

Ich hab die Pille im Juni abgesetzt, haben dann bis September mit Kondom verhütet und im Oktober bin ich sofort schwanger geworden.

Wir haben uns nicht verrückt gemacht, sondern alles ganz locker und entspannt

Haben auch beide weiter geraucht, bis ca in der 5 ssw war (da hab ich es erfahren) und hab dann langsam ausgehört.

Auch Folsäure oder andere Mittelchen hab ich nicht genommen, nur Eisenpräparate, aber das schon seit 6 Jahren da ich Eisenanämie habe.

Setz dich nicht unter Druck, dann klappt das von ganz allein. Wir haben auch überwiegend Freunde bei denen es 6 Monate bis 2 Jahre gedauert hat und wir dachte eig. das es so schnell nichts wird, aber siehe da... 23. ssw.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper