Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kind viiieel zu schwer/ groß

Kind viiieel zu schwer/ groß

21. Mai 2010 um 8:36 Letzte Antwort: 21. Mai 2010 um 11:37

Hallo Mädels,

hab es schonmal bei dem ein oder anderen Thread erwähnt, aber langsam mach ich mir richtig sorgen.

Mein "kleiner" Zwerg war schon immer größer und ca. 2 Wochen voraus.
ET wurde aber nicht geändert!

Jetzt war ich am Mittwoch bei 32+0 beim FA, da hat mein Bubi bei ca. 46 cm schon knapp 3000 Gramm auf den Rippen, der Arzt ist schon wieder aufs Gewicht eingegangen und hat auch gesagt das er jetzt schon erheblich zu schwer ist.

Hab am 28. meinen Anmeldetermin in der Klinik, er hat mir eine Überweisung gegeben und "angeordnet" das das Gewicht und die Größe im Krankenhaus nochmal genau unter die Lupe genommen werden soll...

Naja jetzt hab ich die letzten 2 Tage natürlich damit verbracht das Internet zu durchforsten und Vergleichswerte zu sammeln, dabei ist mir aufgefallen, dass er nicht nur ein paar Gramm über dem Gewicht liegt sondern ca. 1000 Gramm?!

Hat ijemand schon ähnliche Erfahrungen?!

LG MeCarie+ und der dicke, kleine Nick

Mehr lesen

21. Mai 2010 um 8:44

Hallo MeCarie
das ist quasi auch mein Schwangerschaftsverlauf, daher kann ich deine Angst sehr gut verstehen.
ich kann dir nur empfehlen, den Ultraschall in der Klinik machen zu lassen von Spezialisten.
Ich bin jetzt fast in der 39.Woche und ich wurde die letzten 2 Wochen dermaßen verrückt gemacht (Kind hat Macrosomie, Glucosestörung, keine normale Geburt unmöglich, Kind wiegt über 4000gr), so dass ich total am Ende war.
ich bin dann in die nächste große Klinik und habe da von einem Oberarzt einen US gemacht bekommen. Er hat eine Stunde geschallt und das Ergebnis war, dass alles super ist.
Der Kleine wiegt grad mal 3300, ist 52 cm groß und es spricht nix gegen eine normale Geburt. Ich kanns dir nur empfehlen und mein Schätzchen hat in den letzten 21 Tagen "nur" ca. 400gr zugenommen.

Ich hab diese Woche auch einen Thread aufgemacht im Babyforum. Vielleicht helfen dir die Eintragungen.

Ich wünsch dir alles Gute und mach dich nicht verrückt !!!
Kann ich aus eigener Erfahrung sagen !!!
LG
Josi + Krümel

http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f96110_bebeestla-Unterzuckerung-des-Babys-nach-Geburt-wer-hat-Erfahrung.html

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 9:22


Um die zeit war meine Maus auch ca. 46cm groß und ca. 2330g schwer.

Genau kann man es nie sagen mit dem Gewicht weil das errechnet ja nur der PC aus den gemessenen Daten.

Mal ein Beispiel ich war nen Tag vor der Geburt zum Ultraschall im KH und da sagten sie mir das sie 52cm ist und 3600g....
Und was kam am nächsten Tag raus 56cm und 4285g damit will ich sagen das es kaum Aussagekraft hat weil es alles nur errechnete Daten von PC/Ultraschallgerät sind.

Kann sein das es garnicht so schwer ist wie es laut US angezeigt wird.
Würde mir da nicht allzuviele Sorgen machen.

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 10:11

Kenne ich zu gut...
Mein Sohn war auch immer zu groß und zu schwer...
Musste regelmäßig ins Krankenhaus zum messen.
Die Geburt wurde auch früher eingeleitet, wiel ich recht schmal bin und ich unbedingt ne spontan Geburt wollte.
Alle wollten mir immer einen Kaiserschnitt aufschwatzten...in der Family gab es auch ein Fall da war das Baby zu groß und hat verletzungen bei der Geburt davon getragen...
Aber mach dir keine Sorgen habe ich auch nur gemacht.
Die Geburt war sehr schön und nach 2 Stunden schon vorbei.

Die Messung am Geburtstag war allerdings fast genau. Gemessen: 4000 gr. und 54 cm. Und Geburtsgewicht war 3990 gr und er war genau 54 cm groß.

Mach dich nicht verrückt. Gibt auch andere und es ist alles gut gegangen.

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 10:42

Unser Kleiner ist auch gute 2 Wochen weiter als er sollte
Bin jetzt in der 28.SSW. Seit etwa dem 4. Monat erklärt mir meine Frauenärztin jedesmal, dass unser Sohn zu groß sei. Beim letzten Mal hat sie mich dann verrückt gemacht vonwegen das könne an einer Diabetes liegen, oder mit der Versorgung würde was nicht stimmen. Wurde alles getestet und alles ist völlig normal. Er ist halt einfach etwas größer und schwerer.

Ich will trotzdem nicht, dass die Geburt früher eingeleitet wird (auch wenn er zum ET angeblich 60 cm groß und gute 4000g schwer sein wird und ich sehr schmal bin). Vielleicht tut er mir ja den Gefallen und kommt freiwillig früher, oder ich muss halt doch einen Kaiserschnitt in Kauf nehmen (was ich ursprünglich komplett abgelehnt habe). Werde einfach abwarten. Was ich auf keinen Fall möchte, ist dass er mit Gewalt normal rausgeholt wird und dann nachher noch eine Zange oder Glocke benutzt werden muss, weil's halt doch alles nicht so gut paßt. Da nehme ich ihm zuliebe dann doch wohl oder übel einen Kaiserschnitt in Kauf.

Gefällt mir
21. Mai 2010 um 11:37

Verrechnet?
Könnte es denn rein rechnerisch möglich sein, dass du wirklich schon weiter bist.
Bei meiner Nachbarin war es so. Sie hat immer gesagt, dass sie schon fast zwei Wochen weiter sein müsste. Die Ärzte hams aber ned so ernst genommen. Als dann das Baby schon auf über 4000 g geschätz wurde, hat sie auf eine Einleitung bestanden.
Und tatsächlich hatten sich die Ärzte verrechnet. Hab es dann auch zugegeben und gesagt das Baby ist bestimmt schon weiter gewesen.

Mach dir keinen Kopf. Wie alt ist denn das US gerät deines Arztes. Je älter um so ungenauer sind die Ergebnisse.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers