Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kind unterjubeln!?

Kind unterjubeln!?

30. September 2008 um 10:20 Letzte Antwort: 30. September 2008 um 21:33

Hi!
Ich habe mich gerade gefragt, wie oft Frauen ihren Partnern wohl ein Kind unterjubeln, bzw. wenn er (noch) keins will ein bisschen nachhelfen?
Ich denke, das passiert öfter als man denkt...
Oder was meint ihr?
Liebe Grüße

Mehr lesen

30. September 2008 um 10:25

Studien
Es gibt Studien die besagen das jedes 10 Kind ein "Kuckuckkind" ist. Also soviel dazu.
Ich denke das passiert schon sehr häufig. Auch Frauen sind nur Menschen

Gefällt mir
30. September 2008 um 10:34
In Antwort auf karin_12049595

Studien
Es gibt Studien die besagen das jedes 10 Kind ein "Kuckuckkind" ist. Also soviel dazu.
Ich denke das passiert schon sehr häufig. Auch Frauen sind nur Menschen

Hi
Aber ein Kuckuskind ist ja ein Kind von einem anderen Mann, das Frauen dann ihrem Partner unterjubeln.
Ich meinte eigentlich Frauen, die schon von ihrem Partner schwanger werden, dieser aber eigentlich (noch) kein Kind wollte und die Frauen darum "ganz aus Versehen" mal vergessen die Pille zu nehmen o.ä.

Gefällt mir
30. September 2008 um 10:37


Habe eine Bekannte die ihren viel zu netten Ehemann ein Kind von jemanden anderen unterjubelt. Ich hoffe er merkt es, wenn das Kind geboren wird und mit seinen besten Kumpel ähnlichkeit hat.
Wie man so hinterhältig sein kann...

Gefällt mir
30. September 2008 um 13:31

Eine Bekannte
von mir hat ihrem Freund damals absichtlich ein Kind untergejubelt - mehr oder weniger auch, um ihn zu halten. Er war ihr eigentlich schon fremdgegangen, aber in dem Moment bekam sie wohl auch Stress und hat Nägel mit Köpfen gemacht. Sie wollte ohnehin ewig ein Kind und litt darunter, dass die Beziehungen immer scheiterten, weshalb sie den aktuellen Partner wohl mit einem Kind anketten wollte. Er weiß davon nichts, aber sie sind wohl immer noch zusammen.

2 LikesGefällt mir
30. September 2008 um 20:27

Unter bestimmten Umständen finde ich das nicht mal schlimm..............
HALLLO;
also ich sehe das so,wie bei meiner Freundin:

Sie wollte immer Kinder haben,Er am Anfang auch.Er sagte sogar,das sie bestimmt schnell schwanger werden würde und wem es dann wohl ähnlich sieht und und und....

Und dann war sie schwanger und los gings: Er wollte gar kein Kind--zumindest nicht jetzt.Er hat geweint,geschrien und sie gebeten abzutreiben.

Natürlich hat sie die kleine Maus bekommen und siehe da?
Er war bei der Geburt dabei,hat die Nabelschnur durchgeschnitten und sogar ein paar Tränen der Freude verdrückt.
Er konnte sich sein Verhalten von damals nicht erklären und schämte sich.

Nun gut,sie möchte aber 3 oder 4 Kinder haben,er hat ganz klar gesagt,das ihm eins reicht.

Sie hat mir sofort gesagt,das sie sich den Wunsch erfüllen will,ob er mitzieht oder nicht.

Und ich finde es ok--ganz ehrlich.
Solange sie ihm kein Kind von einem Seitensprung unterjubeln will, finde ich es ok.
Sie sagte mir noch gestern:
Weshalb soll man auf seinen sehnlichsten Wunsch verzichten?

Für wen???

Für den Partner?

Ein Kind ist ein Stück von Dir,ein Mann bleibt ein Leben lang ein Fremder.

Irgendwie hat sie recht,finde ich....

1 LikesGefällt mir
30. September 2008 um 20:30

Ich
bin zwar erst 18jahre alt...aber nach einer FG wollte ich unbedingt ein Kind(damals wollte ich eigentlich abtreiben, was ich sehr bereue ) und dann wollte ich unbedingt ein baby...mein schatzi erst nicht und ich habe gewartet bis er selber sagte das er mich genug liebt und er sich für ein kind bereit fühlt und da er sogar noch an den tag ne gehaltserhöhung bekommen hat, dachte ich das es einfach mehr als nur super passt
jetzt bin ich glücklich in der 26ssw mit unserer sophia-laila schwanger bin

Gefällt mir
30. September 2008 um 21:03
In Antwort auf an0N_1294019399z

Unter bestimmten Umständen finde ich das nicht mal schlimm..............
HALLLO;
also ich sehe das so,wie bei meiner Freundin:

Sie wollte immer Kinder haben,Er am Anfang auch.Er sagte sogar,das sie bestimmt schnell schwanger werden würde und wem es dann wohl ähnlich sieht und und und....

Und dann war sie schwanger und los gings: Er wollte gar kein Kind--zumindest nicht jetzt.Er hat geweint,geschrien und sie gebeten abzutreiben.

Natürlich hat sie die kleine Maus bekommen und siehe da?
Er war bei der Geburt dabei,hat die Nabelschnur durchgeschnitten und sogar ein paar Tränen der Freude verdrückt.
Er konnte sich sein Verhalten von damals nicht erklären und schämte sich.

Nun gut,sie möchte aber 3 oder 4 Kinder haben,er hat ganz klar gesagt,das ihm eins reicht.

Sie hat mir sofort gesagt,das sie sich den Wunsch erfüllen will,ob er mitzieht oder nicht.

Und ich finde es ok--ganz ehrlich.
Solange sie ihm kein Kind von einem Seitensprung unterjubeln will, finde ich es ok.
Sie sagte mir noch gestern:
Weshalb soll man auf seinen sehnlichsten Wunsch verzichten?

Für wen???

Für den Partner?

Ein Kind ist ein Stück von Dir,ein Mann bleibt ein Leben lang ein Fremder.

Irgendwie hat sie recht,finde ich....


Hä, was ist das denn für eine Ehe/Beziehung?????

In einer richtigen Beziehung sind beide Partner gleichberechtigt!!!! Wenn unterschiedliche Meinungen oder Wünsche bestehen, dann muss man sich auf Kompromisse einigen! Wenn da jeder macht wie er will, also Frau soviele Kinder bekommt wie sie will, dann wird sie (hoffentlich) bald alleinerziehend sein!!!

Also ich finde die Meinung deiner Freundin / Deine Meinung unter aller ... !!

Und was ist das denn für ein Ausspruch, ein Mann bleibt ein Leben lang ein Fremder????



Wieso steht der Wunsch der Frau nach 3-4 Kindern über dem Wunsch des Mannes nach nur einem Kind?????

Saphena & Lukas 10 Monate

1 LikesGefällt mir
30. September 2008 um 21:06

Ich habe mal gehört,
dass jedes 3. Kind ein Kuckuckskind sein soll. Ist zwar heftig sich das vorzustellen, aber ich denke schon, dass es realistisch sein könnte.

Mit dem nachhelfen kann ich mir fast noch besser vorstellen. Ach, dann wird eben behauptet, dass man die Pille vergessen hat oder sie genommen hat und trotzdem schwanger wurde.

Fakt ist, dass sowas einfach nur traurig ist! Die Opfer sind ja dann die, die gar nichts dafür können...

LG Franzi

Gefällt mir
30. September 2008 um 21:33
In Antwort auf nanaea_12505350


Hä, was ist das denn für eine Ehe/Beziehung?????

In einer richtigen Beziehung sind beide Partner gleichberechtigt!!!! Wenn unterschiedliche Meinungen oder Wünsche bestehen, dann muss man sich auf Kompromisse einigen! Wenn da jeder macht wie er will, also Frau soviele Kinder bekommt wie sie will, dann wird sie (hoffentlich) bald alleinerziehend sein!!!

Also ich finde die Meinung deiner Freundin / Deine Meinung unter aller ... !!

Und was ist das denn für ein Ausspruch, ein Mann bleibt ein Leben lang ein Fremder????



Wieso steht der Wunsch der Frau nach 3-4 Kindern über dem Wunsch des Mannes nach nur einem Kind?????

Saphena & Lukas 10 Monate

Ich kenne die Hintergründe....
Hallo,
kann schon verstehen das in einer Beziehung beide gleichberechtigt sein sollten---ist bei mir ja auch so,aber ich kenne eben die HIntergründe von ihr und kann sie somit ganz gut verstehen.

Im übrigen finde ich ihre Aussage:ein Mann bleibt ein Leben lang ein Fremder schon ziehmlich passend---jedenfalls in meinem Umfeld.

Ich kenne 2 Arbeitskolleginnen und eben eine Freundin von mir (alle unterschiedlichen Alters) die ihre Hand für ihren Mann nicht mehr ins Feuer legen würden.
Die älteste (48 Jahre)sagte erst gestern:
Für das eigene Kind IMMER,für einen Mann??? Nimmer mehr,ich habe mich zu oft verbrannt.....

Männer kommen und gehen......
Ich denke, das muß jeder für sich entscheiden.

Wenn sie übrigens alleinerziehend wäre,wäre es für sie--glaube ich nicht schlimm.
Sie hat ganz klar die Meinung wie oben schon erwähnt.

Und da jeder ein Recht auf seine eigene Meinung hat,finde ich es auch nicht schlimm.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen