Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kind im Referendariat???

Kind im Referendariat???

6. Oktober 2007 um 20:22 Letzte Antwort: 1. Februar 2011 um 21:57

Hallo Ihr!!!

Ich hab da mal eine Frage. Ich habe dieses Jahr im August mein Referendariat zum Lehramt Grund- und Hauptschule angefangen, mein Mann und ich haben im Juli geheiratet. Nun wird er im nächsten Februar seine Referendariatszeit beendet haben und eine feste Stelle als Gymnasialllehrer, wahrscheinlich mit Verbeamtung, bekommen. Dann war es geplant, dass wir mit dem richitgen Üben loslegen. Allerdings habe ich jetzt so meine Zweifel, ob ich wirklich mein Referendariat unterbrechen möchte. Es sind insgeamt zwei Jahre, die ich dafür brauchen werde. Allerdings ist es auch so, dass wir wahrscheinlich eine Weile auf eine Schwangerschaft warten müssen, da ich einen uterus duplex habe und meine Ärztin meinte, es wird wahrscheinlich eine ganze Weile dauern bis ich schwanger werde.

Was würdet ihr mir raten, bzw. was habt ihr in einer ähnlichen Situation getan, z.b. Ausbildung oder vielleicht auch Referendariat? Freu mich auf eure Antworten!!!

Ciao, Tarja

Mehr lesen

7. Oktober 2007 um 11:18

Hi,
bin auch Lehrerin. Kann also deine Überlegungen nachvollziehen. Ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber wenn du die Möglichkeit hast, würde ich mein Referendariat ohne Kind durchziehen. Mein Referendariat war recht anstrengend und zeitintensiv (vor allem die Vorbereitung zuhause). Wenn du dann irgendwann mit einem Kleinkind wieder einsteigst, wird es nicht einfacher. Warte lieber das Ref ab und mach dann eine Babypause. Du hast dann dein 2. Staatsexamen und kannst in Ruhe entscheiden, wann du zurück in den Schuldienst möchtest und wieviel Stunden du geben arbeitest. Eine Freundin von mir war in unserem Referendariat schwanger (allerdings erst gegen Ende) und sie empfand es schon als Schwangere sehr anstrengend.

Wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2007 um 13:47
In Antwort auf mayla_12964452

Hi,
bin auch Lehrerin. Kann also deine Überlegungen nachvollziehen. Ich weiß nicht, wie alt du bist. Aber wenn du die Möglichkeit hast, würde ich mein Referendariat ohne Kind durchziehen. Mein Referendariat war recht anstrengend und zeitintensiv (vor allem die Vorbereitung zuhause). Wenn du dann irgendwann mit einem Kleinkind wieder einsteigst, wird es nicht einfacher. Warte lieber das Ref ab und mach dann eine Babypause. Du hast dann dein 2. Staatsexamen und kannst in Ruhe entscheiden, wann du zurück in den Schuldienst möchtest und wieviel Stunden du geben arbeitest. Eine Freundin von mir war in unserem Referendariat schwanger (allerdings erst gegen Ende) und sie empfand es schon als Schwangere sehr anstrengend.

Wünsche dir alles Gute!

Hallo
Ich bin jetzt 26, werde im April nächsten Jahres 27. Und weil ich eben wahrscheinlich eine ganze Weile warten muss bis es mit dem Schwangerwerden klappt, mache ich mir schon ein paar Gedanken, hatte immer das Ziel, mein erstes Kind zu bekommen bevor ich 30 bin. Frag mich nicht warum, ist einfach so...

Ciao, Tarja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2007 um 15:26

Hallo
Ich nochmal. Wir, also mein Mann und ich, haben der großen Vorteil, dass wir beide Lehrer sind, das heißt, dass mein Mann eigentlich auch nur halbtags ausser Haus ist. Das würde es bestimmt einfacher machen, weil er dann eben auch die Betreuung mit übernehmen kann, ausserdem hat er gesagt, dass er sich auch gut vorstellen könnte, in Elternzeit zu gehen, oder eben Teilzeitarbeit oder dass wir die Elternzeit aufteilen...

Ciao, Tarja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2007 um 18:09

Erst Ref. ... dann Kind
Hi,

ich würde an deiner Stelle erst das Referendariat beenden - das wäre sicherlich stressfreier. Förderlich für eine Schwangerschaft ist es sicherlich wenn du dein Ref. beendet hast.

Ich bin gerade selbst mitten im Examen und denke über Kinder nach. Aber für mich steht fest, dass ich erst den Stress hinter mich bringen will, denn dann habe ich einen klaren Kopf für ein Kind. Denn ich möchte die Zeit genießen und nicht mit lernen verbringen. Werde daher meinen Kinderwunsch wohl noch 3 Jahre hinausschieben (wenn das möglich ist).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 20:58
In Antwort auf an0N_1275937999z

Hallo
Ich nochmal. Wir, also mein Mann und ich, haben der großen Vorteil, dass wir beide Lehrer sind, das heißt, dass mein Mann eigentlich auch nur halbtags ausser Haus ist. Das würde es bestimmt einfacher machen, weil er dann eben auch die Betreuung mit übernehmen kann, ausserdem hat er gesagt, dass er sich auch gut vorstellen könnte, in Elternzeit zu gehen, oder eben Teilzeitarbeit oder dass wir die Elternzeit aufteilen...

Ciao, Tarja

Arbeitslos?
Mich plagt eher die Frage: ist man dann nicht arbeitslos nach dem Ref, wenn man ne Babypause macht?! Ich meine, man hat doch sein Ref als Beamtin aus Widerruf gemacht und somit keine Ansprüche aud ALG II.
Wieso dann nicht einfach noch ein bisschen warten, bis man nen sicheren Job als Lehrer hat?!
Sorry, vielleicht ist das nur ne blasse Vermutung, sooo viel Ahnung hab ich da nicht, mach grad noch den Master. Frag mich aber auch, wann man am "klügsten" ein Baby bekommen sollte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 21:55

Mach erst das Ref...
... wenn du dann erst mit 31 oder 32 schwanger wirst, dann ist es eben so. Ich wollte auch gerne mit 30 mein erstes Kind haben. Leider dauert es bei uns auch etwas länger. Aber lieber versuche ich es jetzt noch ein weiteres Jahr, als mir das Ref mit Kind überhaupt vorzustellen (ok, das war jetzt etwas übertrieben - aber nur etwas) Übrigends hätte ich in den 2 Jahren die Pille ruhig absetzten können, da ich so unter Dauerstress stand, dass wir kaum miteinander ... haben.

Alles Liebe von einer kinderlosen Mentorin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2011 um 21:57

Sorry
Wie bin ich denn auf diesen uralt-Thread gestoßen?! Mittlerweile ist Tjara wahrscheinlich schon 2-fache Mutter und sitzt in der Schulleitung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook