Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Kind bekommen oder abtreiben

Kind bekommen oder abtreiben

8. Mai 2010 um 22:55 Letzte Antwort: 16. Mai 2010 um 22:28

vor 3 tagen haben ich erfahren, dass ich schwanger bin. eigentlich stand für mich schon vorher fest, das ich so jung nicht schwanger werden möchte. von meinem ex freun (gleichzeitig erzeuger) habe ich mich vor ca. 1woche getrennt. wir waren eine ganze weile zusammen aber hatten beide zusehr psychische probleme. mir gehts jetzt wieder gut. aber bei ihn wäre das kind eine gefahr. meine eltern wissen noch nichts davon. ich wohne zur zeit bei ihnen und habe im april erst eine neue arbeit angefangen (war gerade mit der ausbildung fertig). so ganz kann ich das immer noch nicht realisieren und als ich dann den herzschlag von meinem baby auf dem monitor gesehen habe fand ich das unfassbar. ich war geschockt und gerührt. bin total durcheinander. eigentlich habe ich einen abbruch vor aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
kann mir von euch vielleicht jemand ein paar ratschläge geben oder sowas in der art??

Mehr lesen

8. Mai 2010 um 23:03

Das ist
eine Frage die man sich nur selbst beantworten kann...man muss auf sein Herz hören. Ich habe meine erstes Kind ganz alleine bekommen und als dieser 2 war einen tollen mann kennengelernt.Wir bekommen jetzt ein gemeinsames Kind. Ziehen auch zusammen etc.
Ich habe damals auch drüber nachgedacht,aber wenn ich mir überlegt habe das Kind wegmachen zu lassen war ich totunglücklich. Als ich mich für mein Kind entschieden habe ging es mir besser und ich habe es keinen Tag bereut. Er wird nächsten Mittwoch 3 Jahre alt.

Bussi
Evelyn

Gefällt mir
8. Mai 2010 um 23:12

Ashleymaus1
ja, mit drei wochen ist der herzschlag da

höre auf dein herz und bekomme dein kind,
probleme können beseitigt werden,
aber ein kind soll am leben bleiben dürfen
viel mut und es gibt hilfen

Gefällt mir
9. Mai 2010 um 9:06

Ratschläge kann man hier
schwer geben, im grunde bist es du um die es geht. Ein Kind ist das schönste das einer Frau passieren kann , aber es stellt auch dein leben komplett auf den Kopf.

Nichts ist mehr so wie es früher war. es gibt Frauen die sind runhum glücklich ohne Kind andere sehen die erfüllung darin.

Du hast ja noch etwas zeit , wenn dich deine Eltern mitunterstützen kannst du es packen. Jedefalls solltest du bald mit ihnen reden, zusammen ist man stärker.

Ob dein freund jetzt mitzieht oder nicht , spielt jetzt nicht so die große Rolle, so wie es scheint hat er ja selbst probleme.

Da du eine abgeshclossene Ausbildung hast ist schon mal eine solide basis für dein leben auf die du später in 2-3 jahren wieder zurückgreifen kannst.

Hör in dich hinein und wenn du dich erleichtert fühlst nachdem du dich entshcieden hast dann wirst du wissen es war das richtige.

Man meint immer man kann nicht entscheiden aber wenn es soweit ist, dann weiß man 100 % das ist das richtige für mich.

alles gute

Gefällt mir
9. Mai 2010 um 15:53

Ashlexmaus1
Hallo Ashleymaus1,
dass Du gerade total durcheinander bist ist logisch. Denn es ist notvoll zu wissen sich vom Erzeuger getrennt zu haben, und dann schwanger zu sein. Aber als Du den Herzschlag Deines Babys gesehen hast, fandest Du dies unfassbar. In dem Moment hat doch Dein Herz angefangen, für dieses Kind zu schlagen? Höre auf Dein Herz, denn die vielen logischen Argumente des Verstandes zählen nach einer Abtreibung meist wenig, wenn das Herz weh tut (vor-abtreibung.de, Seite Risiken).
Es kann nicht darum gehen, was Du machen sollst. Sondern was Du machen möchtest. Denn Du bist die Mutter und das Kind wohnt in Dir. Es geht darum, dass Due ine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jarhen stolz sein kannst.Starre nicht auf die Schwierigkeiten, denn für alles gibt es eine Lösung, auch wenn sie erst gefunden werden muß. Gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, damit Dein Leben wieder eine Perspektive bekommt. Denn nichts brauchst Du jetzt nötiger.
Für Dich gilt Mutterschutzgesetz 9, welches besagt, dass ab dem Moment wo Du eine Schwangerschaftsbescheinigung Deinem Arbeitgeber Du abgibst, Du unkündbar bist während der Schwangerschaft und 4 Monate danach.
LG Itemba

Gefällt mir
11. Mai 2010 um 13:35
In Antwort auf yelena_12119032

Das ist
eine Frage die man sich nur selbst beantworten kann...man muss auf sein Herz hören. Ich habe meine erstes Kind ganz alleine bekommen und als dieser 2 war einen tollen mann kennengelernt.Wir bekommen jetzt ein gemeinsames Kind. Ziehen auch zusammen etc.
Ich habe damals auch drüber nachgedacht,aber wenn ich mir überlegt habe das Kind wegmachen zu lassen war ich totunglücklich. Als ich mich für mein Kind entschieden habe ging es mir besser und ich habe es keinen Tag bereut. Er wird nächsten Mittwoch 3 Jahre alt.

Bussi
Evelyn

Also..
wenn du so früh nicht schwanger werden wolltest, wie bist du es dann geworden.
Wie unwissend muss man sein um nicht zu wissen, was passiert, wenn man nicht verhütet.
Sorry aber dafür habe ich kein Verständnis.
Du solltest dich aber mal an ProFamilia wenden, die können dich sicher beraten.

Viel Glück!

Gefällt mir
11. Mai 2010 um 21:53

Hallo du,
stehst du noch ganz unter schock über die neue nachricht ...? wie geht es dir denn?
wahrscheinlich trägst du alle deine gedanken im moment noch allein mit dir herum... oder vielleicht hast du ja mittlerweile deine eltern eingeweiht?
du weißt ja noch gar nicht so lang von deinem baby, und es braucht oft ein bisschen zeit, bis sich die neuigkeit setzt und du dir dein künftiges leben mal in allen varianten ausgemalt hast. klar..., ist gerade nicht einfach kurz nach der trennung von deinem freund. aber du stehst ja fest im leben, hast eine abgeschlossene ausbildung und einen job. das ist super!
es ist gut, dass du am überlegen und abwägen bist und nach lösungen suchst.
lass dich bei deiner entscheidung ruhig von jemand erfahrenem und unabhängigem begleiten, denn das hilft, alles wichtige wirklich von außen in den blick zu nehmen. z.b. bei der beratung profemina.de, da hast du gleich eine beraterin am telefon. und du kannst alles aussprechen, was dir auf dem herzen liegt. die stelle kann ich dir sehr empfehlen. ich weiß, dass die beraterinnen sich voll einsetzen, um mit dir und für dich eine gute lösung zu finden, mit der du zufrieden leben kannst.
und das wünsch auch ich dir. lass mal wieder von dir hören... glg mirjana

Gefällt mir
16. Mai 2010 um 22:15

Immer noch keine lösung in sicht
so recht weiß ich immer noch nicht weiter. größtenteils bin ich jetzt gegen eine abtreibung aber das finanzielle macht mir umso mehr sorgen und auch ob ich die verantwortung für immer dann übernehmen könnte.

Gefällt mir
16. Mai 2010 um 22:28
In Antwort auf houda_12835432

Immer noch keine lösung in sicht
so recht weiß ich immer noch nicht weiter. größtenteils bin ich jetzt gegen eine abtreibung aber das finanzielle macht mir umso mehr sorgen und auch ob ich die verantwortung für immer dann übernehmen könnte.

Bist du denn schon...
in einer Beratungsstelle gewesen und hast dich genau erkundigt, welche finanzielle Hilfen du als junge Mami zu erwarten hast? Gerade wenn dir das solche Sorgen machst, solltest du dir da möglichst viel Klarheit und Information beschaffen. Vielleicht macht das für dich die Entscheidung ja auch leichter
Liebe Grüße!

Gefällt mir