Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kind bekommen ja oder nein ???!!!

Kind bekommen ja oder nein ???!!!

30. Januar 2008 um 14:58 Letzte Antwort: 30. Januar 2008 um 15:57

Hallo Ihr lieben,

ich bitte euch mal um eure Meinung:

Mein Freund ( 34 ) und ich ( 27 ) sind nun seit ca. 6,5 Jahren zusammen und wohnen mit unserem Hündchen seit ca. 3,5 Jahren in einer gemeinsamen 4-Zimmer Wohnung. Am Freitag hat mir mein Freund auf meiner Geburtstagsparty einen Antrag gemacht. Hab natürlich ja gesagt.

Wir wünschen uns mittlerweile beide Nachwuchs. Da wir aber beide alles in sicheren Tüchern haben wollen, sind wir im Moment alles so ein bißchen am durchkalkulieren. Sollten wir ein Kind bekommen, würde nämlich mein Freund zu Hause bleiben. Ich verdiene einfach mehr wie er und deshalb wär uns diese Lösung am liebesten. Ich würde dann eben nur während des gesetzlichen Beschäftigungsverbotes zuHause bleiben und dann Vollzeit wieder arbeiten gehen. Ich habe irgendwie dann nur Bedenken, dass das Kind dann keine Bindung zu mir aufbaut. Bin ja dann immer erst gegen 17:00 Uhr wieder daheim. Hat da schon jemand Erfahrung von euch mit gemacht?? Brauch da echt eure Meinungen!

Ich finde es persönlich sehr traurig, dass man sich heutzutage fragen muss ob man sich überhaupt ein Kind finanziell leisten kann!! Aber man will ja auch einen gewissen Standart für das Kind halten und nicht auf jeden Cent achten müssen. Und bei unserer finanziellen Situation wäre es echt günstiger wenn ich weiter arbeite.

Was denkt ihr???

Mehr lesen

30. Januar 2008 um 15:05

Huhu
Hi Brinakira,

bevor ich schwanger war, habe ich genauso gedacht wie du. Schön weiter arbeiten gehen und Omas & Co. machen fein das Kind groß. Meine Einstellung hat sich schlagartig geändert, als ich schwanger war. Man hat sofort ein anderes Verantwortungsgefühl in sich. Wenn du mehr verdienst als dein Mann, bedenke, dass du auch mehr Elterngeld bekommen würdest wenn du ein jahr zuhause bleibst. Ist echt nicht wenig, - und meiner Meinung nach, reicht es. Ich bin schon der Meinung dass die ersten Monate für Mutter und Kind total wichtig sind. Das wird dir dein Gefühl aber sicher schon sagen, wenn du Schwanger bist ...

LG
Softi

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:05

Ich finde es toll!
daß du dir soviele gedanken machst!
haben wir nämlich auch gemacht
ich denke aber, daß das kein problem ist, das kind baut ja auch normalerweise zum papa einen bezug auf, auch wenn der arbeiten geht. wir wollen es übrigens genauso machen wie ihr! nur können wir, da wir beide tolle jobs haben, das ganze ziemlich flexibel gestalten...
ich glaube ihr wärt tolle eltern, soviel wie ihr nachdenkt kann das nur toll werden!

also ran an den mann!

misswyoming 17+5

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:10

...
Du bekommst doch Elterngeld und Kindergeld...es ist zwar nicht dein volles Gehalt, aber wenn du ausreichend verdienst kommt man da schon im Normalfall mit hin...dafür lohnt sich Elterngeld für Berufstätige ja...

Ich hab immer gesagt, ich kann ohne Arbeit nicht leben... aber man soll sich das alles nicht so einfach vorstellen...ich bin zwar auch direkt nach Geburt wieder zur Uni gegangen, hab nur 14 Tage ausgesetzt, aber gerne habe ich das nicht getan und werde es jetzt bei meinem zweiten Zwerg gar nicht mehr machen...

Man kann sich im Vorfeld nicht vorstellen, was es bedeutet "Mama" zu sein...für die einen ist es einfacher, die anderen möchten sich gar nicht mehr vom Nachwuchs trennen..und ich merke schon, dass der Partner, der die meiste Zeit mit dem Baby zusammen ist, auch die intensivere Beziehung hat... die Zeit, die wir im Urlaub z.B. zusammen verbrachten ist nicht vergleichbar mit der Zeit, in der ich arbeiten/studieren gewesen bin...daher würde ich mir um die Arbeit eher später Gedanken machen, sofern man es sich finanziell leisten kann...

LG Sterntaler & Henry (10 MOnate) & Babyboy inside (24.SSW)

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:15

Warum nicht?
Ich würde gerne selber arbeiten, aber bei uns paßt es halt besser, wenn ich zu Hause bleibe. Werde nach 4 Monaten wieder 50% arbeiten. Ich glaube nicht, daß die engere Bindung, die Dein Freund dann hat, viel ausmacht, das ist ja nicht in Stein gemeißelt. Und die Woche hat ja auch mehr als die 40 Arbeitsstunden...

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:16

Ich kann dich...
...so gut verstehen. Uns geht es genauso, aber ich bin auch noch selbständig. es zerreist mir aber jetzt schon das herz wenn ich daran denke 4 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten zu gehen (und bei mir ist es nur stundenweise). Eigentlich müsstet ihr aber mit Elterngeld+Kindergeld und die erste Zeit Mutterschaftsgeld hinkommen. Ich denke die Zeit mit deinem Kind gibt Dir KEINER zurück...
Alles Gute!!
Tusnellschen
19+0

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:31
In Antwort auf minou_12848742

Ich kann dich...
...so gut verstehen. Uns geht es genauso, aber ich bin auch noch selbständig. es zerreist mir aber jetzt schon das herz wenn ich daran denke 4 Wochen nach der Geburt wieder arbeiten zu gehen (und bei mir ist es nur stundenweise). Eigentlich müsstet ihr aber mit Elterngeld+Kindergeld und die erste Zeit Mutterschaftsgeld hinkommen. Ich denke die Zeit mit deinem Kind gibt Dir KEINER zurück...
Alles Gute!!
Tusnellschen
19+0

Hmmmmm...
....irgendwie bin ich jetzt immernoch nicht weiter.

Ich meine was noch recht praktisch ist, meine Arbeitsstelle liegt ca. 10 Minuten von zu Hause aus entfernt. Das heißt, wenn was ist, dann kann ich in meiner Pause für ne Stunde heim. Andererseits ist das natürlich bissel problematisch wenn ich stillen will. Kann ja nicht fünf mal am Tag nach Hause.

Oh je, das heisst wohl noch länger kopfzerbrechen! Grrrrr.....Haarerauf...

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:40

@ Saskia
Ich bin auch zu 1000% davon überzeugt, dass mein Männe ein ganz ganz toller Papi sein wird! Aber du hast wirklich recht mit dem schlechten Gewissen. Hm, mit den Arbeitszeiten müsst ich dann mal mit meinem Chef klären. Der ist ein ganz netter und ich glaube der legt mir da keine Steine in den Weg. Wie machst du das denn dann mit dem stillen? Pumpst du ab?

Gefällt mir
30. Januar 2008 um 15:57

Ich kann nicht von mir selber reden...
...aber ein Kollege von mir blieb auch ein Jahr zu Hause. Er erzählte mir mal irgendwann, dass er immer, wenn die Mama um 5 heimkam, abgeschrieben war, ich denke, wenn die Liebe zueinander da ist ist es wurscht, wer daheim bleibt...

LG
Crimula

Gefällt mir