Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kind 5j und immer noch stillen

Kind 5j und immer noch stillen

20. Dezember 2007 um 12:07 Letzte Antwort: 20. Dezember 2007 um 16:20

Es kommt gleich bei punkt12 RTL ein beitrag über eine mutter die ihre beiden sohne 5j und 3j beide noch stillt....

wie ist eure meinung dazu????

Mehr lesen

20. Dezember 2007 um 12:08

Also
ich kann nur mal wieder sagen
OHNE WORTE



irgendwann ist mal gut oder?!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:09

Widerlich.
Das finde ich echt widerlich!!!!!!!!!!!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:11

...
Total ekelhaft....hallo?? da bekommt das kind ja nen voll schaden...

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:12

Habs auch gerade gesehen....
würde mir im traum nicht einfallen, solange an meinem busen rumnuckeln zu lassen...irgendwann ist auch mal gut....

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:13

-
Ich frage mich wirklich, was das soll! Steht die Mutter drauf?
Ich meine, für die Kinder ist es absolut nicht mehr nötig, sondern psychisch sogar schädlich!
Das grenzt ja an Kindesmissbrauch

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:17

Haha
wenn der jung ins alter kommt wo er sich für mädchen interessiert und seine erte freundin hat.... dann greift er sich bestimmt gleich ihr brust und fängt an zu saugen wie doof und da da nicht raus kommt macht er schluss versteht die welt nicht mehr und wird schwul weil frauen ihm nicht das geben können was er gerne hätte

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:18

Finde
ich total unnötig und abartig. Ich meine, wenn das ne Mutter von son Urvölkern macht, ok. Aber in unserer zivilisierten Welt. Das Kind hat ja auch nur noch mit der Brust gespielt und rumgenuckelt. Mit Ernährung hat das nichts mehr zu tun.

LG Freggelcom1 37+0

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:30

Die
sind warscheinlich nach jahrelagem auslutschen so geschrumpelt, kein wunder

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:32
In Antwort auf zilpah_12148129

Also
ich kann nur mal wieder sagen
OHNE WORTE



irgendwann ist mal gut oder?!

...
lacht sich hier grad krumm und schief@eure antworten. ja ich sehe das ähnlich. wenn die kinder bald in die schule kommen wird doch losgetuschelt:" sind das nicht die kinder die noch an der brust hängen?" usw.
aber am schlimmsten ist es es wenn diese kinder von den anderen kindern gehänselt werden. und man weiss ja "KInder sind da grausam"

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:33

Abartig
war das aber richtig! Mich hat das auch total angewidert ich finde so große Kinder gehören nicht mehr an die Brust

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:34

Habs auch gerade gesehn...
ich kann nur sagen: EKELHAFT! bin ganz entsetzt vor dem fernseher gesessen...
kann das überhaupt nicht verstehen u. find es eigentlich echt schon pervers!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:41

HI MÄDELS!!!!!!!!!!
also dazu muss ich echt auch was schreiben:
ich finde das sieht richtig pevers aus und außerdem sollte man doch auch an die kinder denken-die werden bestimmt später mal geärgert oder bald wenn der ältere in die schule geht....nur weil die mama nicht los lassen kann darf sowas doch nicht sein...dann hat sie auch noch gesagt das sie aufhören wird wenn die kinder es wollen-die kapiert wohl nicht das es für ihre kinder normal ist und es dann doch noch lange warten kann bis sie es nicht mehr wollen....man sollte es ihr verbieten...
schönen tag noch ech süßen!!!

angi+laura 33ssw

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:41

Sorry aber
... was glaubt ihr weas die ursprünglichste nahrung fuer kleinkinder seit 100000 den jahren ist?
das mit den abstillen nach max 1 jahr ist ja erst seit 100 jahren modern.. seitdem es die möglichkeiten dafuer gibt, aber bei natuervoelker ist 3 jahre immer noch normal.. macht auch sinn denn wenn man bedenkt dass das stillen der natuerlichste empfängnisschutz ist (ausserdem irrsinning nahrhaft fuers kind und ein guter imunschutz) und man so 3 jahre zeit hatte nur ein kind zuernaehren, bis das naechste kam das eine schon ganz eigenstaendig war und laufen und ahrte kost essen konnte konnte..

ich persoenlich bin froh, dass es nicht mehr notwendig ist so lange zu stillen und hab das auch nicht vor
aber ich finds ein bisserl ignorant von euch darueber zu urteilen und es als pervers darzustellen-
menschen sind immerhin auch "saugetiere" falls ihr das nicht vergessen habt

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:55
In Antwort auf wibeke_12950681

Sorry aber
... was glaubt ihr weas die ursprünglichste nahrung fuer kleinkinder seit 100000 den jahren ist?
das mit den abstillen nach max 1 jahr ist ja erst seit 100 jahren modern.. seitdem es die möglichkeiten dafuer gibt, aber bei natuervoelker ist 3 jahre immer noch normal.. macht auch sinn denn wenn man bedenkt dass das stillen der natuerlichste empfängnisschutz ist (ausserdem irrsinning nahrhaft fuers kind und ein guter imunschutz) und man so 3 jahre zeit hatte nur ein kind zuernaehren, bis das naechste kam das eine schon ganz eigenstaendig war und laufen und ahrte kost essen konnte konnte..

ich persoenlich bin froh, dass es nicht mehr notwendig ist so lange zu stillen und hab das auch nicht vor
aber ich finds ein bisserl ignorant von euch darueber zu urteilen und es als pervers darzustellen-
menschen sind immerhin auch "saugetiere" falls ihr das nicht vergessen habt

...
Stillen ist KEIN empängnisschtz, und auch die immunstoffe sind nach einem halben jahr nicht mehr in der Muttermilch!!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 12:56

Meine güte
das ist wahrscheinlich eine mediengeile hippiefrau-
was ich nicht ok find ist dass sie mit sowas intimen an die medien geht.. und ja.. meiner meinung nach ist das fuer 5 jahrige nicht normal

ABER dass sie in russland frauen sofort anch der geburt die babies weggenommen haben und mit trockenmilch und wasser gefuettert haben find ich genauso schlimmm...

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:02
In Antwort auf wibeke_12950681

Sorry aber
... was glaubt ihr weas die ursprünglichste nahrung fuer kleinkinder seit 100000 den jahren ist?
das mit den abstillen nach max 1 jahr ist ja erst seit 100 jahren modern.. seitdem es die möglichkeiten dafuer gibt, aber bei natuervoelker ist 3 jahre immer noch normal.. macht auch sinn denn wenn man bedenkt dass das stillen der natuerlichste empfängnisschutz ist (ausserdem irrsinning nahrhaft fuers kind und ein guter imunschutz) und man so 3 jahre zeit hatte nur ein kind zuernaehren, bis das naechste kam das eine schon ganz eigenstaendig war und laufen und ahrte kost essen konnte konnte..

ich persoenlich bin froh, dass es nicht mehr notwendig ist so lange zu stillen und hab das auch nicht vor
aber ich finds ein bisserl ignorant von euch darueber zu urteilen und es als pervers darzustellen-
menschen sind immerhin auch "saugetiere" falls ihr das nicht vergessen habt

Sorry
aber erstmal informieren...
der beitrag strotzt vor fehlern.. es gibt keinen empfängnisschutz...

und darüber hinaus... die naturvölker machen das, weil sie MÜSSEN udn es nichts anders zu essen gibt... das ist eine reine armutsfrage... den kindern geht es schlecht dabei... ab ca dem 6. lebensmonat haben die kinder kein müttleriches eisen mehr im blut, in der muttermilch ist auch keines drin... die kinder werden zwangsläufig anämisch.

udn muttermilch reicht auch längst nicht mehr, um die kidner hinreichend zu ernährend... die mütter machen das nur aus einer zwangslage heraus... die kinder krigen dann besser unzureichene muttermilch als gar nichts.


und JA wir sind säugetiere, aber JEDES Säugetier beißt und schubst seine jungen weg SOBALD sie feste nahrung essen können udn das ist bei einem menschlichen kind mit einem jahr sicher erreicht... alles darüber IST faktisch absolut unnatürlich!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:06

Stillen ist ein heikles Thema
die Diskusionen über das Stillen arten meistens aus und man kommt nie auf einen Nenner.

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:11
In Antwort auf wibeke_12950681

Sorry aber
... was glaubt ihr weas die ursprünglichste nahrung fuer kleinkinder seit 100000 den jahren ist?
das mit den abstillen nach max 1 jahr ist ja erst seit 100 jahren modern.. seitdem es die möglichkeiten dafuer gibt, aber bei natuervoelker ist 3 jahre immer noch normal.. macht auch sinn denn wenn man bedenkt dass das stillen der natuerlichste empfängnisschutz ist (ausserdem irrsinning nahrhaft fuers kind und ein guter imunschutz) und man so 3 jahre zeit hatte nur ein kind zuernaehren, bis das naechste kam das eine schon ganz eigenstaendig war und laufen und ahrte kost essen konnte konnte..

ich persoenlich bin froh, dass es nicht mehr notwendig ist so lange zu stillen und hab das auch nicht vor
aber ich finds ein bisserl ignorant von euch darueber zu urteilen und es als pervers darzustellen-
menschen sind immerhin auch "saugetiere" falls ihr das nicht vergessen habt

Und wieder das late Ammenmärchen,
daß man während der Stillzeit nicht schwanger werden kann.

Der Beweis, daß es nicht so ist, heißt Pia, 12 Jahre und ist die Tochter von meinem Freund...

er hatte das auch geglaubt, wie auch die MUtter...

*kopfschüttel*

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:16

Prolaktin
ist ein hormon das beim (INTENSIVEN) stillen ausgeschüttet wird und den eisprung verhindert.. wenn man aber ab 6 monaten schon zufuettert ist das halt nicht mehr intensiv fuer die eisprung blokade und man kann wieder fruchtbar sein..
aber früher ( bis vor 150 jahren, also noch vor milupa brei und co) gabs halt nur die alternative ganz stillen oder ganz feste nahrung

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:24
In Antwort auf ksenia_12176576

Sorry
aber erstmal informieren...
der beitrag strotzt vor fehlern.. es gibt keinen empfängnisschutz...

und darüber hinaus... die naturvölker machen das, weil sie MÜSSEN udn es nichts anders zu essen gibt... das ist eine reine armutsfrage... den kindern geht es schlecht dabei... ab ca dem 6. lebensmonat haben die kinder kein müttleriches eisen mehr im blut, in der muttermilch ist auch keines drin... die kinder werden zwangsläufig anämisch.

udn muttermilch reicht auch längst nicht mehr, um die kidner hinreichend zu ernährend... die mütter machen das nur aus einer zwangslage heraus... die kinder krigen dann besser unzureichene muttermilch als gar nichts.


und JA wir sind säugetiere, aber JEDES Säugetier beißt und schubst seine jungen weg SOBALD sie feste nahrung essen können udn das ist bei einem menschlichen kind mit einem jahr sicher erreicht... alles darüber IST faktisch absolut unnatürlich!

Hab nichts anderes behauptet
als das es nicht anderes gibt bei naturvölkern..und dass ich froh bin dass ich mein knd nicht so lang stillen muss..
zufällig hab ich das thema aber studiert und WEISS dass stillen bis 2 jahre bis vor 150 jahre normal war.. bzw die die es sich leisten konnten hatten ammen (was aber gan ganz schlecht war)

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:41

Ich finde es...
... einfach nur ekelhaft!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 13:53
In Antwort auf wibeke_12950681

Hab nichts anderes behauptet
als das es nicht anderes gibt bei naturvölkern..und dass ich froh bin dass ich mein knd nicht so lang stillen muss..
zufällig hab ich das thema aber studiert und WEISS dass stillen bis 2 jahre bis vor 150 jahre normal war.. bzw die die es sich leisten konnten hatten ammen (was aber gan ganz schlecht war)

Nee
ersten gehts auch bei dir nur um bis zum zweiten lebensjahr und zweitens wars auch damals nicht normal bis zum zweiten lebensjahr VOLL zu stillen...

und selbst wenn dem so gewesen wäre... man WEISS heute, dass es ungesund ist... die kindersterblichkeit war mit sicherheit auch wegen der hohen anämie damals höher...den kindern fehlen alle möglichen wichtigen stoffe... so perfekt die muttermilch für einen säugling ist, so unzureichend ist sie für ein kind ansotatt vollwertiger nahrung.

also von daher finde ich es einfach völlig unpassend zu sagen, übermäßig langes stillen sei normal oder gar gesund...

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 14:40

...
Habs zwar nicht geguckt, aber sowas kam schon einmal im TV, da war das Kind allerdings bereits 8!! Jahre alt (ein Mädchen). Ich finds einfach nur widerlich, sorry..

LG

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 14:45

Ich habe den Beitrag
zwar nicht gesehen aber ich finde es wirklich abartig. Am krassesten finde ich dann ja noch wenn das Kind dann selbst zur Mutter geht, Pulli hochzieht, BH runterzieht und an der Brust nuckelt. Ich meine hallo? Man ist doch kein Selbstbedienungsladen. Ich finde das geht definitiv zu weit. Mag sein, dass es Leute gibt die das gut finden, aber ich gehöre da definitv nicht dazu. Ich möchte mein Kind, wenn es auf der Welt ist auch stillen, aber ganz sicherlich nicht so lange. Ich denke ein halbes Jahr stillen ist ein gutes Maß.

LG

Kerstin 18. SSW

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 15:46

Hihi
kennt jemand die komedie serie little britain?
da gibts einen sketch mit einem 30 jaehrigen, der seinen eltern seine verlobte vorstellt..auf jedenfall kriegt er auch noch die brust seiner mutter-
ziemlich krass, englischer humor halt.

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 16:20

Also
ich habs nicht studiert und finds nur noch pervers.
Bestimmt eine Nymphomanin, also normal ist das NICHT

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers