Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / KfZ Mechanikerin und schwanger?

KfZ Mechanikerin und schwanger?

8. März 2013 um 1:16

Hallo!

Meinebeste Freundin ist KfZ Mechanikerin und im 5. Monat schwanger. Sie arbeitet in der Werkstatt. Sind der Lärm und die Abgase nicht schädlich? Was haltet ihr davon? Ich bin in den Schwangerschaften Hausfrau gewesen und habe nur beim 1. Kind tageweise eine sitzende Tätigkeit ausgeübt.

Lg Henrike

Mehr lesen

8. März 2013 um 7:58

Gutem morgen,
Bin selbst KFZ'lerin...
Und normalerweise wandert man da sofort ins Beschäftigungsverbot!

Ist meine 2. Schwangerschaft und bin diesmal genauso wieder zuhause wie in der ersten...
Ich fände es auch einfach nur Verantwortungslos so in der Werkstatt zu stehn!
Es fängt bei den Abgasen an und hört bei der rutschgefahr durch Öl etc auf, und garnich zu reden von dem schweren Zeig was zu schleppen ist den ganzen tag!
Zumal es mit bauch glaube ich auch einfach schwer machbar ist .

Ich liebe meinen Job und bin echt mit Herzblut dabei, aber das muss ja ehrlich nich sein...
Einem selber wegen und vor allem wegen dem Wurm!!!
Einfach mal KK anrufen und mit Frauenarzt reden dann sollte dass alles kein Problem sein.

Nur schon iwie seltsam dass der Arbeitgeber da noch selber drauf kommt...
Bei mir ging die Initiative nämlich von ihm aus!

Arbeitet sie denn wirklich noch in der Werkstatt aktiv mit, oder würde sie umgesetzt?

Vielleicht könnte ich Dir ein wenig helfen...
LG sine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 8:09
In Antwort auf sinegravitate

Gutem morgen,
Bin selbst KFZ'lerin...
Und normalerweise wandert man da sofort ins Beschäftigungsverbot!

Ist meine 2. Schwangerschaft und bin diesmal genauso wieder zuhause wie in der ersten...
Ich fände es auch einfach nur Verantwortungslos so in der Werkstatt zu stehn!
Es fängt bei den Abgasen an und hört bei der rutschgefahr durch Öl etc auf, und garnich zu reden von dem schweren Zeig was zu schleppen ist den ganzen tag!
Zumal es mit bauch glaube ich auch einfach schwer machbar ist .

Ich liebe meinen Job und bin echt mit Herzblut dabei, aber das muss ja ehrlich nich sein...
Einem selber wegen und vor allem wegen dem Wurm!!!
Einfach mal KK anrufen und mit Frauenarzt reden dann sollte dass alles kein Problem sein.

Nur schon iwie seltsam dass der Arbeitgeber da noch selber drauf kommt...
Bei mir ging die Initiative nämlich von ihm aus!

Arbeitet sie denn wirklich noch in der Werkstatt aktiv mit, oder würde sie umgesetzt?

Vielleicht könnte ich Dir ein wenig helfen...
LG sine

...
Für Rechtschreibfehler haftet mein Handy, SRY

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2013 um 15:44

Vielen Dank für die Antwort
Vielen Dank für deine informative Antwort!

Ich glaube ich habe da was falsch verstanden. Habe sie voehin besucht. Sie arbeitet jetzt im Bereich Autoannahme. Übernimmt die Autos und fährt sie dann in den Hof zu den Kollegen.Sie macht das auf eigenen Wunsch so. Ihr Chef hat ihr woh lals er mitbekommen hatte das sie schwanger sei prompt Werkstattverbot gegeben und da sie anfangs öfters dagegen verstossen hat, hat sie wohl eine Abmahnung bekommen und wurde zur Belehreung zum BG? Arzt geschickt. Autofahren darf sie wohl auf dem Firmengelände bis in etwa 7.-8. Monat und auf eigene Verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen