Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kennt sich jemand mit feiner Bratwurst (roh) aus??

Kennt sich jemand mit feiner Bratwurst (roh) aus??

18. März 2009 um 14:21

Hallo!

Ich esse für mein Leben gerne feine Bratwurst, aber nicht gebraten, sondern roh. Am besten schmeckt sie mir, wenn ich sie auf das Brot schmiere oder aus der Haus rauslutsche.

Nun hatte ich heute mittag so Lust auf diese Bratwurst, dass ich mir damit auch ein Brot gemacht hab. Mein Freund war dann entsetzt und hat gemeint, die ist ja roh, das sollst du ncith essen.

Aber da ich mich jetzt 27 Jahr nicht mit Toxoplasmose angesteckt habe, und ich hab immer viel roh gegessen, dann werd ich das doch von dem einen mal auch nicht, oder?

Wie sieht ihr das?? Soll ich mir jetzt Gedanken machen?? Darf ist den kleinen Ring zu Ende essen oder sollte ich es lieber lassen

Danke schonmal für eure Antworten!

Mehr lesen

18. März 2009 um 14:30

Danke...
dachte ich mir auch schon. Bin jetzt in der 10. SSW und mittlerweile denke ich,dass es soviele gesunde Kinder gibt, dessen Mütter nicht mal wußten, dass sie schwanger sind. D.H. die haben auch alles gegessen.

Mozarella, Salami und Schinken ess ich auch. Hatte auch gestern und heute ein Leberwurstweck gegessen. Gut das mach ich jetzt selten, wg zu viel Vitamin A.

Dachte auch, dass feine Bratwurst nciht ganz roh sein kann. Sie liegt ja auch in der Metzgerei bei Wurst und nciht bei Fleisch, deshlab bin ich echt verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 15:59

Ich wieder!
Hab gerade mal meinen Chef gefragt, der meint, die Wurst wäre bereits gekocht. Aber im Internet steht, sie sei roh. Weiß sonst noch jemand, ob sie nun roh oder nciht roh ist????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 20:35

Brrrrrrrrrrr
Ungebratene Bratwurst.... Da schüttelt es mich ja Aber stimmt schon - wenn die Bratwurst nicht gebraten ist, ist sie trotzdem nicht mehr roh.

Ich esse auch alles Außer Tartar... Aber das mag ich sowieso nicht.... Salami, sämtliche Käsesorten, Schinken etc. Hatte 26 Jahre keine Toxoplasmose oder Listeriose, also ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich es jetzt bekomme. Halte nix davon, sich zu sehr verrückt zu machen. Wenn man sich alles verkneift, ist man doch schlecht drauf (zumindest ich ) und das ist auch nicht gut fürs Baby... Außerdem werden Lebensmittel doch alle streng kontrolliert....

Klar sollte man nicht leichtsinnig sein, aber zur Zeit unserer Mütter wurde um die Esserei nicht so ein Zauber gehalten. Und ich bin auch gesund, wie die meisten anderen meiner Generation auch. In ein paar Jahren dürfen Schwangere sich bestimmt nur noch von Pilen ernähren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 20:53

Wenns schmeckt
puhh.... rohe feine bratwurst... aber wenn dus magst
ich mag nur gebratene und grob muessen sie sein
als ich schwanger war, stand ich voll auf kalbsleberwurst
find ich heut voll eklig
mein arzt hat gemeint, rohes fleisch und so, sei tabu fuer schwangere!!!
aber ich hab mich auch net dran gehalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 13:21

Nicht auf alles verzichten...
...aber ich persönlich würde auf rohes fleisch und rohen fisch defintiv verzichten. alleine schon wegen dem risiko. es ist nun mal so, dass durch rohen fisch und fleisch erreger von toxoplasmose übertragen werden können was schädlich für dein baby ist. natürlich ist das nicht zu 100% bei jedem rohen essen nun so aber es kann sein. ob eine zukünftige mutti mit diesem risiko leben möchte, bleibt jeder selbst überlassen. ich würds jedenfalls nicht drauf anlagen, da ich schon eine fg hatte und dies kein schönes gefühl ist.

ebenso rohe eier sind für mich tabu aufgrund von salmonellen was tödlich fürs baby enden kann. gerade erst diese woche stand in der zeitung, dass edeka ihr mett aus dem gut&güsntig angebot zurück ruft aufgrund von nachgewiesenen salmonellen. wenn die produkte doch wirklich alle soooo streng kontrolliert sind, wie konnte dann dieses mett bis in den kühlschrank von uns käufern gelangen? und was wäre letztendlich passiert , wenn ich sie gegessen hätte?

vielleicht konnte ich euch helfen!

lg, dine (mit muckel 5+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 14:16

Danke
Ihr habt wirklich recht.

Ist das nicht komisch. Wenn ich ein Leberwurstweck esse und ein Glas Cola trinke, dann geht es mir den ganzen Tag gut.

Und wenn ich das nicht tue, dann muss ich mich ständig übergeben. Irgendwie hat das auch was mit dem Wasser zu tun,das ich trinke. Obwohl ich verschiedene Sorten schon getestet habe, kommts mir hoch. Probier es mal künftig mit Apfelschorle, vielleicht ist das besser. Hab nämlich Angst, dass ich zuwenig trinke, weil ich ja so oft mich übergeben muss.

Leber sollte man ja in der SS meiden, da dort viel Vitamin A drin ist, was dem Baby schadet. Das ess ich auch nicht. Aber ich denke, wenn ich mal ein Weck mit Leberwurst esse, dann ist das doch auch nicht schlimm,oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 17:12

Ich weiß ja nicht...
...was daran nicht zu verstehen ist dass in jeder x-beliebigen rohen wurst toxoplasmose-erreger vorhanden sein "könnten". also auch in der die ihr gerade gegessen habt oder essen wollt. ich würde da definitiv nicht reinbeißen können, wenn ich das nicht wüsste und ich würde das auch nicht verantworten wollen meine ss damit zu riskieren bzw. mein kind zu gefährden. nur weil es viele schwangere gibt die rohes gegessen haben und wo nichts passiert ist, die haben dann eben glück gehabt. heißt aber auch, dass die nächste pech haben könnte.
wie gesagt müsst ihr selber wissen aber dann frag doch bitte nicht im nächsten beitrag ob du eine weck mit leberwurst essen darfst. möchtest du in dem moment hören. ja, mach. darfst du!
um dein gewissen zu beruhigen es ohne bedenken essen zu dürfen? ich glaube die toxoplasmose-geschichte meiner vorrdernerin ist das beste beispiel um drüber nachzudenken

im übrigen werden toxoplasmose-erregerauch durch wind übertragen und können sich somit auch an obst + gemüse verbreiten. ein grund warum obst + gemüse immer abgewaschen werden sollte.

zitat von wissenschaftlern: auf rohes fleisch wie tatar, mett, hackepeter und halbgares fleisch verzichten, da es erreger von toxoplasmose enthalten kann. eine infektionskrankheit, die für das ungeborene lebensgefährliche oder lebenslange folgen haben kann. fleisch aso gut durchbraten, kochwurst statt wurst aus rohem fleisch (keine mett- oder teewurst, keine salami außer kochsalami). luftgetrockneter schinken wie parmaschinken gilt als unbedenklich. leber darf ab dem 3ten monat 125g pro woche verzehrt werden aufgrund des sehr hohen vitamin A gehalts.

ich glaube das reicht an infos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 17:28

SORRY!
hast recht, hab mich in dem moment auf das falsche bezogen, auf leberwurst. aber bezüglichem "rohem" (mett, teewurst) stimmts.
wie gesagt, sorry! werd schon selbst total bescheuert hier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club