Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kennt sich jemand mit beschäftigungsverbot?!?!

Kennt sich jemand mit beschäftigungsverbot?!?!

25. Januar 2010 um 14:43

hallo mädels,

ich brauche mal eure hilfe, hoffe, dass sich jemand auskennt....
ich bin bei 7+6. hatte bis jetzt viele probleme, weil es eigentlich zwillinge waren und eins hat es nicht geschafft
bin trotzdem sehr froh, dass es wenigstens ein baby geschafft hat. ich habe deswegen und aus anderen gründen, ganz schlimme krämpfe und wehenartige schmerzen nachts. ich wurde bis jetzt krank geschrieben, weil der arzt vermeiden möchte, dass es zur einer blutung kommt. die schmerzen sind echt grausam, aber ich halte es irgendwie aus, macht man ja gerne für sein würmchen. mein problem ist, dass ich nicht die ganze zeit krank geschrieben werden möchte (ich soll nur liegen, kein sex, kein vollbad, keine sauna etc.), weil ich dann nach 6 wochen von dern krankenkasse nur (ich denke) 67 % meines gehaltes bekomme und dann dementsprechend, wenn ich dann elterngeld bekomme, von 67% nur 70% elterngeld und da bleibt dann nichts übrig
ich bin teamleiterin von 3 teams und deswegen gibts wohl probleme mit dem beschäftigungsverbot meinte mein arzt. aber bei mir kommt es noch dazu, dass ich seit einem jahr einen bandscheibenvorfall an der halswirbelsäule habe (war als es los ging 3 monate krank geschrieben, wurde aber nicht operiert)und wenn die entzündung wieder schlimmer wird, hilft da nur cortison....
also kommt das auch dazu......

weiss jemand, ob ein bv für mich in frage kommt?

ich wäre um jeden rat und hilfe dankbar

lg
dani

Mehr lesen

25. Januar 2010 um 15:06

Also....
das mit dem BV ist so eine Sache.....
Eigentlich kannst Du ein BV nur bekommen, wenn Dein Arbeitsplatz mit der SS nicht vereinbar ist und dein AG dir keine andere Tätigkeit anbieten kann. Zb wäre das so, wenn Du zahnarzthelferin wärst , dann dürftest du nicht am Stuhl assestieren, aber den Empfang machen. Will der AG das nicht, kommt es zu einem BV, du bleibst zu Hause bei vollem Lohn und der AG bekommtt das Geld von der KK.
Hast Du jetzt aber eine Erkrankung, die im Zusammenhang mit der SS steht, darf eigentich kein Bv ausgesprochen werden.Da müsstest Du dann weiter krank geschrieben werden.
Ich habe auch ein BV. Ich arbeite in einer Grundschule und wollte mich nicht gegen Schweinegrippe impfen lassen. Desweitern habe ich keinen ausreichenden Röteln-Schutz. Meine Fä hat mir das BV vorgeschlagen, dann musste ich eine schriftl. Erklärung von meinem AG holen, das er mich nicht woanders einsetzen kann und dann habe ich ein befristetes BV bis 28.02. bekommen.Wie es danach weitergeht weiß ich auch noch nicht.
Ich weiß, das manche Ärzte das lockerer handhaben, aber wenn der AG das BV anfechtet und es war nicht gerechtfertigt in Bezug auf den Arbeitsplatz ist er regresspflichtig. Denn auch wenn der AG das Geld von der KK wieder bekommt, hat er evtl. doch Schäden durch neue Einarbeitung etc.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen...

Sandra
14 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 15:11

Habe nochmal gegoogelt....
Re: Beschäftigungsverbot??


ein Beschäftigungsverbot kann sowohl vom Arbeitgeber, oder als individuelles Beschäftigungsverbot auch von Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ausgestellt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie dazu beim Kompetenznetz NRW des Ministeriums für Arbeit und Soziales

unter der Internetadresse

http://komnet.nrw.de/

Wenn von den Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz eine Gefahr für die Mutter oder das Kind ausginge, dann kann ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. ("Ergeben sich während einer ohne Beschwerden mit Krankheitswert verlaufenden Schwangerschaft Umstände, die am Arbeitsplatz zu einer Gefahr für Mutter oder Kind führen, besteht Anspruch auf ein ärztliches Zeugnis nach 3 Abs. 1 Mutterschutzgesetz.")

Hierbei darf aber nach geltender Rechtssprechung zu diesem Zeitpunkt keine Erkrankung seitens der Schwangerschaft vorliegen. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Würde dieses aber ungerechtfertigter Weise ausgestellt, könnte der Arbeitgeber das Ganze juristisch anfechten, da ihm hierdurch deutlich höhere Kosten entstünden.

Wichtig ist noch: Der Arbeitgeber muss die Schwangerschaft nach 5 Mutterschutzgesetz beim zuständigen Gewerbeaufsichtsamt (GAA) bzw. Amt für Arbeitsschutz (Bezeichnung ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich) melden. Und der Arbeitsplatz muss entsprechend der Arbeitsstättenverordnung gestaltet sein.

Weitere Informationen erhalten Sie im Mutterschutzgesetz im Netz unter

http://bundesrecht.juris.de/muschg/index.html


VB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 15:16

Danke
hallo ihr zwei,

dank euch für die aufklärung!
hab eben einen anwalt angerufen, er meinte, so einfach wäre das nicht, aber er würde mich unterstützen, wenn ich möchte....aber das kostet natürlich was.

@jasmin: frag mich echt nicht....das ist ja das was ich nicht verstehe.....er meinte, das was ich habe, dafür gibts nur krank schreibung.......komisch oder? ich soll liegen, mich schonen und viele andere no go's, aber ein bv schreibt er nicht aus...


ich finde es echt merkwürdig.....ich will nicht "nur" die 67% von der kasse bekommen, aber ich möchte auch mein kind nicht gefährden
am meisten macht mir das mit der bandscheibe halt sorgen, denn wenn es wieder schlimmer wird, dann weiss ich nicht was ich machen sollen, denn ein op oder medikamente darf ich nicht nehmen....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 15:22

@emma
dank dir! hab auch bissi gegooglt. hab das gefunden:

Wann wird ein individuelles Beschäftigungsverbot erteilt?
Gründe für ein individuelles Beschäftigungsverbot können sein: eine Risikoschwangerschaft, die Gefahr einer Frühgeburt, eine Mehrlingsgeburt, eine Muttermundschwäche, besondere Rückenschmerzen oder weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen, die auf die Schwangerschaft zurückgehen. Die Grenzen zwischen schwangerschafts- und krankheitsbedingten Beschwerden sind oft fließend. Deshalb muss der Arzt entscheiden, ob es sich um eine Krankheit oder um Symptome handelt, die durch die Schwangerschaft hervorgerufen werden. Ferner muss er abwägen, ob Komplikationen zu befürchten sind, die ein individuelles Beschäftigungsverbot gebieten. Wichtig: Dazu muss bei der werdenden Mutter nicht unbedingt eine Erkrankung vorliegen.
------------------------------ ------------------------------ -

ich bin mir sicher, dass mein chef da kein ärger macht, denn er hat es damals mit der bandscheibe mitbekommen und dann mit der fg die ich vor paar monaten hatte und er hat glaub ich bissi mitleid mit mir......

meint ihr ich soll vielleicht mit meinem chef reden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 15:30

Hier eine klausel v. bv
6. mit Arbeiten, bei denen sie infolge ihrer Schwangerschaft in besonderem Maße der

Gefahr, an einer Berufskrankheit zu erkranken, ausgesetzt sind oder bei denen durch

das Risiko der Entstehung einer Berufskrankheit eine erhöhte Gefährdung für die

werdende Mutter oder eine Gefahr für die Leibesfrucht besteht,

------------------------------ --------------------
das hab ich eben gefunden.....was meint ihr? kommt das hin mit der bandscheibe?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 16:47

Ich würde....
nochmal mit Deinem FA reden unter welchen Bedingungen er ein BV aussprechen würde. Wenn er das ok von Deinem Chef haben will, kannst Du immer noch mit ihm reden.
Ist wirklich schwierig, weiß ich jetzt auch nicht so genau.
Beim BV ist das echt nicht so einfach wie bei einer krankschreibung.

Drück dir die Daumen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 16:59

Hallo
meine Arbeitskollegin hat jetzt auch berufsverbot bekommen nach langem hin und her.
Wir arbeiten auf einer intensivstation und haben viel mit blut und ähnlichem zu tun. Da wir z.Zt 4! schwangere haben kann nicht jede aussendienst machen. deshalb müssen wir ans bett.
Versetzung kommt auch nicht in frage, da alle bereiche verschiedene kostenstellen und stellenplan haben. Wir haben unsern vertrag nur in dem speziellen bereich.
Ich habe mal gelesen, dass die arbeitgeber, wenn sie betroffen sind, sich direkt jemand neues einstellen dürfen für die zeit wo man im BV ist und dafür entschädigt werden von den krankenkassen.
Ich persönlich wollte auch nicht so lange am bett mitarbeiten. Wär mir doch zu gefährlich, da wir sachen inhalieren lassen die für unschwangere schon gefährlich sein könnten.

Hat da jemand erfahrung wie das im KRH ist?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 17:42
In Antwort auf ophrah_12739414

Ich würde....
nochmal mit Deinem FA reden unter welchen Bedingungen er ein BV aussprechen würde. Wenn er das ok von Deinem Chef haben will, kannst Du immer noch mit ihm reden.
Ist wirklich schwierig, weiß ich jetzt auch nicht so genau.
Beim BV ist das echt nicht so einfach wie bei einer krankschreibung.

Drück dir die Daumen....

@emma
ja bleibt mir nichts anderes übrig.....oder ich versuch es bei einem dritten fa. bei eine frau, vielleicht versteht eine frau mich besser (die anderen zwei fa sind männer)....

dank dir.....ich halt dich auf den laufenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 17:44

@eylem
hallo süsse,

ja aber genau das will mein fa nicht ausprechen.....er meint, ein bv trifft auf mich und meine situation nicht zu

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 17:45
In Antwort auf lutzie82

Hallo
meine Arbeitskollegin hat jetzt auch berufsverbot bekommen nach langem hin und her.
Wir arbeiten auf einer intensivstation und haben viel mit blut und ähnlichem zu tun. Da wir z.Zt 4! schwangere haben kann nicht jede aussendienst machen. deshalb müssen wir ans bett.
Versetzung kommt auch nicht in frage, da alle bereiche verschiedene kostenstellen und stellenplan haben. Wir haben unsern vertrag nur in dem speziellen bereich.
Ich habe mal gelesen, dass die arbeitgeber, wenn sie betroffen sind, sich direkt jemand neues einstellen dürfen für die zeit wo man im BV ist und dafür entschädigt werden von den krankenkassen.
Ich persönlich wollte auch nicht so lange am bett mitarbeiten. Wär mir doch zu gefährlich, da wir sachen inhalieren lassen die für unschwangere schon gefährlich sein könnten.

Hat da jemand erfahrung wie das im KRH ist?

LG

@lutzie
soviel ich weiss, ist es einfach ein bv zu bekommen, wenn man im krh arbeitet. aber frag mal eylem (sie hat weiter unten geschrieben), sie kennt sich da aus, weil sie auch im krh arbeitet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 18:07

@jasmin
ja hast recht.......das werde ich machen.....sie sollen sich net so anstellen

genau, ich such mir eine frauenÄRZTIN und erzähle ihr alles, hab mir schon eine ausgesucht, aber die hat schon zu, werde morgen früh anrufen

eine frau amu, der name ist lustig, mal schauen was sie dazu sagt

drück mir die daumennnnnnnn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 18:28


ich hab versucht nen BV bei mir durchzukriegen ist aber unmöglich für mich... Weil ich im Büro arbeite... ist leider gottes ein großraumbüro wo wir teilweise wirklich 40 leute drin sind und an meinem Platz wo ich sitze 4 Leute arbeiten an einem schreibtisch in so nem kleinen schmalen gang--- hinter mir nen riesenschrank vor mir langer schreibtisch und wir hocken wie die hennen nebeneinander grade so das wir platz finden.. zwischen schreibtisch und schrank hinter mir sind es nur 1 einhalb m platz zum sitzen und gehen... leider gottes kein grund.... auch mein arbeitsweg von fast 2 stunden einfache fahrt... ist auch kein grund... frage mich echt was wir büroleute machen müssen damit wir eine BV bekommen? ich bin am tag 12 stunden unterwegs mit arbeitsweg natürlich gerechnet.... aber der arbeitsweg wird nicht anerkannt und nicht zur arbeitszeit dazu gerechnet laut meinem FA... ich stehe 4 uhr morgens auf und bin vor 17 uhr nie daheim.... das schlaucht... arbeitsklima bei mir????? gereizt, angespannt und alles andere als stressfrei... mal ganz zu schweigen das des büro und das gebäude den charme eines bahnhofsklos hat... also depression bekommt man kostenlos zum gehalt... all inclusive halt... ABER keine chance auf nen BV dafür müsst ich schon Blutungen bekommen.... es lebe die paragraphenreiterei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 21:02
In Antwort auf nasrin_12847940


ich hab versucht nen BV bei mir durchzukriegen ist aber unmöglich für mich... Weil ich im Büro arbeite... ist leider gottes ein großraumbüro wo wir teilweise wirklich 40 leute drin sind und an meinem Platz wo ich sitze 4 Leute arbeiten an einem schreibtisch in so nem kleinen schmalen gang--- hinter mir nen riesenschrank vor mir langer schreibtisch und wir hocken wie die hennen nebeneinander grade so das wir platz finden.. zwischen schreibtisch und schrank hinter mir sind es nur 1 einhalb m platz zum sitzen und gehen... leider gottes kein grund.... auch mein arbeitsweg von fast 2 stunden einfache fahrt... ist auch kein grund... frage mich echt was wir büroleute machen müssen damit wir eine BV bekommen? ich bin am tag 12 stunden unterwegs mit arbeitsweg natürlich gerechnet.... aber der arbeitsweg wird nicht anerkannt und nicht zur arbeitszeit dazu gerechnet laut meinem FA... ich stehe 4 uhr morgens auf und bin vor 17 uhr nie daheim.... das schlaucht... arbeitsklima bei mir????? gereizt, angespannt und alles andere als stressfrei... mal ganz zu schweigen das des büro und das gebäude den charme eines bahnhofsklos hat... also depression bekommt man kostenlos zum gehalt... all inclusive halt... ABER keine chance auf nen BV dafür müsst ich schon Blutungen bekommen.... es lebe die paragraphenreiterei

@stahlrose
oh man, das ist echt scheisse! das hört sich echt nicht gut an!!!
ich schreib dir mal ne pn
bis gleich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2010 um 23:05

HUHU
Sorry das ich einfach so herein platze..

@juju01021: also ein beschaeftigungsverbot bekommt man relativ leicht durch...spreche da aus eigener Erfahrung...Bin seit dem 02.11.2009 nicht mehr in unserem Betrieb taetig....(War ungeafaehr in der 14ssw) Da ich sehr viele probleme mit meiner chefin hatte (mobbing,beleidigung usw) bin ich zum FA und hab ihm das geschildert...Und es gab keinerlei probleme,er hat mir den schein sofort ausgestellt...
so jetzt war die frage: wer bezahlt mich weiter?
aber ich habe glueck,bekomme immer noch mein gehalt von meiner chefin bezahlt...Dein BV bekommst du auf jeden fall durch,schließlich geht es hier um das wohl des babys...
wuensche dir viel glueck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:19
In Antwort auf elspet_12323730

HUHU
Sorry das ich einfach so herein platze..

@juju01021: also ein beschaeftigungsverbot bekommt man relativ leicht durch...spreche da aus eigener Erfahrung...Bin seit dem 02.11.2009 nicht mehr in unserem Betrieb taetig....(War ungeafaehr in der 14ssw) Da ich sehr viele probleme mit meiner chefin hatte (mobbing,beleidigung usw) bin ich zum FA und hab ihm das geschildert...Und es gab keinerlei probleme,er hat mir den schein sofort ausgestellt...
so jetzt war die frage: wer bezahlt mich weiter?
aber ich habe glueck,bekomme immer noch mein gehalt von meiner chefin bezahlt...Dein BV bekommst du auf jeden fall durch,schließlich geht es hier um das wohl des babys...
wuensche dir viel glueck

Huhu babysani
du kannst gerne immer wieder rein platzen

echt? wo hast du bzw. arbeitest du? ich meine als was? denn langsam denke ich echt, dass es eher da drauf ankommt

ich versteh es ja selber nicht, ich war schon bei zwei ärzten und die haben sich beide richtig doof angestellt

ich gebe aber net auf, mal schauen was der nächste arzt dazu sagt

dank dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:29

Hey maja
jaaaa, meine worte
ich versteh die ärzte echt nicht.....ich hatte schon mal eine fg und hab sowieso eine riesen angst davor und jetzt hat es ein zwilling nicht geschafft und trotzdem stellen sich die ärzte so an.....das ist für mich unbegreiflich!!!
als ich meinem ersten arzt gesagt habe, dass ich einfach nur angst hat, da meinte er "naja 50% aller ss enden in mit eine fg!"
krass oder? es mag ja so sein, aber ich will es nicht hören und vorallem will ich es nicht riskieren!!!
ich bin grad soooo wütend, je mehr ich drüber nach denke, werde ich wütender....
der zweite meinte "da kann man nicht viel machen, auch mit dem liegen bleiben, ist keine garantie dafür, dass alles gut geht!"
das mag auch sein, aber muss man deswegen alles riskieren?!?!

ich versteh echt die ärzte nicht und bin nur sauern

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:35


ich wohne hier in hessen, ich hoffe sehr, dass es irgendwo hier einen vernünftigen arzt gibt, sonst muss ich wohl in einem anderen bundesland ziehen

ne spass bei seite, ja werde zu einer anderen fä gehen und schauen was sie sagt.....ich hoffe so sehr, dass eine frau mich besser verstehen wird!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:38

Hihi
ch versteh mich super mit meinem chef, er hat auch alles mitbekommen, die sache mit der bandscheibe, die fg und dass es jetzt ein zwilling nicht geschafft hat auch, aber ich will nicht, dass er was falsches denkt
ich hab angst, dass ich ihn drauf anspreche und er sich denkt, wenn es wirklich so schlimm ist, warum macht ihr fa nichts......weisst du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:41

1/2 BV
Hallo,

ich kann dich gut verstehen und deine Situation nachvollziehen.
Bin in einer ähnlichen Situation seit Beginn der SSW.
Ich hatte auch vorher einen Bandscheibenvorfall, allerdings LW 4+5 und demnach wahnsinnige Rückenschmerzen, die immer schlimmer werden.
Arbeite auch im Büro und konnte schon recht zeitig nicht mehr 8 Stunden am Stück sitzen. Es hat überall gezogen und weh getan, im Rücken, im Bauch und in den Beinen. Kopfschmerzen, Müdigkeit, einfach Schlappheit kam dazu.
Habe mich oft auf die Arbeit geschleppt und bin meist nach ein paar Stunden nach Hause gegangen. Ansonsten war ich oft und lange eben krankgeschrieben, kam aber nie über die 6 Wochen am Stück.
Auch ziemlich unbefriedigend dieses Hin und Her, sei es für mich oder meinen AG. Jetzt hat mich sogar mein AG persönlich darauf angesprochen, ob ich nicht eine Lösung mit meinem FA finde und nur 4 Stunden/Tag komme (besser als nix; außerdem hat er Schiss, dass ich die letzten 6 Wochen gar nicht merh komme). Ich habe es versucht durchzukriegen, aber mein FA sagt, dass geht nicht in meinem Job. Wenn ich Probleme habe, dann sei das eine Angelegenheit für eine normale Krankmeldung und nicht für ein BV. Das bekommen z.B. Stewardessen bei Fliegen usw. aber vor dem BV müsste der AG erst versuchen mich woanders einzusetzen. Toll, vielleicht sollte ich "im Liegen" arbeiten.
Ich hab echt die Schnauze voll. Bin jetzt den 3. Tag wieder hier, nichts tut sich und nach 4-5 Stunden tut mir alles weh und ich kann mich kaum noch auf dem Stuhl halten.

Ich hoffe du hast mehr Erfolg. Toi Toi Toi!

LG Steffi
25. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:52
In Antwort auf jolie_12851546

1/2 BV
Hallo,

ich kann dich gut verstehen und deine Situation nachvollziehen.
Bin in einer ähnlichen Situation seit Beginn der SSW.
Ich hatte auch vorher einen Bandscheibenvorfall, allerdings LW 4+5 und demnach wahnsinnige Rückenschmerzen, die immer schlimmer werden.
Arbeite auch im Büro und konnte schon recht zeitig nicht mehr 8 Stunden am Stück sitzen. Es hat überall gezogen und weh getan, im Rücken, im Bauch und in den Beinen. Kopfschmerzen, Müdigkeit, einfach Schlappheit kam dazu.
Habe mich oft auf die Arbeit geschleppt und bin meist nach ein paar Stunden nach Hause gegangen. Ansonsten war ich oft und lange eben krankgeschrieben, kam aber nie über die 6 Wochen am Stück.
Auch ziemlich unbefriedigend dieses Hin und Her, sei es für mich oder meinen AG. Jetzt hat mich sogar mein AG persönlich darauf angesprochen, ob ich nicht eine Lösung mit meinem FA finde und nur 4 Stunden/Tag komme (besser als nix; außerdem hat er Schiss, dass ich die letzten 6 Wochen gar nicht merh komme). Ich habe es versucht durchzukriegen, aber mein FA sagt, dass geht nicht in meinem Job. Wenn ich Probleme habe, dann sei das eine Angelegenheit für eine normale Krankmeldung und nicht für ein BV. Das bekommen z.B. Stewardessen bei Fliegen usw. aber vor dem BV müsste der AG erst versuchen mich woanders einzusetzen. Toll, vielleicht sollte ich "im Liegen" arbeiten.
Ich hab echt die Schnauze voll. Bin jetzt den 3. Tag wieder hier, nichts tut sich und nach 4-5 Stunden tut mir alles weh und ich kann mich kaum noch auf dem Stuhl halten.

Ich hoffe du hast mehr Erfolg. Toi Toi Toi!

LG Steffi
25. SSW

Hey stefanie
oh man ne oder? kann es sein, dass wir den gleichen fa haben? meiner hat genau das gleiche gleiche gesagt und auch den beispiel mit dem stewadessen.....oh man

aber das kann echt nicht sein!!!

ja das mit den 3-4 stunden arbeiten würde mir nicht viel bringen, denn erstens kann ich in der zeit nicht meinen job ausüben und zweitens fahr ich knapp 1 stunde 40 minuten zu arbeit (einfacher weg)

ich versteh echt die welt nicht mehr!!! warum so ein riesen unterschied gemacht wird....

ach was für ein zufall, ja bei mir ist es zwar an der halswirbelsäule, aber auch 4+5 wirbel )

ich halte dich auf den laufenden....vielleicht gibt es ja eine möglichkeit...

lg
dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 14:52

@maja
danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 15:03
In Antwort auf teriz_12059810

Hey stefanie
oh man ne oder? kann es sein, dass wir den gleichen fa haben? meiner hat genau das gleiche gleiche gesagt und auch den beispiel mit dem stewadessen.....oh man

aber das kann echt nicht sein!!!

ja das mit den 3-4 stunden arbeiten würde mir nicht viel bringen, denn erstens kann ich in der zeit nicht meinen job ausüben und zweitens fahr ich knapp 1 stunde 40 minuten zu arbeit (einfacher weg)

ich versteh echt die welt nicht mehr!!! warum so ein riesen unterschied gemacht wird....

ach was für ein zufall, ja bei mir ist es zwar an der halswirbelsäule, aber auch 4+5 wirbel )

ich halte dich auf den laufenden....vielleicht gibt es ja eine möglichkeit...

lg
dani

Total bescheuert...
....also wirklich, manche stellen sich echt an
Ich hab mich dann eben mit Krankmeldungen rumgeschlagen und wenns jetzt nicht mehr anders geht, die letzten Wochen dann auch. Ist mir grad egal, aber ich sag dir, dass wird nämlich alles noch unangenehmer je "dicker" du wirst.

Viel Glück und berichte mir!
Liebe Grüße Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 15:06

Hallo
Ich arbeite als Krankenschwester auf eine chirurgischen Station. Wir haben viele Pflegefälle. Müssen viel lagern und heben und ich habe jeden Tag mit Ausscheidungen, spritzen und Krankheiten zu tun.
Bin jetzt in der 7 ssw und habe es aufder Arbeit noch nicht gesagt.
Die Kolleginnen die vor mir schon schwanger waren, haben alle noch ziemlich lange gearbeitet. Das verstehe ich nicht. Wieso haben die sich dass angetan??
Also meine FÄ meinte gleich als erste, wenn die mich nciht an eine Schreibtisch oder so setzen, wo ich halt nicht gefährdet bin, dann stellt sie mir sofort ein BV aus.
Jetzt bin ich mal gespannt, da ich noch nie mitbekommen habe, dass eine schwangere bei uns verstetzt wurde und auch nicht, dass eine ein BV hatte.
Zur Zeit sind in unsrerem KH 2 auch schwanger.
Die eine arbeitet weiter auf Internsiv und die andere in der Notaufnahme.
Wäre es bei mir dann üertieben, wenn ich eine BV bekommen würde???
Also ich finde eigentlich nicht. Wenn denen ihr Krümel egal ist, müssen die selbst wissen!!!

Was ist eure Meinung??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 15:30
In Antwort auf peppi_12069761

Hallo
Ich arbeite als Krankenschwester auf eine chirurgischen Station. Wir haben viele Pflegefälle. Müssen viel lagern und heben und ich habe jeden Tag mit Ausscheidungen, spritzen und Krankheiten zu tun.
Bin jetzt in der 7 ssw und habe es aufder Arbeit noch nicht gesagt.
Die Kolleginnen die vor mir schon schwanger waren, haben alle noch ziemlich lange gearbeitet. Das verstehe ich nicht. Wieso haben die sich dass angetan??
Also meine FÄ meinte gleich als erste, wenn die mich nciht an eine Schreibtisch oder so setzen, wo ich halt nicht gefährdet bin, dann stellt sie mir sofort ein BV aus.
Jetzt bin ich mal gespannt, da ich noch nie mitbekommen habe, dass eine schwangere bei uns verstetzt wurde und auch nicht, dass eine ein BV hatte.
Zur Zeit sind in unsrerem KH 2 auch schwanger.
Die eine arbeitet weiter auf Internsiv und die andere in der Notaufnahme.
Wäre es bei mir dann üertieben, wenn ich eine BV bekommen würde???
Also ich finde eigentlich nicht. Wenn denen ihr Krümel egal ist, müssen die selbst wissen!!!

Was ist eure Meinung??

@demi
ich finde, du solltest nicht nach anderen schauen, man muss das für sich entscheiden und dann mit dem arzt sprechen!
die anderen sind vielleicht nicht ängstlich oder es wurde ihnen nicht gesagt, dass es event. gefährlich sein könnte. es muss ja auch nicht gefährlich sein, es ist aber eine gefahr da und wenn das einen beunruhigt, dann soll man lieber daheim bleiben....denke ich!

also ich gehöre zu den ängstlichen.....ich hätte mich nicht getraut
aber vielleicht weil ich schon eine fg hatte und diesmal wieder ein zwilling es nicht geschafft hat....

also hör auf die stimme in dir und mach das was du für richtig hälst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 15:34

Das tut mir wirklich Leid
das war wirkklich nicht meine Absicht!!
Aber das ist bei dir dann auch was ganz anderes.
Hab bei uns nur miterlebt, dass man als schwangere einfach ales volle Kreft weiter iengeteilt wurde. Man musste arbeiten wie alle anderen auch. Hat vielleicht die leichteren Patienten bekommen, aber du musstest weiter waschen, und die meisten habe auch weiter gespritzt und so.
Auch wenn dir viele helfen, musst du doch das meiste alleine machen und da nimmt keiner Rücksicht auf dich.
So Aufgaben wie du gemacht hast finde ich auch völlig ok, aber so wird es bei mir nicht laufen.
Wir haben eine Stationsekretätin und die übernimmt solche Aufgaben. Also werde ich fast so weiterarbeiten wie bisher!!!

Verstehst du was ich meine und hättest du das mitgemacht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 16:05

@lelle
danke das baut auf!

ich finde auch, dass es nicht an dem beruf hängen soll, sondern ob es probleme gibt!

ja das kenne ich, bin ja auch seit 3 wochen krank geschrieben und liege nur, es ist echt langweilig, ich kenne schon alle fernsehprogramme auswendig.....aber es ist mir egal, ich zieh das durch, ich will endlich mein baby!!!

ja das mit der fahrt ist echt hart, ich würde auch mit dem auto knapp eine stunde fahren, aber das wäre mir zu viel stress, also würde ich, wenn es nicht anders geht mit öffentlichen fahren und dann wäre es 1stunde 40 minuten....

ich bin echt gespannt was die fä nächste woche sagt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram