Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Keine Zeit mehr, bitt um Hilfe!

Keine Zeit mehr, bitt um Hilfe!

18. Dezember 2007 um 15:08 Letzte Antwort: 24. Dezember 2007 um 1:40

Hallo,

ich bin in der 11. SSW, habe es aber auch erst in der 9. Woche erfahren, das ich schwanger!
Ich hatte bisher immer einen unregelmäßigen Zyklus, daher hat mich das nicht weiter beunruhigt, dass die Regel ausblieb!

Ich (22 Jahre alt) kenne meinem Partner (35 Jahre) seit 3 Jahren und sind eigtnlich glücklich miteinander...
Eigentlich bedeutet, dass mein Partner schon 2 Kinder aus "alter" Ehe hat (11, 4 Jahre), für die er nach wie vor immer noch da ist, was mich auch überhaupt nicht stört, im Gegenteil, ich komme mit seinen Kindern auch wunderbar klar.

(Seine Kinder sind auch nicht unter "gewünschten" Umständen zur Welt gekommen, bei dem 11-jährigen war es auch viel später geplant, und das 4-jährige sollte im 5.Monat abgetrieben werden, was die Mutter bis dahin verheimlichte, mein Partner es aber vor Ort, nicht übers Herz brachte...

Es war unser Wunsch in den nächsten 2 Jahren ein Kind zu bekommen, nun ist es aber jetzt passiert...
Einerseits freue ich mich riesig, andererseits nicht, da er nicht begeistert über diese Nachricht ist, er meinte das es zu früh ist, er muss im Februar ins Krankenhaus (Knie-OP), arbeitet also zur Zeit und danach nicht, der Scheidungskampf fängt bald an, und die richtige Wohnung ist noch nicht da ...
(Wohnen zwar zusammen in einer Wohnung, die aber ehemals mal die ganze Familie bezogen hatte und ich fühle mich da verständlicherweise nicht am Wohlsten)
Finanziell wäre das alles kein Problem einige Rücklagen sind da und meine Eltern würden sich auch riesig freuen und sind für mich da...

Voraussichtlicher Geburtstermin wäre am 2.Juni 2008.

Er hatte zwar gemeint dass er komplett hinter mit stehen würde und da sein würde, aber er wäre jetzt schon fertig mit den Nerven, wenn er an das denkst, was noch auf ihn alles hinzukommt ....

Bei mir käme nur hinzu dass mein befristeter Vertrag am 31. Januar 2008 endet und ich nicht weiß wie ich mich anderweitig beschäftigen soll. Klar Arbeit gibt es immmer, habe aber eine Ausbildung im Sommer 2007 zur Mediengestalterin absolviert und wollte gerne in der Branche bleiben..

Wenn mich jemand fragt und ich auf mein Herz haöre würde ich nie abtreiben lassen, dafür liebe ich Kinder zu sehr,ich meine mein Partner und ich lieben uns, nur das Problem ist, das er sein "altes Leben" noch abschließen muss.

Ich habe zu ihm gemeint, dass es zwar hart wird, nur muss er das so oder so regeln...Warum sollte ich deswegen kein Kind auf die Welt bringen können?Obwohl ich auf gar keinen Fall alleinerziehend sein möchte...

Ich möchte ihn keinesfalls Pläne zerstören oder ihn psychisch damit noch mehr belasten, da er viele Probleme hat.
Aber findet ihr nicht, das auch Kinder trotz Probleme aufwachsen können, die sich irgendwann lösen...

Ich meine seine anderen Kinder kamen auch mit diesen Umständen auf die Welt, wwarum meins nicht?

Ich hoffe ihr könnt mir irgenwie helfen, das Problem ist es bliebe nur noch diese Woche Zeit eine andere Entscheidung treffen zu müssen... ;-(

Mehr lesen

18. Dezember 2007 um 15:35

Danke...
Hallo Seriema,
vielen Dank für Deine Antwort.

Du hast Recht, das es keine "notwendigen" Gründe für eine Abtreibung sind...
Ich hoffe nur, es wird so leicht wie du es sagst...

Scheidung ect. kostet immer viele Nerven und mein Partner hatte ja Angst dann in dieser Zeit sich nicht so sehr auf mich und das Kind zu konzentrieren...

Daher hatte er um mehr Zeit gebeten bis die Sache abgekaspert ist....

Naja, und das mit meinem Vetrag ist schon o.k. nur möchte ich gerne noch ein bisschen arbeiten, da das Kind erst im Juni 08 auf die Welt kommt...
Nur wernimmt eine schwangere Frau?

Trodem danke ich Dir sehr, es bestätigt meine Meinung dazu und hat mir sehr geholfen!

Gefällt mir
20. Dezember 2007 um 22:06

Abtreibung löst keine Probleme, sondern schafft viele Neue
Hallo liebe Jana 851
Du berichtest so viele Positive Dinge:
- Du liebst Kinder
-Hast schon Erfahrungen mit Kindern gesammelt,
durch die 2 Kinder Deines Partners
- Du wirst durch dieses Kind auch noch ein eigenes Kind haben
- Bitte höre auf Dein Herz, denn Du bist es, die später mit _Deiner Entscheidung leben muß.
-Auch in 2 Jahren wird die Welt nicht perfekt sein, denn die Welt in der wir Leben ist immer mit Problemen gespickt.
- Es ist besser alleinerziehend zu sein, als ein Kind auf dem Gewissen zu haben.
Unter Deinem Herz schlägt ein Herz, in Dir hat ein ganz rasantes Leben angefangen.
Ich gebe Dir einen kurzen Überblick, was sich bei Deinem Kind in den letzten 11 Wochen alles getan hat:
Kurz nach der Befruchtung ist Dein Kind so groß wie der Kopf eine Nadel. Und darauf steht schon ein festes Programm: Es ist alles festgelegt von der Schuhgröße, Haar und Augenfarbe bis hin zum Geschlecht Deines Kindes.
18. Tag: das Herz fängt an zu schlagen und befördert Blut zur Leber und Hauptschlagader.
Das Kind ist 6 mm groß. Bereits 6 Wochen nach der Befruchtung ist das Kind 15 mm groß, sein Herz schlägt 140-150 mal.
- Im Verlauf des 2. Monats entwickelt sich Geruchs- und Geschmacksinn. Das Gehirmn verarbeitet erste Inpulse.
10-11- Woche. Das Kind beugt die Knie, strößt sich von der Wand ab, dreht den Kopf und beginnt sich zu tastn. Der Gleichgewichtsinn ist entwickelt. Mit seiner Hilfe kann das Kind Purzelbäume schlagen.
Es lutscht auch schon am Daumen und trinkt Fruchtwasser.
Noch spürst Du nichts von seinen Bewegungen, dies kommt erst in ca. 5 Wochen. Aber an Deinen Kind ist komplett alles dran, es muß nur noch wachsen. In der 9 Woche schließen sich die Augen bis zum 7. Monat.
In Dir ist Leben, bitte erhalte das Leben.
So ab der 16. Woche ist deutlich zu erkennen, ob Du ein Junge oder ein Mädchen bekommst.
In der 24 Woche fängt die Lunge an zu arbeiten.
Abtreibung kostet immer ein Menschenleben - das Deines Kindes. Dein Kind erlebt das ganze mit Schreck und Panik. Herz fängt an zu rasen und der Mund öffnet sich zum letzten Schrei.
Auch für Dich als Mutter kann dies zu vielerlei körperlichen und seelischen Belastungen führen: Alpträume, Depressionen, Weinkrämpfe, Beziehungsstörungen, Weinkrämpfe, Hyperaktivität, roboter feeling,, Konzentrationsstörungen
chronische Entzündungen von Eileiter und gebärmutter, Frühgeburten, Fehlgeburten, Eileiterschwangerschaften,Unfruchtbarkeit, Verwachsungen im Unterleib.
Auch der Eingriff der Abtreibung ist nicht harmlos: embolie, Thrombosen, Durchstechen der Gebärmutter, Infektionen, Verletzungen der Gebärmutter.....
Erspare Dir dies und laß Dein Kind leben.
Ich hoffe ich habe Dir Material für Deine Entscheidungsfindung geliefert.
Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden.
Sei ganz lieb gegrüßt von
ahessen

Gefällt mir
21. Dezember 2007 um 23:52

Tue es nicht
Hi,
ich wollte dir unbedingt was sagen, mir ging es vor ein paar monaten so änlich wie dir heute.

Das gleiche problem mit meinem partner habe ich auch.... doch ich muss dir sagen ich habe genauso gesprochen wie du, eigentl. wollte ich es und ich habe nur ihm zu liebe es getan.

Heute, 6 Moante später, es geht mir sehr schlecht... ich habe damals genauso gefühlt wie du... und wollte aber nicht den gleichen fehler machen, oder ihm das antun, was er schon von einer anderen frau zuvor angetan bekommen hat. Also nahm ich rücksicht..

Doch heute, danach, muss ich dir sagen ICH WÜRDE ES NIE WIEDER TUN!

Eine frau, die ihr kind wirklich nicht haben möchte, nicht einmal ein gefühl dafür hat, der geht es danach meinst oft nicht so schlecht, wie den frauen die sich eigentl schon mit einem, ihrem baby angefreundet haben.

Weist du, ich zum Beispiel, gebe der anderen die schuld dafür wie es ihm geht und dem kleinen. Ich kann ihn nicht einmal sehen, ich habe den kontakt total auf plokate gestellt und weis nicht ob das jemals wieder wird. er hat zu mir auch gesagt später, aber auch später wird er vielleicht wieder sagen später... denn es wird nie einen richtigen zeitpunkt geben.

das musste ich begreifen und die seeligen schmerzen, die gehen nicht weg.. ich mittlerweile suche trost in selbsthilfegruppen und überlegen auch ob ich nicht zur therapie gehe, da ich es alleine nicht mehr schaffe. es war mein baby, männer können immer gehen.. doch man steht alleine da, mit kind oder mit dem problem das man es getan hat... ich für mein fall, muss dir ehrlich sagen du hast dich schon entschieden... das hört man raus.. hör auf dein herz, dann wirst du die entscheidung evtl. nicht bereuen.. ich hab auf meinen verstand gehört, und jetzt leide ich sehr stark drunter.... wenn er dich wirklich liebt dann besteht ihr das ohne große hörten... glaub mir.

Behalte es!!!!

Lieben gruß und ich hoffe du tust das richtige!!!

Gefällt mir
24. Dezember 2007 um 1:40

Engel,brauchen keine väter
hallo,jana!mein rat an dich,höre auf das was,du möchtest,deinem freund seine sorgen,hintenangestellt!!!er ist mit seinem alten leben noch nicht "fertig",nimmt sich aber auch gleich wieder ne neue frau,typisch mann...spass haben wollen ja,doch wenn verantwortung auf sie zukommen,dann ausreden über ausreden.er steht zu dir ,das hat er auch gesagt.er wird und kann nie mit seinem alten leben abschliessen,da ja auch noch kinder da sind,die ihn ein ganzes leben begleiten werden.das leben ist halt so und jeder hat sein eigenes päckchen zu tragen...im leben gibt es selten den richtigen zeitpukt,den falschen dafür öfters.und ein baby ist immer ein geschenk,der liebe und keine ware,die mann zurück schicken kann!!!behalte dein baby,alles andere kommt sowie so wie es kommen muss,horche ich dich rein,was du möchtest...

alles gute und liebe

Gefällt mir