Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Keine Physiotherapie in der SS?

Keine Physiotherapie in der SS?

22. Juni 2011 um 14:19

Hey ihr Lieben,
ich war vor der SS (seit ungefähr 5 Jahren) regelmäßig (2-3 in der Woche) bei der Physiotherapie wegen meinem Rheuma. Seit meiner Ss bin ich aber nicht nochmal zum Orthopäden oder Rheumatologen. Letztens war meine Mama beim Hausarzt und hat dort gleich nach Massagen für mich gefragt, da ich die Schmerzen echt fast nicht mehr aushalte .. (Habe ja auch Schmerzen in den Knie und allgemein in den Beinen.. im Nacken.. in den Händen) und da meinte unsere HA nur, dass sie mir das nicht verschreiben könnte. Ich bin total am Verzweifeln. Kann kaum sitzen, stehen, liegen - es tut einfach nur alles verdammt weh und ist heftig verspannt -> Mein Freund kann mittlerweile auch nichts mehr dagegen machen. Weiß jemand warum das so ist, oder hat jemand eine Idee wie ich zu einer physiotherapeutischen Massage komme?

LG
Schnuffelschnaeuzchen + Krümel 37+1

Mehr lesen

22. Juni 2011 um 14:26


ich weiss ja nicht, wie deine (bewegungs?)therapie bislang ausgesehen hat, könnt mir aber vorstellen, dass es durch die weit vorangeschrittene schwangerschaft schon extrem schwierig ist, jemanden zu behandeln.

ich hatte in der letzten schwangerschaft blockaden von 4 wirbeln (überhalb des steißbeins) und durfte ca. (glaub ich!) ab der 25 ssw nicht mehr dagegen behandelt werden - mit physio.
ich hätt da zB mitm rücken/beckengurt ausgependelt (oder wie ich es nenne: wie ein geschlachtetes schwein abgehängt )werden sollen und das hätten die bänder usw alles nicht mehr mitgemacht.

ne freundin von mir hat auch stark rheumatische beschwerden und wurd deshalb in der 38. ssw entbunden, weil sie es nicht mehr ertragen konnte.
auch nicht die bringer-lösung....aber wenn bei dir gar nichts mehr geht....da ist guter rat teuer!

wenigstens hast du das meiste schon geschafft und ich drück dir die daumen, dass du den rest auch noch erträglich rumbekommst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 14:42


Ich kämpfe wirklich schon ne ganze Weile dagegen an. Habe auch noch zusätzlich einen Nierenstau 3. Grades mit heftigen Schmerzen und dem Risiko, dass meine Nieren nicht mehr richtig arbeiten .. (Auf der anderen Seite 1. Grades)(stehe jetzt unter ständiger Blut und Urin und US von Nieren - Kontrolle) .. Dazu darf ich nur noch auf einer Seite liegen -> das vermehrt die Schmerzen vom Rheuma. Habe seit der 25. Ssw vorzeitigte Wehen gehabt (mit Plazentainsuffizienz) .. und ich kann langsam echt nicht mehr. Hatte jetzt schon 6 Krankenhausaufenthalte. Schlafe noch ca 4h am Tag. Besuche alleine nachts über 12x die Toilette .. Ich würde am Liebsten sagen .. ja Kaiserschnitt .. am Liebsten schon nächste Woche. Aber ich weiß gar nicht, ob das so einfach geht. Mit den ganzen Schmerzen habe ich echt Angst, dass ich eine natürliche Geburt von Schmerzen her nicht mehr packe. Ich kann mich ja so schon kaum noch bewegen und fühle mich kraftlos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 14:59

Ach mensch!
das klingt echt übel und ich kann gut verstehen, dass du mit den nerven runter bist!
aber: in diesem falle bist du die treibende kraft und wenn du so viele komplikationen hast, muss man das dem arzt (leider) auch GENAU SO aufs brot schmieren, damit die "halbgötter in weiss" in die puschen kommen.

meine freundin war auch so fertig und ist beim arzt dann irgendwann in heulausbrüchen halb zusammengeklappt.
DA hat der doc dann doch schon gemerkt , dass es über das normale "schwangerschafts-wehwehchen" hinaus geht und für die 38. woche (38+0) ne überweisung samt kaiserschnitt veranlasst.

natürlich ist jeder tag im mutterleib kostbar. aber nicht um jeden preis.
und vor allem sollte es DIR gutgehen!

wann hast du denn deinen nächsten Gyn-termin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 15:04
In Antwort auf pris_12449160

Ach mensch!
das klingt echt übel und ich kann gut verstehen, dass du mit den nerven runter bist!
aber: in diesem falle bist du die treibende kraft und wenn du so viele komplikationen hast, muss man das dem arzt (leider) auch GENAU SO aufs brot schmieren, damit die "halbgötter in weiss" in die puschen kommen.

meine freundin war auch so fertig und ist beim arzt dann irgendwann in heulausbrüchen halb zusammengeklappt.
DA hat der doc dann doch schon gemerkt , dass es über das normale "schwangerschafts-wehwehchen" hinaus geht und für die 38. woche (38+0) ne überweisung samt kaiserschnitt veranlasst.

natürlich ist jeder tag im mutterleib kostbar. aber nicht um jeden preis.
und vor allem sollte es DIR gutgehen!

wann hast du denn deinen nächsten Gyn-termin?


Das ist schön, dass du das nachvollziehen kannst. Gibt mir irgendwo auch noch ein bisschen Kraft. Muss am Freitag zum CTG. Weiß nicht, ob ich dann mal frage, ob ich mal mit der FA reden könnte. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich heulend halb zusammenbrechen werde .. ich weine ja hier schon dauernd, weil ich einfach nicht mehr kann! Ist mir fast schon peinlich. Will ja nicht als Jammerlappen da stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 15:04

nachtrag;
nicht falsch verstehen:
mit treibende kraft usw meine ich, dass man den arzt schon ein bissl in die zange nehmen muss.
der sieht am tag wahrscheinlich 10 hochschwangere frauen, von denen einer schöner als die andere jaultm sie kann & will nicht mehr.

und was die geburt angeht:
ich finde eine normale geburt zwar immer schöner, aber gerade mit so einer vorgeschichte muss man sich nicht durch sowas "durchquälen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 15:13

Papperlapapp @ jammerlappen
hör mal, wenn dich das alles so stark belastet und du schmerzen hast, hat das nix mit jammern zu tun & schämen musst du dich dafür erst recht nicht!

mach doch morgen mal einen anruf bei deinem Gyn und bitte um einen sofortigen Termin, du hättest starke Beschwerden.

Irgendwas muss ja passieren....denn im "schlimmsten" Falle kannst du auch noch 5 WOchen schwanger sein.

Und wie du die ohne Therapie und Schmerzmittel rumkriegen willst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 15:27
In Antwort auf pris_12449160

Papperlapapp @ jammerlappen
hör mal, wenn dich das alles so stark belastet und du schmerzen hast, hat das nix mit jammern zu tun & schämen musst du dich dafür erst recht nicht!

mach doch morgen mal einen anruf bei deinem Gyn und bitte um einen sofortigen Termin, du hättest starke Beschwerden.

Irgendwas muss ja passieren....denn im "schlimmsten" Falle kannst du auch noch 5 WOchen schwanger sein.

Und wie du die ohne Therapie und Schmerzmittel rumkriegen willst?

..
Ja, ich weiß. 5 Wochen würde ich niemals noch aushalten. Ich bin jetzt schon mit meiner Kraft am Ende. Nur ich glaube meine FA und auch das Kkh sind nicht so einfühlsam. Habe Angst, dass die mich einfach abweisen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 16:13
In Antwort auf pris_12449160

Papperlapapp @ jammerlappen
hör mal, wenn dich das alles so stark belastet und du schmerzen hast, hat das nix mit jammern zu tun & schämen musst du dich dafür erst recht nicht!

mach doch morgen mal einen anruf bei deinem Gyn und bitte um einen sofortigen Termin, du hättest starke Beschwerden.

Irgendwas muss ja passieren....denn im "schlimmsten" Falle kannst du auch noch 5 WOchen schwanger sein.

Und wie du die ohne Therapie und Schmerzmittel rumkriegen willst?

..
Habe jetzt mal meiner Hebamme geschrieben und gefragt, ob es möglich wäre vorzeitig zu entbinden und ob das überhaupt Gründe sind und an wen ich mich da am Besten wenden sollte (da ich mich weder beim FA noch im Kkh gut aufgehoben fühle) .. und da meinte die nur dass ich mit den rosa Schein auch in eine andere Klinik gehen kann und dass ich das dort mit denen besprechen soll. Richtig weiter geholfen hat mir das jetzt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen