Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Keine Nachsorgehebamme -> worauf achten?

Keine Nachsorgehebamme -> worauf achten?

24. Oktober 2009 um 19:34

Ich habe mich jetzt entschieden, keine Nachsorgehebamme zu nehmen und mache mir nun Gedanken darüber, worauf ich achten muss.

Sollte ich das Kind jeden Tag wiegen? Dann bräuchte ich eine spezielle Baby-Waage oder?
Und wie pflege ich den Nabel?

Wäre schön, von erfahrenen Muttis zu hören, oder auch von solchen, die auch Hebammen-los sein werden

Liebe Grüße,
Soori

Mehr lesen

24. Oktober 2009 um 19:38


wenn du dir soviele gedanken machst warum nimmst denn keine??? Es gibt waagebn mit einem tuch unten dran da legt man das baby rein ... der nabel wird nach dem baden eingepudert leider weiss ich nicht merh wie es heisst aber da bekommst du in der apotheke informationen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:42

Hmmm
klingt so als hättest du viele fragen.warum nimmst du dann nicht einfach eine hebammen.die kann dir das am besten beantworten.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:47

Ich will keine
weil mich die Hebammen und ihr Getue nerven. Gibt bestimmt auch gute, aber bei denen, die ich kennengelernt habe ist das so, dass sie immer super viel Tammtamm um nichts machen (ich glaube auch nicht an die durchschlagende Wirkung von Akkupunktur und diversen Tees) und wenn irgendetwas ist, schicken sie einen doch zum Arzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 19:48
In Antwort auf soorisoori

Ich will keine
weil mich die Hebammen und ihr Getue nerven. Gibt bestimmt auch gute, aber bei denen, die ich kennengelernt habe ist das so, dass sie immer super viel Tammtamm um nichts machen (ich glaube auch nicht an die durchschlagende Wirkung von Akkupunktur und diversen Tees) und wenn irgendetwas ist, schicken sie einen doch zum Arzt...

Ok
ich denke das ist einfach einstellungssache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2009 um 21:16

Jeden Tag wiegen ist Quark
das hat meine Hebamme auch nicht gemacht. Da macht man sich nur verrückt. Alle paar Tage reicht völlig, wenn das Kind ordentlich trinkt und genug Windeln nass macht.

Um die Nabelpflege beneide ich dich nicht... uäähhh... da konnte ich anfangs garnicht hinsehen. Und ich bin sonst nicht so zimperlich. Die Hebi hat den mit einem Puder versehen (aber nureinmal) und ansonsten ausgewischt, mit einer kleinen Kompresse. Es ist mal blutig, und mal nässt es ... und müffeln tut es auch ein bisschen.

Wegen Nabel würd ich echt nochmal ne Hebi fragen, oder im GVK oder so.

Ansonsten drauf achten:
- jeden Tag (!) die Hautfalten kontrollieren, ob da was feucht oder rot ist. Am Hals (da muss man 3mal auffalten, bis man "auf den Grund" sieht ) - da ist es besonders blöd, wenn sie wund werden... und unter den Armen, und eben an den Schenkeln (Leistenbeuge oder wie das heißt).

Die Falten trockenhalten, evtl. vorsichtig fönen (Pipi dabei mit Tuch abdecken) und ggfs. mit Wundcreme behandeln, aber nur dünn.

- wenn die Augen "schmieren", also ein bisschen weißlich-gelblicher Schleim in den Augenwinkeln ist, oder das Auge verkrustet ist, dann mit 5%iger Kochsalzlösung und Kompressen auswischen. Für jedes Auge ne neue Kompresse, natürlich. Das kann sich ein paar Tage hinziehen und immer mal wieder kommen.
Oder Muttermilch auf die Kompresse träufeln, und das Auge damit auswischen. Muttermilch ist übrigens auch für wunde Stellen gut.

Es gibt bestimmt noch 100 andre Sachen, die kommen könnten.... ich würde mir an deiner Stelle die Telnr. einer Hebamme bereithalten,damit du bei Fragen einfach anrufen kannst. Wieso soll man sich keinen Rat holen, wenn man welchen braucht?

LG Flocke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen