Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Keine klaren Gedanken...

Keine klaren Gedanken...

22. April 2010 um 21:05 Letzte Antwort: 22. April 2010 um 22:48

...ich fühle mich so leer und doch kreisen die Gedanken den ganzen Tag...

Ich weiß einfach nicht welche Entscheidung die richtige ist...

Zu mir: bin 29, voll berufstätig undhabe schon einen Sohn der 3 Jahre ist. (trotzdem alleinerzehend) ich habe jetzt 2 1/2 Jahre gebraucht, dass ich wieder Vertrauen in einen Mann gefasst habe nachdem der Kindesvater mich verlassen hatte...
Nun habe ich einen Mann kennengelernt der auch mein Kind akzeptiert und alle beide kommen sehr gut miteinander aus. Mein "neuer" Lebenspartner hat aus seiner vergangenen Beziehung auch zwei Kinder was kein Hindernis darstellen soll bzw. für mich ist.

Es gab von vornherein klar Absprache und auch die Ehrlichkeit, dass ich keine Pille nehme...wir hatten besprochen mit Kondomen zu verhüten... aber wie es so ist... vergessen, keine Lust erst das Ding drauf zu machen...

Alle beide sind wir alt genug und unser beider Leben zeigt auch das wir wussten was passieren könnte...
Er gab immer wieder Spitzen... so jetzt bist du schwanger... und wenn es so ist bekommen wir das auch noch groß... dann hilt er immer mein Bauch und sagte na ist da nun schon eins drin? ect.

Ich merkte vergangenen Freitag wie sich meine Brüste veränderten und wusste direkt...ich bin schwanger... für mich selbst ohne SST.

Gestern machte ich einen SST, der positiv war...

Er frug mich nun schon fast täglich ob meine "Tage" eingesetzt haben... gester nantwortete ich dann mit nein und werden sie auch nicht... ich zeigte ihm den Test... da sagte er warum ich ihm das nicht gleich gesgt habe als er heim kam und warum ich ihm nicht ein schnuller schenken könnte oder ein paar kleine Schuh als zeichen?!
Im nächsten Atemzug war Funkstille...

Dann die Antwort: Ich will kein Kind. Hol dir bitte ein Termin beim Arzt...
Abends als ich im Internet nach Abtreibungstexten gesucht habe hat er geweint... und meinte er macht sich auch Gedanken und hat ja auch Gefühle...
Nächste Woche Freitag habe ich Termin beim FA...

Ich finde für mich grad keine Lösung...
Könntet Ihr mir euer Denken dazu mitteilen?! Wäre lieb.

Mehr lesen

22. April 2010 um 21:53

Liebe und Ehe
Hallo,

ich denke das du im Herzen weißt das dieser kleine Mensch dein Kind ist und du ihm ein Zuhause geben kannst und darfst!
Ein Kind ist einGeschenk.

Schwierig aber ist die Beziehung zum Mann. Gerade wo du sagst das du eher wenig Vertrauen nach viel erfahrenem Leid hast ist es so ein Schlag ins Gesicht, so unverschämt! Die moderene Sexuallere kennt da keine Antwort und plappert immer von: "Jeder was ihm liegt", alle sind "frei"... manchmal wird angememerkt das "alles okay ist solange niemand verletzt wird". Doch genauere Aussagen gibt es keine und jeder ist sich selbstüberlassen.
Du und auch dein Partner wie so viele andere sind wohl Opfer einer falschen Botschaft. Solange niemand verletzt wird... das fängt aber schon früher an als man denkt, indem sich ein Partner nicht wahrhaftig bindet und man immer die Tür offen hält um womöglich eine Beziehung zu verlassen. Das ist so schmerzhaft, überall steht Liebe drauf aber Inhalt ist oft Sebstbezogenheit, Sex und leere Freiheit die zur Zelle verkommt.
Es ist wirklich war das die Ehe, ein ernsthaftes Versprechen eine schützendes Element ist das vor Ausbeutung bewahren soll und auch oft kann. Bespreche dich noch mal mit deinem Partner, sehe das ihr zuweit gegangen seit und euch abhängiger gemacht habt als euch lieb ist. Das Kind ist da, und ein Segen der euch jetzt einfach vor Entscheidungen stellt die eure Liebe besiegeln oder scheitern lassen kann. Das Kind an sich ist aber außenvor und als Mutter denke ich, bist du doch gewappnet und denkst auch an all die Liebe die du gerne an dein Kind verschenken kannst.
Ich bete für dich und deine Anliegen, darauf das du Vertrauen findest. Darauf das du nicht auf hohle Worte aber auf ein echtes Versprechen und auch auf Gott vertrauen darfst.

Deine bisherigen Versuche zu vertrauen sind nicht alle gescheitert aber haben ihren Wert! Sie werden viel eher gelingen wenn sie mehr und mehr auf Werte ausgerichet sind die zeitloser und von bedingungsloser Liebe unterzeichnet sind.

Das beste Wünsche ich dir und den deinen, Gott beschütze dich und deine Kinder,

ein suender, wie du und ich

Gefällt mir
22. April 2010 um 22:48

Ich bin sprachlos!
und kann dich sehr gut verstehen.
Ich bin sprachlos ,was sich dieser Mann da so mit dir und auch mit deinem jetzigem Gefühlschaos leistet.
Er wußte doch ganz genau ,dass wenn er nicht verhütet du selbstverständlich schwanger werden kannst.
Eigentlich habt ihr beide doch auch auf eine Schwangerschaft gehofft ,oder?So naiv können doch erwachsene Menschen nicht sein ,dass wenn keine Verhütung ,dann auch nicht schwanger ,zumal ihr beide ja auch zeugungsfähig seit.
Also mich macht es wütend ,dass er dich doch eigentlich verar..... hat und jetzt verlangt er von dir den Weg der Abtreibung .Klingt so unglaublich lapidar von ihm ,wenn du schwanger wirst ,na dann sehen wir mal weiter und wenn es mir dann doch nicht passt ,kann frau ja immer noch abtreiben
Ist ja heutzutage für frau kein Problem mehr .Nach dem Motto einen Kasten Bier spätabends zu besorgen ist umständlicher,
Fies einfach nur fies dir gegenüber und Einfühlungsvermögen gleich null----für meine Begriffe ein Typ ohne Hirn und Verstand.
Was willst du jetzt tun? Nimm bloß keine Rücksicht auf sein Verhalten und seinen Wünschen.Er! weint?Warum?Doch nicht um sein Kind.
Was er heute meint ist morgen nicht mehr wahr.
Wenn du wirklich das Kind möchtest von ganzem Herzen ,lass dich bitte nicht beirren ,dann bekomme es und zeige du wenigstens ihm ,dass du noch Herz und Hirn hast.
Ich hoffe meine Worte waren deutlich genug ,sie sind für dich bestimmt mit viel Mitgefühl.Ales Gute und lass uns wissen wie es dir ergeht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers