Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / KEINE HEBAMME WER NOCH??

KEINE HEBAMME WER NOCH??

21. Januar 2008 um 15:11

Hallo Mädels,

ich habe keine Hilfe von einer Hebamme, wer noch???

Ich finde, dass man es alles alleine erstmal beweltigen sollte, wenn es nicht geht hat man ja immer noch Mutti oder Freunde, was meint Ihr?

Mehr lesen

21. Januar 2008 um 15:15

Ich werde es auch ohne machen
hab freudinnen, die mir mit rat und tat beiseitestehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 15:20

Hi
Das ist natürlich allein deine Entscheidung. Doch bedenke, dass die Kassen es bezahlen! Sie zahlen sonst nie etwas freiwillig, also muss es wohl Gründe FÜR Hebammen geben.
Kleiner Denkanstoß, was wenn Du (ich wünsche dir das NICHT!) einen Dammschnitt oder Dammriss bekommst?
Möchtest Du Deine Mutter oder doch lieber Deine Freunde bitten zu schauen, ob sich etwas entzündet hat?
ERs gibt viele Frauen, welche ich nur ca. 3-4 mal sehr. 1. Kernnenlernen in der Schwangerschaft.
2. Kind untersuchen nach Geburt
evtl. 3. bei Stillproblemen helfen, Milchstau Therapieren, Rückbildung anschubsen, etc.
4. Kind wiegen ob es gut zunimmt. Abschied
Bei diesen Müttern/Eltern läuft mit dem Nachwuchs alles so supi, dass sie mich nicht öfter brauchen. Dann denk ich mir:Toll! Und habe etwas mehr Zeit für meine eigenen Kinder. Ich will ja die Frauen nicht belagern!!! Aber, abrufbar bin ich immer.
LG
Tanja
(eine von den unbrauchbaren Hebsen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 15:27

Ich will es nicht missen
Ich fühle mich viel besser betreut als vom FA. Zudem hat meine immer viele nützliche Tipps und Ratschläge, die kein Arzt geben würde. Gerade was die erste Zeit mit dem Baby angeht, Stillen, Impfen usw.
Bei Ärzten hat man oft das Gefühl, dass sie daran interessiert sind möglichst viel zu verschreiben und einem aufzudrängen, was bei einer Hebamme nicht so ist. Mir sind dadurch einige Spritzen und viel Geldausgeberei erspart geblieben.

Also wenn mich jemand fragen sollte, ich kann es nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 16:44

Ich habe mich auch
gegen eine Hebamme entschieden. Da ich nicht Stillen werde dachte ich mir das ich die Hebamme wohl erst recht nicht brauche, ichglaub die würde mich acuh nur hibbelig machen. Ich werde wohl auch nicht zum Vorbereitungskurs gehen, aber das weiss ich noch nicht!!!

Gruss von Anne + Leon inside 19+4 ssw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 16:52

Oh man
du hast aber wirklich nicht mehr so viel Zeit ne Hebamme zu finden, könnte etwas schwierig werden. Aber wenn du mit ihr nicht klar kommst, dann solltest du dir schon eine andere suchen, denn es wichtig das du deiner Hebamme vertraust!!!!! Frag doch mal in dem Krankenhaus nach in dem du entbinden willst!!!

Gruss von Anne + Leon inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 17:20

Hallo,
ich hatte bei meiner ersten Tochter das Problem das die vorgesehene Hebamme in Urlaub war. Mein Mann hat dann 2 Tage nach der Entbindung eine gefunden.
Aber warum die kommen musste weiß ich eigentlich nicht. Sie hat weder den Gebärmutterstand, noch meinen Damriß 3. Grades begutachtet.
Ausserdem brauchte sie über eine Woche um festzustellen das ich keine Milch produzierte, und meine Kleine deutlich an Gewicht verlor.

Bei meiner zweiten Tochter werde ich erst einmal keine Hebamme nehmen.
Ich weiß ja jetzt schon wie es geht. Und in meiner Familie sind viele Kinder, sodaß man immer jemanden hat der Rat weiß.
Und meine Kinderärzte kommen zur Not auch ins Haus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 18:41

Wofür
für zu Hause?? Bei uns gibt es das gar nicht, bzw. ich weiss es gar nicht, aber in Anspruch nimmt das keiner!

Ich entbinde im KH und nach 4 Tagen gehe ich nach Hause und das wars dann!

lg mami003, noch 7 TAGE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen