Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Keine Gefühle

Keine Gefühle

9. November 2011 um 9:48 Letzte Antwort: 9. November 2011 um 9:54

Hallo

Hab da ein Problem.
Ich kann keinerlei Gefühle zu meinem Kind aufbauen und es fühlt sich momentan echt so an, als würde ich es aus Pflicht austragen müssen und nicht, weil ich es will, dabei habe ich mir sehnsüchtig ein Kind gewünscht, kenne die Verantwortung und weiß, welch Herausforderung das ist.

Ich weiß nicht, woran das liegt.
Vielleicht daran, dass ich selber nie Liebe zu spüren bekommen habe.
Oder daran, dass es gesundheitlich nicht gut mit mir ist und mich das depressiv macht.
'Ne Option wäre es noch, dass ich einfach allein dastehe, weil mein Partner freut sich nur teilweise, und ich kann es sonst mit niemanden teilen, habe niemanden zum reden, von meiner Mutter und meiner Schwester kriege ich nur zu hören, dass ich mich nicht so anstellen soll.

Gibt ja auch Momente, wenn es mir gutgeht und ich Bäume ausreißen könnte oder andere schon von meinem Baby schwärmen, dass ich stolz bin und mich freue, nur leider sind die selten oder wenn ich beim Frauenarzt bin und höre, dass es dem Baby gutgeht und es auch sehe, vor allem das kleine Herzlein.

Bin jetzt in der 9.SSW und noch wäre es für eine Abtreibung nicht zu spät, aber ich weiß, dass ich das mit meinen Gewissen nicht vereinbaren könnte und ich das zutiefst bereuen würde, weil die Chancen für mich ein Kind zu bekommen eh durch eine Krankheit sehr gering sind und ich das doch irgendwie als Gottes Geschenk ansehe.

Hat vielleicht einer dasselbe durchgemacht? Oder konnte auch nicht sofort Gefühle aufbauen? Ich lese ja immer wieder, das alle sich sofort freuen, ja, habe ich auch als ich die Tests machte und es vom Arzt bestätigt bekam, nur jetzt, wo ich die ganze Zeit am erbrechen bin, nichts runterkriege obwohl ich Hunger habe und ständig schlafen könnte, bin ich etwas depressiv.

Mehr lesen

9. November 2011 um 9:54


Hatte während meiner ersten ss nie ein richtiges bauchgefühl bis ich meinen kleinen strampeln spührte. Da wurde es ein wenig besser. Hab es früh meinem fa gedagt und jedesmal mit ihm darüber gesprochen und nach der geburt war die liebe da!
Vllt hilft es dir ja wenn du dich an eine organisation z.b. Pro familia wendest und ihnen deine situation schilderst?

Alles gute

Gefällt mir