Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Keine Eizellenreserve mehr mit 37 - trotzdem Hormone einnehmen?

Keine Eizellenreserve mehr mit 37 - trotzdem Hormone einnehmen?

30. März um 13:04 Letzte Antwort: 31. März um 20:02

Hallo Zusammen,

ich möchte kurz meine Geschichte erzählen und hoffe, dass es unter Euch jemanden gibt dem es evtl. ähnlich geht. Ich habe mit 30 Jahren eine gesunde Tochter zur Welt gebracht und drei Jahre später erneut den Wunsch gehabt ein Kind zu bekommen. Aber leider wollte das Mutter Natur anscheinend nicht. Ich habe in den letzten 4 Jahren so ziemlich alles versucht um erneut schwanger zu werden. Der letzte Versuch war eine erfolglose IVF. Es war ein sehr schwerer Weg für mich mit vielen höhen und tiefen. Daher habe ich mich schweren Herzens entschlossen damit abzuschließen. Ich hab einfach keine Kraft mehr. Ich bin unglaublich dankbar und glücklich zumindest eine gesunde Tochter zu haben. Ich bin jetzt 37 und habe keinen Zyklus mehr. Meine Eizellenreserve ist so gut wie erschöpft. Laut meiner Frauenärztin soll ich aber jetzt weiterhin die CycloProgynova einnehmen um meinen Hormonhaushalt zu stabilisieren. Ich bin sehr verunsichert, weil ich auch schon oft gelesen habe, dass es nicht nötig ist zusätzlich Hormone einzunehmen. Vor allem wenn kein Kinderwunsch besteht. Sie meinte es wäre wichtig um nicht schon früh Osteoporose zu bekommen. Dafür ist aber doch das Krebsrisiko erhöht.....ich weiß nicht was ich glauben soll. Kann mir jemand von Euch helfen, oder hat ein ähnliches Problem? Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Beiträge Eure Sunny

Mehr lesen

30. März um 17:02

Mit dem von dir genannten Medikament kenne ich mich nicht aus, aber um Osteoporose vorzubeugen gibt es nun wirklich bessere Wege. Lass deinen Vit D Spiegel bestimmen. Der sollte über 20 (die Einheit weiß ich leider nicht mehr) liegen. Außerdem regt regelmäßiger Sport die Knochenbildung an und schützt somit auch vor Osteoporose. Das hat alles keine Nebenwirkungen. Hormonpräparate würde ich persönlich ohne massive Beschwerden auf gar keinen Fall nehmen, eben wegen der Krebsgefahr. Wir nehmen im normalen Alltag schon so oft bedenkliche Stoffe auf, da muss ich nicht noch ohne große Not Tabletten mit solchen Nebenwirkungen nehmen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. März um 20:02
In Antwort auf sunny82

Hallo Zusammen,

ich möchte kurz meine Geschichte erzählen und hoffe, dass es unter Euch jemanden gibt dem es evtl. ähnlich geht. Ich habe mit 30 Jahren eine gesunde Tochter zur Welt gebracht und drei Jahre später erneut den Wunsch gehabt ein Kind zu bekommen. Aber leider wollte das Mutter Natur anscheinend nicht. Ich habe in den letzten 4 Jahren so ziemlich alles versucht um erneut schwanger zu werden. Der letzte Versuch war eine erfolglose IVF. Es war ein sehr schwerer Weg für mich mit vielen höhen und tiefen. Daher habe ich mich schweren Herzens entschlossen damit abzuschließen. Ich hab einfach keine Kraft mehr. Ich bin unglaublich dankbar und glücklich zumindest eine gesunde Tochter zu haben. Ich bin jetzt 37 und habe keinen Zyklus mehr. Meine Eizellenreserve ist so gut wie erschöpft. Laut meiner Frauenärztin soll ich aber jetzt weiterhin die CycloProgynova einnehmen um meinen Hormonhaushalt zu stabilisieren. Ich bin sehr verunsichert, weil ich auch schon oft gelesen habe, dass es nicht nötig ist zusätzlich Hormone einzunehmen. Vor allem wenn kein Kinderwunsch besteht. Sie meinte es wäre wichtig um nicht schon früh Osteoporose zu bekommen. Dafür ist aber doch das Krebsrisiko erhöht.....ich weiß nicht was ich glauben soll. Kann mir jemand von Euch helfen, oder hat ein ähnliches Problem? Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Beiträge Eure Sunny

In der Naturheilkunde macht man ein Hormonstatus und dann gibt es eine natürliche Hormoncreme.

Versuch das doch mal. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram