Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kein Verständnis für SS-Beschwerden

Kein Verständnis für SS-Beschwerden

19. November 2012 um 21:32

Boah, ich bin grad echt nur am heulen. Die scheiß Übelkeit und das Ebrechen macht mich fertig und jetzt kam mein Verlobter vorhin nach Hause und hat rumgepoltert, dass er auch mal gerne den ganzen Tag zuhause sitzen würde und nichtstun würde. Ich meine ok, er hatte Stress auffer Arbeit, hat er mir hinterher erzählt. Aber ich habe nicht aus Langeweile nen Krankenschein!!!!!!!! Dann schrieb mir auch noch ne Freundin, dass ich, seitdem ich schwanger wäre nur noch unsicher wirke.... Sagt mal, spinn ich jetzt oder haben die alle null Verständniss????? Bin grad echt ratlos, reagier ich langsam über???? Fühl mich grad echt alleine und im Stich gelassen Kennt ihr das?

Mehr lesen

19. November 2012 um 21:47


Hey!
Sag nur männer ich habe auch so ein prachtexemplar! Er meckert auch immer er würde arbeiten gehen und ich nicht ich hätte nur den haushalt! Und die meiste zeit würde ich liegen!
Ich habe ihm gesagt das ich gerne tauschen würde und das ich ihn gerne mal von morgens bis abend kotzen sehen möchte! Und dazu kommt noch das ich nachts nicht länger als zwei drei stunden schlafe! Er hat kein verständniss für nichts!
Ich bin jetzt in der 14. woche und die übelkeit ist vorbei aber jetzt ist mir ständig schwindelig und habe kopfschmerzen!
Was sagt er und wenn de das nicht mehr hast dann kommt das nächste wehwehchen!
Ich bin echt kein mensch der jammert wenn es mir schlecht geht und er tut so als ob ich von morgens bis abends jammere!
Am wochenende kam ein bekannter von meinem bruder und meinte das mein mann unbefriedigt sei weil wir seit drei monaten keinen sex haben, weil ich mich fett fühlen würde! Stimmt garnicht! Da bin ich total ausgeflippt! Seit dem schlafe ich im gästezimmer und bin froh das ich ihn nicht sehen muss weil er hat gott sei dank nachtschicht! Welche normale frau denkt zwischen kotzen, kreislauf, kopfweh und schlaflosigkeit an sex!!
Uhiii ganz schön lang geworden

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 21:50

Nicht unterkriegen lassen
für dich und für dein umfeld ist das eine ungewohnte situation, du bist praktisch aus all deinen funktionen rausgerissen worden... es gibt leute die das verstehen und schon fasst über fürsorglich sind und es gibt andere die sich wieder daran erinnern müssen das dir der kopf jetzt ganz wo anders steht und dein körper sowieso macht was er will....

beste methode ist da reden denke ich...

bei mir haben die leute eher übertrieben, ich durfte vom einkaufen mal gerade noch die packung klopapier reintragen

natürlich sind wir schwangeren durch das hormon und stimmungschaos vielleicht auch mal ein bisschen überempfindlich, sind schnell gereizt etc. und lassen uns von allem beunruhigen was wir lesen und hören....

aber ich denke das pendelt sich alles ein, drück dir die daumen für verständnisvoller mitmenschen...

wie weit bist du denn wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 21:52

Hallo Papaya
Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Mein Mann hält zum Glück zu mir, er sieht ja wie es mir geht. Aber ich könnte dir Geschichten aus meiner ersten Ss erzählen. Ich hatte die ersten 20 Wochen mit Hyperemesis (extremen Erbrechen) zu kämpfen. Ich war durchgehend krank geschrieben. Meine Arbeitskollegen haben sich das Maul zerrissen. Das ich kein Bock habe zu arbeiten und nur simuliere und so. Tja als ich letztendlich wegen Dehydrierung ins Kh musste, haben die wenigstens Ruhe gegeben. Meine Freundinnen haben sich leider auch als flopp herausgestellt. Null Verständnis für mein gekotze. Die sind weiter feiern gegangen und haben mich nicht mal besucht.

Naja, inzwischen stehe ich über den Dingen. Mein Zwerg wird im Februar 2, ich bin erneut schwanger (wieder mit Erbrechen aber ein bisschen weniger). Kontakt zu meinen Freundinnen habe ich seit nem Jahr nicht mehr und ich freue mich schon soooo sehr auf das Gesicht meiner Arbeitskollegen wenn ich denen erzähle, dass ich nach der Elternzeit des Großen nicht wieder komme

LG roska mit Miniböhnchen 7+6

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 22:37

...
Hach danke, das tut mir gut, dass ich nicht alleine bin. Hab grad noch mit einer Freundin telef., die versteht mich, das tat soooooo gut. Ich find das alles so krass, alle Beziehungen zu werm-auch-immer verändern sich jetzt und man muss erstmal gucken auf wen man sich noch verlassen kann, echt traurig irgendwie!!!! Bin jetzt 10. SSW. Habe vorhin auch gedacht, dass das ja erst der Anfang ist, das kann ja echt noch heiter werden!!!!!! Meine Schwester hat mich grad auch beruhigt, dass Männer das alles natürlich anders erleben und wir uns erst dran gewöhnen müssen, jetzt bin ich wieder beruhigt.... Ahhhhhh, was für ein Durcheinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2017 um 14:06

Ich kenne das bin in der 7+1 SSW und ich habe non stop Übelkeit und ekel, ich kann den Kühlschrank nicht mal Öffnen ohne würgen zu müssen kochen kann ich auch nicht da ich das essen nicht sehen kann, liege mit starkem Sodbrennen und sehr starken Magenschmerzen gefolgt von Übelkeit und erbrechen im Bett, und kann nicht raus mit ihn, und null Verständnis dann der Satz du bist schwanger und nicht krank -.- ... Super ... Ich kann nicht raus ohne das mir übel wird ich kann nicht lange stehen .. Aber verstehen die Männer glaub ich nicht ... Naja 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2017 um 14:22

Wenns dich beruhigt, das gibt es auch, selbst wenn man keinen Krankenschein hat.

Ich bin in der 15.SSW, geh 40 Stunden arbeiten, hab bereits 2 Kinder (4+7) und mache soweit es geht alles im Haushalt wie vorher auch. D.h. mein Mann und ich teilen uns da rein. Allerdings bin ich manchmal ganz schön gereizt, auch weil man eben nicht mehr so belastbar ist und mir manchmal auch alles zu viel wird. Manchmal bitte ich ihn auch darum, doch mal den Tisch allein abzuräumen, weil ich momentan auch oft Kopfschmerzen habe und einfach nicht mehr kann. Letztens meinte er, ach, er muss so viel allein machen und ich bin so gereizt und das stresst ihn dann und ich würde nie fragen, wie es ihm in der ganzen Situation geht  Ok, mit Letzterem hat er Recht. Das tue ich jetzt regelmäßig, aber bei den anderen Sachen musste ich mir echt schon das Lachen verkneifen. Wenn es gehen würde, würde ich auch nur einen Tag mal mit ihm tauschen, damit er merkt, dass man 40h Arbeit und alles drumherum im schwangeren Zustand nicht mehr so locker wegsteckt wie sonst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Periode oder was ist das
Von: ninachen1525
neu
10. April 2017 um 13:36
Erste Schwangerschaft
Von: sussli
neu
10. April 2017 um 12:52
Diskussionen dieses Nutzers
Heute Kreißsaalführung
Von: viola_12662933
neu
4. März 2013 um 12:46
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen