Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kein Verständnis am Arbeitsplatz

Kein Verständnis am Arbeitsplatz

19. Mai 2015 um 10:26 Letzte Antwort: 19. Mai 2015 um 20:44

Hallo Ihr Lieben! Ich bin neu hier und brauch mal dringend euren Rat...

Ich bin in der 14SSW und werde leider ständig von der Übelkeit begleitet. Seit Anfang der Schwangerschaft ist mir jeden Tag schlecht und oft muss ich mich auch übergeben.
Auf meinem Arbeitsplatz haben wir keine Klimaanlage wo es bei warmen Temperaturen wie zb die letzte Woche knapp 30 Grad warm ist. Diese Hitze ist unerträglich und wir sind auch immer unterbesetzt das heisst dass wir permanent im Stress sind.
Nun habe ich seit dem Wochenende sehr starke Bauchschmerzen, ziehen im Unterleib und starke übelkeit mit erbrechen. Daraufhin habe ich mich ausnahmsweise (ich gehe sonst immer arbeiten egal wie schlecht es mir geht) krank gemeldet gestern, und heute auch da es nicht besser wurde.
Man zeigt mir gegenüber kein Verständnis, sie sagten mir nur sie fänden es komisch dass es mir schlecht geht da dass ja üblicherweise nur in den ersten 3 Monaten so ist und sie wüssten nicht wie sie das jetzt nur zu zweit schaffen sollen.
Ich habe angst wenn ich wieder da bin da ich weiss dass mich sicherlich wieder dumme Kommentare erwarten und dass das ja sehr komisch ist dass es mir so geht.

Auch bei dieser Hitze zeigen Sie kein Verständnis sondern nur das ich mich nicht so anstellen soll früher hätte man auch bei 40 Grad gearbeitet..

Hat jemand von euch erfahrung mit sowas? Am samstag habe ich auf arbeit vor schmerzen sogar geweint und bin da geblieben da wir nur zu zweit waren.. Ich arbeite in einer apotheke wo wir auch hauptsächlich kranke Kundschaft haben ich andauernd am stehen bin und Kisten schleppen muss.. Ich möchte gerne weiterhin arbeiten gehen aber ich habe angst davor wenn es mir mal nicht möglich ist zu arbeiten bin ich direkt abgestempelt als Simulant und mann redet nicht mehr wirklich mit mir..
Was würdet ihr in so einer situation machen?

Danke für eure Antworten

Mehr lesen

19. Mai 2015 um 10:44

Du und dein baby gehn vor!
Das musst du verinnerlichen.

Bei uns in ö ist es so das eine liege im geschäft sein muss für die schwangere.
Nach 4 h muss ich meine tätigkeit ändern. Sitzen muss ich immer können wenn ich es brauch.
Und wenn du bauch weh hast dann ab nach hause.
Man erkennt wenn es nur ne magen verstimmung ist oder baby bauch schmerzen sind!!
Du wirst es dir nie verzeihen wenn was mit dem baby ist!

Also lass sie reden. Ach und mehr wie 5kg heben darfst du nicht.

Dein AG macht sich auch strafbar wenn er die gesetze nicht einhält.


Ach und ich bin nun mim zweiten kind schwanger und mitlerweile im 9ten monat und mir gehts prima.
In der arbeit machte ich bis zum schluss alles. Aber mir gings hald gut. Trotzdem bremste mich mein ag und sagte "setz dich mal" ruh dich mal aus". So solls auch sein.


Toi toi toi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 11:33

Da stimme ich zu
Also ganz ehrlich, die haben doch ne Meise, so mit dir umzugehen! ! Wenn du deinem FA sagst dass du keine Sitzmöglichkeit auf der Arbeit hast und Schmerzen davon bekommen hast, schreibt sie dich umgehend krank und zwar für mehrere Wochen!!!
Du solltest dich nicht um die Arbeit sondern um dein Kind kümmern, das geht absolut vor, wenn dem Zwerg was passiert, helfen dir die Kollegen auch nicht weiter!
Geh zu deinem Chef, sag ihm klipp und klar welche Arbeitsumgebung du brauchst, die dir im übrigen zusteht und ansonsten holst du dir ne AU!
Schwanger ist zwar natürlich keine Krankheit, aber aufpassen muss man auf das Kleine trotzdem und da gehört nicht schwer tragen, nicht lange stehen, Stress vermeiden und und und nunmal dazu und zwar vom ersten Tag der SS an!!

Ich habe ein Kind verloren, weil ich dachte..."ach ist ja keine Krankheit, ich kann alles machen und tragen wie bisher!!"

Und abgesehen davon ist jede Frau, jede SS und jedes Zwergi anders, so dass es sicher auch SS gibt, wo durch das alles nichts passiert, aber sobald es dir nicht gut tut, Finger weg!!!

Ich drück die Daumen, dass sie dir entgegen kommen, du eine tolle SS genießen kannst und alles gut geht!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 11:58

Ich würde mir sofort ein Arbeitsverbot holen
Das was die beiden vor mir geschrieben haben stimme ich voll zu, du musst auch in Deutschland eine liege auf der Arbeit haben, nicht mehr wie acht Stunden arbeiten, sitzen und stehen beides, du hast mehr Pause, informiere dich genau bei deinem Frauenarzt und wenn dein Arbeitgeber dir nicht entgegen kommt, setzte dich nochmal mit deinem Frauenarzt zusammen und hol dir von ihm ein Berufsverbot, ich habe es gestern so gemacht, dafür musste ich sogar meinen Frauenarzt wechseln, da mich mein alter auch nur als Simulant da stellte....nichts ist schlimmer in der Schwangerschaft als nicht ernst genommen zu werden....meine jetzige nimmt mich super ernst nimmt sich viel Zeit für mich und hat mir sofort ein Arbeitsverbot gegeben....du bekommst weiter dein Gehalt ist quasi wie urlaub....auch wenn du später dein Elterngeld bekommst, wird es mit angerechnet also für dich überhaupt keine Nachteile.....u d wenn du Angst um deinen Arbeitsplatz hast Kopf hoch, es gibt doch viele Apotheken....Schweiß drauf...

Denke an dich und das Kind, wenn du doch nicht wohl fühlst, tut es dein. Kind auch nicht, denk immer daran

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 12:56

Ich selbst
Bin im Einzelhandel und habe jetzt die dritte Woche in Folge AU.. vorher Urlaub und davor auch AU, also schon 5 Wochen daheim, weil es mir dreckig geht.
Mir ist dauerschlecht und nix hilft. Als ich heute den Zettel zur Arbeit gebracht hab, meinte mein Chef, dass er auch schon Leute aus dem krank zum arbeiten geholt hat, und dass ich schauen soll, dass ich nächste Woche wieder da bin.. Was zur Hölle soll das denn? Man ist wohl immer der Arsch, wenn man schwanger ist... Vor allem weil die anderen Kolleginnen, die jetzt schon länger schwanger oder schon im Mutterschutz sind, nie was hatten....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 13:00


Sieh zu dass es dir und dem Baby gut geht, alle anderen können bzw. müssen dir jetzt einfach mal egal sein!

Ich habe auch dumme Sprüche zu hören bekommen als klar war dass ich ein BV bekomme (arbeite mit Kleinkindern und Immunstatus ist trotz regelmäßiger Impfungen nicht in Ordnung, also nicht meine Schuld), von wegen man wäre ja nicht krank sondern schwanger bla bla. Da hab ich dann gerne mal gesagt, dass mir eine herkömmliche Erkältung teilweise lieber wäre als ne Schwangerschaft, die werd ich nämlich bis auf die nächsten 20/30 oder wie viele auch sonst Wochen nicht mehr los

Dein Arbeitgeber hat sich an bestimmte Regelungen zu halten. Warst du schon beim Betriebsarzt bzw. medizinischen Dienst? Wurde eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt? Das ist ein Muss. Wenn der Arbeitgeber dir dann bestimmte Dinge nicht gewährleisten kann oder will (wie zum Beispiel abwechselnde Tätigkeiten im sitzen und stehen, genügend Ruhepausen, keine Gefahr durch Infektionskrankheiten, kein Heben von Dingen über 5kg), gibt der Betriebsarzt dir ein BV.

Forder deine Rechte ein und sieh zu dass da was passiert!

Alles Gute!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 14:30

Einfach zum Heulen
Jetzt war ich gerade bei meiner Gyn und habe ihr gesagt dass ich langsam verrückt werde von der Übelkeit und dem Erbrechen und da habe ich Ihr von meinem Arbeitsplatz erzählt da hat sie nur gelächelt und gemeint wenn es so heiss ist müsste ich einfach mehr trinken und mit der Übelkeit ist es völlig normal da muss ich einfach durch und versuchen trotzdem arbeiten zu gehn!!! Ich bat sie um ein Zeugnis für die letzten 2 Tage da wurde mir noch eine Rede gehalten von wegen ich kann nicht einfach 2 Tage nicht arbeiten gehn und dann nachträglich ein Arbeitsunfähigkeitszeugnis verlangen..

Weiss nicht mehr was ich tun soll

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 17:38
In Antwort auf marine_12166628

Einfach zum Heulen
Jetzt war ich gerade bei meiner Gyn und habe ihr gesagt dass ich langsam verrückt werde von der Übelkeit und dem Erbrechen und da habe ich Ihr von meinem Arbeitsplatz erzählt da hat sie nur gelächelt und gemeint wenn es so heiss ist müsste ich einfach mehr trinken und mit der Übelkeit ist es völlig normal da muss ich einfach durch und versuchen trotzdem arbeiten zu gehn!!! Ich bat sie um ein Zeugnis für die letzten 2 Tage da wurde mir noch eine Rede gehalten von wegen ich kann nicht einfach 2 Tage nicht arbeiten gehn und dann nachträglich ein Arbeitsunfähigkeitszeugnis verlangen..

Weiss nicht mehr was ich tun soll

Geh vielleicht
Noch zu deinem Hausarzt,vielleicht hat der mehr Verständnis...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 17:50

Du hast ne ärztin oder?
Die sind manchmal recht unverständnissvoll.

Geh zum hausarzt.

Aber wenns da echt 30ig grad hat und bestimmt auch stickig ist hätte ich auch probleme mim kreislauf wenn ich nicht sogar heim gehn würd.

Wir hatten letztens 30ig grad draussen (zumindest gefühlt) und ich verzog mich rein. Konnte kaum aufstehn wegen meines kreislaufs. Mein 4!! Jähriger kümmerte sich liebevoll um mich.
Und ich hab ne bilderbuch ss! Aber eben bei solch temperaturen hauts auch mich um. Nicht aus zu denken wenn mir noch übel wär wie dir

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Mai 2015 um 20:44

Übelkeit
tritt nicht nur in den ersten 3 Monaten auf.
Ich bin jetzt in der 22. und mir ist immer noch oft schlecht und ich hänge nach wie vor über der Schüssel.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: kruemel0315
neu
|
19. Mai 2015 um 20:34
48 Antworten 48
|
19. Mai 2015 um 20:24
Von: ammon_12530324
9 Antworten 9
|
19. Mai 2015 um 18:48
Von: ciline_11921656
neu
|
19. Mai 2015 um 18:09
Von: an0N_1198412399z
2 Antworten 2
|
19. Mai 2015 um 17:43
Noch mehr Inspiration?
pinterest