Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kein klarer Kopf mehr wegen kinderwunsch

Kein klarer Kopf mehr wegen kinderwunsch

26. Februar um 1:53 Letzte Antwort: 27. Februar um 10:35

Hallo ihr lieben,
Mein Mann und ich werden dieses Jahr beide 30 und wir bzw mehr er, haben festgelegt das ich Oktober die Pille absetze. 
wenn es nach mir geht, würde ich sie direkt absetzen, da ich einfach auch Angst habe das es sehr lange dauert, wegen 12 Jahre Pille nehmen. 
Allerdings wollten wir erst noch unsere finanzielle Situation verbessern, kleinere Schulden abbezahlen. Wir arbeiten beide vollzeit, verdienen beide gut, also uns geht es jetzt nicht schlecht. 

Von meinem arbeitgeber habe ich bei einer Ss, ein beschäftigungsverbot, sodass ich mein normales Gehalt ja weiter bekomme, womit uns dann ja kein Geld fehlen würde, und wir weiter uns finanziell verbessern können aber mein Mann ist so sturköpfig und bleibt bei seiner Meinung. 
ich kann an nichts anderes mehr denken, ertappe mich selbst schon das ich manchmal die Pille einfach nicht nehme. 

Habe auch niemand mit dem ich reden kann und weiß das ich mit meinem Mann darüber nicht reden kann, da werd ich vetröstet. 


Sry für den langen Text und danke fürs Lesen. 
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. Februar um 9:52
Beste Antwort

Für dein bzw euer Problem gibt es eine ganz einfache Lösung! Die letzten 12 Jahre warst du ganz alleine für die Verhütung verantwortlich und jetzt ist eben dein Mann dran, wenn er nicht will, dass sich ein Tropi-Kind vorzeitig bei euch einschleicht. Sei ehrlich und erzähl ihm, dass du dich schon beim Schludern der Pilleneinnahme erwischt hast und dass es nach Absetzen der Pille möglicherweise noch ein Jahr dauern kann, bis bei dir wieder alles rund läuft. Will er sicherstellen, dass vor Oktober nichts passiert, was er nicht auch will, soll er jetzt halt mal für ein halbes Jahr verhüten. Finde, dass kann man schon mal von einem Mann verlangen. Du hast dich ja ganze 12 Jahre mit Hormonen zugeknallt, da wird er ja in der Lage sein für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum Kondome zu benutzen. 

Gefällt mir
26. Februar um 9:35

Also wenn ich richtig verstanden hab, dein Mann will, dass du nicht früher als im Oktober Pille absetzt?
Du musst du ihm erklären, dass nach Absetzen noch viel Zeit vorbei muss bis es klappt. Warum viel? Weil du 12 Jahren Pille genommen hast. Das ist wirklich sehr viel. Und war das pausenlos?
Nach Absetzen nach so vielen Jahren haben viele es einfacher vorgestellt. Aber dein Körper war die ganzen 12 Jahren unter Stress. Und hoffen, dass es auf den ersten Anhieb klappt wäre naiv. Dein Organismus muss sich wieder umstellen und den richtigen Rhythmus finden.
So musst du deinem Mann erzählen. Vielleicht ändert er seine Meinung.
Erst noch eure finanzielle Situation verbessern schafft ihr auf jeden Fall. Denk daran, dass bei einigen dauert er Jahren bis sie nach Absetzen gesundheitlich bereit werden, schwanger zu werden.
Nach Absetzen würde ich einen Termin beim FA machen. Sag ihm, dass du Kinderwunsch hast. Lass dich gründlich untersuchen.

 

Gefällt mir
26. Februar um 9:37
In Antwort auf sassy90

Hallo ihr lieben,
Mein Mann und ich werden dieses Jahr beide 30 und wir bzw mehr er, haben festgelegt das ich Oktober die Pille absetze. 
wenn es nach mir geht, würde ich sie direkt absetzen, da ich einfach auch Angst habe das es sehr lange dauert, wegen 12 Jahre Pille nehmen. 
Allerdings wollten wir erst noch unsere finanzielle Situation verbessern, kleinere Schulden abbezahlen. Wir arbeiten beide vollzeit, verdienen beide gut, also uns geht es jetzt nicht schlecht. 

Von meinem arbeitgeber habe ich bei einer Ss, ein beschäftigungsverbot, sodass ich mein normales Gehalt ja weiter bekomme, womit uns dann ja kein Geld fehlen würde, und wir weiter uns finanziell verbessern können aber mein Mann ist so sturköpfig und bleibt bei seiner Meinung. 
ich kann an nichts anderes mehr denken, ertappe mich selbst schon das ich manchmal die Pille einfach nicht nehme. 

Habe auch niemand mit dem ich reden kann und weiß das ich mit meinem Mann darüber nicht reden kann, da werd ich vetröstet. 


Sry für den langen Text und danke fürs Lesen. 
 

ertappe mich selbst schon das ich manchmal die Pille einfach nicht nehme. 

schade dass dein mann das nich weiß
dann wärst du nämlich nicht bald mutter sondern wieder single!
was ein Vertrauensbruch!

1 LikesGefällt mir
26. Februar um 9:52
Beste Antwort

Für dein bzw euer Problem gibt es eine ganz einfache Lösung! Die letzten 12 Jahre warst du ganz alleine für die Verhütung verantwortlich und jetzt ist eben dein Mann dran, wenn er nicht will, dass sich ein Tropi-Kind vorzeitig bei euch einschleicht. Sei ehrlich und erzähl ihm, dass du dich schon beim Schludern der Pilleneinnahme erwischt hast und dass es nach Absetzen der Pille möglicherweise noch ein Jahr dauern kann, bis bei dir wieder alles rund läuft. Will er sicherstellen, dass vor Oktober nichts passiert, was er nicht auch will, soll er jetzt halt mal für ein halbes Jahr verhüten. Finde, dass kann man schon mal von einem Mann verlangen. Du hast dich ja ganze 12 Jahre mit Hormonen zugeknallt, da wird er ja in der Lage sein für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum Kondome zu benutzen. 

Gefällt mir
26. Februar um 11:07
Beste Antwort
In Antwort auf sassy90

Hallo ihr lieben,
Mein Mann und ich werden dieses Jahr beide 30 und wir bzw mehr er, haben festgelegt das ich Oktober die Pille absetze. 
wenn es nach mir geht, würde ich sie direkt absetzen, da ich einfach auch Angst habe das es sehr lange dauert, wegen 12 Jahre Pille nehmen. 
Allerdings wollten wir erst noch unsere finanzielle Situation verbessern, kleinere Schulden abbezahlen. Wir arbeiten beide vollzeit, verdienen beide gut, also uns geht es jetzt nicht schlecht. 

Von meinem arbeitgeber habe ich bei einer Ss, ein beschäftigungsverbot, sodass ich mein normales Gehalt ja weiter bekomme, womit uns dann ja kein Geld fehlen würde, und wir weiter uns finanziell verbessern können aber mein Mann ist so sturköpfig und bleibt bei seiner Meinung. 
ich kann an nichts anderes mehr denken, ertappe mich selbst schon das ich manchmal die Pille einfach nicht nehme. 

Habe auch niemand mit dem ich reden kann und weiß das ich mit meinem Mann darüber nicht reden kann, da werd ich vetröstet. 


Sry für den langen Text und danke fürs Lesen. 
 

Hallo,
ich kann dich sehr gut verstehen, dass es natürlich schwierig ist, mit großem Kinderwunsch bis Oktober zu warten. ABER ab und zu die Pille "zu vergessen" ist echt ne miese Tour. Das gehört sich in einer Partnerschaft einfach nicht. Sprich mit deinem Mann. Du kannst ja durchaus die Pille vorher absetzen, das ist allein deine Entscheidung, da du die Hormone nehmen musst. Aber kommuniziere das mit deinem Partner, dass er sich ggf um die Verhütung kümmern kann. Wenn ihr Oktober abgesprochen hattet, dann würde ich mich auch daran halten, allerdings kann auch er sich um die Verhütung kümmern und dein Körper kann sich von der Pille erstmal erholen. 
dss ist eine, denke ich, vernünftige Lösung. 

LG und viel Geduld 

Gefällt mir
26. Februar um 11:25
In Antwort auf sassy90

Hallo ihr lieben,
Mein Mann und ich werden dieses Jahr beide 30 und wir bzw mehr er, haben festgelegt das ich Oktober die Pille absetze. 
wenn es nach mir geht, würde ich sie direkt absetzen, da ich einfach auch Angst habe das es sehr lange dauert, wegen 12 Jahre Pille nehmen. 
Allerdings wollten wir erst noch unsere finanzielle Situation verbessern, kleinere Schulden abbezahlen. Wir arbeiten beide vollzeit, verdienen beide gut, also uns geht es jetzt nicht schlecht. 

Von meinem arbeitgeber habe ich bei einer Ss, ein beschäftigungsverbot, sodass ich mein normales Gehalt ja weiter bekomme, womit uns dann ja kein Geld fehlen würde, und wir weiter uns finanziell verbessern können aber mein Mann ist so sturköpfig und bleibt bei seiner Meinung. 
ich kann an nichts anderes mehr denken, ertappe mich selbst schon das ich manchmal die Pille einfach nicht nehme. 

Habe auch niemand mit dem ich reden kann und weiß das ich mit meinem Mann darüber nicht reden kann, da werd ich vetröstet. 


Sry für den langen Text und danke fürs Lesen. 
 

Ich ha e die Pille auch so lange genommen und es hat direkt geklappt. Muss aber auch nicht so werden. Das stimmt. Aber ihr wollt ja demnächst gemeinsam große Verantwortung übernehmen und dann sollte für beide klar sein, was der jeweils andere denkt und vorhat. 
Vielleicht überlegst du mal in eine andere Richtung. Wie lange möchtest du mit Baby daheim bleiben? Ein Kind in die Kinderkrippe zu geben ist oft an bestimmte Zeiten gebunden, also meist im Herbst. Hast du dann ein November Kind, kann es schwer werden. Hersd ein Großstädten. Oder hochschwanger über den Sommer zu kommen, ist auch alles andere als angenehm. Nicht, um jetzt alles zu planen. Sonder vielmehr um Struktur zu erkennen und was daran hängt. Wie könnte elternzeit und elterngeld aufgeteilt werden. Usw. 

Gefällt mir
26. Februar um 14:39
In Antwort auf mikesch07

Für dein bzw euer Problem gibt es eine ganz einfache Lösung! Die letzten 12 Jahre warst du ganz alleine für die Verhütung verantwortlich und jetzt ist eben dein Mann dran, wenn er nicht will, dass sich ein Tropi-Kind vorzeitig bei euch einschleicht. Sei ehrlich und erzähl ihm, dass du dich schon beim Schludern der Pilleneinnahme erwischt hast und dass es nach Absetzen der Pille möglicherweise noch ein Jahr dauern kann, bis bei dir wieder alles rund läuft. Will er sicherstellen, dass vor Oktober nichts passiert, was er nicht auch will, soll er jetzt halt mal für ein halbes Jahr verhüten. Finde, dass kann man schon mal von einem Mann verlangen. Du hast dich ja ganze 12 Jahre mit Hormonen zugeknallt, da wird er ja in der Lage sein für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum Kondome zu benutzen. 

Ja nach langem hin und her, machen wir es auch so, wobei er absolut nicht begeistert ist das ich sie jetzt schon absetze. 
Er will bis Ende des Jahres Geld sparen( auch für das Baby dann) und das wir dann das Haus kaufen in dem wir wohnen, das würde nicht funktionieren wenn ich schwanger wäre. Also dürfte ich laut ihm erst nächstes Jahr Januar schwanger sein. Er denkt das es dann direkt klappt, weil er viele kennt bei denen es sofort geklappt hat und von dieser Meinung lässt er sich nicht abbringen. 
natürlich ist es wichtig Geld anzusparen und Schulden abzubauen, ich könnt nur heulen weil ich an nix anderes denken kann, dann kommt er damit das ich mindestens 1 Jahr rauchfrei sein muss bevor wir anfangen,weil er kein behindertes Kind will und das Risiko dadurch zu hoch wäre. ich habe es schon auf 5 Zigaretten reduziert. Aber auf der Arbeit ist es für mich extrem schwer. 

Ich hab einfach echt angst das es noch über 1 Jahr dauert mit dem schwanger werden. 

Gefällt mir
26. Februar um 15:06

Ist ja schön, wie der Herr plant. Was macht er denn, wenn es mal nicht nach Plan geht? Panik kriegen? Wenn er mal Kinder haben möchte, sollte er sich mal darauf einstellen, dass NICHTS mehr nach Plan geht. Kann er damit umgehen?

Was ist das denn für ein Typ, er stellt dir bedinungen? Du sollst dies, du sollst das und dann "darfst" du vielleicht schwanger werden. Und wenn er es dann erlaubt, dann sollst du es aber auch sofort werden, damit der Zeitplan passt. Und wieso könnt ihr das Haus nicht mehr kaufen, wenn du schwanger bist? Das klingt alles hanebüchen und merkwürdig. Da gruselt es mich.

 

Gefällt mir
26. Februar um 15:42
In Antwort auf whitecookie

Ist ja schön, wie der Herr plant. Was macht er denn, wenn es mal nicht nach Plan geht? Panik kriegen? Wenn er mal Kinder haben möchte, sollte er sich mal darauf einstellen, dass NICHTS mehr nach Plan geht. Kann er damit umgehen?

Was ist das denn für ein Typ, er stellt dir bedinungen? Du sollst dies, du sollst das und dann "darfst" du vielleicht schwanger werden. Und wenn er es dann erlaubt, dann sollst du es aber auch sofort werden, damit der Zeitplan passt. Und wieso könnt ihr das Haus nicht mehr kaufen, wenn du schwanger bist? Das klingt alles hanebüchen und merkwürdig. Da gruselt es mich.

 

Wegen der Finanzierung von dem Haus, ist ja quasi nur er als alleinvediener dann da und da en Kredit für ein Haus zu bekommen ist denk ich schwierig wenn die Frau in Umständen ist. 

Haben jetzt auch einen riesen Streit. 
Er hat halt nur Angst das wenn ich schwanger bin, wir nichts mehr sparen können und ich weniger Geld bekomme als jetzt, wegen BV. 
ich bin nur noch am heulen, weil statt Verständnis, werd ich dumm angemacht wegen "meinen ständigen nervereien mit dem thema", sodass ich ihm jetzt die Freude nehme mal Papa zu werden. 
und dann wird mir vorgeworfen ja nur an mich zu denken und mich in die opferrolle reinzudrängen. 
zum gGlück ist er auf Arbeit jetzt. 

Gefällt mir
26. Februar um 17:33
In Antwort auf sassy90

Wegen der Finanzierung von dem Haus, ist ja quasi nur er als alleinvediener dann da und da en Kredit für ein Haus zu bekommen ist denk ich schwierig wenn die Frau in Umständen ist. 

Haben jetzt auch einen riesen Streit. 
Er hat halt nur Angst das wenn ich schwanger bin, wir nichts mehr sparen können und ich weniger Geld bekomme als jetzt, wegen BV. 
ich bin nur noch am heulen, weil statt Verständnis, werd ich dumm angemacht wegen "meinen ständigen nervereien mit dem thema", sodass ich ihm jetzt die Freude nehme mal Papa zu werden. 
und dann wird mir vorgeworfen ja nur an mich zu denken und mich in die opferrolle reinzudrängen. 
zum gGlück ist er auf Arbeit jetzt. 

Naja, er hat Oktober + den Willen Vater zu werden zugesagt und auch Gründe genannt (Schulden tilgen).

Du machst es dir gerade selber kaputt und besch... ihn mit der Pille?!

Gefällt mir
26. Februar um 17:41
In Antwort auf sassy90

Wegen der Finanzierung von dem Haus, ist ja quasi nur er als alleinvediener dann da und da en Kredit für ein Haus zu bekommen ist denk ich schwierig wenn die Frau in Umständen ist. 

Haben jetzt auch einen riesen Streit. 
Er hat halt nur Angst das wenn ich schwanger bin, wir nichts mehr sparen können und ich weniger Geld bekomme als jetzt, wegen BV. 
ich bin nur noch am heulen, weil statt Verständnis, werd ich dumm angemacht wegen "meinen ständigen nervereien mit dem thema", sodass ich ihm jetzt die Freude nehme mal Papa zu werden. 
und dann wird mir vorgeworfen ja nur an mich zu denken und mich in die opferrolle reinzudrängen. 
zum gGlück ist er auf Arbeit jetzt. 

So redet er mit dir? Wow. da würde ich mir das Ganze echt mal überlegen.

Btw: Bei einem Beschäftigungsverbot bekommst du doch weiterhin Gehalt. Und er wird nicht Alleinverdiener sein. Es gibt so etwas wie Elterngeld.

Für mich klingt er hochnervös, kontrollierend und respektlos. Mit Kindern wird die Beziehung nicht einfacher, im Gegenteil. Kinder sind die härteste Belastungsprobe für eine Beziehung, die es gibt.

Gefällt mir
26. Februar um 18:01
In Antwort auf sassy90

Wegen der Finanzierung von dem Haus, ist ja quasi nur er als alleinvediener dann da und da en Kredit für ein Haus zu bekommen ist denk ich schwierig wenn die Frau in Umständen ist. 

Haben jetzt auch einen riesen Streit. 
Er hat halt nur Angst das wenn ich schwanger bin, wir nichts mehr sparen können und ich weniger Geld bekomme als jetzt, wegen BV. 
ich bin nur noch am heulen, weil statt Verständnis, werd ich dumm angemacht wegen "meinen ständigen nervereien mit dem thema", sodass ich ihm jetzt die Freude nehme mal Papa zu werden. 
und dann wird mir vorgeworfen ja nur an mich zu denken und mich in die opferrolle reinzudrängen. 
zum gGlück ist er auf Arbeit jetzt. 

Wieso akzeptierst du seinen Wunsch nicht?
immerhin sind es nur mehr ein paar Monate

du machst dir gerade deine Beziehung kaputt

obwohl ich ihn auch nicht verstehe wieso er unverhütet mit dir schläft

Gefällt mir
27. Februar um 8:52
In Antwort auf sassy90

Ja nach langem hin und her, machen wir es auch so, wobei er absolut nicht begeistert ist das ich sie jetzt schon absetze. 
Er will bis Ende des Jahres Geld sparen( auch für das Baby dann) und das wir dann das Haus kaufen in dem wir wohnen, das würde nicht funktionieren wenn ich schwanger wäre. Also dürfte ich laut ihm erst nächstes Jahr Januar schwanger sein. Er denkt das es dann direkt klappt, weil er viele kennt bei denen es sofort geklappt hat und von dieser Meinung lässt er sich nicht abbringen. 
natürlich ist es wichtig Geld anzusparen und Schulden abzubauen, ich könnt nur heulen weil ich an nix anderes denken kann, dann kommt er damit das ich mindestens 1 Jahr rauchfrei sein muss bevor wir anfangen,weil er kein behindertes Kind will und das Risiko dadurch zu hoch wäre. ich habe es schon auf 5 Zigaretten reduziert. Aber auf der Arbeit ist es für mich extrem schwer. 

Ich hab einfach echt angst das es noch über 1 Jahr dauert mit dem schwanger werden. 

Was heißt bitte schön "du dürftest LAUT IHM erst nächstes Jahr Januar schwanger sein"? Ihr müsst dringen sprechen! Zeig ihm Dokus über weibliche Gesundheit und Pille, über langfristige Einnahme und Folgen. Er weiß null darüber. Erzähle ihm, wir gefährlich diese Hormpnenbombe für deinen Organismus war. Geht vielleicht zusammen zu deinem FA, damit er/sie erzählt, wie das mit Pillen funktioniert.
Ja, Rauchen bei SS ist natürlich nicht erwünscht. Aber er sollte nicht in diesem Ton mit dir sprechen. (Und ja, er ist eigentlich ein Grund, dass du mehr rauchst. Zigarette sind für viele Menschen Stresskiller, das weiß ich schon.)
Warum musst du für alles verantwortlich sein? Erst Verhütung, dann dies.
Das dauert mit Sicherheit länger als 1 Jahr mit schwanger werden. 12-Jahre-Pillenerfahrung bleibt nicht folgenlos. Nur Wunder hilft dabei.
 

Gefällt mir
27. Februar um 10:35

Bei euch beiden ist da ja aus verschiedenen Gründen gerade richtig Stress angesagt. 
Kann es sein, dass du dich gerade selber so in den Kiwu reinsteigerst, weil ihr dieses Jahr die magische 30 erreicht? Bis dahin "muss" man ja so einiges erreicht haben! Ein Eigenheim, ein Bäumchen pflanzen und es muss zumindest ein Baby unterwegs sein! Du willst beim Baby anfangen und er beim Haus. Tröstlich ist ja, dass es bei euch zumindest in die gleiche Richtung gehen soll, auch wenn jeder das Pferd von einer anderen Seite satteln will. 
Er ist nicht begeistert, aber bereit erstmal die Verhütung zu übernehmen? Gut. Dein Körper kann die Zeit schon mal nutzen, um zyklustechnisch wieder in Gang zu kommen und du wirst auch merken, wie schnell und gut dein Körper reagiert. Als Zeichen des guten Willens und dass du auch bereit bist, etwas zu tun, solltest du im Gegenzug aufhören zu rauchen. Klar ist es nicht leicht für dich und du bekommst deshalb nicht gleich ein behindertes Kind, aber es zeigt deinem Mann wie ernst es dir ist! Und spätestens wenn du schwanger bist, musst du sowieso aufhören, komplett und von jetzt auf gleich. Alles andere wäre verantwortungslos, wenn man sich bewusst für ein Kind entscheidet. 
Und wegen der Finanzierung des Hauses. Wenn ein verheiratetes junges Paar zur Bank geht, um ein Haus zu finanzieren, dann machen sie das normalerweise um eine Familie zu gründen. So weit denkt jede Bank! Könnte dein Mann den Kredit nicht zumindest zeitweise nur mit seinem Einkommen bedienen, würdet ihr sowieso keinen Kredit bekommen, egal ob du gerade schwanger bist oder nicht. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers