Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kein Geld im Mutterschutz?

Kein Geld im Mutterschutz?

4. September 2006 um 15:35

Ich habe eine ziemlich komplizierte Frage.

Mein Arbeitsvertrag läuft 5 Wochen vor dem Mutterschutz aus, bin aber Studentin (berufsbegleitend) und habe die Möglichkeit mich arbeitslos zu melden für drei Tage die Woche. Nun hat man mir gesagt, dass ich kein Geld vom Arbeitsamt bekomme, weil ich nicht vermittelbar bin als schwangere (klar bin ich das nicht! Aber gesetzlich schon). Nun ist es so, dass ich aber nun auch kein Krankengeld vom der Krankenkasse bekomme und praktisch gar keinGeld hab, wenn ich in den Muschu gehe. Wer hat ein ähnliches Problem? Bekommt jemand Bafög im Muschu?

Danke für eure Antworten....ich verstehe unser System langsam nicht mehr

Mehr lesen

4. September 2006 um 15:49

So ähnlich
Also ich hab bis vor dem Mutterschutz als geringfügige Beschäftigtete gearbeitet (325 Euro)...für mich gilt in der Zeit, dass ich gaaaaaaaaaaar kein Geld mehr bekomme und da ich noch über meine Eltern versichert bin sowieso auch nix von der Krankenkasse. Deswegen musste ich einen Antrag beim Bundesversicherungsamt ausfüllen (bin im Moment noch dabei) und dann würde ich eine einmalige Zahlung von 210 Euro bekommen.
Probier es vlt dort mal.

www.Bundesversicherungsamt.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2006 um 16:02
In Antwort auf beulah_12870186

So ähnlich
Also ich hab bis vor dem Mutterschutz als geringfügige Beschäftigtete gearbeitet (325 Euro)...für mich gilt in der Zeit, dass ich gaaaaaaaaaaar kein Geld mehr bekomme und da ich noch über meine Eltern versichert bin sowieso auch nix von der Krankenkasse. Deswegen musste ich einen Antrag beim Bundesversicherungsamt ausfüllen (bin im Moment noch dabei) und dann würde ich eine einmalige Zahlung von 210 Euro bekommen.
Probier es vlt dort mal.

www.Bundesversicherungsamt.de

Vielen Dank...
...besser als gar nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2006 um 21:51

Hallo nutellaqueen!
also das mit dem nicht vermittelbar stimmt, das ist schwierig, weil schwanger stellt dich niemand ein. War aber bei mir genauso, ich habe vorher normal ganztags als Bürokauffrau gearbeitet, aber das hat denke ich damit nichts zu tun. Hauptsache Du hat gearbeitet mind. ein Jahr. Ich bekomme auch ganz normal mein Arbeitslosengeld bis zu einem Jahr. bin jetzt seit 02.09.06 im mutterschutz und da bezahlt jede Krankenkasse mutterschutzgeld, das ist in der regel fast so hoch wie dein vorheriges netto oder halt das Arbeitslosengeld. Ich denke da hast du falsche Auskunft bekommen. Informier dich da mal richtig bei Arbeitsamt und Krankenkasse.

Liebe Grüße Sabrina und Krümel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2006 um 9:01

Hallo amelysue
Danke für deine Antwort. Nach dem Telefonat mit dem Arbeitsamt hab ich gedacht: Wieso lässt du dich so abspeisen? DIe gute Frau meinte noch etwas verschämt, viel Glück mit ihrem Baby aaaaaah
Aber gesetzlich bin ich ja vermittelbar und habe somit ANspruch. Ich glaube auch das da was nicht stimmt, hab schon überlegt einen Anwalt zu fragen.

Lg Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest