Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kein Eisprung - zu viel Sport?

Kein Eisprung - zu viel Sport?

14. Juni 2011 um 18:47

Ich war heute im Kiwu und bekam das Ergebnis von meiner Hormonuntersuchung.
Wie befürchtet: meine Hypothenuse produziert nicht die Hormone, die den Eisprung auslösen.
Der Arzt meinte, dass es wohl mehrere Ursachen gibt, aber bei mir am wahrscheinlichsten: zu viel Sport.
Ich habe auf anraten von meinem FA mein Sportpensum von 6 Einheiten á 1,5 Stunden im Leistungsniveau auf 4 Einheiten á 1 Stunde im Fitnessbereich.
Jetzt hat der Arzt vom Kiwu gemeint, dass ich das ganze noch mehr reduzieren soll. Kann das sein?
Ich brauche den Sport, für mein persönliches Wohlempfinden.
Wir wollen ja unbedingt ein Kind, aber ich will nicht auf meinen Sport verzichten.

Mehr lesen

14. Juni 2011 um 23:40

Nunja...
...auch wenn Du das nicht gerne liest, aber Du wirst Dich auf kurz oder lang entscheiden müssen. Ich kann Dich zwar verstehen, da ich selbst ein "Sportfreak" bin (Laufen, Mountainbiken und Motorrad fahren waren meine Ventile zum tristen Bürojob) - aber nun bin ich schwanger und ich habe von Anfang an kleinere Brötchen gebacken - abgesehen davon, dass mein Körper bei weitem nicht mehr die gleiche Leistung gebracht hatte wie zuvor, zumindest in der Anfangszeit (ich wollte außerdem nichts riskieren).
Jetzt laufe ich ab und an und radel auch weiterhin, aber eben alles piano. Ich muss gestehen, es fällt schwer, aber mein Kinderwunsch war/ist einfach größer.
Auch wenn das Baby erstmal da ist - ich hole mir zwar einen Babyjogger-Kinderwagen, aber ich bin mir darüber im Klaren, dass in erster Linie der Fratz Vorrang hat.
Du solltest da nochmal in Dich gehen, womöglich brauchst Du doch noch ein bissl, wenn Du derzeit nicht bereit bist, auf den Sport zu verzichten - denn Deinem Kleinen ist damit nicht gedient, da er Dir sonst eher "im Weg" wäre, hoffe Du hast mich richtig verstanden.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 8:00
In Antwort auf allie251

Nunja...
...auch wenn Du das nicht gerne liest, aber Du wirst Dich auf kurz oder lang entscheiden müssen. Ich kann Dich zwar verstehen, da ich selbst ein "Sportfreak" bin (Laufen, Mountainbiken und Motorrad fahren waren meine Ventile zum tristen Bürojob) - aber nun bin ich schwanger und ich habe von Anfang an kleinere Brötchen gebacken - abgesehen davon, dass mein Körper bei weitem nicht mehr die gleiche Leistung gebracht hatte wie zuvor, zumindest in der Anfangszeit (ich wollte außerdem nichts riskieren).
Jetzt laufe ich ab und an und radel auch weiterhin, aber eben alles piano. Ich muss gestehen, es fällt schwer, aber mein Kinderwunsch war/ist einfach größer.
Auch wenn das Baby erstmal da ist - ich hole mir zwar einen Babyjogger-Kinderwagen, aber ich bin mir darüber im Klaren, dass in erster Linie der Fratz Vorrang hat.
Du solltest da nochmal in Dich gehen, womöglich brauchst Du doch noch ein bissl, wenn Du derzeit nicht bereit bist, auf den Sport zu verzichten - denn Deinem Kleinen ist damit nicht gedient, da er Dir sonst eher "im Weg" wäre, hoffe Du hast mich richtig verstanden.
Alles Gute

Danke, aber....
Also ich bin schon bereit einiges zu ändern. Ich hab ja auch extra ein paar Kilo zugenommen, meine Körperfettanteil wieder erhöht und gleichzeitig Muskulatur abgebaut, weil mein Artz das empfohlen hat. Außerdem habe ich meine Ernährung umgestellt.
Ich bin ja auch bereit, mein Sportpensum zu reduzieren, das habe ich ja auch in den letzten 15 Monaten schon getan.
Ich habe vorher Profiboxen gemacht....jetzt gehe ich nur noch Laufen und mache Fitness-Boxen.
Aber ganz ohne Sport? Es kann ja für den Kinderwunsch bzw. für das Ungeborene nicht gut sein, wenn man nicht ausgeglichen ist und sich in seiner Haut nicht mehr wohlfühlt.
Ich brauche diesen Ausgleich, weil ich jeden Tag 9 Stunden nur vorm PC sitze.
Ich bin mir auch absolut darüber im klaren, dass ich nicht mehr so viel Sport machen kann, wenn ich irgendwann mal schwanger werde, aber leichter Ausdauersport ist auf jeden Fall noch ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 19:36
In Antwort auf dorit_12282130

Danke, aber....
Also ich bin schon bereit einiges zu ändern. Ich hab ja auch extra ein paar Kilo zugenommen, meine Körperfettanteil wieder erhöht und gleichzeitig Muskulatur abgebaut, weil mein Artz das empfohlen hat. Außerdem habe ich meine Ernährung umgestellt.
Ich bin ja auch bereit, mein Sportpensum zu reduzieren, das habe ich ja auch in den letzten 15 Monaten schon getan.
Ich habe vorher Profiboxen gemacht....jetzt gehe ich nur noch Laufen und mache Fitness-Boxen.
Aber ganz ohne Sport? Es kann ja für den Kinderwunsch bzw. für das Ungeborene nicht gut sein, wenn man nicht ausgeglichen ist und sich in seiner Haut nicht mehr wohlfühlt.
Ich brauche diesen Ausgleich, weil ich jeden Tag 9 Stunden nur vorm PC sitze.
Ich bin mir auch absolut darüber im klaren, dass ich nicht mehr so viel Sport machen kann, wenn ich irgendwann mal schwanger werde, aber leichter Ausdauersport ist auf jeden Fall noch ok.


Glaub mir, ich kann Dich seeehr gut verstehen, denn mir fällt es auch superschwer. Na klar sollst Du Dich wohlfühlen und was ganz wichtig ist, auf Deinen Körper hören. Ich habe halt die ersten 12 Wochen meiner Schwangerschaft ganz langsam gemacht, war "nur" spazieren und biken, das Laufen habe ich jetzt erst wieder angefangen, aber ich guck einfach, wie es mir bekommt.
Du sollst ja auch nicht ganz auf den Sport verzichten, um Gottes Willen, sondern einfach langsamer machen.
Ich könnte auch nicht ohne, dafür bin ich viel zu "hibbelig"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2011 um 18:34

Ursprüngliche Frage...
Mir ist schon klar, dass ich nicht mehr so viel Sport treiben kann bzw. soll, wenn ich denn erst mal schwanger bin.
Aber kann es denn wirklich sein, dass es am Sport liegt, dass ich keinen Eisprung habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club