Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kein Darlehen vom Jobcenter im Babyjahr?

Kein Darlehen vom Jobcenter im Babyjahr?

18. Juni 2012 um 11:00 Letzte Antwort: 20. Juli 2012 um 13:04



Hallo, ich komme gerade vom Jobcenter, wenig begeistert.

Kurz zum Problem:

Habe 2010 eine Lehre angefangen, war aber total unglücklich damit. Wurde letzendlich auch noch wegen einem dummen Zufall schwanger. Hatte dann gekündigt, weil ich am Arbeitsplatz gemobbt wurde und vor dem Patienten schlecht gemacht wurde. Damit konnte ich nicht leben (Wir haben uns mehrmals zusammen gesetzt und keine Lösung gefunden) Auf jeden Fall habe ich mich dann arbeitslos gemeldet (fand aber schwanger keine neue Lehre/Arbeit) und machte anschließend auch mein Babyjahr. Mein Kleiner Mann wird im Juli 1 Jahr alt. Und ab August fange ich meine Ausbildung bei der Stadt an. Eine ziemlich große Chance.

Mit meinem Führerschein bin ich fast am Ende, ungefährt 500-1000 Euro muss ich noch rein stecken, je nachdem wie ich mich anstelle. Habe ihn bisher ganz allein und ohne Hilfen finanziert. Doch den Rest bekomme ich nun nicht mehr zusammen. Und ab August brauch ich den Schein, und Zeit wäre dann auch keine mehr, da ich bis halb 5 arbeiten werde und meinen Kleinen ja noch von der Kita abholen muss. Dann heißts auch bald Abendessen und ins Bett. Keine Zeit mehr für Fahrstunden.

Heute war ich deswegen beim Jobcenter, da ich gehört habe, dass man dort ein Darlehen kriege könnte. Ich ging zu meinem Vermittler und schilderte ihm meine Situtation. Dieser meinte dann zu mir, dass sie mir kein Darlehen im Babyjahr geben können und wenn ich dann meine Ausbildung anfange auch nicht, da ich bei beidem nicht "verfügbar" wäre. Aber ein paar Euro Hartz 4 bekomme ich ja trotzdem. Wird man jetzt auch noch bestraft, weil man gleich anschließend arbeiten geht? Ich weiß jetzt nicht mehr weiter. Ohne Führerschein schaff ich das alles nicht. Bin alleinerziehend und bekomme KEINERLEI Unterstützung.

Hat Jemand vielleicht eine Idee oder einen Tipp? Bin über jede Antwort dankbar .. es eilt ja leider nun auch.

Liebe Grüße

Mehr lesen

18. Juni 2012 um 11:29

Ab wann wird denn dein Kind
in eine Einrichtung gehen???

Vielleicht hast du noch die Chance, dir eine Tagesmutter zu suchen! Die hat flexiblere Zeiten und du bist erstmal nicht zwangsweise auf den Führerschein angewiesen.

Und wie sieht das eigentlich mit nem Auto aus? Wie willst du dir das denn leisten?

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 11:38
In Antwort auf kelsie_12917010

Ab wann wird denn dein Kind
in eine Einrichtung gehen???

Vielleicht hast du noch die Chance, dir eine Tagesmutter zu suchen! Die hat flexiblere Zeiten und du bist erstmal nicht zwangsweise auf den Führerschein angewiesen.

Und wie sieht das eigentlich mit nem Auto aus? Wie willst du dir das denn leisten?

Ab August
geht er dann in eine Grippe. Kindergärten und Tagesmütter sind hier Mangelware. So kurzfristig finde ich mit Sicherheit keine andere Lösung. Unseren Grippenplatz haben wir schon über ein Jahr.

Das Gute mit dem Auto ist, dass ich ein günstiges bei meiner Freundin ihren Papa auf Raten kriegen würde. (Er verkauft Autos, und ich meine .. hauptsache es fährt!)

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 11:53

Hallo
Versuche es doch mal bei der Diakonie(sozialberatungsstelle ) die helfen dir bestimmt weiter.alles gute und viel Glück!das schafft du schon!LG

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 11:56
In Antwort auf shanti_12902273

Hallo
Versuche es doch mal bei der Diakonie(sozialberatungsstelle ) die helfen dir bestimmt weiter.alles gute und viel Glück!das schafft du schon!LG

Danke
Das werde ich mal versuchen, bin echt über jeden Ratschlag dankbar

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 11:59

Ich will dir ja nichts vermiesen,
aber meinst du, dass du dir dann auch Versicherung + Steuern leisten kannst. Eine Bekannte hatte gerade die selbe Situation wie du! Auto war gekauft & dann gab es das Problem mit der Versicherung. Denn du zahlst dafür schon allein über 100 im Monat!

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 12:14

Verstehe nicht, warum nun.....
der Staat dafür aufkommen soll. An deiner Stelle würde ich mit der Fahrschule sprechen und um eine Ratenzahlung bitten. Zudem gibt es ja auch öffentliche Verkehrsmittel, sodass man auf den Führerschein nicht angewiesen ist. Und wie schon gesagt wurde ist die Unterhaltung eines Autos ja auch nicht günstig.

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 12:15
In Antwort auf kelsie_12917010

Ich will dir ja nichts vermiesen,
aber meinst du, dass du dir dann auch Versicherung + Steuern leisten kannst. Eine Bekannte hatte gerade die selbe Situation wie du! Auto war gekauft & dann gab es das Problem mit der Versicherung. Denn du zahlst dafür schon allein über 100 im Monat!

..
Habe im Monat 250 Euro für die Fahrschule zurück legen können, wenn wir auf jeglichen Schnick Schnack verzichtet haben. Koche Mittags und morgens und abends gibts normal Frühstück und Abendbrot. Wird halt nur das nötigste gekauft. Und ich rauch nicht, ich trinke nicht, ich kauf mir nichts zwischendurch. Da muss das einfach gehen. Wenn die Fahrschule vorbei ist, dann hätte ich die 250 Euro für Auto/Sprit und Versicherung .. Versichern werde ich es erstmal über meinen Papa, das ist billiger. Als 2. Wagen.
Muss ich zwar weiterhin an allen Ecken und Enden sparen!!! Aber das Leben ist nun mal kein Zuckerschlecken!

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 12:29

Das Leben ist kein Zuckerschlecken
schreibst du! Warum gibst du dann deine Ausbildung auf? Das passt alles nicht zusammen... Tut mir Leid, aber warum soll der Staat dafür aufkommen, dass du einen Führerschein willst?

Die Summe die du nennst, finde ich auch leicht unrealistisch! Mein Führerschein hat insgesamt 997 gekostet. (leider nicht nur Pflichtstunden!)

Und wie kannst du 250 im Monat zurücklegen? Woher bekommst du denn sooo viel Geld?

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 12:31
In Antwort auf an0N_1254959699z

Verstehe nicht, warum nun.....
der Staat dafür aufkommen soll. An deiner Stelle würde ich mit der Fahrschule sprechen und um eine Ratenzahlung bitten. Zudem gibt es ja auch öffentliche Verkehrsmittel, sodass man auf den Führerschein nicht angewiesen ist. Und wie schon gesagt wurde ist die Unterhaltung eines Autos ja auch nicht günstig.

Frage mich gerade ernsthaft,
wo ich hier gesagt haben soll, dass der Staat für meinen Führerschein aufkommen soll????? Ich war beim Amt und habe um ein Darlehen gebeten, habe ich hier auch genauso geschildert. Und Darlehen heißt bei mir nicht, dass der Staat für mich aufkommt, sondern einfach nur, dass er mir sozusagen einen Kredit gibt, den ich dann abbezahlen würde!

Und wenn ich öffentliche Verkehrsmittel nutzen würde, dann hätte mein Kind auch nichts mehr von mir. Wie gesagt ich bin alleinerziehend. Keiner kann mein Kind von der Kita abholen, außer ich. Und wenn ich da nach 6 immer erst aufkreuze ist nicht so prickelnd oder? Und da wundern sich manche, warum andere nicht arbeiten gehen wollen. Wenn man in so einer Situation steckt, fühlt man sich einfach nur bestraft, dass man gleich wieder arbeiten geht!

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 13:01

Boah mädels...
ehrlich ich find das echt mies!die te hat doch nur um tipps und ratschläge gebeten und hier wird mal wieder die verbale keule rumgereicht.

ganz ehrlich,ich lese hier in dem forum sooft sachen wie "was steht mir zu","was kann man beim amt beantragen" etc.
das sind für mich eher die damen,die vom staat leben.die te bat um ein DARLEHEN!!!...was heißt,kannst du mir geld vorstrecken u ich zahle es in raten ZURÜCK.
Mal ehrlich,keiner ist bis jetzt drauf eingegangen,eben was sie schon geschafft hat.sie hat ein kleines kind,macht den führerschein und will jetzt beruflich voran kommen...so what?sie hat die 1.lehre geschmissen....ja und nun macht sie ne neue!?!
Ich weiß ja ned wo ihr so lebt,aber i zahle im jahr für mein auto 115euro steuern...machbar,da nur jährlich(bevor was kommt...lebe in bayern,das heißt fast die höchste!!! regionalklasse).monatlich haftpflicht mit teilkasko 45euro.benzin je nachdem wie hoch benzinpreise u fahraufwand!
dann stellt sich die frage,wer von uns sich denn mit kiwa und kleinkind in öffentliche verkehrsmittel setzt,die im schnitt gerne mal für eine 30minütige strecke mit pkw die dreifache zeit braucht.bei mir z.b. ginge es gar ned,lebe auf dem land.kein bahnhof,busse fahren alle stunde,der letzte um 17:30!hat das mal einer hinterfragt,bevor ihr sie hier so zusammenlegt?und im übrigen hat mein führerschein knapp 2000euro gekostet(mit prüfungen und attesten,was man nun mal braucht)!
Also ladys sorry,aber sie bat um hilfe und hier kommen vorwürfe und vorhaltungen und das ist scheiße...weil wir machen ja alles sooooo richtig in unserem leben.sorry das mußte jetzt echt raus.

Nun zu dir liebe te!du solltest vielleicht mal mit deinem fahrlehrer sprechen und ihm deine situation erklären.vielleicht könnt ihr euch auf eine ratentilgung einigen?oder hast du im notfall familienangehörige,die dir ein zinsloses darlehen geben können?mach es ruhig schriftlich(auch in der familie) und du kannst ruhigen gewissens sagen,das du nix geschenkt haben willst!vom amt kannst du nicht viel erwarten!
Hoffe du findest eine lösung.wünsche dir jedenfalls alles,alles gute für dich u deinen zwerg!

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 14:04

Hey hey
ehm wieso redest du nicht mit deinem Fahrlehrer bzw deiner fahrschule drüber das du es in raten zahlst? ich mache das auch anfangs konnte ich noch alles sofort zahlen(wo ich noch arbeiten war & noch nicht schwanger war) aber hab das lieber schon von anfang an angesprochen er meinte das sei okay!!! sprich doch erstmal drüber ich meine wie willst du das alles machen auto ist auch nicht billig und bei ner fahrschule kannste meist die raten so legen das du trotzdem im monat hinkommst würde auch deine situation schildern glaube kaum das dein fahrlehrer jetzt will das du mittendrin aufhörst.

naja und einige andere hier wissen wohl nicht was ein dahrlehen ist!! wer hat denn gesagt das sie es vom staat geschenkt haben will??

wünsch dir weiterhin viel erfolg,du schaffst das schon und wenns nur ratenzahlung bei deiner fahrschule ist selbst das kann sehr gut helfen und machen mittlerweile ja auch viele fahrschulen

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 14:28
In Antwort auf stina_12347685

Boah mädels...
ehrlich ich find das echt mies!die te hat doch nur um tipps und ratschläge gebeten und hier wird mal wieder die verbale keule rumgereicht.

ganz ehrlich,ich lese hier in dem forum sooft sachen wie "was steht mir zu","was kann man beim amt beantragen" etc.
das sind für mich eher die damen,die vom staat leben.die te bat um ein DARLEHEN!!!...was heißt,kannst du mir geld vorstrecken u ich zahle es in raten ZURÜCK.
Mal ehrlich,keiner ist bis jetzt drauf eingegangen,eben was sie schon geschafft hat.sie hat ein kleines kind,macht den führerschein und will jetzt beruflich voran kommen...so what?sie hat die 1.lehre geschmissen....ja und nun macht sie ne neue!?!
Ich weiß ja ned wo ihr so lebt,aber i zahle im jahr für mein auto 115euro steuern...machbar,da nur jährlich(bevor was kommt...lebe in bayern,das heißt fast die höchste!!! regionalklasse).monatlich haftpflicht mit teilkasko 45euro.benzin je nachdem wie hoch benzinpreise u fahraufwand!
dann stellt sich die frage,wer von uns sich denn mit kiwa und kleinkind in öffentliche verkehrsmittel setzt,die im schnitt gerne mal für eine 30minütige strecke mit pkw die dreifache zeit braucht.bei mir z.b. ginge es gar ned,lebe auf dem land.kein bahnhof,busse fahren alle stunde,der letzte um 17:30!hat das mal einer hinterfragt,bevor ihr sie hier so zusammenlegt?und im übrigen hat mein führerschein knapp 2000euro gekostet(mit prüfungen und attesten,was man nun mal braucht)!
Also ladys sorry,aber sie bat um hilfe und hier kommen vorwürfe und vorhaltungen und das ist scheiße...weil wir machen ja alles sooooo richtig in unserem leben.sorry das mußte jetzt echt raus.

Nun zu dir liebe te!du solltest vielleicht mal mit deinem fahrlehrer sprechen und ihm deine situation erklären.vielleicht könnt ihr euch auf eine ratentilgung einigen?oder hast du im notfall familienangehörige,die dir ein zinsloses darlehen geben können?mach es ruhig schriftlich(auch in der familie) und du kannst ruhigen gewissens sagen,das du nix geschenkt haben willst!vom amt kannst du nicht viel erwarten!
Hoffe du findest eine lösung.wünsche dir jedenfalls alles,alles gute für dich u deinen zwerg!



Gefällt mir
18. Juni 2012 um 15:11
In Antwort auf stina_12347685

Boah mädels...
ehrlich ich find das echt mies!die te hat doch nur um tipps und ratschläge gebeten und hier wird mal wieder die verbale keule rumgereicht.

ganz ehrlich,ich lese hier in dem forum sooft sachen wie "was steht mir zu","was kann man beim amt beantragen" etc.
das sind für mich eher die damen,die vom staat leben.die te bat um ein DARLEHEN!!!...was heißt,kannst du mir geld vorstrecken u ich zahle es in raten ZURÜCK.
Mal ehrlich,keiner ist bis jetzt drauf eingegangen,eben was sie schon geschafft hat.sie hat ein kleines kind,macht den führerschein und will jetzt beruflich voran kommen...so what?sie hat die 1.lehre geschmissen....ja und nun macht sie ne neue!?!
Ich weiß ja ned wo ihr so lebt,aber i zahle im jahr für mein auto 115euro steuern...machbar,da nur jährlich(bevor was kommt...lebe in bayern,das heißt fast die höchste!!! regionalklasse).monatlich haftpflicht mit teilkasko 45euro.benzin je nachdem wie hoch benzinpreise u fahraufwand!
dann stellt sich die frage,wer von uns sich denn mit kiwa und kleinkind in öffentliche verkehrsmittel setzt,die im schnitt gerne mal für eine 30minütige strecke mit pkw die dreifache zeit braucht.bei mir z.b. ginge es gar ned,lebe auf dem land.kein bahnhof,busse fahren alle stunde,der letzte um 17:30!hat das mal einer hinterfragt,bevor ihr sie hier so zusammenlegt?und im übrigen hat mein führerschein knapp 2000euro gekostet(mit prüfungen und attesten,was man nun mal braucht)!
Also ladys sorry,aber sie bat um hilfe und hier kommen vorwürfe und vorhaltungen und das ist scheiße...weil wir machen ja alles sooooo richtig in unserem leben.sorry das mußte jetzt echt raus.

Nun zu dir liebe te!du solltest vielleicht mal mit deinem fahrlehrer sprechen und ihm deine situation erklären.vielleicht könnt ihr euch auf eine ratentilgung einigen?oder hast du im notfall familienangehörige,die dir ein zinsloses darlehen geben können?mach es ruhig schriftlich(auch in der familie) und du kannst ruhigen gewissens sagen,das du nix geschenkt haben willst!vom amt kannst du nicht viel erwarten!
Hoffe du findest eine lösung.wünsche dir jedenfalls alles,alles gute für dich u deinen zwerg!


Also erstmal ein dickes Dankeschön!

Ich hab mit meinem Fahrlehrer Donnerstag einen Termin gemacht und werde dort mit ihm nochmal über das Thema sprechen! Ich hoffe es geht alles gut. Familienangehörige habe ich leider nicht, die mir was leihen könnten, da meine Eltern in 2 Monaten Silberhochzeit haben (fahren ja dann auch in Urlaub) und meine Schwester jetzt bald heiratet.

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 15:14
In Antwort auf kelsie_12917010

Das Leben ist kein Zuckerschlecken
schreibst du! Warum gibst du dann deine Ausbildung auf? Das passt alles nicht zusammen... Tut mir Leid, aber warum soll der Staat dafür aufkommen, dass du einen Führerschein willst?

Die Summe die du nennst, finde ich auch leicht unrealistisch! Mein Führerschein hat insgesamt 997 gekostet. (leider nicht nur Pflichtstunden!)

Und wie kannst du 250 im Monat zurücklegen? Woher bekommst du denn sooo viel Geld?


Wie ich schon schrieb, bin ich kurz vorm Ende der Fahrschule!!!!! Also sind die 500-1000 Euro nicht insgesamt das Geld, was ich benötigt habe .. sondern einfach nur das, was fehlt!!!!!

Und 250 Euro im Monat kann man zurück legen, wenn man keine Schulden hat und nicht raucht, säuft oder sonst was. Ich kaufe mir nichts zwischendurch !!!
Ich koche normal jeden Mittag Essen, Sparmenüs und Abendbrot und Frühstück gibts bei mir auch ganz normal. Ich habe keine Haustiere, daher da auch keinerlei Ausgaben und ja. Glaube zwar nicht, dass ich mich hier rechtfertigen muss. aber bitte.

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 15:20

Ja, na ja
ich hab jetzt noch ein paar Übungsstunden vor mir und alle Pflichtstunden. Und die Praxisprüfung kostet 150 Euro allein. Deswegen habe ich auch 500-1000 geschrieben. Ich hab zwar die theoretische Prüfung beim 1. Mal bestanden, aber ich weiß ja nicht wie das mit der Praxis ist. Und wenn ich durchfalle, dann muss ich ja auch automatisch wieder ein paar Übungsstunden machen. Einmal Fahren à 90min kosten fast 50 Euro.

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 15:45

Kleiner tip
Ich bin Fahrlehrerin, es gibt die möglichkeit den schein auf raten zu machen. Da gibt es ein spezielles programm. Nur brauchst du bei deiner situation wohl n bürgen dazu. 90 min zu 50 ist günstig. Bei uns kosten 45 min 34 u das ist schon billig!!
Frag am besten mal in der Fahrschule nach!!
Lg

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 16:10
In Antwort auf tilde_12884793

Kleiner tip
Ich bin Fahrlehrerin, es gibt die möglichkeit den schein auf raten zu machen. Da gibt es ein spezielles programm. Nur brauchst du bei deiner situation wohl n bürgen dazu. 90 min zu 50 ist günstig. Bei uns kosten 45 min 34 u das ist schon billig!!
Frag am besten mal in der Fahrschule nach!!
Lg

Hmm..
habe aber leider keinen Bürgen

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 16:24
In Antwort auf masala_12041273

Hmm..
habe aber leider keinen Bürgen

Wozu
hast du Eltern?

Gefällt mir
18. Juni 2012 um 17:37
In Antwort auf masala_12041273

Hmm..
habe aber leider keinen Bürgen

Dann wird es schwierig!
Du kannst nur noch in der Fahrschule nachfragen ob du auf Raten zahlen darfst! Wenn du deine situation schilderst machen die es vielleicht!!

Gefällt mir
19. Juni 2012 um 12:25


Also mit knapp 1.000 hat man hier nicht einmal eine einzige Übungsfahrt gemacht, sondern nur die Sonderfahrten. Es kommt ganz stark auf die Region drauf an, wo man Fahrschule macht. Ich mache jetzt erst mit 28 Fahrschule, weil ich während meiner schulischen Ausbildung daa Geld nicht hatte und während meiner zweiten Ausbildung/Studium hätte ich das zwar gehabt, aber da fehlte mir dann die Zeit.

Ich hab jetzt bisher 895 ausgegeben und nicht eine Sonderfahrt gemacht. Hier kostet ja alleine die Grundgebühr 340 . Bis ich fertig bin, bin ich garantiert auch bei 2.000 und laut meiner Fahrlehrerin gehöre ich nicht zu den Grobmotorikern, sondern würde mich da ganz normal anstellen. Und ich weiß, dass es Regionen gibt, die noch wesentlich teurer sind.

Von daher finde ich die Summe nicht unrealistisch.

Dennoch hätte ich persönlich kein Darlehen dafür aufgenommen, zumindest kein zinsloses.

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 11:36

Habe mit meinem Fahrlehrer ausgemacht,
dass ich die letzten 500 Euro auf 2 Raten nehme. Mein Führerschein hat somit mit ALLEM DRUM UND DRAN (Einschließlich Bilder, Sehtest, Führerschein an sich, Theorie, Praxis etc) ca. 1500Euro. Und jetzt bin ich erstmal erleichtert

Liebe Grüße und danke nochmal an die, die mir ernstgemeinte Tipps gegeben haben!!!!

Gefällt mir
20. Juli 2012 um 13:04

Glückwunsch!!!
Mensch das freut mich sehr für dich!und hör ned auf die miesmacher...du hast das allein gewuckt und kannst mächtig stolz auf dich sein!!!

LG kattl

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers