Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Kein Beschäftigungsverbot trotz Problemen

Kein Beschäftigungsverbot trotz Problemen

25. Oktober 2010 um 15:34 Letzte Antwort: 27. Oktober 2010 um 12:59

Hallo,
ich bin total verzweifelt. Habe jetzt 2 Wochen Urlaub gehabt und in dieser Zeit heftige Kreislaufprobleme gehabt. (Arbeite als Erzieherin mit schwer erziehbaren Kindern ab 10 Jahren in einem 4 stöckigen Haus)
Hatte schon zuvor Probleme, aber nicht so heftig.
War heute Morgen beim Arzt, der mir sagte, dass ich ab sofort kein Auto mehr fahren darf und dann auch kein Versicherungsschutz mehr gilt. Komme aber ohne Auto nicht zur Arbeit. (wäre min. 2 Stunden jeweils morgens und abends unterwegs) Beschäftigungsverbot könne aber nur der Arbeitgeber mir geben, Kreislauf würde dafür nicht reichen.
Ich weiß jetzt nicht mehr weiter. Bin jetzt 3 Tage krank von Chefin aus, ohne Krankmeldung, um mich zu organisieren und damit sie sich weiter umhören kann.
Arbeitgeber gibt mir auch kein Beschäftigungsverbot, weil laut deren Aussage das noch kein Grund dafür sein würde, weil keine Krankheit usw.
Nur, wenn zum Beispiel ansteckbare Krankheiten oder Muttermundschwäche etc. auftreten würde.
Weiß jemand Rat???
LG

Mehr lesen

25. Oktober 2010 um 15:47

einach bescheuert
hi du
ich könnte mich echt tierisch darüber aufregen das manchen es so schwer gemacht wird. also bv kann dir dein fa ausschreiben hausarzt auch. ich hab auch eines und meines ging schwubs die wubs klar kann man nicht einfach eines bekommen weil man keine lust auf arbeiten hat um gottes willen aber wenns einen grund gibt dann geht das. beschreib deinem fa einfach das die arbeit für dich zu belastent wird und du es körperlich nicht mehr schaffst, das es zu anstrengend ist. viel erfolg gruß yvonne ssw 28+0

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 16:17


Hallo!

Doch, es gibt tatsächlich Frauenärzte, die kein BV ausstellen.
So wie meiner.
Statt dessen riet er mit, mich an das Gewerbeaufsichtsamt zu wenden.
Das habe ich heute auch getan.

Habe mit der Frau geredet und ihr auch gesagt, ich will meinen Betrieb nicht an.-.-.eissen, sie hat mir 4 Dokumente geschickt:

Ein Infoblatt zum BV (kann ich dem AG geben)
Ein Muster für eine Gefährdungsbeurteilung (IN DER AUCH 4 STD FAHRTZEIT ALS ZU VIEL ANGEGEBEN SIND!!!)
Eine Meldung, die der AG ausfüllen muss (da sie meine Schwangerschaft NOCH NICHT EINMAL GEMELDET HABEN!!!!)
und eine
Mutterschutzrichtlinienverordn ung.

Kann dir diese Sachen auch gerne mal zusenden, wenn du möchtest, kannst es dir dann mal durchlesen.

Aber natürlich kannst du es auch erst über einen anderen Arzt probieren...

Lass dir NUR NICHTS GEFALLEN!!!! =-O

Lg

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 16:58

Bin auch Erziehrin--suche Dir nen anderen FA!
Also ich habe den Frauenarzt gewechsel,weil meine mir auch kein BV geben wollte sondern mich Wochenlange krankschrieb..(ich hab zu hohen Blutdruck und hatte Blutungen)
Meine FA war eingentlich wunderbar war sehr zufrieden,aber da sie mir partu keins ausstellen wollte habe ich mich mich vorher erkundigt wer eins ausstellt und da bin ich jetzt!
Drück die Daumen!


Es geht um dein Baby!

Lg Lila und Mini18/6

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 19:09

Hör nicht auf son dummes Zeug!
Lass dir ja nicht einreden du sitzt zu Hause und kassierst das Geld ein..solche Leute müsste man...


Ich weiß das als Erzieherin das arbeiten nicht einfach ist und das man ständig mit dem Bauch überall gegen kommt,die Kinder kommen gegen,schwer heben, extreme Lautstärke und absolut nicht Schwangernfreundlich.
Mein Arbeitgeber war ein BV auch lieber,weil wenn mir und dem Baby was passiert ist er schuld.
Und ich hätte das nie aufs Spiel gesetzt..und klar is man nicht krank,aber wenn es nicht mehr geht,geht es nicht mehr....
Also hör bloss nicht auf son Scheiß

Lg

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 20:04
In Antwort auf desta_12835888

einach bescheuert
hi du
ich könnte mich echt tierisch darüber aufregen das manchen es so schwer gemacht wird. also bv kann dir dein fa ausschreiben hausarzt auch. ich hab auch eines und meines ging schwubs die wubs klar kann man nicht einfach eines bekommen weil man keine lust auf arbeiten hat um gottes willen aber wenns einen grund gibt dann geht das. beschreib deinem fa einfach das die arbeit für dich zu belastent wird und du es körperlich nicht mehr schaffst, das es zu anstrengend ist. viel erfolg gruß yvonne ssw 28+0

Hallo du
ich bin auch seit anfang an eine riesikoschwangerschaft,aber mein FA meinte auch er dürfe mir kein BV ausstellen.wenn ich eines haben wolle,solle ich mich ans gewerbeaufsichtsamt melden.er dürfe mich auch nicht länger als zwei wochen krank schreiben.
also,kann ich nachvollziehen das es solche ärzte gibt.aber verstehen tu ich es auch nicht.

alternativ würde ich sagen,lass dich von deinem hausarzt krankschreiben und nach 6 woochen aber die diagnose ändern,da du sonst krankengeld bekommst.

so werd ich das nämlich auch machen.
not macht erfinderisch.
viel glück dir

und zu den dummen kommentaren vor mir,sag ich nur SCHEI.... DRAUF!!!

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 20:52


Hallo nochmal an alle,
also erst mal für die Zweifler unter uns. Ich bin die letzte, die irgendetwas ausnutzt oder beim kleinsten Pips zu Hause bleibt. Ich bin in dieses Form, weil ich mir Hilfe erhofft habe. Nicht, um mich mieser zu fühlen als zuvor. Die Idee des BV hatte mein Arzt und ich bin jetzt am A.... weil ich kein Auto mehr fahren darf und es mir dauernd dreckig geht. (Blutdruch 45 - 75 nur mal so am Rande)
Die Idee mit der Krankschreibung (evtl.vom Hausarzt) kam meiner Chefin und mir auch schon. Kann ja sein, dass sich das wieder einpendelt. Was habt ihr für Erfahrungen?
Aber was, wenn es schlilmmer wird, wie mein Arzt vermutet?
Ich finde den Arzt eigentlich gut, das war das erste Mal, das ich mich doof gefühlt habe.
LG

Gefällt mir
25. Oktober 2010 um 20:59
In Antwort auf taliba_12874855

Hallo du
ich bin auch seit anfang an eine riesikoschwangerschaft,aber mein FA meinte auch er dürfe mir kein BV ausstellen.wenn ich eines haben wolle,solle ich mich ans gewerbeaufsichtsamt melden.er dürfe mich auch nicht länger als zwei wochen krank schreiben.
also,kann ich nachvollziehen das es solche ärzte gibt.aber verstehen tu ich es auch nicht.

alternativ würde ich sagen,lass dich von deinem hausarzt krankschreiben und nach 6 woochen aber die diagnose ändern,da du sonst krankengeld bekommst.

so werd ich das nämlich auch machen.
not macht erfinderisch.
viel glück dir

und zu den dummen kommentaren vor mir,sag ich nur SCHEI.... DRAUF!!!

Danke
Danke, das hilft mit erstmal weiter. Ich werde mal abwarten, was meine Chefin sagt, sie wollte sich trotzdem nochmal umhören und dann gehe ich wenn nichts weiter hilft zum Hausarzt. Vielleicht pendelt sich der Kreislauf ja doch wieder ein, oder ich muss noch einmal mit meinem FA sprechen.

Gefällt mir
26. Oktober 2010 um 16:45




Ich bin auch Erzieherin...war die ersten 3 Monate der SS auch Krankgeschrieben, weil ich NUR Probleme hatte. Ein BV wollte auch mir damals kein Arzt ausstellen. Und glaub mir, heute (21ssw) bin ich froh drüber... die 3 Monate daheim taten echt gut und waren völlig ausreichend. Es tut mir jetzt wieder richtig richtig gut, arbeiten zu gehen. Dadurch vergeht die Zeit viel schneller. und ich fühle mich abends ausgelastet
Wenn ich mal einen schlechten Tag hab, lass ich mich Krankschreiben oder bleibe eben so daheim.
Und auch im Kindergarten ist die Arbeit mit den Kids nicht so schlimm. Ich finds sogar richtig niedlich... die Kinder tätscheln einem dem Bauch,reden mit dem Baby usw.
Ich muss jetzt nur noch 6 Wochen arbeiten und die gehen auch ruck zuck rum.
Glaub mir,als es mir in den ersten 3 MOnaten schlecht ging, war ich nur am weinen,weil ich auch ein BV wollt. Nach und nach vergingen die beschwerden. klar hab ich ab und zu noch kleine wehwehchen, aber die sind wohl normal.
Lass dich erst mal genügend Krankschreiben...wenn du dabei ins Krankengeld fällst,ist es eben ein paar Wochen so. Ich habs damals als nicht so schlimm empfunden.
Ich verstehe echt nicht, wie immer alle hier auf ein BV pochen wollen.
Beschwerden in der SS sind normal. Es kann doch nicht immer gleich ein BV geben... Ihr sitzt bald genug daheim Genießt die Zeit wo ihr bzw du noch arbeiten gehen kannst. Später wird dir das sicherlich fehlen..

gute besserung und alles gute

Gefällt mir
27. Oktober 2010 um 8:55

Hallo
genau so ist es!!!!
habe die gleiche meinung......
heutzutage wird wirklich wegen jedem pups ein BV ausgestellt
finde ich auch nicht gut.wenn es zwingend notwendig ist dann ist klar das man zuahuse bleibt,aber die meisten bleiben zuhause,weil sie keine lust mehr auf arbeit haben und nicht weil es ihnen und ihrem kind ja soooooooooooooooooo schlecht geht und das 24 stunden täglich......oh mann ja.....bei unseren müttern früher hats das nicht gegeben und haben auch alle überlebt.
ich war kürzlich erst mit meinem 3.baby schwanger und habe bis zum schluss gearbeitet.
ich war aber auch zuhause ein paar wochen,aber ich wollte überhaupt nicht...mein arzt hat aber dann darauf bestanden das ich zuhause bleiben MUSS,oder er überweist mich ins krankenhaus,weil ich vorzeitige wehen hatte,aber nach 3 wochen hat sich das ganze beruhigt und ich war wieder brav bis zum schluss in der arbeit.wenn der arzt kein BV ausstellt,dann wird das auch einen grund haben.eine einfache krankschreibung bis sich der kreislauf erholt hat reicht doch genauso....für was immer gleich dauernd zuhause bleiben?
naja die arbeitsmoral ist ja bei den meisten einfach ziemlich bescheiden,aber hauptsache das geld ist pünktlich am 1.auf dem konto.......wehe der arbeitgeber würde nicht bezahlen.....aber der arbeitgeber soll schon hinnehmen das die meisten wegen jedem furz zuhause bleiben.
und es sind wirklich alle sowas von empfindlich geworden...wahnsinn
naja....

Gefällt mir
27. Oktober 2010 um 11:13

Beschäftigungsverbot!

Hallo Du,

bin bzw. war in einer ähnlichen Situation wie Du!
Arbeite auch als Erzieherin mit schwer aggressiven Kindern/ Jugendlichen im Alter von 8-19 Jahren!
Habe den Vertretungsarzt gefragt, wie es mit BV aussieht da ich doch Angst hatte mit den Kids zu arbeiten er meinte dass gibt es nicht für meinen Beruf, der AG müsste einfach eine andere Aufgabe für mich bereitstellen. Geht aber nicht!
Gut, bin dann normal arbeiten gegangen keine Nachtdienste mehr, keine Sonntagsdienste usw. und wurde zur ich nenn es mal "Belastung" für meine Kollegen, da sie immer schauen mussten dass ich in keine Konfliktsituation reingerate und ich auch nicht mehr im Haus alleine arbeiten durfte!
War dann sowieso daheim wg. Angina und beim FA und hab diesen darauf angesprochen und gemeint, dass ich Angst habe dort zu arbeiten da man bei den Kids nicht wisse wann sie mal mit einer Schere oder ähnliches um die Ecke kommen.
FA hat mich zur Psychologin geschickt, die hat einen Text aufgesetzt zwecks Gefährdung von Mutter und Kind und psychische Belastung und hatte beim BV!
Kollegen und Chef haben wir unabhängig vom Arzt geraten, ins BV zu gehen da es nichts bringt wenn ich nur halblebig mitarbeite und immer mal wieder ausfalle!
Also:
- Du hast einen Grund für BV, nämlich Gefährdung von Mutter und Kind aufgrund deiner Arbeitsstelle ( steht im Mutterschutzgesetz) und deine Kreislaufprobleme!
- Geh zu einem anderen Arzt, bzw. Psychologin und schildere denen dein Problem!
- Informier deinen AG über BV, dass er keinerlei Nachteile davon trägt, da er die vollen Lohnkosten von der KK erstattet bekommt ( wenn er Umlage 1 und 2) bezahlt

Seit ich das BV habe, gehts mir prima!
Ich bin viel ruhiger und auch das Kind kann nun in Ruhe wachsen!
Kann mir nicht mehr vorstellen, mit Bauch bei den Kindern zu arbeiten da man nie weiß wie die ticken!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
LG sektperle87 + Mupfele 16 Ssw

Gefällt mir
27. Oktober 2010 um 12:59

Habe ein BV erhalten, WEIL....
Vielleciht erinnert ihr euch noch an meinen anderen Beitrag hier?

Also gestern gab es jetzt eine ich würd mal sagen 99%ige Entscheidung:
Ich werde ein BV bekommen.

UNd wzar weil ich im Betrieb nirgends eingesetzt werden kann ohne dass eine Gefahr ausgeht.
d.H. Alle anderen Abteilungen sind schon voll oder ich gehöre einfach nicht dazu.
Und sie können mich ja nciht ständig in der Kurzarbeit lassen...

Haben uns also auf ein BV geeinigt, der AG und ich.
Das BV wird dann vom Betrieb gemacht (geht über das Gewerbeaufsichtsamt, bei dem sie mich übrigens nciht einmal gemeldet hatten!!!) Da mein FA keines ausstellt.

So.

Ich hoffe ihr konntet damit etwas anfangen...

Wenn es wirklich KEINE LÖSUNG gibt, wird ein BV ausgestellt...
Weil es immer wichtiger ist, das Kind und die werdende Mutter zu schützen.

Also. Wenn die Umstände nicht in Ordnung sind, wird auf jeden Fall gehandelt!
Auch wenn man ihnen manchmal selbst etwas auf die Füße treten muss

Gefällt mir