Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Katzen & Schwangerschaft...

Katzen & Schwangerschaft...

25. März 2008 um 14:02

Hallo Leute,

ich habe seit ein paar Tagen die Pille abgesetzt weil wir uns entschieden haben das wir noch ein Kind wollen,jetzt mache ich mir nur Sorgen wegen unseren Kätzchen!
Sie sind alle beide Gesund waren beim Tierdoc sie sind entwurmt geimpft und alles..
Ich habe aber schon öfter gehört das man mit Katzen im Haushalt nicht Schwanger wird oder schwer (oder ist das dummes gelaber?) auch das Katzenklo soll man wenn man dann Schwanger ist nicht mehr reinigen sondern es lieber jemand anderes machen lassen.Stimmt das auch?
Ich würde mich freuen wenn mir da jemand ne Antwort drauf geben kann.
Mein Vater sagt z.B immer Katzen sind Krankheitsüberträger...

Bitte hilft mir wir wünschen uns doch so sehr ein Kind und es wäre echt schade wenn ich meine beiden Stubentiger hergeben müsste...

Liebe Grüße Sternchen506

Mehr lesen

25. März 2008 um 14:06

Du musst
deinen Stubentiger sicher nicht hergeben! das man deswegen schwieriger schwanger wird ist nur blödes gelaber!!!

Aber falls dann dein Toxoplasmose Test negativ anzeigt, musst du einfach etwas aufpassen. Da Katzen dies übertragen können, dh. dann dürftest du das Katzen Klo nicht mehr putzen und auch sonst halt etwas mehr Vorsicht.

Ich habe seit ich klein bin Katzen um mich herum, "leider" wurde ich jedoch dennoch nie angesteckt, so das bei mir der Test eben negativ auffiel und ich daher etwas aufpassen muss, nicht nur wegen Katzen sondern halt auch wegen rohem Fleisch ect... doch wie gesagt, deswegen musst du noch lange nicht deine Katze hergeben.

für etwas haben wir doch unsere Männer, die können ab dann das Katzenklo machen

Grüsse Bea 28.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 14:08

Hi
haben auch zwei Katzen und bin schwanger. Sie sind geimpft, entwurmt, sterilisiert und sind freigänger.
Das Katzenklo haben wir noch nicht weg geschafft, aber ich mache es trotzdem sauber, allerdings nur mit handschuhen oder sofortiges reinigen der hände. Ist halt wegen Toxoplasmose, aber da wird sowieso dreimal dann blut abgenommen. Ich gebe doch net meine Katzenkinder deswegen her...sie gehören zur Familie. Klar nerven sie mich ab und an, aber dann werden sie halt raus geschmissen.
Anfangs machte ich mir auch sorgen, wegen unserem baby...da musste am anfang einfach dahinter sein damit nix passiert.

Grüße Andrea 35 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 14:19

Kein Problem
Na wer sagt denn sowas????
Also das man mit Katzen schwerer schwanger wird kann ich sicher widerlegen. Hab die Pille abgesetzt und wurde innerhalb der ersten 2-3 Wochen direkt schwanger! Und das trotz zwei Stubentiger.
Das Katzenklo macht jetzt in der SS mein Mann sauber, vorsichtshalber! Ansonsten läuft alles wie immer!

MFG
Eiven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 15:13

Oh Man
Hab ja schon viel Unsinn wegen Katzen gehört, aber, dass man dann schwer schwanger wird. Häääh, wie dass denn.
Also ich bin mit Katzen schwanger geworden im 4. Übungszyklus nach 11 Jahren Pille. Ich denke dass ist schnell bis normal.
Es ist richtig, dass über Katzenkot Toxoplasmose übertragen werden kann, aber nicht sehr wahrscheinlich. Bei Freigängern ist die Gefahr etwas größer, bei Stubentiegrn sehr gering.
Und Toxoplasmose wird viel wahrscheinlicher durch rohes Fleisch übertragen, und zwar nicht nur durchs Essen sondern auch durchs zubereiten. Wenn Du also gerne Fleisch kochst am besten Einmalhandschuhe tragen oder immer sofort die Hände waschen. Ich lebe seit über 30 Jahren mit Katzen und hatte bisher nie Toxoplasmose. Und ich bin seit 20 Jahren Vegetarier. Katzenklo trotzdem sicherheitshalber immer vom Partner saubermachen lassen. Und ich habe meine Katzen in der SS auh geküsst, gestreichelt und geknuddelt.

Zu Katze und Kind: Am Anfang halt etwas vorsichtig sein, wie die Katzen mit dem Kind umgehen. Unsere 2 sind sehr verwöhnt und Mamabezogen, vor allem der Kater. Wenn wir Besuchmit Kindern hatten, sind die immer ausgewischen, bzw. der Kater hat auch mal zugeschlagen (es floß Blut). Aber unsere Tochter ist jetzt 6 Monate und sie wurde noch nie gekratzt, trotz Misshandlung der Katzen (sie krallt sich immer ins Fell und zieht dran, wenn man nicht schnell genug reagiert). Der Kater hat einmal gewarnt, aber da hat sie auch sein bestes Stück erwischt und reingekrallt. Aber er hat ihr nichts getan.

Ich bin immer der Meinung ein Tier anschaffen ist wie ein Kind kriegen, d.h. man übernimmt die Verantwortung für ein anderes Lebewesen. Und wie will man denn eine gute Mutter sein, wenn man nicht mal mehr ein im Vergleich zu einem Kind anspruchsloses Tier zu versorgen schafft, bzw. beim kleinsten Problem weggibt?

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 17:30

Ohh danke...
das ihr mir alle so schnell geschrieben habt!Jetzt bin ich beruhigter...
Ja mich hat das alles auch sehr gewundert ich kenn ja auch viele im Bekanntenkreis die Katzen haben und Schwanger werden,so richtig geglaubt hab ich es auch nicht!!!
Mein Katzenklo wird dann wohl bald meine Freund sauber machen müssen Hehe..!!!

Also wir haben ja schon einen Sohn Elias Lucas er ist jetzt 18 Monate er verträgt sich super mit den beiden Tigern,da mach ich mir auch keine Sorgen das es mit dem zweiten Kind (wenn es dann soweit ist) keine Probleme gibt...

So ein dickes danke nochmal...

Liebe Grüße euer sternchen506

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 17:39

Son Quatsch.
Bin jetzt in der 12. SSW und hab 3 Stubentiger und nen Hund. Dass man mit Katzen im Haushalt schwerer schwanger wird hab ich noch nie gehört. Richtig ist aber das man wenn man schwanger ist aufpassen muss. Das heißt kein Katzenklo mehr machen und die halt nach dem streicheln immer schön die Hände waschen. Das ist besonders wichtig wenn du keine Antikörper gegen Toxoplasmose hast, aber das steht in deinem Mutterpass.

Liebe Grüße
Poldi84

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook