Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Kann Utrogest Übelkeit auslösen??

Letzte Nachricht: 10. März 2011 um 18:34
bienchen166
bienchen166
09.03.11 um 20:35

Hab da mal ne Frage...
war letzte Woche wegen leichten Blutungen im KH und soll mich weiterhin schonen und Utrogest nehmen. Seitdem ich das nehme ist mir aber viel schlechter als vorher. Kann kaum was essen weil ich auf nichts hunger hab und einfach nur froh bin wenn das Hungergefühl weg ist. Meist fängt es Abends mit der Übelkeit an.
Meint ihr ich kann das Utrogest einfach absetzen und schauen obs besser wird?
Habs ja nur zum Stillen der Blutung bekommen die jetzt schon lange weg ist....
Mit der Hormonproduktion gibts keine Probleme...
Was meint ihr?

lg Bienchen

D
daisy_12479199
09.03.11 um 21:18

Hallo!
Utrogest würde ich auf KEINEN Fall einfach so absetzen, es ist auch eine Vorsichtsmaßnahme für weitere Blutungen!

Ich nahm Utrogest vaginal, so hat man keine Nebenwirkungen!
Falls du sie schluckst, würde ich dir raten umzustellen. Außerdem sind die Tabletten dann genau da, wo sie hin sollen und wirken noch besser!

Gute Besserung und LG

Gefällt mir

T
tameka_12899705
09.03.11 um 21:24

Hey
Wie schon gesagt wurde, auf keinen Fall einfach absetzen!!!

Mach dir bewusst, dass die Übelkeit was gutes ist! Es muss gar nicht vom Uterogest kommen, meistens kommt die Übelkeit in der ss vom HCG.
Das heißt, das Uterogest tut genau das was es tun soll und dein HCG-Spiegel steigt! Das ist super!
Setz das nichts aufs Spiel!
Ingwer hilft und Kamillentee, es gibt auch Mittel, die in der ss helfen, bzw die extra für die ss sind, informier dich darüber mal.

Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
inken_12829730
10.03.11 um 18:34

Utrogest, hilfreich aber ätzend
Hey, ich habe habe ebenfalls Utrogest wegen Blutungen nehmen sollen. Mein FA verschrieb mir 2x täglich eine vaginal zu nehmen, da wie schon gesagt die Hormone dann genau dahin gehen, wo sie hin müssen- zur Gebärmutter! Als ich 1 Woche lang keine Blutungen hatte sollte ich die Dosis reduzieren auf 1 am Tag, sofort hatte ich wieder Blutungen, also hab ich mit Absprache meines Artzes wieder 2/Tag genommen. Da mein HCG wert aber auch ohne Utrogest schon gut war, hat mein Arzt mir geraten langsam das Utrogest abzusetzen, aber als ich es 1 Tag weg lies hatte ich sofort wieder Blutungen da war ich dann bei 6+5 ssw!
Ich nahm also wieder 1/Tag, dass hat dann gereicht. Allerdings ging es mir zunehmend schlechter mir war nicht nur übel ich konnte mich auch kaum auf den Beinen halten! Als ich gar nichts mehr konnte (ich habe einen 5 jährigen Sohn) hab ich für mich beschlossen das Utrogest abzusetzen und siehe da... schon am nächsten Tag ging es mir wesentlich besser !!! Ich habe keine Blutungen mehr bekommen und alles ist gut! Baby gehts auch gut!
In der nächsten Woche bin ich wieder zu meinem Frauenarzt und der sagte ich zitiere:" Es soll Ihnen ja mit Utrogest / Medikamenten nicht schlechter gehen als ohne!"
Ich finde da hat er vollkommen recht, also ich rate Dir Deinen Arzt zu fragen und auf eine Gefühl zu hören! Geht es Dir ohne Utrogest besser lass es weg, kommen aber Blutungen musst Du durch die Übelkeit wohl durch, nützt ja nix! Geh kein Risiko ein, aber fühl Dich wohl dabei!
LG SINA

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers