Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Kann mir jemand Mut zusprechen?

Kann mir jemand Mut zusprechen?

7. Januar 2008 um 18:34 Letzte Antwort: 8. Januar 2008 um 11:57

Ich hatte im August eine FG mit AS in der 12 ssw!hatte sich nach der erten AS entzündet und ich musste nochmal ins KH und AS werden!Mein Freund und ich versuchen es wieder,aber ich habe tierische Angst,dass mir das nochmal passiert!Ich weiß,hat wohl jeder,aber vielleicht kann mir jemand Fälle berichten,bei denen es danach nicht so war!Könnt ihr das irgendwie verstehen?lg.Zoe

Mehr lesen

7. Januar 2008 um 20:23

Hallo!
Ich hatte eine Fehlgeburt mitAS am 28 November. Bin jetzt 1 1/2 Wochen drüber hoffe es hat wieder geklappt!

Gefällt mir
7. Januar 2008 um 20:55

Liebe Zoe,
ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich dass jetzt schreiben sollte, aber es ist meine Geschichte. Ich kann deine Ängste nur zu gut verstehen, aber ich kann dir versprechen, Du wirst eine Schwangerschat nie so unbesorgt erleben können wie Frauen , die keine Fehlgeburt hatten. Obwohl ich mittlerweile der Auffassung bin, dass eine Fehlgeburt auch eine Erfahrung ist, die man gemacht haben sollte. Klingt idiotisch, nicht wahr??? Aber ich denke, du lernst das Wunder Baby zu schätzen und nicht als Selbstverständlichkeit zu betrachten.Bedenke mal,wie manche Leute mit ihren Kindern umgehen. Da kannst du das kalte Grausen bekommen.
So, nun zu mir. Ich hatte im August 06 eine Fehlgeburt in der 7. Woche mit Ausschabung. Dann wurde ich im November wieder schwanger und ich war heilfroh, als ich die ersten 7 Wochen überstanden hatte. Aber mein Glück hat nur bis zum 21. Januar 07 gehalten. Wieder eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Da habe ich gedacht, dass klappt nie wieder und war am Boden zerstört. Man muss natürlich sagen, dass die Informationspuellen über Fehlgeburten, mit denen man was anfangen kann, mehr als bescheiden sind. Und wenn man zu viel im Internet sucht, wird man auch verrückt. Danach hatten wir dann einen Termin bei einem Genetiker, der geprüft hat, ob wir genetisch gesund sind. Und ich muss sagen, dieses Gespräch war äußerst interssant und aufschlussreich und ich habe viel daraus gelernt. Und gesund waren wir darüber hinaus auch noch.
Wir haben dann beschlossen, es wieder zu versuchen, denn der Wunsch nach einem Baby war stärker als die Angst. Und siehe da, im August 07 bin ich wieder schwanger geworden. Und glaube mir, die ersten 3 Monate waren die absolute Hölle. Ich habe nur verdammtes Glück, dass ich eine super Frauenärztin habe, die mich anstatt alle 4 Wochen ( wie üblich )alle 2 Wochen zur Untersuchung kommen lässt. Aber selbst 2 Wochen können verdammt lang sein. Aber nicht desto trotz, es ist alles gut gegangen und ich bin jetzt 22 + 4 und mein Baby ist gesund. Und seit heute weiss ich, dass ich stolze Mama eines Sohnes werde. Und deshalb lass den Kopf nicht hängen, es wird klappen. Manchmal braucht es halt etwas länger und auch etwas Geduld. Aber es wird schon, auch wenn es schwierig ist und weh tut. Aber glaube mir, wenn dein Baby dann das erste Mal in deinem Bauch strampelt, ist jeder Schmerz vergessen. Aber ich will ehrlich sein, ich bin immer noch unruhig und deshalb heilfroh, dass ich alle 2 Wochen zur Untersuchung gehen kann. Ich denke, eine verständnisvolle Ärtin ist Gold wert.
Noch ein kleine Anmerkung: Ich habe zu Weihnachten ein Buch geschenkt bekommen. Der Titel ist:Ein Kind entsteht. Findest du jetzt vielleicht unpassend, ist es aber nicht. In dem Buch wird alles von A-Z beschrieben. Und vor allen Dingen schlackern dir die Ohren, wieviele Dinge vor und auch nach der Befruchtung passen müssen. Seit ich das gelesen habe, verstehe ich auch die Aussage meiner Ärztin: Man muss sich eigentlich wundern, dass es so oft gutgeht. Ich kann es dir nur empfehlen, du kannst viel lernen und auch vieles besser verstehen.
So, jetzt höre ich auf und vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen Mut machen. Wenn Du noch Fragen hast, nur raus damit.Gerne auch mit einer PN.

Liebe Grüße

Katrin

Gefällt mir
8. Januar 2008 um 1:43

Hallo Zoe!
Ich hatte am 7.12.ß7 meine AS und war danach der Meinung, ich möchte nie wieder schwanger werden, weil es sowieso nicht gut gehen wird. Nach etwa zwei Wochen sah ich beim Arbeiten eine Kollegin mit Babybauch und merkte ganz deutlich, dass ich auch ein Baby möchte. Ausserdem wurde ich in einem Gespräch, als ich meinte, ich will keine Kinder, gefragt ob ich mir denn eine Zukunft ohne eigene Kinder vorstellen kann. Das kann ich nicht, habe ich gemerkt.
Am Samstag habe ich superpünktlich meine erste Mens nach der AS bekommen und seitdem blicke ich sehr positiv nach vorn, auch in bezug auf meinen Babywunsch. Am 24.1. habe ich einen Termin bei meiner FÄ und werde sie mal darauf ansprechen, dass ich mich gerne auf einiges, was ein Risiko für eine FG sein könnte, untersuchen lassen möchte. Wenn da alles okay ist und meine Impfung angeschlagen hat, möchte ich so bald wie möglich wieder üben. Denn ich möchte unbedingt eigene Kinder und die kann ich ohne Schwangerschaft nicht bekommen...

Ciao, Tarja

Gefällt mir
8. Januar 2008 um 11:51

Buch
hi,

kauf dir mal das Buch "Sternenkinder". Da sind auch Erfahrungsberichte von Eltern drin, die auch FG hatten und danach glücklich wurden. Wie sie sich dabei fühlten und wie sie vorgingen. Das hilft echt sehr und seit ich das gestern angefangen habe zu lesen habe ich neuen Mut und weiß 100%ig, dass ich bald wieder schwanger sein werde.

Also es lohnt sich und kostet 17.95

Gruß
Tanja

Gefällt mir
8. Januar 2008 um 11:54
In Antwort auf an0N_1275937999z

Hallo Zoe!
Ich hatte am 7.12.ß7 meine AS und war danach der Meinung, ich möchte nie wieder schwanger werden, weil es sowieso nicht gut gehen wird. Nach etwa zwei Wochen sah ich beim Arbeiten eine Kollegin mit Babybauch und merkte ganz deutlich, dass ich auch ein Baby möchte. Ausserdem wurde ich in einem Gespräch, als ich meinte, ich will keine Kinder, gefragt ob ich mir denn eine Zukunft ohne eigene Kinder vorstellen kann. Das kann ich nicht, habe ich gemerkt.
Am Samstag habe ich superpünktlich meine erste Mens nach der AS bekommen und seitdem blicke ich sehr positiv nach vorn, auch in bezug auf meinen Babywunsch. Am 24.1. habe ich einen Termin bei meiner FÄ und werde sie mal darauf ansprechen, dass ich mich gerne auf einiges, was ein Risiko für eine FG sein könnte, untersuchen lassen möchte. Wenn da alles okay ist und meine Impfung angeschlagen hat, möchte ich so bald wie möglich wieder üben. Denn ich möchte unbedingt eigene Kinder und die kann ich ohne Schwangerschaft nicht bekommen...

Ciao, Tarja

@Tarja
Danke für deine Antwort und es tut mir für deine FG sehr leid!Ich möchte ja auch auf jeden Fall wieder schwanger werden!Kann mir ein Leben ohne Kindr gar nicht vorstellen!Dennoch können zum grössten Teil die eine FG erleben mussten,nie wieder unvoreingenommen daran gehen!Die Angst wird immer im hinterkopf bleiben!Wünsch dir jedenfalls ganz viel Glück,dass es klappt!lg.ZOE

Gefällt mir
8. Januar 2008 um 11:57
In Antwort auf halice_12884967

Buch
hi,

kauf dir mal das Buch "Sternenkinder". Da sind auch Erfahrungsberichte von Eltern drin, die auch FG hatten und danach glücklich wurden. Wie sie sich dabei fühlten und wie sie vorgingen. Das hilft echt sehr und seit ich das gestern angefangen habe zu lesen habe ich neuen Mut und weiß 100%ig, dass ich bald wieder schwanger sein werde.

Also es lohnt sich und kostet 17.95

Gruß
Tanja

@tanja7777
Danke!Hört sich sehr gut an!Werde mal in die Buchhandlung gehen!Wünsch dir viel Glück....lg.ZOE

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen