Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann mich kaum noch rühren!

Kann mich kaum noch rühren!

9. Februar 2005 um 15:33 Letzte Antwort: 11. Februar 2005 um 11:19

Hallo!
Ich bin jetzt in der 33.SSW und kann mich kaum noch bewegen. Ich frage mich wie das noch werden soll, wenn ich noch näher zum Geburtstermin hinkomme.
Wenn ich aus dem Bett steigen möchte, dauert das emens lange. Ich kann keine halbe Stunde ohne mal aufzustehen sitzen und wenn ich dann stehe, kann ich kaum einen Schritt vor den anderen machen, weil ich extreme Schmerzen im Schritt und im Becken hab.
Ich hab erst morgen Abend meinen Termin beim FA, aber ich wollte mal meinen Kummer loswerden und fragen wie es denn euch so geht.

Könnt ihr noch richtig schlafen?
Ich zum Beispiel kann mir nicht mal mehr schmerzfrei eine Hose anziehen, denn jede Bewegung meiner Beine macht mir zu schaffen.
Ich weíß, noch musste jede Frau da durch, aber wie soll ich die restlichen 7 WOchen noch überstehen ohne verrückt zu werden?
Die Schmerzen sind oft so stark, dass mir die Tränen runterkullern.
Was meint ihr dazu?
Wie habt ihr diese Zeit überstanden?
Mir kommt es vor, als stehe die Zeit still und will einfach nicht vergehen!

Maria

Mehr lesen

9. Februar 2005 um 15:44

Hallo maria
ich kann das gut nachvollziehen-ich bin jetzt in der 30.woche und will mich ja auch nicht dauernd beklagen, aber der gedanke, wie ich das 10 wochen noch aushalten soll, kommt mir auch immer öfter. das mit dem aufstehen nach ner halben stunde und dann erstmal 3 minuten auf der stelle tapern, weil der steiß so wehtut, kenn ich sehr gut. da fühlt man sich wie eine alte oma. da muss ich mich die ersten schritte dann erstmal an der wand ( am regal) entlanghangeln, bevor ich wieder normal laufen kann. naja, dann ist bei mir das mit dem essen noch echt heavy-kann kaum mehr was essen, ohne mich danach entweder megamässig vollgefressen zu fühlen, als ob ich gleich platzen würde (dabei halbiere ich schon meine portionen!) oder ich hab sodbrennen. wenn ich in die stadt geh und hab davor was gegessen, stellen sich bei mir nach 10 minuten fußmarsch fiese blasen-schmerzen ein-das fühlt sich dann an, als hätte jemand einen 1kg gewicht an meine blase gehängt und die reißt gleich ab. der bauch wird dann ganz hart und jeder schritt tut weh. auch nicht grad toll. also von mobilität kann echt nicht mehr die rede sein. glücklicherweise lässt mich die kleine noch relativ in ruh, sie hampelt zwar herum und boxt, aber das kann ich noch aushalten.
nachts lässt sie mich zwar schlafen, aber ich muss trotzdem mindestens 2-3 x raus, wegen der verkleinerten blase... naja, soviel zu meinen wehwehchen. kleiner trost: es soll ja gegen ende echt wieder besser werden, wenn sich das baby nach unten hin bewegt. dann bekommt man wohl wieder mehr luft, kann wieder richtig essen etc. naja, mal sehen aber-die 7 wochen gehen bestimmt trotzdem jetzt superschnell vorbei!! kopf hoch!! hast du mal deinen arzt gefragt-wenns so doll wehtut mit deinem becken?
liebe grüsse-steffi
p.s. was wirds bei dir? junge oder mädchen?
pp.s ich geh 1 x die woche zum schwimmen mit anderen schwangeren-das ist echt eine wohltat-die schwerelosigkeit im wasser!!! probier das doch auch mal-kann ich nur empfehlen

1 LikesGefällt mir
9. Februar 2005 um 17:06
In Antwort auf ceana_12725327

Hallo maria
ich kann das gut nachvollziehen-ich bin jetzt in der 30.woche und will mich ja auch nicht dauernd beklagen, aber der gedanke, wie ich das 10 wochen noch aushalten soll, kommt mir auch immer öfter. das mit dem aufstehen nach ner halben stunde und dann erstmal 3 minuten auf der stelle tapern, weil der steiß so wehtut, kenn ich sehr gut. da fühlt man sich wie eine alte oma. da muss ich mich die ersten schritte dann erstmal an der wand ( am regal) entlanghangeln, bevor ich wieder normal laufen kann. naja, dann ist bei mir das mit dem essen noch echt heavy-kann kaum mehr was essen, ohne mich danach entweder megamässig vollgefressen zu fühlen, als ob ich gleich platzen würde (dabei halbiere ich schon meine portionen!) oder ich hab sodbrennen. wenn ich in die stadt geh und hab davor was gegessen, stellen sich bei mir nach 10 minuten fußmarsch fiese blasen-schmerzen ein-das fühlt sich dann an, als hätte jemand einen 1kg gewicht an meine blase gehängt und die reißt gleich ab. der bauch wird dann ganz hart und jeder schritt tut weh. auch nicht grad toll. also von mobilität kann echt nicht mehr die rede sein. glücklicherweise lässt mich die kleine noch relativ in ruh, sie hampelt zwar herum und boxt, aber das kann ich noch aushalten.
nachts lässt sie mich zwar schlafen, aber ich muss trotzdem mindestens 2-3 x raus, wegen der verkleinerten blase... naja, soviel zu meinen wehwehchen. kleiner trost: es soll ja gegen ende echt wieder besser werden, wenn sich das baby nach unten hin bewegt. dann bekommt man wohl wieder mehr luft, kann wieder richtig essen etc. naja, mal sehen aber-die 7 wochen gehen bestimmt trotzdem jetzt superschnell vorbei!! kopf hoch!! hast du mal deinen arzt gefragt-wenns so doll wehtut mit deinem becken?
liebe grüsse-steffi
p.s. was wirds bei dir? junge oder mädchen?
pp.s ich geh 1 x die woche zum schwimmen mit anderen schwangeren-das ist echt eine wohltat-die schwerelosigkeit im wasser!!! probier das doch auch mal-kann ich nur empfehlen

Liebe Miss Tokio!
Danke für deine schnelle Antwort!
Ich kann dir sagen, dass ich alles was du beschrieben hast nur zu gut kenne.
Außer dass mich mein Baby nicht in Ruhe lässt.
Es tobt den lieben langen Tag herum und hat dabei die größte Freude.
Natürlich macht es mich glücklich mein Baby zu spüren, aber es macht mir auch gleichermaßen zu schaffen.
Wir haben es uns nicht sagen lassen, ob wir einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, aber ich denke mich nicht geirrt zu haben auf dem Ultraschall einen Jungen gesehen zu haben. Na ja, wird sich herausstellen ob ich recht oder unrecht hab.

Das mit dem Schwimmen würde ich sehr gerne machen, nur leider wohnen wir auf dem Land und das nächste Hallenbad ist 30 km weit weg. Da wäre der Sommer ideal, denn Freibäder sind in unserer Gegend zu genüge.
Ich hab mir jetzt so einen Gymnastikball gekauft. Auf dem erweist sich das Sitzen als erträglicher.
Mein Partner war gestern mal wieder ultranett! ich bin aufgestanden um das Fenster zu öffnen, weil ich ohnehin nicht mehr liegen konnte. Auf dem Weg zum Fenster muss ich beim Fernseher vorbei und er meinte zwinkernd zu mir ich solle doch bitte bis zur nächsten Werbung warten, sonst würde der Film vorer zu Ende sein, bevor ich beim Fernseher vorbei bin!
Ich musste dann über mich selber lachen, weil ich mich wie eine alte Frau bewege, wenn nicht noch schlimmer.
Ich werde morgen jedenfalls mit meinem Arzt darüber sprechen, was ich tun kann, damit die restliche Zeit für mich etwas erträglicher wird. Bis dahin gilt es durchhalten und nicht verzagen, obwohl mir das von Stunde zu Stunde schwerer fällt.

Also Misstokio, ich wünsche dir dass es nicht noch schlimmer wird und werde morgen berichten was mein Arzt meinte.

Bis bald, MARIA

Gefällt mir
10. Februar 2005 um 3:39
In Antwort auf an0N_1264559399z

Liebe Miss Tokio!
Danke für deine schnelle Antwort!
Ich kann dir sagen, dass ich alles was du beschrieben hast nur zu gut kenne.
Außer dass mich mein Baby nicht in Ruhe lässt.
Es tobt den lieben langen Tag herum und hat dabei die größte Freude.
Natürlich macht es mich glücklich mein Baby zu spüren, aber es macht mir auch gleichermaßen zu schaffen.
Wir haben es uns nicht sagen lassen, ob wir einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, aber ich denke mich nicht geirrt zu haben auf dem Ultraschall einen Jungen gesehen zu haben. Na ja, wird sich herausstellen ob ich recht oder unrecht hab.

Das mit dem Schwimmen würde ich sehr gerne machen, nur leider wohnen wir auf dem Land und das nächste Hallenbad ist 30 km weit weg. Da wäre der Sommer ideal, denn Freibäder sind in unserer Gegend zu genüge.
Ich hab mir jetzt so einen Gymnastikball gekauft. Auf dem erweist sich das Sitzen als erträglicher.
Mein Partner war gestern mal wieder ultranett! ich bin aufgestanden um das Fenster zu öffnen, weil ich ohnehin nicht mehr liegen konnte. Auf dem Weg zum Fenster muss ich beim Fernseher vorbei und er meinte zwinkernd zu mir ich solle doch bitte bis zur nächsten Werbung warten, sonst würde der Film vorer zu Ende sein, bevor ich beim Fernseher vorbei bin!
Ich musste dann über mich selber lachen, weil ich mich wie eine alte Frau bewege, wenn nicht noch schlimmer.
Ich werde morgen jedenfalls mit meinem Arzt darüber sprechen, was ich tun kann, damit die restliche Zeit für mich etwas erträglicher wird. Bis dahin gilt es durchhalten und nicht verzagen, obwohl mir das von Stunde zu Stunde schwerer fällt.

Also Misstokio, ich wünsche dir dass es nicht noch schlimmer wird und werde morgen berichten was mein Arzt meinte.

Bis bald, MARIA

...mir geht's ähnlich
Hallo Ihr beiden,
Ich bin jetzt auch in der 35. Woche.
Das meisste was Ihr schreibt kommt mir sehr bekannt vor.
Das schlimmste bei mir ist die Schlaflosigkeit, ich kann kaum noch in der Nacht schlafen....aller maximum 2 Stunden und den rest der Nacht liege ich hellwach im Bett...es ist wirklich sehr unangehm. Anscheinend will Mutter Natur mich auf die schlaflosen Nächte nach der Geburt vorbereiten )
Es ist kaum auszuhalten, hab schon richtig schwarze Augenringe, meine FA meinte ich soll mich tagsüber sehr viel bewegen, damit ich in der Nacht fix und fertig bin und dadurch besser schlafen könnte.....aber auch das hat nix geholfen....ich war sogar mehrmals bis zur Sperrstunde (23. Uhr) im Hallenbad, aber in der Nacht wieder Putzmunter !
Schaut mal auf die Uhr....bin immer noch wach !
Sodbrennen....das ist das zweitschlimmste.....ich hab so krasse Sodbrennen, das ich manchmal anfangen könnte zu heulen, gestern war es wiedermal extrem und ich hab dann ein glas kalte Milch getrunken und es hat tatsächlich geholfen....Sodbrennen war auf einmal wie weg geblasen.
Viell. hilft es ja bei Euch auch.
Und zu guter letzt habe ich noch ein Wehwehchen, welches ich mir nicht erklären kann.....Ich habe ein richtig starken Schmerz zwischen beiden Brüsten, also tief drinnen...da wo die Rippen sind, es wird sich komisch anhören aber es fühlt sich so an als ob eine Rippe gebrochen ist und diese Rippe mir von drinnen bei jeder Bewegung voll ins Fleisch sticht !!!!
Als ich das meiner FA erzählte sah sie mich nur verdutzt an und sagte...es ist sicher keine gebrochene Rippe und nach der Schwangerschaft wird alles besser ! Sie hat es sich aber nicht angeschaut !!!
Sonst geht's eigendlich, bin noch viel unterwegs und hab dabei keine Beschwerden, fühle mich auch nicht so schwer, nur Socken anziehen und aus der Badewanne aufstehen ist allein fast unmöglich !
Oje...Oje...Oje, ist ja nicht mehr lange, ich freue mich wahnsinnig auf meinen kleinen Prinz.
Es ist unser erstes Kind und Angst vor der Geburt habe ich inzwischen auch mehr als am Anfang, aber ich rede mir immer ein, dass alle anderen es geschaft haben also wieso sollte ich es nicht schaffen )
In diesem Sinne
seid fest umarmt...
Sissy

Gefällt mir
10. Februar 2005 um 8:38
In Antwort auf haylie_12893882

...mir geht's ähnlich
Hallo Ihr beiden,
Ich bin jetzt auch in der 35. Woche.
Das meisste was Ihr schreibt kommt mir sehr bekannt vor.
Das schlimmste bei mir ist die Schlaflosigkeit, ich kann kaum noch in der Nacht schlafen....aller maximum 2 Stunden und den rest der Nacht liege ich hellwach im Bett...es ist wirklich sehr unangehm. Anscheinend will Mutter Natur mich auf die schlaflosen Nächte nach der Geburt vorbereiten )
Es ist kaum auszuhalten, hab schon richtig schwarze Augenringe, meine FA meinte ich soll mich tagsüber sehr viel bewegen, damit ich in der Nacht fix und fertig bin und dadurch besser schlafen könnte.....aber auch das hat nix geholfen....ich war sogar mehrmals bis zur Sperrstunde (23. Uhr) im Hallenbad, aber in der Nacht wieder Putzmunter !
Schaut mal auf die Uhr....bin immer noch wach !
Sodbrennen....das ist das zweitschlimmste.....ich hab so krasse Sodbrennen, das ich manchmal anfangen könnte zu heulen, gestern war es wiedermal extrem und ich hab dann ein glas kalte Milch getrunken und es hat tatsächlich geholfen....Sodbrennen war auf einmal wie weg geblasen.
Viell. hilft es ja bei Euch auch.
Und zu guter letzt habe ich noch ein Wehwehchen, welches ich mir nicht erklären kann.....Ich habe ein richtig starken Schmerz zwischen beiden Brüsten, also tief drinnen...da wo die Rippen sind, es wird sich komisch anhören aber es fühlt sich so an als ob eine Rippe gebrochen ist und diese Rippe mir von drinnen bei jeder Bewegung voll ins Fleisch sticht !!!!
Als ich das meiner FA erzählte sah sie mich nur verdutzt an und sagte...es ist sicher keine gebrochene Rippe und nach der Schwangerschaft wird alles besser ! Sie hat es sich aber nicht angeschaut !!!
Sonst geht's eigendlich, bin noch viel unterwegs und hab dabei keine Beschwerden, fühle mich auch nicht so schwer, nur Socken anziehen und aus der Badewanne aufstehen ist allein fast unmöglich !
Oje...Oje...Oje, ist ja nicht mehr lange, ich freue mich wahnsinnig auf meinen kleinen Prinz.
Es ist unser erstes Kind und Angst vor der Geburt habe ich inzwischen auch mehr als am Anfang, aber ich rede mir immer ein, dass alle anderen es geschaft haben also wieso sollte ich es nicht schaffen )
In diesem Sinne
seid fest umarmt...
Sissy

Rippe?
...könnte Dein Zwerchfell sein, das da schmerzt. Dein Baby schiebt alle Organe gnadenlos zu Seite und das Zwerchfell, das zwischen Lunge und Bauchorganen "gesponnt" ist, erhält ne Menge "Druck". Du merkst vermutlich sogar, wie wenig Raum Deine Lung hat - kurzatmig?
Ich würd auch nicht denken, daß da ne Rippe gebrochen bist. Gestürzt bist Du nicht, sonst hättest Du das erwähnt, denke ich...
Ansonsten Dir und allen anderen, die sich wie gestrandete Wale fühlen: Yoga und Schwimmen wirken Wunder...
LG Phyllis (die mit Riesenbaby in Monsterkugel 3 Wochen übertragen hat und sich dank Yoga bis zum Schluss die Schuhe selbst binden konnte! Auch wenn sie vorm Spiegel gedacht hat: NEVER!)

Gefällt mir
10. Februar 2005 um 8:39
In Antwort auf leta_12706627

Rippe?
...könnte Dein Zwerchfell sein, das da schmerzt. Dein Baby schiebt alle Organe gnadenlos zu Seite und das Zwerchfell, das zwischen Lunge und Bauchorganen "gesponnt" ist, erhält ne Menge "Druck". Du merkst vermutlich sogar, wie wenig Raum Deine Lung hat - kurzatmig?
Ich würd auch nicht denken, daß da ne Rippe gebrochen bist. Gestürzt bist Du nicht, sonst hättest Du das erwähnt, denke ich...
Ansonsten Dir und allen anderen, die sich wie gestrandete Wale fühlen: Yoga und Schwimmen wirken Wunder...
LG Phyllis (die mit Riesenbaby in Monsterkugel 3 Wochen übertragen hat und sich dank Yoga bis zum Schluss die Schuhe selbst binden konnte! Auch wenn sie vorm Spiegel gedacht hat: NEVER!)

..."gespannt" ist...
meine ich!

Gefällt mir
10. Februar 2005 um 13:34
In Antwort auf haylie_12893882

...mir geht's ähnlich
Hallo Ihr beiden,
Ich bin jetzt auch in der 35. Woche.
Das meisste was Ihr schreibt kommt mir sehr bekannt vor.
Das schlimmste bei mir ist die Schlaflosigkeit, ich kann kaum noch in der Nacht schlafen....aller maximum 2 Stunden und den rest der Nacht liege ich hellwach im Bett...es ist wirklich sehr unangehm. Anscheinend will Mutter Natur mich auf die schlaflosen Nächte nach der Geburt vorbereiten )
Es ist kaum auszuhalten, hab schon richtig schwarze Augenringe, meine FA meinte ich soll mich tagsüber sehr viel bewegen, damit ich in der Nacht fix und fertig bin und dadurch besser schlafen könnte.....aber auch das hat nix geholfen....ich war sogar mehrmals bis zur Sperrstunde (23. Uhr) im Hallenbad, aber in der Nacht wieder Putzmunter !
Schaut mal auf die Uhr....bin immer noch wach !
Sodbrennen....das ist das zweitschlimmste.....ich hab so krasse Sodbrennen, das ich manchmal anfangen könnte zu heulen, gestern war es wiedermal extrem und ich hab dann ein glas kalte Milch getrunken und es hat tatsächlich geholfen....Sodbrennen war auf einmal wie weg geblasen.
Viell. hilft es ja bei Euch auch.
Und zu guter letzt habe ich noch ein Wehwehchen, welches ich mir nicht erklären kann.....Ich habe ein richtig starken Schmerz zwischen beiden Brüsten, also tief drinnen...da wo die Rippen sind, es wird sich komisch anhören aber es fühlt sich so an als ob eine Rippe gebrochen ist und diese Rippe mir von drinnen bei jeder Bewegung voll ins Fleisch sticht !!!!
Als ich das meiner FA erzählte sah sie mich nur verdutzt an und sagte...es ist sicher keine gebrochene Rippe und nach der Schwangerschaft wird alles besser ! Sie hat es sich aber nicht angeschaut !!!
Sonst geht's eigendlich, bin noch viel unterwegs und hab dabei keine Beschwerden, fühle mich auch nicht so schwer, nur Socken anziehen und aus der Badewanne aufstehen ist allein fast unmöglich !
Oje...Oje...Oje, ist ja nicht mehr lange, ich freue mich wahnsinnig auf meinen kleinen Prinz.
Es ist unser erstes Kind und Angst vor der Geburt habe ich inzwischen auch mehr als am Anfang, aber ich rede mir immer ein, dass alle anderen es geschaft haben also wieso sollte ich es nicht schaffen )
In diesem Sinne
seid fest umarmt...
Sissy

Na hurra
gerade war ich bei meiner frauenärztin und hab zum ersten mal ein CTG bekommen.
war voll gerührt, als ich die kleine so gehört hab. und sie hat sich dauernd bewegt und rumgezappelt so dass das gerät dauernd wieder die herztöne suchen musste... naja, auf jeden fall liegt die kleine wohl laut ultraschalluntersuchung schon ziemlich weit unten und der kopf drückt extrem auf den muttermund (was meine schmerzen beim laufen erklärt) und sie läge wohl schon dermaßen in startposition, wie es bei einem großteil der frauen zum entbindungstermin nicht mal sein würde...
meine schmerzen kämen wohl auch daher dass ich so klein und zierlich sei und die bewegungen mehr spüren würde als z.b. bei einer korpulenteren großen frau. naja, und dann sind da noch die vorwehen-demnach kommt sie wohl 3 wochen früher... uahhhh-der termin rückt immer näher und näher...wird wohl ein kleiner april-scherz werden
bin hin-und hergerissen zwischen freude und angst haben...! naja, ich soll jetzt mal mehr liegen und nicht soviel rumlaufen-
soviel zu meinen latest news
wünsch euch n schönen tag-ich begebe mich jetzt ins wasser zur schwangerschaftsgymnastik
lg-steffi

Gefällt mir
10. Februar 2005 um 13:53
In Antwort auf leta_12706627

..."gespannt" ist...
meine ich!

"gestrandete Wale" ist gut!!!
Also wo du recht hast, hast du recht.... ich fühl mich meist wirklich wie ein Wal! Baden in der Badewanne ist nicht mehr, weil ich mich kaum nach vorne beugen kann. Klein Baby ist da megamäßig im Weg.
Mann, Mann, Mann, ich kann auch nur jammern! Ihr werdet euch schon euren Teil denken! Das schlimme ist, ich hab nicht vor zu jammern und tu es trotzdem.... und dass obwohl ich weiß, dass andere noch schlimmer dran sind als ich und es anderen noch schlechter geht, die jedoch nicht jammern.

Ich hab immer Mitleid mit den Frauen die Zwillinge bekommen, die müssen doppelte Last tragen. Da kommen mir meine Wehwehchen mikrig vor.
Heute Nacht zum Beispiel hab ich eine geschlagene halbe Stunde gebrauch um mich annähernd schmerzfrei hinzulegen.
Ich bin völlig übermüdet und fix unf fertig. Ich habe auch Angst vor jeder kommenden Nacht! Wie werde ich schlafen? Werde ich überhaupt schlafen? Und so weiter...

Um 17 Uhr hab ich meinen Termin bei meinem FA und den werde ich dann auch noch volljammern. Soviel zu meinen Plänen für heute.

Ich werde dann ein paar Zeilen tipseln was der Arzt gemeint hat und insgeheim auch hoffen, dass mein Kleines doch etwas früher kommt und ich es früher hinter mir hab.

Liebe Grüße an alle Mitleidenden und an all jene, die sich mein Gejammere antun.

Maria

Gefällt mir
11. Februar 2005 um 7:22

Hallo ihr Lieben
Wollte mal kurze Rückmeldung geben.
War gestern beim FA und hab ihm mein Leid geklagt.
Er meinte, dass es bis zu einem gewissen Grade normal ist, in der Bewegung eingeschränkt zu sein.
Er meinte auch, dass ich zwar in der 33. SSW bin, er mir jedoch bis zur Geburt nur noch 5-6Wochen gibt, weil das Kleine schon richtig in Startposition liegt.
Es hat sich gedreht, ist also keine Beckenendlage mehr und auch so sieht es so aus als sei alles in Ordnung.

Er erklärte mir, dass würden zum jetztigen Zeitpunkt die Wehen einsetzten, ich keine Wehenhemmenden Mittel bekommen, weil das Kind groß und stark genug ist auch ohne Hilfe zu überleben.

Das beruhigt mich ungemein.
Mit meinen Schmerzen muss ich wohl noch weitere 6 Wochen leben.
Aber wenn ich weiß dass wenigstens alles andere okay ist, ist diese Last leichter zu tragen.

Liebe Grüße und alles Gute, MARIA

Gefällt mir
11. Februar 2005 um 8:53
In Antwort auf haylie_12893882

...mir geht's ähnlich
Hallo Ihr beiden,
Ich bin jetzt auch in der 35. Woche.
Das meisste was Ihr schreibt kommt mir sehr bekannt vor.
Das schlimmste bei mir ist die Schlaflosigkeit, ich kann kaum noch in der Nacht schlafen....aller maximum 2 Stunden und den rest der Nacht liege ich hellwach im Bett...es ist wirklich sehr unangehm. Anscheinend will Mutter Natur mich auf die schlaflosen Nächte nach der Geburt vorbereiten )
Es ist kaum auszuhalten, hab schon richtig schwarze Augenringe, meine FA meinte ich soll mich tagsüber sehr viel bewegen, damit ich in der Nacht fix und fertig bin und dadurch besser schlafen könnte.....aber auch das hat nix geholfen....ich war sogar mehrmals bis zur Sperrstunde (23. Uhr) im Hallenbad, aber in der Nacht wieder Putzmunter !
Schaut mal auf die Uhr....bin immer noch wach !
Sodbrennen....das ist das zweitschlimmste.....ich hab so krasse Sodbrennen, das ich manchmal anfangen könnte zu heulen, gestern war es wiedermal extrem und ich hab dann ein glas kalte Milch getrunken und es hat tatsächlich geholfen....Sodbrennen war auf einmal wie weg geblasen.
Viell. hilft es ja bei Euch auch.
Und zu guter letzt habe ich noch ein Wehwehchen, welches ich mir nicht erklären kann.....Ich habe ein richtig starken Schmerz zwischen beiden Brüsten, also tief drinnen...da wo die Rippen sind, es wird sich komisch anhören aber es fühlt sich so an als ob eine Rippe gebrochen ist und diese Rippe mir von drinnen bei jeder Bewegung voll ins Fleisch sticht !!!!
Als ich das meiner FA erzählte sah sie mich nur verdutzt an und sagte...es ist sicher keine gebrochene Rippe und nach der Schwangerschaft wird alles besser ! Sie hat es sich aber nicht angeschaut !!!
Sonst geht's eigendlich, bin noch viel unterwegs und hab dabei keine Beschwerden, fühle mich auch nicht so schwer, nur Socken anziehen und aus der Badewanne aufstehen ist allein fast unmöglich !
Oje...Oje...Oje, ist ja nicht mehr lange, ich freue mich wahnsinnig auf meinen kleinen Prinz.
Es ist unser erstes Kind und Angst vor der Geburt habe ich inzwischen auch mehr als am Anfang, aber ich rede mir immer ein, dass alle anderen es geschaft haben also wieso sollte ich es nicht schaffen )
In diesem Sinne
seid fest umarmt...
Sissy

Rippenschmerzen
hallo Sissy,

das mit dem Stecken "innen drin" kenne ich auch, meine kleine hatte sich noch nicht gedreht (35. SSW) und das Köpchen hat immer gegen die Rippen gescheuert. Ausserdem verschieben sich Deine inneren Organe, was auch Schmerzen hervorrufen kann. Ich bin jetzt kurz vor der 36. Woche und hatte Senkwehen, und Gott sei Dank scheint sie sich auch gedreht zu haben. Das hat den Druck ein WENIG genommen ;o)

Euch allen eine schöne Restschwangerschaft, und immer daran denken...WIR SCHAFFEN DAS *grins*

Liebe Grüße
Milka

Gefällt mir
11. Februar 2005 um 11:19

Willkommen im Club
Hallo, ich fühle mit euch . Bin in der 26. SSW und habe ebenfalls starke Schmerzen im Schritt, so dass ich an manchen Tagen kaum noch laufen kann.

Um so größer und schwerer das Baby, um so schmerzhafter kann es für uns noch werden.

Haltet durch! Ich versuchs auch!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers