Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann mich auf meinen freund nicht verlassen

Kann mich auf meinen freund nicht verlassen

9. Dezember 2010 um 2:16

Ich habe vor kurzem erfahren, dass ich schwanger bin, Ich bin etwas überfordert mit der Situation. Wenn ich in einer intakten Beziehung leben würde, dann würde ich mich auf das Kind freuen. Ich bin 25, Studentin und von meinen Eltern abhängig. Mein Freund kommt aus Nigeria, hat keine permanente Aufenthaltsgenehmigung und keinerlei finanzielle Mittel. Hinzu kommt, dass ich an Depressionen leide. Ich bin nicht glücklich in der Beziehung. Ich weiß nicht, ob ich stark genug bin, alles alleine zu schaffen. Auf meinen Freund kann ich mich nicht verlassen, er ist eher noch eine zusätzliche Belastung. Eigentlich ist Abtreibung für mich undenkbar. Aber ich möchte auch nur das Beste für mein Kind. Ich bin selbst in einer kaputten Familie aufgewachsen und ich habe mir für meine Kinder immer ein anderes Leben gewünscht. Mir ist mein Betriebswirtschaftslehrestudiu m sehr wichtig, ich möchte meinen Kindern später etwas bieten können. Ich möchte aber auch nicht, dass mein Kind ohne Vater aufwächst. Was soll ich nur machen?

Mehr lesen

9. Dezember 2010 um 9:18

Hallo Erlchen
Was das Beste für dich und Baby ist, kann dir keiner sagen.
Aber was ich dir sagen kann, ist, dass ich überzeugt bin, dass es fast keine bessere Zeit heutzutage gibt, Kinder zu bekommen, als während des Studiums.
Du bekommst einen Krippenplatz, kannst Freisemester machen, bekommst finanzielle Unterstützung...
Meine Tochter (21) studiert Jura und sieht das täglich, wie viele Mit-Kommilitoninnen schwanger sind und es wunderbar auf die Reihe bringen. Klar, mit mehr STress und so, aber es ist machbar. Und du bist dann eine junge Mutter.
ich finde es toll, dass du deinen Kindern ein gutes Leben bereiten möchtest.
Du bist 25, super Alter zum Kinderkriegen. Ok, der Vater ist vielleicht nicht so wirklich derjenige, der....aber denk daran, auch dein Baby wird älter, geht irgendwann in die Kita, du kannst studieren und hast alle Möglichkeiten der Welt.
Große Chance!!!
Ich bin mir sicher, wenn du dann irgendwann in das Gesichtchen deines Kindes schaust und es dir sagt, dass du die beste und schönste Mama der Welt bist , dann weißt du, dass du es richtig gemacht hast.
Wenn dein Partner ne Flitzpiepe ist, dann freu dich doch, dass du von ihm das Beste, was er hatte, bekommen hast.
Versuche, deine Depressionen behandeln zu lassen und sieh hoffnungsvoll in die Zukunft. Du bekommst alle Hilfe, die du brauchst und du hast gelernt aus deiner eigenen Vergangenheit. Du bist doch Intelligent, also kriegst du das auch hin!!!
(Ganz zu schweigen davon, wie zuckersüß das Baby aussehen wird...hüstel...)

Also, informier dich und dann gehts los. Die Einstellung deines Partners ist vielleicht auch in seiner kulturellen Herkunft verankert, ich vermute es, weil meine Freundin auch einen Nigerianer als Ehemann hat. Komm ich heut nicht, komm ich vielleicht übermorgen, mal sehen.
Ist für sie schon stressig, wenn man das deutsche Denken gewöhnt ist.

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung, hoffentlich für deine Zukunft mit deinem Kind. Hab Mut. Dein Kind hat ihn auch.

LG
Pipa

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 11:20
In Antwort auf alanna_12382908

Hallo Erlchen
Was das Beste für dich und Baby ist, kann dir keiner sagen.
Aber was ich dir sagen kann, ist, dass ich überzeugt bin, dass es fast keine bessere Zeit heutzutage gibt, Kinder zu bekommen, als während des Studiums.
Du bekommst einen Krippenplatz, kannst Freisemester machen, bekommst finanzielle Unterstützung...
Meine Tochter (21) studiert Jura und sieht das täglich, wie viele Mit-Kommilitoninnen schwanger sind und es wunderbar auf die Reihe bringen. Klar, mit mehr STress und so, aber es ist machbar. Und du bist dann eine junge Mutter.
ich finde es toll, dass du deinen Kindern ein gutes Leben bereiten möchtest.
Du bist 25, super Alter zum Kinderkriegen. Ok, der Vater ist vielleicht nicht so wirklich derjenige, der....aber denk daran, auch dein Baby wird älter, geht irgendwann in die Kita, du kannst studieren und hast alle Möglichkeiten der Welt.
Große Chance!!!
Ich bin mir sicher, wenn du dann irgendwann in das Gesichtchen deines Kindes schaust und es dir sagt, dass du die beste und schönste Mama der Welt bist , dann weißt du, dass du es richtig gemacht hast.
Wenn dein Partner ne Flitzpiepe ist, dann freu dich doch, dass du von ihm das Beste, was er hatte, bekommen hast.
Versuche, deine Depressionen behandeln zu lassen und sieh hoffnungsvoll in die Zukunft. Du bekommst alle Hilfe, die du brauchst und du hast gelernt aus deiner eigenen Vergangenheit. Du bist doch Intelligent, also kriegst du das auch hin!!!
(Ganz zu schweigen davon, wie zuckersüß das Baby aussehen wird...hüstel...)

Also, informier dich und dann gehts los. Die Einstellung deines Partners ist vielleicht auch in seiner kulturellen Herkunft verankert, ich vermute es, weil meine Freundin auch einen Nigerianer als Ehemann hat. Komm ich heut nicht, komm ich vielleicht übermorgen, mal sehen.
Ist für sie schon stressig, wenn man das deutsche Denken gewöhnt ist.

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung, hoffentlich für deine Zukunft mit deinem Kind. Hab Mut. Dein Kind hat ihn auch.

LG
Pipa

Danke
Vielen Dank, du machst mir echt Mut. Ich denke, ich möchte das Baby wirklich haben. Finanziell stehe ich durch meine Eltern sehr gut da, auch wenn es nicht ideal ist, dass ich von Ihnen abhänge. Aber das wird sich ja nach dem Studium ändern. In der Uni habe ich nur die besten Noten und ich hoffe, dass ich die auch noch mit Kind bekommen werde. Leider studiere ich in den Niederlanden und hier bekommt man nicht so viel Hilfe wie in Deutschland. Es gibt hier kaum schwangere Studenten. Meine Depressionen lasse ich schon seit Jahren behandeln und habe sie auch ohne Medikamente im Griff. Nur wenn ich sehr viel Stress habe, dann ist es schwierig für mich. Und ein Kind macht nun mal sehr viel Stress, deswegen wollte ich eigentlich eine Schwangerschaft mit einem Partner, der mich eher entlastet als noch mehr Stress zu machen. Es ist sehr frustrierend, wenn man mal wieder alles alleine stemmen muss. Ich möchte, dass mein Kind in gesicherten Verhältnissen aufwächst, in einem friedlich zu Hause, aber vor allem all die Liebe und all das Verständnis bekommt, das es braucht. Damit ich das geben kann, muss es mir aber auch selber gut gehen. Ich hoffe, dass ich irgendwann doch einen verlässlichen Mann finden werde, der mich wirklich liebt.

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 11:48

Also erstmal
ist es für deinen Freund das Beste was ihm passieren konnte das er Vater von einem deutschen Kind wird.

Er kann als Vater eines deutschen Kindes fast nicht mehr abgeschoben werden.

Auch muss er weiterhin nachweisen , dass er sich um sein Kind kümmert. Er muss es tun, sonst kippt seine Aufenthaltsgenehmigung. Da bist du mal auf der sicheren Seite.

Finanziell bekommst du Hilfe vom Staat, als Studentin sowieso.

Also, er muss sich kümmern.
Geld bekommst du von überall.

Das ist kein Problem.

Aber kannst du dir auf Dauer wirklich vorstellen immer an diesen Mann gebunden zu sein, durch ein gemeinsames Kind??

Diese Frage solltest du dir stellen. Willst du überhaupt von diesem Mann ein Baby?

Es wird nicht einfach mit einem Mischling werden, es gibt immer noch Vorurteile und es wird schwerer einen Mann zu finden der dich dann nimmt.

Saraa

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 11:55
In Antwort auf naomh_12744558

Also erstmal
ist es für deinen Freund das Beste was ihm passieren konnte das er Vater von einem deutschen Kind wird.

Er kann als Vater eines deutschen Kindes fast nicht mehr abgeschoben werden.

Auch muss er weiterhin nachweisen , dass er sich um sein Kind kümmert. Er muss es tun, sonst kippt seine Aufenthaltsgenehmigung. Da bist du mal auf der sicheren Seite.

Finanziell bekommst du Hilfe vom Staat, als Studentin sowieso.

Also, er muss sich kümmern.
Geld bekommst du von überall.

Das ist kein Problem.

Aber kannst du dir auf Dauer wirklich vorstellen immer an diesen Mann gebunden zu sein, durch ein gemeinsames Kind??

Diese Frage solltest du dir stellen. Willst du überhaupt von diesem Mann ein Baby?

Es wird nicht einfach mit einem Mischling werden, es gibt immer noch Vorurteile und es wird schwerer einen Mann zu finden der dich dann nimmt.

Saraa

Danke
Für mich ist es ganz ganz schrecklich an diesen Mann gebunden zu sein. Ich möchte auch nicht, dass er durch das Baby irgendwelche Vorteile hat. Zum Glück lebe ich in den Niederlanden und hier gibt es sehr sehr viele Dunkelhäutige, die in die Gesellschaft integriert sind. Hier wird mein Kind ohne Vorurteile aufwachsen können...


Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 12:56

Fühl dich erstmal gedrückt....
...du bist wirklich in einer sehr komplizierten Situation.

Aber ich kann dir Mut machen. Meine Cousine studiert auch, wohnt und erzieht ihern Sohn der mittlerweile 4 Jahre alt ist alleine. Sie Kellnert und bekommt nebenbei auch einen Zuschuss vom Staat.
In Deutschland wird keine Mutter alleine gelassen und wenn du weiter studieren möchtest und auch das Kind zur Welt bringen willst, dann gibt es so viel Hilfe z.B vom Jugendamt, es gibt Tagesmütter, Kindergrippen uvm. Auch wenn das vielleicht ein Kampf wird, am Ende wirst du sagen: Das hat sich gelohnt. Was du brauchst ist einfach eine kleine Starthilfe.....

Ich wünsche dir alles gut und hoffe du triffst die Entscheidung die dich glücklich macht. Und triff die Entscheidung, bevor die Zeit dir deine Wahl abnimmt...

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 13:11
In Antwort auf erlchen1986

Danke
Für mich ist es ganz ganz schrecklich an diesen Mann gebunden zu sein. Ich möchte auch nicht, dass er durch das Baby irgendwelche Vorteile hat. Zum Glück lebe ich in den Niederlanden und hier gibt es sehr sehr viele Dunkelhäutige, die in die Gesellschaft integriert sind. Hier wird mein Kind ohne Vorurteile aufwachsen können...


Hallo erlchen
Nun möchte ich mich auch nur kurz hier äussern.

Ich kann deine Ängste gut verstehen, denn dir scheint es wirklich nicht gut zu gehen mit deinem Studium, deiner Depression und mit deinem Freund.

Meine Cousine ist 21 und hat vor wenigen Wochen entbunden, der Vater ihres Kindes stammt auch aus Nigeria und lebt hier glaube ich auch nur auf Asyl. Nun, einfach ist es sicher nicht, ich muss dazu sagen das ich keinen größeren Kontakt zu meiner Cousine pflege.

OK, du lebst in den NL da würde ein Mischlingskind nicht so auffallen, dann ist es doch schön und du musst dir darüber keine Gedanken machen. Wobei man sagen muss, es ist ein Kind und es ist Dein Kind und so oder so egal wo du lebst kann es dir egal sein was andere davon halten. Die Hautfarbe spielt keine Rolle!

Aber scheinbar bist du mit diesem Mann nicht glücklich und aber du schreibst auch nicht wirklich das du das Baby nicht möchtest.

Wie konnte dieses Baby denn überhaupt entstehen wenn du doch weißt das du eigentlich noch keines möchtest? Würdest du bei deinem Freund dennoch bleiben wollen?

Ich bin mir sicher du würdest es ohne ihn schaffen, wenn nicht sogar besser. Ich weiß natürlich nicht wie die Rechtslagen in NL ist, welche Hilfen du dort in Anspruch nehmen könntest. Erkundige dich doch mal!

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute.

LG ninchen

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 15:42
In Antwort auf erlchen1986

Danke
Vielen Dank, du machst mir echt Mut. Ich denke, ich möchte das Baby wirklich haben. Finanziell stehe ich durch meine Eltern sehr gut da, auch wenn es nicht ideal ist, dass ich von Ihnen abhänge. Aber das wird sich ja nach dem Studium ändern. In der Uni habe ich nur die besten Noten und ich hoffe, dass ich die auch noch mit Kind bekommen werde. Leider studiere ich in den Niederlanden und hier bekommt man nicht so viel Hilfe wie in Deutschland. Es gibt hier kaum schwangere Studenten. Meine Depressionen lasse ich schon seit Jahren behandeln und habe sie auch ohne Medikamente im Griff. Nur wenn ich sehr viel Stress habe, dann ist es schwierig für mich. Und ein Kind macht nun mal sehr viel Stress, deswegen wollte ich eigentlich eine Schwangerschaft mit einem Partner, der mich eher entlastet als noch mehr Stress zu machen. Es ist sehr frustrierend, wenn man mal wieder alles alleine stemmen muss. Ich möchte, dass mein Kind in gesicherten Verhältnissen aufwächst, in einem friedlich zu Hause, aber vor allem all die Liebe und all das Verständnis bekommt, das es braucht. Damit ich das geben kann, muss es mir aber auch selber gut gehen. Ich hoffe, dass ich irgendwann doch einen verlässlichen Mann finden werde, der mich wirklich liebt.

Hallo Erlchen
Na, ich denke, es gibt viele Männer, die sich eine starke Frau suchen und so eine bist du.
Ich bin zum 2. mal verheiratet und mein Mann hat mich mit 3 Kindern aus Ehe 1 genommen, und wir bekommen jetzt unser 2. gemeinsames, mein 5., Kind.
Es ist alles möglich. Und ich könnnte mir denken, dass deine Elter vielleicht froh sind, dir helfen zu können. Ist ja auch ihr Enkelkind, das du ihnen schenkst.
Man ist nie gefeit vor Situationen, die einen an den Rand des Machbaren bringen. Aber mich haben meine Kinder so oft auf den Boden geholt und mir doch geholfen, mein Leben auf die Reihe zu bringen. Und sei es nur, dass ich durch die Verantwortung für sie das Rauchen aufgehört hab. Klitzekleines Beispiel.
Die SIcht auf die Dinge verändert sich durch Kinder, es relativiert sich vieles.
Du sagst, dass es frustrierend ist, wieder sovieles allein stemmen zu müssen. Ich habe einen Höllenrespekt vor Dir, dass du dir das vorstellen kannst,trotz aller Widrigkeiten, mit Kind und vielleicht ohne Partner.
Viele würden das nicht schaffen, und du weißt, dass du das kannst.
Und glaub mir, sie werden groß und größer, (meine 2. Tochter wird nächstes Jahr ins Studium gehen, dann sind es "nur" noch 3 zu Hause...)
Klar, es hat alles 2 Seiten, aber ehrlich, die tollen Momente wirst du auch kennenlernen. Es ist nicht alles nur dunkel und unschaffbar.
Liebe hast du in dir, das liest man. Und wenn dich ein Mann nicht wollen würde, nur weil du schon ein Kind hast...also, naja, so nen Paddel braucht man ja auch nicht. Weil man sein Leben ja auch allein im Notfall hinkriegt.
Pah, du hast den Kleinen Pupi. Geh mal zu youtube und suche das Lied: Wunschkind von Detlef Jöcker.
Das sagt schon fast alles aus.
Ich wünsche Dir AAAALLLEEEEEES Gute und eine schöne Schwangerschaft, viel Freude am wachsen und werden.
Das wird schon, glaub mal.

LG
Pipa

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 15:46

...
Ich habe mich jetzt von meinem Freund getrennt, Natürlich bin ich traurig, dass mein Traum von einer gemeinsamen Familie geplatzt ist, aber ohne ihn geht es mir besser und ich bekomme auch alles besser hin, weil ich mich nicht ständig aufregen muss oder frustriert bin. Ich habe wirklich das Gefühl, dass er mich für seine Aufenthaltsgenehmigung benutzt hat. Ich hoffe, dass ich mit der Einsamkeit gut klar komme, aber meine Freundinnen sind ganz lieb zu mir und es hilft mir, dass es ganz vielen Frauen in diesem Moment genauso geht, wenn nicht noch schlechter. Immerhin habe ich schon eine abgeschlossene Ausbildung und mein Studium und ich bekomme ganz viel Hilfe von allen Seiten! Danke an euch alle!

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 17:37
In Antwort auf erlchen1986

...
Ich habe mich jetzt von meinem Freund getrennt, Natürlich bin ich traurig, dass mein Traum von einer gemeinsamen Familie geplatzt ist, aber ohne ihn geht es mir besser und ich bekomme auch alles besser hin, weil ich mich nicht ständig aufregen muss oder frustriert bin. Ich habe wirklich das Gefühl, dass er mich für seine Aufenthaltsgenehmigung benutzt hat. Ich hoffe, dass ich mit der Einsamkeit gut klar komme, aber meine Freundinnen sind ganz lieb zu mir und es hilft mir, dass es ganz vielen Frauen in diesem Moment genauso geht, wenn nicht noch schlechter. Immerhin habe ich schon eine abgeschlossene Ausbildung und mein Studium und ich bekomme ganz viel Hilfe von allen Seiten! Danke an euch alle!

Erlchen1986
Hallo Erlchen1986,
Du bist eine mutige Frau. Du willst trotz schwierigen Umständen, das Kind bekommen. Da bist Du genau richtig bei ausweg-pforzheim.de. Zu denen kannst Du per Internet auch Kontakt aufnehmen wenn Du in NL bist, denen ihre Hilfe und Rat ist nicht davon abhängig in welchem Land Du bist.
Dein Kind wird in vielen Jahren mega stolz auf Dich sein.
Ein Studium mit Kind ist nicht immer einfach, aber es ist machbar. Ich sehe es bei meiner eigenen Verwandtschaft.
Sie ist alleinerziehende Mutter und das Kind wird jetzt bald 5, di beiden haben bereits ein Semester im Ausland hinter sich und bereiten sich auf ein 2. vor.
LG Itemba

Gefällt mir

9. Dezember 2010 um 21:08
In Antwort auf erlchen1986

...
Ich habe mich jetzt von meinem Freund getrennt, Natürlich bin ich traurig, dass mein Traum von einer gemeinsamen Familie geplatzt ist, aber ohne ihn geht es mir besser und ich bekomme auch alles besser hin, weil ich mich nicht ständig aufregen muss oder frustriert bin. Ich habe wirklich das Gefühl, dass er mich für seine Aufenthaltsgenehmigung benutzt hat. Ich hoffe, dass ich mit der Einsamkeit gut klar komme, aber meine Freundinnen sind ganz lieb zu mir und es hilft mir, dass es ganz vielen Frauen in diesem Moment genauso geht, wenn nicht noch schlechter. Immerhin habe ich schon eine abgeschlossene Ausbildung und mein Studium und ich bekomme ganz viel Hilfe von allen Seiten! Danke an euch alle!

Glückwunsch
zu deinem Mut, dich nun zu trennen
Wenn die Beziehung so unglücklich war, ist es das beste - und dein Kind hat dazu den Anstoß gegeben, den du wahrscheinlich schon länger gebraucht hast? Somit hätte dir dein Kind bereits jetzt etwas Gutes getan
Ich wünsche dir ganz viel Glück und Kraft!

Gefällt mir

10. Dezember 2010 um 0:21

DANKE
Ihr seid alle so lieb und ihr macht mir so viel Mut! Die Trennung war solch eine Erleichterung. Jetzt bin ich extra motiviert in meinem Studium. Habe heute den ganzen Tag in der Bücherei verbracht, damit meine Noten gut bleiben. Und vom Weihnachtsgeld werden dem Baby die ersten feinen Sachen gekauft! Hab schon sooo ein süßes Bettchen bei Ikea gesehen. Aber damit sollte ich vielleicht noch warten ...

Gefällt mir

14. Dezember 2010 um 8:46

Alles gute für dich!
hallo erlchen!
dein posting ist zwar schon ein paar tage alt, aber ich möchte dir auch noch alles, alles gute wünschen!
du hast ja turbulente tage hinter dir! ich freue mich für dich, dass du hier im forum ermutigung bekommen hast und vor allem, dass deine freundinnen sich so lieb um dich kümmern. solche freunde musst du dir warm halten!
schön, dass die neue verantworutng für dein baby dich stärkt und motiviert.....
da wünsche ich dir, dass sich in den nächsten monaten alles gut regelt in deinem leben mit deinem studium und vor allem auch, wenn du dann mama wirst.

viel mut und vorfreude!

ganz liebe grüße
steffi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen