Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann meine Schwangerschaft wegen Umfeld nicht genießen

Kann meine Schwangerschaft wegen Umfeld nicht genießen

21. Juli 2013 um 8:50

Hallo ihr lieben Mamis

Vllt ein ungewöhnlicher Beitrag, aber mich belastet grad einiges. Ich bin 37 und erwarte im Nov mein 1. Kind. Vor 2 Jahren hatte ich schon eine Fehlgeburt, sodass ich durch die Fehlgeburt und das Alter zu den Risikoschwangeren gehöre.
Da ich nun auch nicht grad die schlankste bin, 90 kg bei 1,71, sind derzeit Treppen steigen für mich eine Qual. Mein Arzt sagt das ich Überanstrengung vermeiden soll.
So jetzt zu meinem Problem. Meine Schwiegermutter wohnt im 5. Stock ohne Aufzug. 64 Stufen. Ich habe mittlerweile in der 26.ssw schon ein richtigen Schwangerschaftsbauch. Seine Mutter macht sich lustig das ich mich die Treppen hochquäle. Sie sagt: "dann musst du einfach mehr Pausen einlegen. Und ihr wollt dieses Jahr noch in den Urlaub?? Das geht dann wohl auch nicht wenn du dich nicht anstrengen darfst". Mir geht das so auf den Zeiger. Wir heiraten kirchlich Anfang August. Mir macht die Planung und Organisation nichts aus, aber bei der Umsetzung kann man doch helfen. Von Seiten seiner Family kommt Null Unterstützung. Ich frag mich was das soll. Sie mögen mich sehr und seine Mutter sagt das ich wie eine Tochter für sie bin. Aber warum muss ich mir solche Sprüche gefallen lassen ? Wie würdet ihr euch verhalten ? Ich kann nicht mehr die vielen Treppen nach oben. Wenn ich sage das sie zu uns kommen sollen, kommt nur Unverständnis. Sein Vater ist an allem und jedem eh nur am motzen, sodass sein Verhalten eine zusätzliche Belastung für mich ist. Was würdet ihr mir raten ? Vielen Dank schon mal für die Antworten

Mehr lesen

21. Juli 2013 um 10:06

Hallo
Also ich habe eine starke Persönlichkeit , ich hoffe du auch
Also ich würde es ihr noch ein letztes Mal erklären und dann auf ihr Verständnis und Unterstützung pfeifen . Das würde ich ihr auch sagen und anschließend zeigen.
Wenn du ihr wichtig bist wird sie sich das 2 Mal überlegen .
Du musst jetzt an dich denken und an dein Baby.
Schon ein sehr unverständliches Verhalten von deinen 'schwiegereltern ' aber da du ja 37 bist schätze ich mal das die ja auch schon über 60 sind . Vielleicht liegt es auch mit am Alter .
Hoffe du denkst an dich . Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 10:18


Ehrlich gesagt versteh ich das Problem nicht ??
Wegen was genau kannst du die SS nicht geniessen ?? Welcher spruch ist denn jetzt böse ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 10:58

Hey
Ich denke in der SS ist man einfach sehr empfindlich und sie meinten das bestimmt nicht böse dir gegenüber.
Deine schwiegereltern kommen aus einer generation da wurde noch nicht so viel ,,heckmeck" um eine SS gemacht...die lief meistens so nebenbei und diese ganzen vorsorgeunteruchungen und vorbereitungskurse gab es da noch nicht und man hat einfach weiter gelebt als wäre nichts...vllt denken sie das es.heutzutage übertrieben wird??!!so höre ich es immer wieder von anderen ,,älteren"...nimm dir es nicht so zu herzen und geniesse deine SS und wenn du frust hast dann lasse es raus..alles gute weiterhin


Lg jenny+laura theres (18 tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 11:07
In Antwort auf minimaedchen

Hallo
Also ich habe eine starke Persönlichkeit , ich hoffe du auch
Also ich würde es ihr noch ein letztes Mal erklären und dann auf ihr Verständnis und Unterstützung pfeifen . Das würde ich ihr auch sagen und anschließend zeigen.
Wenn du ihr wichtig bist wird sie sich das 2 Mal überlegen .
Du musst jetzt an dich denken und an dein Baby.
Schon ein sehr unverständliches Verhalten von deinen 'schwiegereltern ' aber da du ja 37 bist schätze ich mal das die ja auch schon über 60 sind . Vielleicht liegt es auch mit am Alter .
Hoffe du denkst an dich . Alles Gute

Das ist richtig
Vielen Dank für eure Antworten auf der einen Seite versuche ich die Treppen hoch zu laufen, aber dann steht sie schon oben und wartet bis ich endlich da bin. Kann ich Leiden wie Spitzgras. Ich hab eben zu meinem Mann gesagt das er mir den Haustürschlüssel von seinen Eltern geben soll. Dann kann ich- wenn ich ein Treffen mit seinen Eltern hab- unten rein und oben klingeln. Dann muss sie nicht mehr auf mich warten und ich kann so lange die Treppe hochlaufen wie es mir passt.
Ja ich habe eine starke Persönlichkeit und sag auch meine Meinung. Manche können mit meiner direkten Art auch nicht umgehen, aber bei Oma und Opa will ich mir es auch nicht verscherzen. Meine Eltern wohnen 500km entfernt. Ist blöd wenn die kleine ohne Großeltern aufwächst.
Ich denke ich red nochmal mit ihr in Ruhe und hoffe auf Verständnis !

Vielen Dank auch auf euer Verständnis. Ich bin schon etwas gereizt da ich ne " Powerfrau" bin und alles alleine gemacht habe und jetzt geht es halt nicht mehr. Ich gestehe es mir ja auch ein das alles nicht mehr geht, aber mein Umfeld kennt mich anders und kommt wahrscheinlich nicht damit zurecht das ich um Hilfe bitte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 12:50


Also ganz ehrlich, ich würde mir nicht so einen Kopf machen, was die anderen über dich und dein Verhalten denken. DU bist schwanger und es ist doch piep-egal, wie deine SchwieMu oder sonst wer sich während ihrer Schwangerschaften gefühlt haben - DU bist DU und wenn es dir bei etwas nicht gut geht, dann ist das so. Ich lasse bei sowas gar nicht groß mit mir reden, denn ich bin der Meinung, dass man sich nicht für Schmerzen, Gefühle etc. rechtfertigen muss. Die sind eben wie sie sind und wer etwas anders empfindet, der soll das eben. Ich rede auch niemandem rein, wenn er z.B. der Meinung ist, dass seine Halsschmerzen ganz besonders schlimm sind. Man kann doch nie wissen, wie sich etwas für einen anderen Menschen anfühlt.

Deshalb würde ich dir raten, stehe auf jeden Fall zu dir! Und ziehe deine Grenzen ganz selbstbewusst. Glaube mir, das geht jetzt erst richtig los. Mütter und vor allem Schwiegermütter haben sowieso gerne mal die Angewohnheit, der jüngeren Generation Tipps zur Schwangerschaft und dann vor allem (!!!) zum Baby geben zu wollen. Da muss man ganz früh klar machen, dass man zwar gerne Meinungen hört, wenn man danach fragt, aber am Ende doch selbst entscheidet. Du wirst sicherlich noch sehr häufig Sätze wie "Also wir haben das damals so und so gemacht" hören. Wenn du dir das nicht ewig antun willst, solltest du jetzt einfach schon klar signalisieren, dass du du bist und es so machst, wie du willst.

Wirklich, jetzt zwanghaft Rücksicht auf die Gefühle anderer nehmen zu wollen, ist überflüssig und am Ende schädlich für euch. Setze Grenzen und höre auf dich und deinen Körper, am Ende weiß keiner so gut wie du selbst, was dir gut tut und was dir schadet. Und sprich auf jeden Fall mit deinem Partner auch darüber, da es ja seine Eltern sind. Er sollte dich verstehen und auf deiner Seite stehen. Da du als Schwangere nicht so belastbar bist - also auch psychisch - kann er durchaus mal die Rolle übernehmen, seinen Eltern ihre Grenzen auf zu zeigen. Was die Eltern dann unter sich reden - wen interessierts, aber dir gegenüber sollten sie sich zusammen reißen und dich respektieren. Sonst müssen sie mit den Konsequenzen leben und die würde ich durchaus auch mal klar machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen