Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann man Eiblase mit Zyste verwechseln?? Bin verwirrt...

Kann man Eiblase mit Zyste verwechseln?? Bin verwirrt...

10. März 2009 um 15:40

Hallo Ihr lieben Schwangeren und Nicht-Schwangeren,

ich hab da mal ein Anliegen und würde gerne wissen was ihr dazu meint... ist n bissl länger (muss ja alles genau erklären ) SORRY

Nurz kurz zur Vorgeschichte: Pille abgesetzt im Feb 09, jetzt am üben um eine Kugel zu werden

Also, ich habe ziemlich sicher am letzten Donnerstag meinen ES gehabt. Das merke ich immer ziemlich genau und er kündigt sich auch immer richtig fies an. Auch wenn ich die Pille gerade erst abgesetzt habe, weiß ich dass ich IMMER einen regelmäßigen Zyklus habe/hatte und kann die Uhr danach stellen (das war damals, als ich von der Pille auf die Spirale umgestiegen bin auch so - keine Zyklusverschiebung sondern GENAU immer die Mens bekommen sowie mit Pille obwohl das keine Hormonspirale war).
Ich habe jetzt nicht genau drauf geachtet wann ich mit meinem Freund schlafen muss, da wir uns denken: wenns passiert passiert es, wenn nicht dann eben nicht. Jetzt ist mir halt am WE aufgefallen dass wir in der Nacht von MI auf DO (wo der ES am DO war) GV hatten - also eigentlich durch Zufall genau richtig. So weit so gut...

Am Donnerstag morgen hatte ich dann einen Termin bei meinem Hausarzt zum Ultraschall, Blutabnahme und Urintest (allgemeine Nachsorge meiner Nierenentzündung).
Ich hatte Dienstag und Mittwoch links totale Schmerzen im Unterleib, was ich halt auf meinen ES zurückführte, das ist ja immer so bei mir.

Der Arzt stellte dann an meinem linken Eierstock eine Zyste fest, die 22 mm groß ist/war.
Ich war allerdings anfang Februar beim FA und dort hatte ich noch keine Zyste.
Meine Frage wäre jetzt, ob der Arzt sich vertan hat und es garkeine Zyste ist sondern meine Eiblase war (weil die ist ja zum Zeitpunkt des ES genau 22 mm groß), oder kann er die auf "normalem" Ultraschall garnicht sehen??
Ich hab dann erst gedacht dass die Schmerzen von der Zyste kamen, aber hmmm das hört sich für mich alles verdächtig an. Er ist ja auch kein FA...
Nach dem Arzt (ca 2 Std später) bin ich dann umgekippt vor lauter Schwindel und naja, ich fühle mich zur Zeit einfach nicht wirklich fit, andauernd Schwindel, müüüüde, schlapp, antriebslos, keinen Hunger...und habe seit gestern wieder andauernd ein ziehen im Unterleib (links, was aber auch seit heute auf den ganzen Unterleib übergegangen ist). Ich mag mir ja nicht einreden, dass es direkt im ersten ÜZ geklappt hat, aber dran gedacht hab ich ehrlich schon, dass ich vielleicht DOCH schwanger bin. Na klar... Aber ich bin halt jetzt erst ES+5 oder +6 und das wäre ja noch viiiiel zu früh um was zu merken, nicht? Nen Test brauch ich ja auch noch lange nicht machen...

Also was denkt ihr?? Hat er sich vertan und es war wirklich die Eiblase und ich könnte schwanger sein, oder ist es die Zyste und ich habe deshalb ein "unwohlsein"?? Ich bin etwas verwirrt... NMT hab ich nächste Woche am 17. oder 18.

Vielleicht gibts ja welche denen das gleiche widerfahren ist.

Vielen Lieben Dank fürs lesen meiner LANGEN Geschichte

Mehr lesen

10. März 2009 um 15:53

Hallo
Bei mir war es ähnlich. Hatte auch immer einen regelmäßigen Zyklus. Fast auf den Tag genau, hab dann die Pille abgesetzt . Ein paar Monate später war ich zufällig zur Kontrolle beim FA und er hat auch Zysten festgestellt. Hatte auch immer den Eisprung" gespürt". Es waren Eisprungsszysten. Blässchen die sich wieder auflösen iregndwann.. muss nur dazu sagen, bei mir lag es am Stillen. Hab mein Sohn noch gestillt, konnte deswegen keinen volltändigen Eisprung haben. Hätt auch nicht gedacht das es sowas gibt. Als ich dann aufgehört habe war ich sofort schwanger. Falls du schwanger wärst ( glaub es zwar nicht ) würdest du es so früh nicht merken- es dauert dann schon ein bisschen. Das Baby konnte man bei mir übrigends frühestens in der 6. Woche auf dem Ultraschall erkennen. In der 5. Woche war es nur die Fruchthöhle. Trotzdem noch viel Glück. Klappt bestimmt bald

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 16:04
In Antwort auf fern_12713649

Hallo
Bei mir war es ähnlich. Hatte auch immer einen regelmäßigen Zyklus. Fast auf den Tag genau, hab dann die Pille abgesetzt . Ein paar Monate später war ich zufällig zur Kontrolle beim FA und er hat auch Zysten festgestellt. Hatte auch immer den Eisprung" gespürt". Es waren Eisprungsszysten. Blässchen die sich wieder auflösen iregndwann.. muss nur dazu sagen, bei mir lag es am Stillen. Hab mein Sohn noch gestillt, konnte deswegen keinen volltändigen Eisprung haben. Hätt auch nicht gedacht das es sowas gibt. Als ich dann aufgehört habe war ich sofort schwanger. Falls du schwanger wärst ( glaub es zwar nicht ) würdest du es so früh nicht merken- es dauert dann schon ein bisschen. Das Baby konnte man bei mir übrigends frühestens in der 6. Woche auf dem Ultraschall erkennen. In der 5. Woche war es nur die Fruchthöhle. Trotzdem noch viel Glück. Klappt bestimmt bald

Hey, danke
für Deine Antwort... Habe dazu mal ne Frage: Diese Eisprungzysten, ersetzen die dann quasi den Eisprung und man hat garkeinen oder tauchen die zusammen mit dem Eisprung auf? Immer oder nur bei bestimmten Frauen?
Ich hab jetzt auch nicht mehrere, sondern nur eine. Stutzig gemacht hat mich halt nur dass er mir sagte 22 mm und als ich etwas gelesen habe, habe ich herausgefunden dass die Eiblase zum Zeitpunkt des ES genauso groß ist. Und es war ja genau an DEM Tag mein ES...
Schräg schräg alles

Habe jetzt auch meine Blutergebnisse bekommen, und mein Cholesterinspiegel ist dermaßen hoch... uff. Das macht mich auch wieder stutzig ob es doch geschnaggelt haben kann. Ich bin weder Übergewichtig (51 KG bei 1,69 m), Esse nicht fettreich, keinen Alkohol und in meiner Familie ist es auch nicht bekannt. Und das war das 1. mal das es festgestellt wurde...
Und GERADE in den ersten Wochen der SS ist der Wert bei vielen Frauen hoch.
Habe auch gelesen dass es einige Frauen gibt, die DIREKT etwas an ihrem Körper merken und SS waren, ein bis zwei Tage nach dem GV... Aber gerade ich auch??? Hmm glaub es auch nicht aber wäre ja schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2009 um 16:39
In Antwort auf sommer_11885083

Hey, danke
für Deine Antwort... Habe dazu mal ne Frage: Diese Eisprungzysten, ersetzen die dann quasi den Eisprung und man hat garkeinen oder tauchen die zusammen mit dem Eisprung auf? Immer oder nur bei bestimmten Frauen?
Ich hab jetzt auch nicht mehrere, sondern nur eine. Stutzig gemacht hat mich halt nur dass er mir sagte 22 mm und als ich etwas gelesen habe, habe ich herausgefunden dass die Eiblase zum Zeitpunkt des ES genauso groß ist. Und es war ja genau an DEM Tag mein ES...
Schräg schräg alles

Habe jetzt auch meine Blutergebnisse bekommen, und mein Cholesterinspiegel ist dermaßen hoch... uff. Das macht mich auch wieder stutzig ob es doch geschnaggelt haben kann. Ich bin weder Übergewichtig (51 KG bei 1,69 m), Esse nicht fettreich, keinen Alkohol und in meiner Familie ist es auch nicht bekannt. Und das war das 1. mal das es festgestellt wurde...
Und GERADE in den ersten Wochen der SS ist der Wert bei vielen Frauen hoch.
Habe auch gelesen dass es einige Frauen gibt, die DIREKT etwas an ihrem Körper merken und SS waren, ein bis zwei Tage nach dem GV... Aber gerade ich auch??? Hmm glaub es auch nicht aber wäre ja schön.

Hi
der FA hat es mir so erklärt; Ich hätte einen Eisprung gehabt, der ist jedoch irgendwie nicht vollendet worden. Dh er ist im Eiserstock steckengeblieben und hat sich dann in so eine Blase ( Zyste wie sie es nennen ) umgewandelt. Ganz komisch. Bei mir waren es 6 Stück glaub. Hatte also 6 mal einen halben Eisprung . Kann man so sagen. Hatte mal in der Zeit einen OVu test gemacht und der Zeigte Eisprung an ( owohl ich ja eigentlich keinen richtigen hatte ) Es war also nur der Anstieg. Dann blieb der Eisprung stecken. Mittlerweile bin ich ja schwanger und die " Zysten " sind zum Glück weg. Weiss nur nicht welche Ursachen solche Zysten sonst noch haben. Du hast ja auc h erst im Feb die Pille abgesetzt. Deswegen hast du wahrscheinlich nur eine. Entweder kommen noch welche oder nicht. Vielleicht hängst das auch mit dem Absetzten zusammen? Hab danach auch meine Tage ganz normal gehabt. Meine Zysten hatten auch eine Grösse, die weiss ich jetzt nicht mehr. Aber die waren glaub auch so gross ungefähr.
Vielleicht hat es ja bei dir doch geklappt. Warte mal ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen