Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann man die fundushoehe selber messen ?

Kann man die fundushoehe selber messen ?

30. November 2007 um 9:13

wenn ja -wie und wie errechnet man die groesse dann ?danke !

Mehr lesen

30. November 2007 um 9:28


versteh deine Frage glaub ich nicht.. was für eine Größe willst du denn anhand des Fundusstandes messen?

Fundusstand ist doch die Höhe der gebärmutter oder spinn ich. Also ich kann die fühlen (seit langem schon), weil der Bauch daüber einfach weicher wird. Wenn du dich vom Bauchnabel vorsichtig hochtastest merkst du irgendwann, dass da ein leichter Abfall des härteren Gewebes ist. Gut, mittlerweile geht mir der Bauch bis fast ganz hoch bis unter die Brust, aber als er noch 2cm überm Nabel war oder so, da hat man das gespürt..

Die Größe des Babies lässt sich daraus aber bestimmt nicht ableiten, auch wenn man natürlich eine Idee von Entwicklungsschritten bekommt, je größer die Gebärmutter wird.
Und die Größe der Gebärmutter selbst kann man dadurch glaub ich auch nicht bestimmen und die ist ja eigentlich auch nicht wichtig, oder?

Liebe Grüße,
Bella 33.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2007 um 9:44

Bella
also laut meinem buch ,man kann die groesse von dem baby nach der fundushoeher errechnen ,ich weiss nur nicht wie . so haben die frueher gemacht als die aerzte noch ganz selten geschall thaben wenn ueberhaupt .meine situation ist dass ich mein letzte uschall in der 31 te woche hatte also schon 5 wochen her und bei mir wurde die fundushoehe noch nie gemessen weil der kleine erst ez sich vertikal gelegt hat bis ez lag er immer diagonal und die hebamme gemeint hat es wird nicht stimmen wenn man so messt .ich hab mein fa am 10.12 und ich wuerde echt gerne wissen wie gross mein kleiner ez ist. aber danke fuer die antwort lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook