Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann ich mit chronischen Schmerzen schwanger werden? (Knochenentzündung)

Kann ich mit chronischen Schmerzen schwanger werden? (Knochenentzündung)

21. August 2018 um 14:18 Letzte Antwort: 21. August 2018 um 19:33

Hallo, ich habe ein Anliegen das mich sehr beschäftigt. Ich habe eine chronische Knochenentzündung im Kiefer, weswegen ich ca.2 Wochen im Monat starke Schmerzen habe und in dieser Zeit viele Schmerzmittel konsumiere. Ich habe die Krankheit seit ca.9 Jahren und vorraussichtlich werden ich sie für immer haben.


Nun habe ich gelesen dass hohe Entzündungswerte der Mutter dem Fötus schaden können. Außerdem verengen sich bei Schmerzen die Blutgefäße und das Kind bekommt eventuell zu wenig Sauerstoff, Schmerzmittel dagegen sind ebenfalls schädlich in der Schwangerschaft. Hat jemand von euch Erfahrungen mit chronischen Krankheiten während der Schwangerschaft oder sonst etwas in die Richtung? Meint ihr es ist überhaupt realistisch oder ratsam, dass ich irgendwann schwanger werde und kann das Kind so gesund auf die Welt kommen?


Über Erfahrungsgerichte und Ratschläge wäre ich sehr dankbar!


Liebe Grüße

 

Mehr lesen

21. August 2018 um 14:54
In Antwort auf mataso

Hallo, ich habe ein Anliegen das mich sehr beschäftigt. Ich habe eine chronische Knochenentzündung im Kiefer, weswegen ich ca.2 Wochen im Monat starke Schmerzen habe und in dieser Zeit viele Schmerzmittel konsumiere. Ich habe die Krankheit seit ca.9 Jahren und vorraussichtlich werden ich sie für immer haben.


Nun habe ich gelesen dass hohe Entzündungswerte der Mutter dem Fötus schaden können. Außerdem verengen sich bei Schmerzen die Blutgefäße und das Kind bekommt eventuell zu wenig Sauerstoff, Schmerzmittel dagegen sind ebenfalls schädlich in der Schwangerschaft. Hat jemand von euch Erfahrungen mit chronischen Krankheiten während der Schwangerschaft oder sonst etwas in die Richtung? Meint ihr es ist überhaupt realistisch oder ratsam, dass ich irgendwann schwanger werde und kann das Kind so gesund auf die Welt kommen?


Über Erfahrungsgerichte und Ratschläge wäre ich sehr dankbar!


Liebe Grüße

 

Liebe mataso, da würde ich mit einer Fachperson drüber sprechen - frag deine Frauenärztin oder Hausarzt oder eine Hebamme, wir können hier alle nur spekulieren.

Ich meine zu wissen dass es auch schwangerschaftstaugliche Schmerzmittel gibt, über Entzündungswerte kann ich wenig sagen.

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2018 um 15:03

Ich kann nur soviel sagen, dass es tatsächlich Frauen mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen gibt, die sowohl schwanger werden als auch gesunde Kinder zur Welt bringen können. Ich selbst gehöre auch dazu und kenne noch andere.

Speziell zu deinem Krankheitsbild kann ich aber nichts sagen, auch nehme/nahm ich selbst nicht regelmäßig schwere Medikamente ein, da sie in meinem Fall leider keine Besserung bewirken.

Wie die Vorposterin schrieb wären Gespräche mit Fachleuten in diesem Fall das A und O.

Auch Chefärzte in großen Kliniken, wo Schwangere mit schweren Erkrankungen betreut werden (gibt z.B. Schwangere, die aufgrund von Transplantationen etc. schwere Immunsuppressiva einnehmen müssen etc.) wären vielleicht eine gute Anlaufadresse.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2018 um 18:29

Ich würde damit zu einem Schmerztherapeuten bzw noch besser wäre eine Klinik mit ambulanter Schmerzsprechstunde. Die können mehrere Fachärzte zu Rat ziehen. Oft sind Hausärzte damit überfordert. Dein Frauenarzt kann da aber auch erster Ansprechpartner sein. Ebenfalls kannst du dich an Embryotox wenden. Dort kannst du viele Medikamente selber nachsehen, aber auch eine Email dorthin schicken. Auch die Krankenhäuser halten sich an die Empfehlungen von Embryotox.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2018 um 19:33

Pustew, es geht in solchen Fällen ja nicht "nur" um die Medikamente sondern auch um eine Einschätzung der gesamten Situation.
Da wären erfahrene Professoren (Frauenheilkunde/Geburtshilfe), die mit Schwangeren mit schweren/chronischen Grunderkrankungen arbeiten in jedem Fall die Anlaufstelle Nr.1.

Dass Fachärzte andere Ärzte zu Rate ziehen... das hätte ich mir auch schon oft gewünscht, ist in der Praxis aber oft nicht machbar/wird nicht gemacht, falls eine Klinik nicht zufällig ein interdisziplinäres Kompetenzzentrum oder enge Kooperationen mit anderen Stellen hat (und selbst dann ist es oft sehr schwierig und nicht möglich!)

Hausärzte sind mit solchen Themen in der Regel überfordert, das stimmt leider.


Mataso, bist du wegen der Problematik bei einem Spezialisten in Behandlung?
Hast du ihn schon dazu befragt was seine Erfahrungen zum Thema deiner Erkrankung + Schwangerschaft sind...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kann ich mit chronischen Schmerzen schwanger werden? (Knochenentzündung
Von: mataso
neu
|
20. August 2018 um 21:37
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper