Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Kann ich meinen Arbeitgeber bitten mich zu kündigen anstatt Elternzeit zu beantragen?

10. August 2016 um 13:37 Letzte Antwort: 11. August 2016 um 13:04

Hallo ihr lieben Mamis oder bald Mamis

Ich bin in der 18 SSW und freue mich unglaublich auf mein Baby! Jedoch schwirrt mir einiges im Kopf herum, Gedanken um die Zukunft und zurzeit komme ich nicht weiter. Meine Geschichte: Ich arbeite in einer Zahnarztpraxis, zurzeit bin ich seit dem ersten Tag der Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot da für mich keine Stelle an der Rezeption und ohne Gefahr für mein Kind frei ist. Wenn im Januar unser Kind kommt müsste/würde ich ja Elternzeit beantragen, ich hatte an 2 Jahre gedacht. Jedoch ist es so das ich nach der Elternzeit nicht mehr dort arbeiten möchte, das Verhältnis zum Chef hat SEHR gelitten durch die Schwangerschaft. Meine Frage: Könnte ich nicht anstatt Elternzeit zu beantragen meinen Chef bitten mich zu kündigen? Und somit Arbeitslosengeld anstatt Elterngeld zu beantragen? Nach der Elternzeit würde ich sowieso kündigen, aber dann bekomme ich Arbeitslosengeld anhand der letzten Monate und das wäre quasi nichts
So würde ich Arbeitslosengeld anhand meines letzten Gehaltes bekommen. Ich weiß nicht ob sowas überhaupt möglich ist und bin etwas verwirrt! Ich hoffe auf eure Hilfe

Gaaaaaanz liebe Grüße an alle

Mehr lesen

10. August 2016 um 13:42

Das macht wenig sinn
Du stehst dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung mit Baby, dementsprechend bekämst du kein Arbeitslosengeld 1. Nach Auslaufen des Elterngeldes wäre dann Jobcenter dran, es sei denn du hast dann ne Betreuung.

Gefällt mir

10. August 2016 um 13:48
In Antwort auf

Das macht wenig sinn
Du stehst dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung mit Baby, dementsprechend bekämst du kein Arbeitslosengeld 1. Nach Auslaufen des Elterngeldes wäre dann Jobcenter dran, es sei denn du hast dann ne Betreuung.

Danke für deine Antwort
Danke für deine Antwort! Sprich wenn ich keine Elternzeit beantragen würde sondern kündige/gekündigt werde würde mir nur Hartz 4 zustehen?

Gefällt mir

10. August 2016 um 13:51
In Antwort auf

Danke für deine Antwort
Danke für deine Antwort! Sprich wenn ich keine Elternzeit beantragen würde sondern kündige/gekündigt werde würde mir nur Hartz 4 zustehen?

Nicht ganz
wenn du kündigst bekommst du nur harz 4. Wenn dein chef das macht und dich kündigt bekommst du Alg 1. Aber auch nur in der Elternzeit danach würdest du auf harz 4 fallen

Gefällt mir

10. August 2016 um 22:40

...
Hi du,

das läuft nicht so, wie du es dir vorstellst.
Während der Elternzeit kannst du kein ALG1 beziehen, weil du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.
Wann du deine Elternzeit beendest steht dir frei - aber du musst eine Betreuung für dein Kind nachweisen können, wenn du ALG1 beantragst.
Ob du ALG1 gleich oder nach der Elternzeit beziehst, spielt für die Höhe keine Rolle. Monate in den Elterngeld bezogen wurde, fließen in die Berechnung des ALG1 nämlich nicht mit ein!

Tiri

Gefällt mir

11. August 2016 um 9:10

Hey,
Also wenn du ein Jahr in Elterzeit gehst,bekommst du Elterngeld. Wenn du dich dansch kündigen lässt,bekommst du Arbeitslosengeld. Wenn du selber kündigst,bekommst du eine Sperre von drei Monaten und dann bekommst du dein Arbeitslosengeld.
Ja,theoretisch müsstest du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen,aber du musst auch nicht jeden Job annehmen,der dir angeboten wird.
Arbeitslosengeld berechnet sich nach deinem Einkommen,nicht nach dem Elterngeld.

Gefällt mir

11. August 2016 um 10:04

Dein
Chef könnte die nach den 8 Wochen Mutterschutz kündigen wenn du keine Elternzeit beantragst dann könntest du auch ALG I beantragen. Allerdings bekommst du nur 1 jahr ALG I und danach ALG II. Außerdem musst du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen wenn du ALG I beziehst. Das heißt das du dich bewerben musst und ich glaube du darfst höchstens 3 Jobs ablehnen. Wenn du jetzt allerdings schon sagst das du 2 Jahre zu hause bleiben willst dann würde ich die Elternzeit bei deinem Chef auch so beantragen, anstatt eine Kündigung zu wollen.

Gefällt mir

11. August 2016 um 11:01

Dein chef kann sich nicht kündigen
denn selbst nach der Elternteil besteht noch eine 4 Monate Kündigungsfrist für den Arbeitgeber.du hast doch dann auch zwei Jahre Zeit dir nen neuen Job zu suchen und finanziell war dir ja denke ich bewusste was du an Elterngeld haben wirst gerade bei 2Jahren.

Gefällt mir

11. August 2016 um 13:04

Mal ne ganz blöde Idee
Warum nimmst Du nicht deine angedachten 2 Jahre Elternzeit und suchst Dir in dieser Zeit was anderes? Dann kündigst Du rechtzeitig und fertig der Lack.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers