Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann ich meinem Kind etwas bieten?

Kann ich meinem Kind etwas bieten?

11. Mai 2011 um 15:35

Hallo erstmal,

ich bin jetzt in der 5. Woche schwanger und weiss nicht, ob ich mein Kind behalten soll.

Ich habe das Gefühl, dass ich dem Kind nichts bieten könnte, zwar habe ich schon eine abgeschlossene Ausbildung und bin in 2 Monaten mit meiner Fachhochschulreife fertig, aber es fehlt einfach eine Grundlage (Arbeit und Geld). Ohne die Schwangerschaft würde ich noch 2 Jahre arbeiten gehen und dann an Kinder denken.

Mit dem Vater führe ich erst seine kurzem eine Beziehung (8 Monate) und er hat mir einmal auch gesagt, dass er die Verantwortung übernehmen würde, falls ich irgendwann mal schwanger werden würde, aber ich komme mir vor, als ob ich ihn an mich so binden würde. Er ist halt ein Mensch, der seine Freiheit noch genießen will und das will ich ihm auch nicht nehmen => Wir beide werden nächsten Monat 22. Er hat auch arbeit und eine abgeschlossene Ausbildung.

Ich habe Angst vor seiner Reaktion, wenn ich es ihm mitteilen werde. Wird er sich freuen oder wird er mir sagen, dass er es nicht haben will. Oder wird er mir Vorwürfe machen...

Mehr lesen

11. Mai 2011 um 16:28

.
Liebe TE,
das ist eine sehr schwere Situation für Dich. Fühl dich mal gedrückt.
Hast du es deinem Partner mittlerweile gesagt?
Sprecht über alle Optionen und eure Gefühle. Geht sonst auch mal zur Schwangerschaftskonfliktberatu ng (musst du eh hin, wenn du einen Abbruch vornehmen lässt). Dort könntet ihr euch sämliche Informationen - entweder zum Austragen oder zum Abbruch der SS - geben lassen.
Alles Gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 17:47

Die Frage was kann ich dem Kind bieten
ist schwer zu beantworten. Jeder hängt seine Messlatte im Leben selbst hoch.


Manche Menschen reicht es, eine kleine zwei Zimmer Wohnung zu haben und Andere möchten eben ein ganzes Haus.

Manchen macht es nichts aus, oft nur Dosenfutter zu essen, andere möchten eben auf dem Markt jeden Tag frisch einkaufen.

und und und...

Es kommt darauf an, wie du leben möchtest und was du deinem Kind bieten willst.

oft sagt man, wenn das Kind klein ist, reicht Liebe aus, aber das ist in meinen Augen Schwachsinn, von Liebe allein wird kein Kind satt.

Überlege es dir gut, es ist nicht nur das leben deines zukünftigen Kindes, sondern auch deins.

Ich glaube dass es auch darauf ankommt, aus welchen Elternhaus du kommst, wie du selbst aufgewachsen bist und ob du das Gleiche für dein Kind möchtest.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 20:50

Missmi89
Hallo Missmi89,
vielen Dank für Dein Vertrauen, dass Du uns hier so offen über Deine jetztige Lebenssituation und Deine Gedanken berichtest.
Es kann nicht darum gehen, ob Du Dein Kind behalten sollst, oder nicht, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Du kannst Deinem Kind eine Menge bieten. Aus Deinen Zeilen kommt heraus, dass Du Dir viele Gedanken machst, wie es mit Kind gehen könnte. Dies zeugt von Verantwortungsbewußtsein. Du könntest Deinem Kind eine verantwortungsbewußte Mutter bieten, ich bin mir sicher, das Kind hätte es bei Dir gut. Und Du könntest Deinem Kind die unterschiedlichsten Facetten des Lebens bieten. Dir fehlt noch die Perspektive wie dies aussehen kann, gerne kannst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, damit Du Dir da eine Perspektive erarbeiten kannst. Nichts brauchst Du jetzt nötiger.
Es hört sich gut an, dass ihr Euch im Vorfeld schon Gedanken gemacht habt, wie es laufen kann, wenn es zu einer Schwangerschaft kommen soll. Dass Du nun von seiner Reaktion Angst hast ist logisch, weil Du weißt, wieviel davon abhängt. Laß wieder von Dir hören, wie das Gespräch verlaufen ist. Du wolltest erst in 2 Jahren Kinder haben. Wenn Du Kinder wolltest, dann nimm dieses Kind Du weißt nicht welche Chancen Dir das Leben noch bietet. Und eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 21:56

Es gibt einen Weg für euch
Sicher ist deine Situation nicht einfach.
Eine ungeplante Schwangerschaft ist warscheinlich für viele Frauen erst einmal ein Schock.
Bei dir kommen noch finanzielle Probleme hinzu.
Trotzdem musst du nicht abtreiben.

Ich finde es sehr verantwortungsvoll, dass du und dein Freund euch schon mal über eine eventuelle Schwangerschaft unterhalten habt. Auch wenn man verantwortungsvoll verhütet, kann es dazu kommen. Vielleicht machst du dir ja unnötig Sorgen um seine Reaktion. Im eurem Gespräch war er zu dem Thema nicht völlig abweisend.
Klar hat er ein Recht auf Freiheit, doch euer Kind hat ein Recht zu leben und du hast ein Recht nicht durch eine Abtreibung traumatisiert zu werden. Ich denke, diese Rechte sind wichtiger. Was meinst du?

Warst du schon beim Arzt und hast die SS dort bestätigen lassen?
Du wirst bestimmt keine schlechte Mutter, nur weil du dich in dieser Schocksituation nicht sofort freust.Sowas braucht Zeit! Doch wenn du beim ersten Ultraschall Gefühle für dein Kind spürst, lass es zu. Es kann z.B. sein, dass man das Herz deines Kindes schon schlagen sehen kann. Das ist sehr bewegend.
Aber selbst wenn du dann noch zu schockiert bist um dich zu freuen, muss das nicht viel heißen. Du hast 9 Monate Zeit dich auf dein Kind vorzubereiten. Das ist eine menge Zeit, in der sich viel verändern kann, was jetzt unlösbar aussieht.

Kinder kosten Geld. Das ist keine Frage.
Doch in Deutschland muss man sich eingentlich keine Sorgen machen, ob man seinem Kind genug bieten kann. Das Wichtigste an materiellen Dingen wirst du auf jeden Fall bekommen, selbst wenn der Kindsvater nicht zahlen sollte.Lass dich dazu gut beraten.
Du wirst deinen Kind vermutlich nicht alles was schön wäre zu haben bieten können. Doch eine glückliche Kindheit hängt wenig von materiellen Dingen ab, vorallem in den ersten sechs Jahren.

Du kannst es schaffen und wenn du den Mut dazu aufbringst wirst du es schaffen deinem Kind eine gute Mutter zu sein und ihm eine glückliche KIndheit zu ermöglichen.
Auch für dich kann es sehr glücklich machen Mama zu werden.Vielleicht ist das jetzt deine Chance dazu. Wer weiß was dein Leben noch so bringt. Es kann sein, dass sich diese Chance kein zweites Mal bietet. Wenn du grundsätzlich ein Kind willst, würde ich sie an deiner Stelle jetzt nutzen.
Alles Gute dir dafür!!!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 9:14

Wie gehts dir?
hi du!

wie gehts dir denn inzwischen? es ist ja schon fast eine woche her, seit du dich hier im forum gemeldet hast und von dir und deiner situation berichtet hast.
ich weiß ja nicht, was sich bei dir in der letzten woche getan hat? bist du weiter gekommen mit deinen überlegungen?

was macht dir denn am meisten sorgen? sind es die bedenken, ob du dein kind gut versorgen können wirst oder ist es doch eher die reaktion deines freundes, die du fürchtest?

weißt du, wenn ich mir so anschaue, was du von dir und euch erzählt hast, dann sind doch die rahmenbedingungen (auch für ein überraschungsbaby) eigentlich ganz gut!! dein freund hat eine abgeschlossene ausbildung und er hat arbeit. und er hat sich sogar schon mal gedanken gemacht über eine mögliche schwangerschaft und wie er dann reagieren würde. das hört sich nach einem verantwortungsvollen jungen mann an finde ich toll!
und du! du bist doch auch eine zielstrebige, tüchtige und überlegte junge frau! was du schon alles erreicht hast, ob wohl du noch so jung bist alle achtung!

ich drück dir ganz, ganz fest die daumen, dass der werdende papa gut reagiert (so wie du es dir wünschst)!
oder hast du dir vielleicht schon ein herz gefasst und mit ihm gesprochen? magst du uns erzählen, wie euer gespräch gelaufen ist?

ich wünsch euch beiden jedenfalls alles gute für eure beziehung. ihr seid auf einem guten weg!
und ich möchte dir mut machen zu deinem baby! du wirst eine fürsorgliche mami werden, jung, aber nicht zu jung gerade richtig!

alles liebe
steffi

p.s. würde mich freuen, wenn du dich nochmal meldest.













Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2011 um 20:36
In Antwort auf steffi1209

Wie gehts dir?
hi du!

wie gehts dir denn inzwischen? es ist ja schon fast eine woche her, seit du dich hier im forum gemeldet hast und von dir und deiner situation berichtet hast.
ich weiß ja nicht, was sich bei dir in der letzten woche getan hat? bist du weiter gekommen mit deinen überlegungen?

was macht dir denn am meisten sorgen? sind es die bedenken, ob du dein kind gut versorgen können wirst oder ist es doch eher die reaktion deines freundes, die du fürchtest?

weißt du, wenn ich mir so anschaue, was du von dir und euch erzählt hast, dann sind doch die rahmenbedingungen (auch für ein überraschungsbaby) eigentlich ganz gut!! dein freund hat eine abgeschlossene ausbildung und er hat arbeit. und er hat sich sogar schon mal gedanken gemacht über eine mögliche schwangerschaft und wie er dann reagieren würde. das hört sich nach einem verantwortungsvollen jungen mann an finde ich toll!
und du! du bist doch auch eine zielstrebige, tüchtige und überlegte junge frau! was du schon alles erreicht hast, ob wohl du noch so jung bist alle achtung!

ich drück dir ganz, ganz fest die daumen, dass der werdende papa gut reagiert (so wie du es dir wünschst)!
oder hast du dir vielleicht schon ein herz gefasst und mit ihm gesprochen? magst du uns erzählen, wie euer gespräch gelaufen ist?

ich wünsch euch beiden jedenfalls alles gute für eure beziehung. ihr seid auf einem guten weg!
und ich möchte dir mut machen zu deinem baby! du wirst eine fürsorgliche mami werden, jung, aber nicht zu jung gerade richtig!

alles liebe
steffi

p.s. würde mich freuen, wenn du dich nochmal meldest.













Dankeschön für die unterstützenden Beiträge...
Also, erstmal tut mir leid, dass ich ich so lange nicht mehr gemeldet habe. Hatte jetzt Prüfungsstress usw.

Ich werde mein Kind behalten. Einerseits haben mich einige Beiträge hier gestärkt bei meiner Entscheidung und andererseits das erste Ultraschallbild und der schnelle Herzschlag von meinem kleinen.
Mein Freund war im ersten Augenblick natürlich etwas schockiert und hat wie man es so ziehmlich von jedem Mann erwartet sich vor einer Entscheidung gedrückt und gesagt: "Entscheide für dich selbst, denn es ist dein Körper und ich werde so oder so für dich da sein" Naja, aber nun freut er sich und als er das Ultraschallbild gesehen hat, war er ein bisschen Stolz auf sich.

Und noch etwas, er hat letzte Woche eine Beförderung im Job bekommen und ich mache bis Juli meine Schule zu Ende und werde bis zum Mutterschutz arbeiten gehen... Also alles im Griff

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2011 um 9:12
In Antwort auf jaya_12265635

Dankeschön für die unterstützenden Beiträge...
Also, erstmal tut mir leid, dass ich ich so lange nicht mehr gemeldet habe. Hatte jetzt Prüfungsstress usw.

Ich werde mein Kind behalten. Einerseits haben mich einige Beiträge hier gestärkt bei meiner Entscheidung und andererseits das erste Ultraschallbild und der schnelle Herzschlag von meinem kleinen.
Mein Freund war im ersten Augenblick natürlich etwas schockiert und hat wie man es so ziehmlich von jedem Mann erwartet sich vor einer Entscheidung gedrückt und gesagt: "Entscheide für dich selbst, denn es ist dein Körper und ich werde so oder so für dich da sein" Naja, aber nun freut er sich und als er das Ultraschallbild gesehen hat, war er ein bisschen Stolz auf sich.

Und noch etwas, er hat letzte Woche eine Beförderung im Job bekommen und ich mache bis Juli meine Schule zu Ende und werde bis zum Mutterschutz arbeiten gehen... Also alles im Griff

Liebe Grüße

Herzlichen glückwunsch!
hey du!

danke für dein update! das hört sich ja alles sehr hoffnungsvoll und gut durchdacht an wirklich super!!

also ganz herzlichen glückwunsch!
deinem freund zur beförderung
dir zur bald bestandenden fachhochschulreife
und natürlich zu eurem kleinen, eurem überraschungsbaby!!

dir eine wunderschöne kugelzeit und alles glück der welt euch dreien als junge family

wünscht euch
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram