Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kann ich auf eine Einleitung bestehen?

Kann ich auf eine Einleitung bestehen?

15. Oktober 2007 um 14:41

Hallo sorry wenn ich wieder eine thread öffnen muss...

Ich habe eine starke plazentaverkalkung und meine FÄ meinte dass sie sich das letzte mal sorgen gemacht hatte da es echt nicht gut aussah. Heute meinte sie er sei gut gewachsen-naja ich kann mir das schon irgendwie denken warum.Sie meinte wenn es wieder so sein sollte,dass er nicht wirklich wächst, dann wird sie sich gedanken um eine einleitung machen.
Kann cih auf eine einleitung trotzdem bestehen auch wenn sie das nächste mal dann sagen sollte man solle doch noch warten?

es geht mir nicht darum die geburt einzuleiten weil ich keine lust mehr hab sondern weil ich mir doch ziemlich sorgen mache wegs der versorgung.

lg vicky 33+2

Mehr lesen

15. Oktober 2007 um 14:46

Wenn die FÄ sagt,
das man doch ne loch warten soll, wird sie ihre Gründe haben, je länger dein Baby in deinem Bauch bleibt desto besser, weil sonst eventuell die Lunge noch nicht richtig ausgereift sein könnte etc.
mach dir keine Sorgen wird schon alles ok sein wenn der Doppler auch ok ist.
wenn die meinen das dein KInd nicht mehr ausreichend versorgt wird, werden sie es holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 15:56

Ist es dein erstes Kind?
Ich frage nur, weil ich in meiner ersten SS wegen eines ähnlichen Problems schon in der 29. Woche stationär aufgenommen wurde. Da konnte man die ganze Geschichte wirklich dauernd überwachen; wenn ich mir Sorgen gemacht habe, bin ich einfach mitten in den Nacht in den Kreißsaal geschlichen und habe ein CTG schreiben lassen. Ich glaube, zu Hause hätte ich es auch schlecht ausgehalten, ich kann dich völlig verstehen!!! Meine Tochter wurde in der 32. SSW per Not-KS geholt, weil die Herztöne plötzlich weg waren. - Was ich damit sagen will: Wenn du dir wirklich große Sorgen machst, könntest du vielleicht auch lieber ins KH gehen, wenn du nicht noch ein anderes Kind zu Hause hast (daher meine Frage oben). Ich wünsch dir alles Liebe, wird schon werden!

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 15:57

Wehen:
Du solltest wissen, dass die eingeleitete Wehen von dem meisten Frauen als wesentlich schmerzhafter empfunden werden. zum Zweiten klappt ein Einleitung nicht immer und kann zu einer Prozedur von Tagen werden.

Also wenn es geht wirklich warten bis dasKind es entscheidet.

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 16:15
In Antwort auf birgit_11892245

Ist es dein erstes Kind?
Ich frage nur, weil ich in meiner ersten SS wegen eines ähnlichen Problems schon in der 29. Woche stationär aufgenommen wurde. Da konnte man die ganze Geschichte wirklich dauernd überwachen; wenn ich mir Sorgen gemacht habe, bin ich einfach mitten in den Nacht in den Kreißsaal geschlichen und habe ein CTG schreiben lassen. Ich glaube, zu Hause hätte ich es auch schlecht ausgehalten, ich kann dich völlig verstehen!!! Meine Tochter wurde in der 32. SSW per Not-KS geholt, weil die Herztöne plötzlich weg waren. - Was ich damit sagen will: Wenn du dir wirklich große Sorgen machst, könntest du vielleicht auch lieber ins KH gehen, wenn du nicht noch ein anderes Kind zu Hause hast (daher meine Frage oben). Ich wünsch dir alles Liebe, wird schon werden!

Tiny

Danke
ja ist mein erstes kind.werd mir am fr. das letzte kh anschauen und dort nochmal nachfragen was die meinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 18:04
In Antwort auf agaue_12061777

Wehen:
Du solltest wissen, dass die eingeleitete Wehen von dem meisten Frauen als wesentlich schmerzhafter empfunden werden. zum Zweiten klappt ein Einleitung nicht immer und kann zu einer Prozedur von Tagen werden.

Also wenn es geht wirklich warten bis dasKind es entscheidet.

Grüße

Isa

Liebe Isa, ich kann dir
...versichern, dass dir - Einleitung hin, Einleitung her - die Schmerzen völlig egal sind, wenn du dir Sorgen machen musst, ob dein Kind ausreichend versorgt wird. Ich habe damals einen Not-KS überstanden, obwohl die Spinale nicht richtig gewirkt hatte, also mehr oder weniger völlig "wach". Ist alles wurscht, Hauptsache, das Kind lebt und ist gesund. So wird es die Threadstellerin vermutlich auch sehen.

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Anzeichen oder evtl doch pms?
Von: linnia_12931447
neu
22. Juni 2014 um 14:56
Noch mehr Inspiration?
pinterest