Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Kann ein Arzt sich täuschen???

10. Dezember 2008 um 11:49 Letzte Antwort: 11. Dezember 2008 um 18:20

Mein Schwangerschaftstest ist positiv mein Frauenarzt hat aber nichts gesehen!
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich hab schon eine Tochter, aber ich kann nicht sagen ob ich ein Gefühl habe, dass auf eine Schwangerschaft hinweist. Ist irgendjemand auch in dieser Situation???

Dann schreibt mir!
Danke

Mehr lesen

10. Dezember 2008 um 14:24

Kenn ich
Hallo, diese Situation kenn ich. Bei meinem mittleren Sohn hatte ich damals einen Test gemacht der sofort positiv war. Also hab ich einen Termin beim Arzt vereinbart. Der konnte beim Ultraschall auch nichts sehen. Er hat mich aber dann in der Praxis nochmal einen Test machen lassen der auch sofort positiv angezeigt hat. Deswegen hat er mich eine Woche später nochmal kommen lassen. Er meinte das man es manchmal einfach noch nicht auf dem Ultraschall sehen kann obwohl der Test schon positiv war. Kann aber auch ein Hinweis auf eine Eileiterschwangerschaft sein. Bei mir hat er dann eine Woche später auch auf dem US was gesehen. Was hat dein Arzt gesagt? Sollst du nochmal kommen? Symptome mußt du nicht unbedingt haben, bei meiner Tochter hab ich nur zwei Tage leichte Übelkeit gehabt, dann nichts mehr. Würde auf jeden Fall noch mal zum Arzt gehen. Oder mach selbst nochmal einen Test, vielleicht war der bloß nicht in Ordnung. Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich einfach

Gefällt mir

10. Dezember 2008 um 20:35

Täuschung - geht!!!
Hallo engy2888,

ja, ein Arzt kann sich täuschen. Habe ich bei meinem 3. Kind erlebt. Ich wusste sehr früh, dass ich schwanger war und bin also auch sehr früh zum Arzt gegangen (in der 6. SSW). Er fand auch nichts per Ultraschall. Eine Blutabnahme (Beta-HCG-Wert) aber war so positiv, dass kein Zweifel bestand. Bei diesem Wert, so meinte er, hätte er schon was sehen müssen. Er riet mir, nochmal eine Woche zu warten und dann wieder zu kommen. Tat ich auch - er fand wieder nichts. Ich habe ihn gefragt, ob es vielleicht ein Rechenfehler sein könnte? Er verneinte und gab mir eine Woche später einen Termin zur Ausschabung in seinem ambulanten OP. Einen Tag vorher mussten wir spät am Abend nochmal in die Praxis. (Ich war Ende der 7. SSW). Er machte zur Sicherheit nochmal einen Ultraschall - und fand wieder nichts.
Wieder vor seinem Schreibtisch gab er mir einen Termin für den nächsten Tag zur Ausschabung.
Ich beugte mich vor und habe ihm gesagt, dass ich lieber ins Krankenhaus möchte zur Miniop.. Der Arzt war furchtbar wütend und beleidigt.
Ich bin dann am nächsten Tag trotzdem mit Köfferchen ins Krankenhaus gefahren und am gleichen Tag wieder zurück.
Meine Ausschabung heißt heute Bjarne und ist 10 Jahre alt. Wir haben eine ganz besondere Bindung...

Ich will dir nur sagen, dass du auf dein Gefühl hören solltest. Manchmal ist es gut so.

Sollte allerdings weiterhin nichts zu sehen sein, dann warte doch einfach noch ein bisschen ab. Meine Freundin ist Gyn. und fragt Frauen in solchen Situationen immer, ob sie es aushalten noch ein wenig abzuwarten, um ganz sicher zu gehen.

Würde mich freuen zu erfahren, wie es bei dir weitergeht.

LG Susido

Gefällt mir

11. Dezember 2008 um 18:20

Ist warscheinlich
wirklich noch zu früh um was auf dem Ultraschall zu sehen.Teste doch einfach nochmal und warte noch ein bisschen ab.Oder geh zu einem anderen Frauenarzt falls du dir eine Zweitmeinung holen möchtest.

Gefällt mir