Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnittmamis zum austausch gesucht!

Kaiserschnittmamis zum austausch gesucht!

23. April 2013 um 12:24

Hallo ihr Lieben!

Ich habe im Feb. Meinen Schatz per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht.
Nun bin ich auf der Suche nach anderen Kaiserschnittmamis, um sich auszutauschen.
Vl hat ja wer Lust??

LG

Mehr lesen

8. Mai 2013 um 11:05

Hallo
ich würde mich gerne mit austauschen. ich selbst habe letztes jahr meine tochter per notkaiserschnitt zur welt gebracht.

lg schnipssi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 11:26

Hallo schnipssi!
Also, bei mir hat der FA schon immer gesagt das Baby is sooo groß, das kommt sicher früher (wir haben dann 6 Tage nach ET eingeleitet) .

Die Geburt hat 2 Tage gedauert und der Zwerg war ein Sternengucker. Wir haben dann noch versucht ihn von außen zu drehen (aua ) aber dann lag er noch blöder.

Schlussendlich wurde er doch geholt (obwohl ich noch verhandelte es noch weiter zu versuchen, aber nach 2 Tagen wehen war ich dann doch geschlaucht).

Der Kaiserschnitt selbst verlief gut, der Zwerg hatte 4530g , 56cm und KU 38,5.

Leider gings ihm dann nach der Geburt nicht gut.

Wie wars denn bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 11:51

Huhu
also bei mir war alles andere als schön.

habe in der 34 ssw aufeinmal mit hohen blutdruck zu tun bekommen. mein fa wusste nach zwei wochen nicht mehr wie er mir helfen konnte (wurde von ihm schon mit tabletten eingestellt). so bin ich darauf hin an den nächsten montag in kh. da wurde ich dann nochmal gründlich untersucht. zuckertest, ultraschal ctg. musste naürlich drin bleiben.

am mittwoch habe ich ein langzeitblutdruck verpasst bekommen. wo sich donnerstag dann raus stellte das er zu 93% zu hoch ist und ich dann freitag eingeleitet werden sollte.

die nacht zum freitag habe ich dann noch mit der leber probleme bekommen. darauf hin habe ich am freitag gbeim einleiten medikamente bekommen. nur hatte sich meine tochter nicht mehr großartig gerührt. wehen waren auch noch nicht so stark und mumu nur 1 cm auf.

somit wurde dann leider ein kaiserschnitt unter vollnarkose draus. meine tochter hat von der narkose was abbekommen und somit hatte sie anpassungsschwierigkeiten und wurde dann somit auf die neo verlegt.

für die erste entbindung war es überhaupt nicht schön.

deins hört sich aber auch nicht gerade toll an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 13:02

Mein sohn
War auch auf der neo... Er hatte immer wieder Atemstillstände. wir wurden dann nach 2 Tagen in ein anderes Krankenhaus gebracht. Mussten dort noch einige Zeit bleiben. Nur war er auf einer anderen Station wie ich und mir ging es körperlich nicht gut. Es war also auch noch schwierig bei ihm zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 13:49

So
ging es mir auch. durch die probleme mit der leber musste ich noch drin bleiben da die werte nach paar tagen wieder gestiegen waren.

meine kleine hatte auch immer mal paar atemausetzer.

das schlimmste für mich auf der geburtenstation war immer die anderen frisch gebackenen mamis mit ihren kleinen zu sehen. und selbst konnte man nicht die ganze zeit bei seinem eigenen sein.

ich wurde dann nach 7 tagen entlassen. und zusammen sind wir dann nach 10 tagen raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 15:07
In Antwort auf schnipssi

So
ging es mir auch. durch die probleme mit der leber musste ich noch drin bleiben da die werte nach paar tagen wieder gestiegen waren.

meine kleine hatte auch immer mal paar atemausetzer.

das schlimmste für mich auf der geburtenstation war immer die anderen frisch gebackenen mamis mit ihren kleinen zu sehen. und selbst konnte man nicht die ganze zeit bei seinem eigenen sein.

ich wurde dann nach 7 tagen entlassen. und zusammen sind wir dann nach 10 tagen raus.

Ja
Das kenne ich.... ich hatte da richtig negative Gefühle...
Ich wollte nur zu meinem Baby aber sie sagten zu mir, das geht nur, wenn ich topfit bin und mich selbst versorgen und 100% seibst um den Kleinen kümmern kann. Aber dazu war ich noch nicht in der Lage.

Ich war natürlich jeden Tag so viel ich schaffte bei ihm, aber ich hab bis heute Schuldgefühle, dass nicht mehr ging.

Er hat mir so unendlich leid getan so alleine.

Ich war eine Woche im Krankenhaus.

Meinen Schatz bekam ich endlich 3 Tage später.

Und jetzt geht es euch gut??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 8:19

Guten Morgen
Das kenne ich. Ich musste schon nächsten Tag versuchen wieder zu laufen.
Meine kleine tat mir auch immer wahnsinnig leid wenn ich gegangen bin. Vorallem auch nachts.

Ja uns geht es prima. meine Tochter ist mittlerweile auch 14 Monate alt. Die narbe ist zwar nicht toll. Da es sich komisch anfühlt wenn man drüber fährt.

Und bei euch langsam der Alltag drin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 11:57

Jaaa
Ich musste auch am nächsten Tag gleich auf. das war brutal... Aber angeblich geht das halt so am besten...

Ach, dann sind sie ja ähnlich alt, meiner war diesen Montag auch 13 Wochen alt.

Jaaa, jetzt haben wir uns aneinander gewöhnt und mein kleiner Prinz hat seine Mama gut im Griff.
Es rennt jetzt alles so dahin und ist schon viel stressfreier als am Anfang.

Und bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:21

Nee
Meine kleine ist schon 14 Monate.

Sie läuft, sie brabbelt, sie macht alles durcheinander. Also bestimmt sie den Alltag .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 14:43

Aaaah
Ich Depp!!! tut mir voll leid, das hab ich jetzt total falsch gelesen.

Ui, 14 Monate is natürlich schon ganz was anderes als bei uns.
Ja, da hast du sicher einiges zu tun.

Wie schäft sie denn??
Ich bin nämlich schon sehr gespannt, wann und wie sich sein Schlafverhalten einpendelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 15:12

Macht doch nix
Da sie ein Monat zu früh kam musste ich sie nachts noch wecken und füttern. Ansonsten hat sie gleich durchgeschlafen.
Gut es gibt auch Nächte wo sie mal munter wird zwischen drin, aber sonst schläft sie durch.
Außer sie wird krank da ist sie die Nacht nur munter.
Wobei sie anfangs bis um 8 früh geschlafen hat und jetzt nur. Noch bis 6 oder 7.

Kommt denn dein kleiner noch so oft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 20:29

Wow...
Ohne dass sie einmal aufwacht??

Naja wenn ich ihn hinlege schlaft er 5 Stunden durch und will dann alle 2 Stundeb trinken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 21:55

Ja
Sie schläft ohne zu mucken durch .

Was ich dir vielleicht empfehlen kann. Das Problem hatten wir nämlich auch. Da kam sie die Nacht wieder und hatte Hunger. Habe ihr ab der 12 Woche dann fertigmilch gegeben aber erstmal nur abends und so hatte sie wieder durchgeschlafen. Da meine Milch wahrscheinlich nicht mehr wirklich lange satt gemacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 0:58

Du glückliche
Ja, ein Flaschi bekommt er zum schlafen gehen, so schafft er die 5 Studen, sonst gehts gar nicht so lange...

Ich hoffe, das wird irgendwann noch mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 10:51

Oh
Ich dachte das könnte helfen. Aber mein Neffe ist 4 Monate jünger als meine kleine. Und schläft auch noch nicht durch. Es gibt eben auch solche und solche Kinder.

Oder du musst mal probieren ihn in seinem Zimmer schlafen zu lassen. Ich weiß nur das andere muttis die ich kenne damit erfolg hatten.

So da wünsch ich euch ein schönes Wochenende, hoffentlich mit viel sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 13:23

Ich
Hoff es wird bald.

Danke, wünsch ich dir auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 19:28

Hallo
Also, ich hatte Dez 2010 einen Notkaiserschnitt, hatte eine PDA glaub ich; ging so wahnsinnig schnell, den KS haben sie gemacht da die Herztöne immer wieder ausfielen und ich eingeleitet wurde und mein Becken grenzwertig ist und er sowieso nicht durchgepasst hätte haben die Ärzte gesagt. Die Ärzte haben dann im Nachhinein eine Beckenmessung bei mir gemacht.

Mein Sohn hatte gottseidank keine Anpassungsprobleme oder sonstiges, ich hab ihn gottseidank von der Geburt an immer bei mir gehabt, wenn ich ihn herausheben wollte am ersten Tag hab ich einfach der Krankenschwester geläutet und die hat ihn mir dann gegeben. Ich hab dann auch über 10 Monate gestillt und hätte noch länger können und er hat seit er ca. 4 - 5 Monate ist durchgeschlafen (ca. 21. Uhr schlafen gegangen und um 7 wieder aufgestanden).
Jetzt bin ich zum zweiten mal schwanger und ich habe am 28. Juni einen geplanten Kaiserschnitt.

LG Manu + Bauchzwergi (37+0 )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 22:33

Hallo!!
Hatte auch zwei Kaiserschnitte, allerdings waren beide nicht freiwillig und auch nicht geplant Hab es bei beiden Kindern auf natürlichem Wege versucht, aber meine Tochter wollte nach 30 Std. Wehen nicht "durchrutschen" da sie ungünstig lag und mein Sohn war 57cm gross und wog 4515g, ein echter Pfundskerl nicht dass ich es nicht vorher gewusst hätte, dass er nicht der zarteste ist, aber für nen geplanten KS war ich leider "zu feige" und versuchte es dann normal. Verlief auch alles ohne Komplikationen aber es ging dann eben nicht weiter
Mittlerweile sind sie 4 und 2 Jahre alt... Allerdings spüre ich meine narbe ab und zu noch mal, wenns etwas kneift und über der Narbe ist es immer noch taub...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 23:01

Hallo sternchen!
Ui, das is ja auch ganz schön groß. mein "zwerg" war auch zu groß... 56cm, 4530g, 38,5cm kopfumfang... Und sehr breite schultern (ganz der papa halt)

Ui so du hast da immer noch schmerzen??
Und ich hab gehofft, das hört irgendwann mal auf?!?

Wirklich, du hast es beim 2. mal auch "normal" versucht?? Is das nicht schlimm wegen der 1. narbe??

Da kenn ich mich nämlich nicht aus und das sind so meine sorgen wenn dann mal ein geschwisterchen kommen sollte?!

Hatten deine beiden anpassungsschwierigkeiten??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 23:20

Hey
Mensch, dann hast Du ja auch so nen richtigen Wonneproppen zur Welt gebracht
Richtig Schmerzen habe ich nicht, aber es kneift halt mal ein wenig z.B. bei Wetterwechsel oder so, aber ist gut auszuhalten. Nur dieses Taubheitsgefühl nervt manchmal...

Ja, ich wollte es nochmal auf natürlichem Weg probieren, da ich zum einen die Schmerzen beim KS ziemlich heftig fand und mit Wehen besser umgehen konnte und zum anderen sprach auch von ärztlicher Seite nichts dagegen. Als ich mich zur Entbindung in der Klinik angemeldet hab, wurde aber mit dem Ultraschall geguckt, wie dick die Narbe ist. Das Risiko einer Ruptur ist wohl relativ gering, aber sie sind halt verpflichtet einen drauf hinzuweisen.
Falls ein Geschwisterchen kommen sollte, sprich mit dem Arzt drüber, wenn mit der Narbe alles o.k. ist, spricht nichts dagegen. Bei meiner Freundin hats auch geklappt, erst Notkaiserschnitt und beim zweiten spontan...

Anpassungsschwierigkeiten hatten meine zum Glück nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 23:47
In Antwort auf sternchen1809

Hey
Mensch, dann hast Du ja auch so nen richtigen Wonneproppen zur Welt gebracht
Richtig Schmerzen habe ich nicht, aber es kneift halt mal ein wenig z.B. bei Wetterwechsel oder so, aber ist gut auszuhalten. Nur dieses Taubheitsgefühl nervt manchmal...

Ja, ich wollte es nochmal auf natürlichem Weg probieren, da ich zum einen die Schmerzen beim KS ziemlich heftig fand und mit Wehen besser umgehen konnte und zum anderen sprach auch von ärztlicher Seite nichts dagegen. Als ich mich zur Entbindung in der Klinik angemeldet hab, wurde aber mit dem Ultraschall geguckt, wie dick die Narbe ist. Das Risiko einer Ruptur ist wohl relativ gering, aber sie sind halt verpflichtet einen drauf hinzuweisen.
Falls ein Geschwisterchen kommen sollte, sprich mit dem Arzt drüber, wenn mit der Narbe alles o.k. ist, spricht nichts dagegen. Bei meiner Freundin hats auch geklappt, erst Notkaiserschnitt und beim zweiten spontan...

Anpassungsschwierigkeiten hatten meine zum Glück nicht

Ja, das ist er schon.
Das macht mir Hoffnung, probieren würde ich es auf jeden Fall da mein Zwerg Anpassungschwierigkeiten hatte und ich denke, dass das wegen dem KS war.

Und das war sooo schrecklich, das darf nicht noch mal sein.

Ja, die Narbe kann schon nerven... Meine ist auch noch ganz seltsam. Ich hoffe, das wird noch besser.

Aber hauptsache den Kleinen geht es gut. der Rest ist dann ja fast schon egal.

Ach so große Kinder kann ich mir noch gar nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2013 um 23:49
In Antwort auf absinthfee13

Ja, das ist er schon.
Das macht mir Hoffnung, probieren würde ich es auf jeden Fall da mein Zwerg Anpassungschwierigkeiten hatte und ich denke, dass das wegen dem KS war.

Und das war sooo schrecklich, das darf nicht noch mal sein.

Ja, die Narbe kann schon nerven... Meine ist auch noch ganz seltsam. Ich hoffe, das wird noch besser.

Aber hauptsache den Kleinen geht es gut. der Rest ist dann ja fast schon egal.

Ach so große Kinder kann ich mir noch gar nicht vorstellen.

Ups
Zu früh abgeschickt...

Wollt noch schreiben, das muss ja auch ganz schön toll sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2013 um 9:03

Hallo
@Sternchen wow, dein kleiner war ja echt groß, meine kleine ist jetzt schon 2 Monate und ist noch nicht so groß und schwer wie deiner bei der Geburt

Meine Narbe ist echt schnell und super verheilt sieht man kaum noch taub ist es auch noch ein bisschen aber das stört mich jetzt nicht so.

Anpassungsschwierigkeiten hatten meine beiden Kids überhaupt nicht, stillen klappt wie beim ersten super

Sagt mal, wenn man irgendwann mal ein drittes Kind bekommt und man schon 2 KS hatte kann man es beim dritten spontan entbinden oder ist das dann sowieso wieder ein KS? Möchte in ca. 3 Jahren noch eins möchte aber auch mal das Wunder spontane Geburt erleben
Vielleicht hatte das ja schon mal wer, oder ihr kennt euch da aus.

LG Manu + Romana (schon 2 Monate alt und erst 52 cm gross und 4300 g schwer )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2013 um 13:29

Hallo Manu,
Ja, dieselbe Frage stelle ich mir auch manchmal
Meistens raten sie einem wohl zum KS, wenn man schon zwei KS hatte, hab aber auch schonmal gelesen, dass manche Frauen beim dritten Kind trotzdem spontan entbunden haben...
Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Ärzte oder Kliniken das unterschiedlich handhaben.
Ich würde auf jeden Fall mit dem behandelnden Arzt drüber sprechen und wenn mit der Narbe und dem Kind alles in Ordnung ist, dann würde ich es durchaus wieder normal versuchen.
Ein Kaiserschnitt ist für mich ehrlich gesagt nur ne Option, wenn nichts anderes mehr geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2013 um 15:53

Hi,
also wenn mit dem Kind alles in Ordnung ist und es mit der Narbe auch keine Probleme gibt dann sollte einer Spontangeburt nichts im Wege stehen. Gibt viele Frauen die trotz vorigen KS beim nächsten Kind ne normale Geburt hatten. Hatte beim ersten Kind dieselbe Geburt wie Du und hab es dann beim zweiten auch normal versucht. Bei der Anmeldung in der Klinik wurde mit dem Ultraschall nachgeguckt wie dick die Narbe ist.
Das werden sie bei Dir bestimmt auch machen. Aber wenn alles o.k. ist, kannst Du einen weiteren KS hoffentlich umgehen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook