Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt verhindern??

Kaiserschnitt verhindern??

20. Juni 2007 um 20:07

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab da mal ne frage, ich bin jetzt in der 37 SSW und kann es kaum noch abwarten mein Baby endlich in den Armen zu halten.
Ich habe bereits eine Tochter (4) nur leider gab es bei ihr damals ein Kaiserschnitt weil sie nicht durchs Becken gepasst hätte (3320gramm) , was ich sehr schade finde...

Ich würde mir bei dem kleinen Krümel nichts lieber wünschen als eine normal- Geburt.... Habe aber angst dass es dann wieder "zu Gross" wird und es nicht klappen würde und es wieder ein Kaiserschnitt werden würde, könnt ihr mir vllt weiter helfen und verraten ob das überhaupt möglich wäre jetzt schon wehen zu bekommen, bzw ob es jetzt schon arg schädlich für das KInd wäre???

Über baldige antwort freue ich mich sehr, viele liebe grüsse Sarah

Mehr lesen

20. Juni 2007 um 20:53

Lass das besser mit
vorzeitig wehen kriegen, dein Kind löst die Wehen selbst aus, es weiß am besten, wann es raus will.
hatte deine kleine so breite Schultern oder so einen großen KU, oder hast du ein kleines Becken? Es wundert mich ein bißchen, da sie ja nicht so furchtbar schwer war?

Auf jeden Fall, was du machen kannst, besorg dir eine Mischung Himbeerblätter - und Frauenmanteltee (Mischungsverhältnis 1:1) in der Apotheke und trink davon jeden Tag eine große Tasse, das hat meine Hebamme mir damals empfohlen, das macht den Geburtskanal weich, will heißen es flutscht besser.

Alles Gute
rennerchen

Gefällt mir

20. Juni 2007 um 21:05
In Antwort auf rennerchen

Lass das besser mit
vorzeitig wehen kriegen, dein Kind löst die Wehen selbst aus, es weiß am besten, wann es raus will.
hatte deine kleine so breite Schultern oder so einen großen KU, oder hast du ein kleines Becken? Es wundert mich ein bißchen, da sie ja nicht so furchtbar schwer war?

Auf jeden Fall, was du machen kannst, besorg dir eine Mischung Himbeerblätter - und Frauenmanteltee (Mischungsverhältnis 1:1) in der Apotheke und trink davon jeden Tag eine große Tasse, das hat meine Hebamme mir damals empfohlen, das macht den Geburtskanal weich, will heißen es flutscht besser.

Alles Gute
rennerchen

Re
es wäre angeblich 2 millimeter breiter gewesen das köpfchen als mein becken...

bin ja cuh ziemlich klein (1,58)

aber das mit dem tee ist ein guter tip werd ich glech morgen kaufen gehn...

hab halt schlechte erfahrungen gemacht mit kaiserschnitt und wie gesagt ich wünsche mir nichts mehr als eine normal geburt

Gefällt mir

20. Juni 2007 um 22:23
In Antwort auf puubearli

Re
es wäre angeblich 2 millimeter breiter gewesen das köpfchen als mein becken...

bin ja cuh ziemlich klein (1,58)

aber das mit dem tee ist ein guter tip werd ich glech morgen kaufen gehn...

hab halt schlechte erfahrungen gemacht mit kaiserschnitt und wie gesagt ich wünsche mir nichts mehr als eine normal geburt

Ich
hatte auch beim ersten Kind einen KS, aber aus anderen Gründen (Frühgeburt,Notkaiserschniit), und beim zweiten dann eine normale Geburt, meine Kleine hatte 3030g,51 cm und 36cm KU, war nach zweimal Pressen da.
Kopf hoch, du schaffst das!!!

Gefällt mir

21. Juni 2007 um 17:03

Aber so groß ist deins doch
gar nicht. Meins war auch 3400g,KU 36,5,51cm und bei mir hat's auch durchgepasst. Und ich bin wirklich schmal gebaut...kannste mir glauben. Es musste zwar nachgeholfen werden,aber das lag nicht an meinem Becken,sondern weil sich mein Muttermund nicht geöffnet hat und ich am Ende keine Kraft mehr zum pressen hatte.

Also ich an deiner Stelle würde erst mal abwarten. Versteh irgendwie nicht,warum du zu schmal sein sollst,weil 3320g ist echt nicht viel.

lg
Evy+Nico*12.Mai

Gefällt mir

6. Juli 2007 um 14:34

Das schaffst du
Hallo Sarah(wunderbar! Meine älteste Tochter heißt auch so, allerdings ohne h),

also ich bin auch so ein kleiner Hüpfer. Meine drei Kinder habe ich alle normal entbunden und auch eines mit 4kg dabei gehabt. Ich denke auch, dass der Kopfumfang entscheidend ist, auch da waren sie nicht gerade klein mit 36cm. Mein Sohn hatte dann noch die glorreiche Idee mit beiden Schultern gleichzeitig zu kommen, normalerweise kommt erst die eine dann die andere, doch trotzdem hatte ich da nicht mal einen Schnitt oder Riss. Ich finde es Blödsinn, wenn Ärzte behaupten, sie könnten auf mm genau feststellen, ob das Kind durchpasst.
Kann dir diesen Tee auch nur empfehlen. Bei mir waren noch Brombeerblätter dabei. Und den Damm einölen und massieren.
Eine Freundin hat auch nach einem KS noch drei Kinder normal entbunden. Also, das ist absolut kein Thema.
Ich wünsche dir alles Gute und eine wunderschöne Geburt. Es ist etwas herrliches. Ein Baby könnte ich immer haben. Warum wachsen die nur so schnell?

Liebe Grüße
deine Heike

http://hometown.aol.de/learohse/Heike_S_Mayer.html-

Gefällt mir

3. August 2007 um 12:35

Also...
...zu "schmal" denke ich, gibt es nicht.
Aber es gibt Frauen, bei denen ein bestimmter Knochen im Becken verformt oder sogar verdoppelt ist. Ich bin eine davon!
Meine Maus war 46 cm und wog 2765g und hat NICHT durchgepasst! Wegen diesem Knochen eben. Nach 11 Stunden Wehen, wurde sie per Notkaiserschnitt geholt, weil ihre Herztöne immer schlechter wurden.
Leider kann man diesen Knochen erst sehen, wenn der Bauch offen ist. Deshalb wissen das viele nicht und im Krankenhaus wird dann gesagt, man wäre zu schmal.
Ich habe mit der Ärztin über den Geburtsverlauf und über diese Fehlstellung gesprochen und sie hat es mir erklärt. Ich kann definitiv niemals normal entbinden...
Steht auch so in meiner Krankenakte detailliert beschrieben.

Alles Liebe und Gute!

LG

Gefällt mir

28. August 2007 um 9:10
In Antwort auf sunshine806

Also...
...zu "schmal" denke ich, gibt es nicht.
Aber es gibt Frauen, bei denen ein bestimmter Knochen im Becken verformt oder sogar verdoppelt ist. Ich bin eine davon!
Meine Maus war 46 cm und wog 2765g und hat NICHT durchgepasst! Wegen diesem Knochen eben. Nach 11 Stunden Wehen, wurde sie per Notkaiserschnitt geholt, weil ihre Herztöne immer schlechter wurden.
Leider kann man diesen Knochen erst sehen, wenn der Bauch offen ist. Deshalb wissen das viele nicht und im Krankenhaus wird dann gesagt, man wäre zu schmal.
Ich habe mit der Ärztin über den Geburtsverlauf und über diese Fehlstellung gesprochen und sie hat es mir erklärt. Ich kann definitiv niemals normal entbinden...
Steht auch so in meiner Krankenakte detailliert beschrieben.

Alles Liebe und Gute!

LG

Hallo ihr lieben...
wollte da auch mal was zu schreiben! ich denke auch das es am kopfumfang liegt. bei mir war es auch so, ich habe 1999 mein 1 sohn nach 30 std wehen, geburtstilstand, blutverlust, bewußlosigkeit, dammscnitt (5 cm) zum schlußwurde er nur noch mit der zange raus gezogen. es war also ein schlimmes erlebnis. ich hatte ein beckenumfang von (30 cm) klar so sollen auch die 5 cm her kommen!! jetzt bin ich wieder schwanger in der 35 woche und werde wohl ein ks machen! zum wohl des kindes!! und im kh sagte man mir auch nachdem sie im mutterpass von der 1 geburt gelsen habe, es sei der beste weg! wegen dem beckenknochen halt!


vieleicht hab ich ja etwas helfen können!!!


Liebe grüße...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen