Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt oder normale geburt nach dammriss 4?

Kaiserschnitt oder normale geburt nach dammriss 4?

12. August 2013 um 13:40 Letzte Antwort: 12. August 2013 um 22:50

Hallo Mädels,
werde voraussichtlich im Februar mein 2. Kind bekommen! 2008 habe ich eine Tochter entbunden! Die Geburt war so lala...! Sie dauerte von Platzen der Fb bis Kind auf dem Arm 19,5 h mit Wehentropf und Schmerztropf Schnitt der dann zu Dammriss 4 wurde und der Arzt hat sich bei der letzten/vorletzten Presswehe schön mit auf den Bauch geschmissen! Dann gabs noch nach über vier Stunden eine solche Nachblutung dass ich beim 1. Toigang mit Krankenschwester nach 10 Minuten im eigenen Blut wieder aufgewacht bin! Durfte dann die nächsten 1.5 Tage nicht aufstehen und es folgte noch Kindsbettfieber sowie die Sorge ob ich nicht Stuhlinkontinent sei weil ich bis Do. (ET war So.) nicht "gross" aufs Klo konnte! Geblieben von all dem ist eine schicke Dammnaht die mir aber nicht weiter Probleme macht und eine Hämmoride vom Pressen so ca. 0,5-1.0 cm gross auch diese hat sich der FA immerwieder angesehen und meinte solange ich keine Probelem damit habe muss ich die auch nicjt operativ entfernen lassen!
Soviel zu meiner Geschichte jetzt kommt meine Frage: Wer kann mir ähnliche Schicksale erzählen und wie habt ihr beim 2. mal entbunden?? Habe halt echt Angst wg Stuhlinkontinenz allerdings auch sehr vorm Kaiserschnitt insbesondere vor der Spinalgeschichte und Lähmung - so dann helft mir bitte ihr Lieben

Mehr lesen

12. August 2013 um 14:22

Du arme
Ich hatte einen dammriss 3 letzten oktober und bekomme auch im februar mein 2. Baby erfahrung mit der 2. Geburt hab ich demnach nicht, aber ich bekomm definitiv einen kaiserschnitt. Das tu ich mir garantiert nicht nochmal an. Sprich mal mit deinem fa, wozu rät er dir?

Gefällt mir
12. August 2013 um 21:03

Du arme!
es tut mir so leid,dass du bei deinem ersten kind gleich solch eine erfahrung machen musstest . das prägt natürlich ganz schön im negativen sinne.

hast du dir schon mal überlegt einfach in ein anderes kh zu gehen bei der nächsten entbindung? ich z.b. war in einem kh,dass sehr auf den natürlichen geburtsvorgang bedacht ist. die hebi damals (vom kh) hat mich mit lavendelöl am damm massiert und hat die haut schon gedehnt,damit das gewebe sich daran gewöhnen und langsam mitdehnen konnte.
in dem anderen kh in unserer stadt schneiden sie auch schneller.

ich würde es wohl von meinem gefühl abhängig machen. es nützt dir auch keine spontane geburt etwas wenn du verkrampfst und nix vorwärts geht.
ich persönlich nmöchte jetzt beim zweiten wieder spontan entbinden. ich habe eine große angst vor dem bauchscnitt beim ks. die ist nämlich auch nicht zu verachten!
wie schon geschrieben wurde kannst du dich unter den wehen immer noch für einen ks entscheiden.

alles liebe

Gefällt mir
12. August 2013 um 21:52

Habe zwei KS hinter mir
Hallo, mein erstes Kind lag falsch , und mein zweites nahm ab der 35.ssw nicht mehr zu also wieder KS.

Ich hab ne Freundin die wollte UNBEDINGT eine normale Geburt, hat wie du innerlicher Dammriss, sie erzählt mir das sie höllische schmerzen hatte, und jetzt ( 1 Jahr nach der Geburt ihrer kleinen ,) beim Sex mit ihren Mann schmerzen hat. Ist nicht sehr schön...

kann mir also vorstellen wie es dir geht

ich würde dir zu einem KS raten, da bleibt untenrum alles so wie es ist, und mir hat es nicht weh getan , war am selben Tag noch im Flur unterwegs und hab mich 3 Tage danach selber entlassen.

Wieso quälen?

Gefällt mir
12. August 2013 um 22:50

Du
Sprichst mir aus der Seele..
vorab ich bin alles andere als schmerzempfindlich...aaaaabbbe r ich hab auch vor 11 Monate meine Tochter spontan entbunden..10 Tage.nach ET wurde eingeleitet, dann 4 Tage Wehen, Wehentropf konnte nur bedingt hoch aufgedreht werden da ich schon mal einen Kaiserschnitt hatte und die Angst der Hebammen war, dass die alte Narbe reißt..jedenfalls wollte ich dieses Mal partout normal entbinden..
am schluss wie bei dir einer aufm Bauch rumgehüpft, Saugglocke, Dammriss, viel Blut verloren...diese Schmerzen..oje..
jetzt erwart ich im Februar unser drittes Kind...hmm was soll ich sagen!?
ich bin mir zu 90%sicher dass es dieses Mal ein Kaiserschnitt wird..dann lass ich mich gleich sterilisieren..aber das ist natürlich nicht der Grund..
aber diese Ängste, dass mir oder dem Kind was passiert, diese abartigen Schmerzen - 4 Tage lang!, dann diese Naht die mich wochenlang quälte...ich muss definitiv sagen der Kaiserschnitt v.meinem Sohn war 1000x angenehmer..ich bin wirklich kein Verfechter und würde es auch diesem Kind gönnen auf natürlichem Wege zur welt zu kommen!!!
aber bei meiner Wehenschwäche???
bei Kopfumfängen zwischen 38-39cm??
bei Geburtsrwichten von über 4 kg??
und leider hat ich schon ne totgeburt und bin psychisch eh angespannt und kann deswegen meine Kinder unter der Geburt schwer loslassen...
das sind alles Komponente die mich zu nem Kaiserschnitt LEIDER tendieren lassen.....
ich weiß eines, ich werd es psychisch unf körperlich nicht nochmal so wie bei meiner letzten Entbindung packen...und mein Mann genauso wenig...
dann lieber ratzfatz und alles gut...
und ich hatte überhaupt keine Probleme mit meinem Kaiserschnitt außer dass ich das Geburtserlebnis vermisst hatte..aber das war auch nur die ersten Wochen...
jetzt nach 3 Jahren ist es mir egal...aber sowas von..
hmmm....sehr schwer alles...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers