Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt oder normale Geburt??

Kaiserschnitt oder normale Geburt??

16. Dezember 2011 um 18:25 Letzte Antwort: 25. Dezember 2011 um 22:57

Hallo zusammen,

tja, so langsam mache ich mir ernsthafte Gedanken über die Art der Geburt.
Gibt es unter euch Frauen, die sowohl einen Kaiserschnitt als auch die ganz normale Geburt hatten?

Ich bin mir da ziemlich unschlüssig. Weil ich von Natur aus ziemlich schlank bin, habe ich das Gefühl, dass ich die normale Geburt "nicht überleben" würde.... Körperliche Ausdauer besitze ich auch nicht.

Über den kaiserschnitt hört man aber auch allerlei Gruselgeschichten.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Wie war's bei euch??

Was würdet ihr bei der nächsten Geburt anders machen?

Ich hoffe, dass mir viele Frauen von ihren Erlebnissen berichten.

1000 Dank im Voraus!

Mehr lesen

16. Dezember 2011 um 18:33

Hallo..
Ich kann zwar leider nicht aus eigener Erfahrung sagen was "besser" ist - aber meine Schwester hat 2 Kinder auf natürlichem Weg auf die Welt gebracht und sie hat eine Figur wie eine 12jährige... Und hat es auch geschafft ohne Komplikationen!!

Ich persönlich bin der Meinung dass man auf einen KS verzichten sollte, es sei denn er ist notwendig!! Meine Meinung ist immer - man entscheidet sich für ein Kind und deshalb sollte man auch mit allen Schmerzen etc. klarkommem können!!

Ich glaube ich würde auch nicht damit klarkommen nicht zu wissen wie eine "normale" Geburt sich so anfühlt..
Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung, im Endeffekt muss das jeder für sich selbst entscheiden!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 18:47

Hi
Ich weiss wie du dich fühlst, kurz vor der geburt habe ich so eine angst bekommen und hab sogar noch geheult wie ein baby aber es ist ja auch alles neu und man weiß nicht was auf einem zu kommt. Ich wollte unbedingt eine wassergeburt machen, das leider nicht ging weil die herztöne vom kind nicht mehr zum ablesen da war. Es wurde dann eine normale geburt und ich hab es mir echt viel schlimmer vorgestellt, wie einige schon sagten du bist in deiner eigenen welt und willst nur noch das es kommt.

Ich glaub auch das du es schaffst weil frauen sind dafür gemacht, egal ob dick oder dünn.
KS find ich auch viel schlimmer weil erstens ist es nicht gut für das baby und du hast dann auch noch voll die narbe, nach einer normalen geburt bist du auch viel fitter als nach einem ks und kannst dich sofort um dein baby kümmern.

Werd jetzt beim zweiten mal auch wieder ne wassergeburt versuchen und wenn es nicht geht dann halt wieder ganz normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 19:28

Also
die angst, die eine erstgebärende vor der natürlichen geburt hat, ist ehrlichgesagt, teils begründet. eine geburt tut weh! sie ist auch eine grenzerfahrung. allerdings finde ich das so auch sehr wichtig!!! durch die wehen, schmerzen usw realisiert man, dass das baby kommt, nicht-mehr-schwanger-zu-sein, die bindung-alles... deshalb ist es meiner meinung nach wichtig eine spontane geburt zu erleben. danach ist man auch ein klein wenig stolz auf sich, dass man es geschafft hat. auch für das baby ist eine spontane geburt gut, so kann es sich auf das geboren werden einstellen und wird nicht aus dem bauch gerissen. verlasse dich auch auf die ärzte. die lassen dich ja nicht an den schmerzen sterben. du hast auch die möglichkein pda-wovon ich auch nicht totaler fan bin, aber vor nem ks würd ich pda wählen... hoffe, du überlegst dir das nochmal... ich war vor der ss auch sehr schlank-42 kg auf 1,55m habe zwei mal spontan entbunden und möchte wieder liebe grüße memime 14.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 20:23

Müsste
Von Anfang ein ks haben. Pippi lag nur einmal richtig rum und der Mutterkuchen hat blöd gesessen war in die rechte ecke gequetscht. Also fand in nicht schlimm
das schlimmste war das sie nach blasensprung zu früh kam und ich sie nicht sehen konnte. Bin am selben Tag noch auf Klo gelaufen und die schmerzen haben nur 4 Tage gedauert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2011 um 21:36

In 3 wochen
Kann ich dir die erfahrung von beidem schreiben... Mein großer war eine "normale" geburt. In 3 wochen kommt unsere kleine per (medizinisch notwendigem) ks zur welt.
Wobei ich dazu sagen muss, dass ich überhaupt nicht begeistert bin, dass es ein ks wird. Hab damit sehr zu kämpfen. Wollte immer eine "schöne" spontane geburt, aber das sollte wohl nicht sein leider.
Das erlebnis einer spontanen geburt ist sooooooo einzigartig und mit nichts auf der welt zu vergleichen, da ströhmen die glückshormone, stolz und was weiß ich noch nur so über. Kann man nicht beschreiben.
Da tun mir immer alle männer leid, dass sie das nicht erleben dürfen, miterleben zwar schon, aber eben "nur" miterleben. (damit ist auch die ss gemeint)

Lg tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2011 um 0:08

Hab 2x spontan entbunden,immer wieder
also ich bin auch sehr schlank und ausdauer hab ich auch keine ja ich lebe noch die erste Geburt war schwierig,mich hat der Schmerz so überrannt,hab glaub ich alles falsch gemacht,was man falsch machen konnte hat insgesamt fast 12Std. gedauert und hab dann mit Zange entbunden+Dammschnitt usw. ABER für mich war klar,das 2.bekomme ich auch spontan. 1.das heilt alles wieder und man vergisst das irgendwann. Aber der Moment wo das Baby da unten rauskommt und einen auf die Brust gelegt wird... daran denke ich heute noch. Das war soooo toll. Ich konnte es gar nicht glauben.
Ja das 2. kam auch spontan und da war ich besser vorbereitet und der Kleine kam in 2Std. 45min. War ne super Geburt und alles verlief wie in jedem Medizinbuch

Sollte ich Jemals ein 3.Kind bekommen...dann wieder spontan. Niemals würde ich mich freiwillig für einen KS entscheiden,wenn ich spontan entbinden könnte. Meine Baby's kommen da raus,wo sie reinkamen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2011 um 22:02

Mein wunschkaiserschnitt
Wäre am 16.12 gewesen. Am 15.12 am morgen um halb 6 kam ich ins krankenhaus weil ich bauchweh hatte(keine schlimmen schmrrzen) um 6.21 erblickte lea das licht der welt.
es war eibeb moment schmerzhaft aber ich konnte nach der geburt sofort duschen und rum laufen. bei mir im zimmer hatte eine frau einen ks am 14.12 und hat heute noch schmerzen. ich würdesofort wieder normal entbindeb es ist das schönste erlebnis im leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2011 um 2:06

.
Also ich hatte einen not ks hatte davor 39 h wehen und habe mir erst nach 28 h wehen eine pda geben lassen... Und ich würde lieber nochmal 39 h wehen durch machen wie einen ks

Es war das traumatischste erlebnis meines leben pda wirkte nicht mehr richtig - dann diese abartigen schmerzen wochenlang mein mann musste mich duschen/ abtrocknen/anziehen ich konnte nichts

Dann gibts wieder die fälle wie meine freundin hatte auch einen not ks und sie hat keinerlei beschwerden

Eine geburt ist das natürlichste und schönste der welt versuch es und wenn du nicht mehr kannst lass dir was geben.. Eine pda ist ein geschenk gottes

Alles liebe weiterhin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2011 um 11:22

Ich hatte beides...
mein 1. Sohn kam per Not-KS und der 2. (16 Monate später) spontan. Beides war kein Spaziergang, aber ich würde immer wieder lieber spontan entbinden. Ich bin übergewichtig und untertrainiert , aber ich hab's geschafft. Man wächst einfach über sich hinaus während der Geburt. Ich war auch gleich viel fitter als nach dem KS.
Beim KS im OP haben die über mich geredet als wäre ich nicht da. Dann stand ich ewig auf dem Flur, dabei wollte ich zu meinem Kind. Der supertolle Chefarzt hat mich dann persönlich nach oben zu meinem Kind gefahren, weil alle anderen keinen Bock/keine Zeit hatten. Das alles hat mich irgendwie traumatisiert. Die Schmerzen danach waren krass! Und ich habe lange daran geknabbert, dass ich keine normale Geburt "geschafft" habe.

Sorry für den Roman hier, aber vielleicht hilft es Dir bei der Entscheidungsfindung?!

Alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2011 um 15:49
In Antwort auf yelena_12119032

Hab 2x spontan entbunden,immer wieder
also ich bin auch sehr schlank und ausdauer hab ich auch keine ja ich lebe noch die erste Geburt war schwierig,mich hat der Schmerz so überrannt,hab glaub ich alles falsch gemacht,was man falsch machen konnte hat insgesamt fast 12Std. gedauert und hab dann mit Zange entbunden+Dammschnitt usw. ABER für mich war klar,das 2.bekomme ich auch spontan. 1.das heilt alles wieder und man vergisst das irgendwann. Aber der Moment wo das Baby da unten rauskommt und einen auf die Brust gelegt wird... daran denke ich heute noch. Das war soooo toll. Ich konnte es gar nicht glauben.
Ja das 2. kam auch spontan und da war ich besser vorbereitet und der Kleine kam in 2Std. 45min. War ne super Geburt und alles verlief wie in jedem Medizinbuch

Sollte ich Jemals ein 3.Kind bekommen...dann wieder spontan. Niemals würde ich mich freiwillig für einen KS entscheiden,wenn ich spontan entbinden könnte. Meine Baby's kommen da raus,wo sie reinkamen

Hallo
und herzlichen Dank für deine Antwort.

Wie hattest du dich denn vorbereitet?

Was hast du bei der zweiten Geburt anders gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2011 um 16:11

Hallo
also mein sohn kam auch auf normalen weg...musste eingeleitet werden weil er zu lange nicht kommen wollte...lag 11 stunden in den wehen und ohne schmerzmittel....
und wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich es trotz der schmerzen nochmal machen...und ich bin auch sehr schlank und hab keine kondi...habs trotzdem geschafft...und danach ist eh alles vergessen und du bist schneller wieder fit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2011 um 20:59

KS
Hallo!
Meine Tochter ist 6 Monate alt,sie wurde per KS geboren.Der KS war geplant,weil ich es gewünscht habe.Da ich von Natur aus ein jammerlappen bin und ich mir eine normale Geburt nicht zutraue und anderen mich in dem Moment nicht zumute!Zudem hatte ich vor einigen Jahren eine OP am Gebärmutterhals und ich habe Myome,die diese Entscheidung noch eins leichter gemacht haben.
Ich hatte vor dem KS nur bedingt"Angst",klar war ich am Morgen der Geburt aufgeregt und habe total gezittert,aber im Nachhinein würde ich es wieder so machen.Das Legen der Spinalanästhesie habe ich nicht gemerkt...das gesamte OP-team war supernett!Nach nur 7 Minuten nach Beginn der OP war unsere Maus dann da,sie durfte auch gleich bei mir auf der Brust liegen,es war ein ganz tolles Erlebnis trotz OP-Atmosphäre.
Wie gesagt,ich war begeistert und das nächste Kind kommt auch per KS.
Mein Mann durfte während des KS bei mir sein,acuh er fand alles super!

Liebe Grüße Babyblues

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2011 um 8:29

Geplanter ks aus faulheit und angst??
Sorry wenn ich sowas lese werd ich echt bekloppt...

Schon mal dran gedacht dass JEDE frau angst vor diesen schmerzen und der ganzen tortour hat?
Mit schlank schmal etc hat das null zu tun.

Vielleicht denkt man mal zuerst an das kind bevor man sich gemütlich das kind rausschnibbelb lässt.

Wenn es medizinisch nicht erforderlich ist kein ks da der verlauf der geburt das kind vorbereitet ausserdem wurde es uns so gegeben warum also anders machen und gott spielen.


Bin krankenschwester u es bringen 15 jährige ihr baby gesund normal zur welt ohne pda...

Schäm dich echt ...



Ausserdem der schmerz ist wichtig fuer deine hormone u adrenalin... stärkt die bindung....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2011 um 13:57

Hihi lostp
gefällt mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2011 um 14:29
In Antwort auf monika_11949415

Geplanter ks aus faulheit und angst??
Sorry wenn ich sowas lese werd ich echt bekloppt...

Schon mal dran gedacht dass JEDE frau angst vor diesen schmerzen und der ganzen tortour hat?
Mit schlank schmal etc hat das null zu tun.

Vielleicht denkt man mal zuerst an das kind bevor man sich gemütlich das kind rausschnibbelb lässt.

Wenn es medizinisch nicht erforderlich ist kein ks da der verlauf der geburt das kind vorbereitet ausserdem wurde es uns so gegeben warum also anders machen und gott spielen.


Bin krankenschwester u es bringen 15 jährige ihr baby gesund normal zur welt ohne pda...

Schäm dich echt ...



Ausserdem der schmerz ist wichtig fuer deine hormone u adrenalin... stärkt die bindung....




Wie bist du denn drauf???
Ich finde es soooo daneben, wenn man Frauen aufgrund ihrer Angst vor der spontanen Geburt verurteilt! Was soll dieses "schäm dich" und "Gott spielen"-Gelaber?

ICH kann auch etwas nicht ab. Und zwar solche öko-Frauen wie dich, die, obwohl es genug Beispiele gibt die zeigen, dass eben NICHT alle Frauen von Natur aus dazu gemacht sind ihre Kinder spontan zu gebären, mit so blöden Phrasen um sich werfen.

Du verschließt dich einfach nur dem medizinischen Fortschritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2011 um 18:03
In Antwort auf monika_11949415

Geplanter ks aus faulheit und angst??
Sorry wenn ich sowas lese werd ich echt bekloppt...

Schon mal dran gedacht dass JEDE frau angst vor diesen schmerzen und der ganzen tortour hat?
Mit schlank schmal etc hat das null zu tun.

Vielleicht denkt man mal zuerst an das kind bevor man sich gemütlich das kind rausschnibbelb lässt.

Wenn es medizinisch nicht erforderlich ist kein ks da der verlauf der geburt das kind vorbereitet ausserdem wurde es uns so gegeben warum also anders machen und gott spielen.


Bin krankenschwester u es bringen 15 jährige ihr baby gesund normal zur welt ohne pda...

Schäm dich echt ...



Ausserdem der schmerz ist wichtig fuer deine hormone u adrenalin... stärkt die bindung....




Auwaya!
ich hoffe, dass du bei deiner Arbeit sachlich bleibst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2011 um 20:04
In Antwort auf monika_11949415

Geplanter ks aus faulheit und angst??
Sorry wenn ich sowas lese werd ich echt bekloppt...

Schon mal dran gedacht dass JEDE frau angst vor diesen schmerzen und der ganzen tortour hat?
Mit schlank schmal etc hat das null zu tun.

Vielleicht denkt man mal zuerst an das kind bevor man sich gemütlich das kind rausschnibbelb lässt.

Wenn es medizinisch nicht erforderlich ist kein ks da der verlauf der geburt das kind vorbereitet ausserdem wurde es uns so gegeben warum also anders machen und gott spielen.


Bin krankenschwester u es bringen 15 jährige ihr baby gesund normal zur welt ohne pda...

Schäm dich echt ...



Ausserdem der schmerz ist wichtig fuer deine hormone u adrenalin... stärkt die bindung....




In welchem KH bist du...
...Krankenschwester?
Da werde ich nämlich definitiv NIE hingehen.

Bist du zu deinen Patienten auch so? Ich würde dir was husten, verlass dich drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2011 um 20:07

Hallo
Ich hatte 3 kinder spontan entbunden. Nr 4 war dann ein Kaiserschnitt

bei der spontanen geburt hat man währent dessen schmerzenund danach bis du voll einsatzbereit und vergisst auch schnell was du in der phase währent der geburt durchgemacht hast.

Beim KS hast du währent dessen keine schmerzen aber wenn die spinale nachlässt sind die schmerzen der blanke horror. MEine Tochter kam vor 14 Tagen und noch heute habe ich schmerzen und nachwehen welche ohne schmerzmittel nicht zu ertagen sind

Würde niemand zu einem KS raten und verstehe auch keine Mama wie man sich sowas freiwillig machen lassen kann.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2011 um 22:57

Immer das gleiche gewäsch...
ich muss sagen, obwohl ich es getan habe, "kann ich diesen sch....nicht mehr lesen"!

gar nicht mal die frage, aber manche antworten!

ich habe selbst 2 kinder spontan zu welt gebracht.
und bei meinem sohn lief alles paletti.
nach 40 wochen einleitung und 6 std später war er (mit PDA) da. alles super!

bei meiner tochter (5 wochen alt) war schon die ganze SS verkorkst und mein terrorzwerg krönte das ganze mit ner 4 minuten sturzgeburt


mir gings in der 2. SS wirklich hundeelend (und das nach der 1. bilderbuch SS und geburt!).....ich hab an krankheiten so ziemlich alles mitgenommen: magen-darm-infekte, grippale infekte, streptokokken (von meinem sohn), nebenhöhlenvereiterung....und nicht zu vergessen, die ersten 30 wochen nur
ab der 34. SSW durfte ich nur noch liegen - wg. drohender frühgeburt. da ist es schon fast ironisch, dass ich die Motte noch fast bis in die 43. SSW geschleppt habe!

naja, jedenfalls war ich einfach nur FERTIG!
physisch & psychisch. und natürlich 10 tage vor entbindung wieder nen grippalen infekt.

auch ich stellte hier die frage nach KS - ob jemand spontan mit grippe entbunden hätte, ob vom KH eher zu nem KS geraten würde usw.... und ich hab fast NUR dämliche antworten bekommen. vor allem von so [PIEP] , die gerade das erste mal schwanger waren oder nun die weisheit mit löffeln gefressen hatten, hatten sie doch gerade erst entbunden.

MEIN RAT FÜR DICH:
Gehe - im wahrsten SInne des Wortes - mit dem Gedanken schwanger.
Überlege dir Vor- und Nachteile, besprich dich mit deinem Gyn & Hebi, teile deine Ängste und Gedankengänge mit, such dir ein KH, das im "Zweifelsfalle" auch spontan umschwenken würde und dich -sofern möglich- per KS entbinden würde.

Lass dich hier NICHT von irgendwelchen Tanten beschwatzen oder dir gar ein schlechtes Gewissen einreden. Sammle Fakten und entscheide dich dann irgendwann.
Nicht (nur) die Geburt ist entscheidend, sondern das, was DANACH kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook