Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt? Oder Normale Geburt?

Kaiserschnitt? Oder Normale Geburt?

18. Februar 2007 um 21:10

ich habe echt langsam angst vor der Entbindung und diesen schmerzen.. deswegen mache ich mir gedanken ob nicht lieber ein kaiserschnitt besser wäre..

würde mich über eure antworten freuen!!

Mehr lesen

18. Februar 2007 um 21:38

Hallo Saja,
zu diesem Thema gibt es 1001 Meinungen. Ich würde mich nieee freiwillig aufschneiden lassen, die Bauchmuskeln zerschneiden und die schmerzen hinterher. Dein Baby nicht sofort sehen usw ... Lieber einmal knackige schmerzen, und dann ists vorbei. Haben doch schon so viele Frauen geschafft.

Viele GRüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 21:44

Mir ging es ähnlich...
...wie dir. Habe mir während meiner SS oft Gedanken über einen Wunschkaiserschnitt gemacht. Hab viel darüber gelesen, z.B. das Buch "Kaiserschnitt auf Wunsch-Pro und Contra".

Gegen Ende meiner SS war klar, ich probiere es so wie die Natur es auch vorgesehen hat. Und siehe da: als ich die erste Wehe hatte war meine Angst verschwunden. Und nach 6 Stunden war meine Süße da! Natürlich hat man Schmerzen, aber die sind auszuhalten. Ganz ehrlich!

Alles Liebe,
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 21:44
In Antwort auf ebru_12372933

Hallo Saja,
zu diesem Thema gibt es 1001 Meinungen. Ich würde mich nieee freiwillig aufschneiden lassen, die Bauchmuskeln zerschneiden und die schmerzen hinterher. Dein Baby nicht sofort sehen usw ... Lieber einmal knackige schmerzen, und dann ists vorbei. Haben doch schon so viele Frauen geschafft.

Viele GRüße

Das ist aber
auch ganz schön blauäugig - nun will ich hier keinem angst machen, aber einmal knackig schmerzen haben kann ziemlich lang sein und vieles beinhalten - immer realistisch bleiben und nicht blauäigig - das nützt dann auch keinem was!

clarali+ perle 26+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 22:01

Also ...
ich habe beides schon erlebt .
Ich würde Dir zu einer normalen Entbindung raten . Mein Kaiserschnitt musste aus Krankheitsgründen gemacht werden . Aber es ist viel schöner ein Kind normal zu bekommen . Klar die Schmerzen sind nicht leicht , aber wenn man gut mit macht , klappt alles . Und die Schmerzen vergehen wenn man das Kleine auf dem Arm hat . Nach einem Kaiserschnitt schmerzt es länger .
Wünsche Dir viel Glück u. alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 0:38

Wunschkaiserschnitt
Hallo Liebes,

mir ging es wie Dir, ich habe auch ANgst und habe einen WKS durchgesetzt.
Der Wundschmerz hinterher ist nicht vergleichbar mit dem Wehenschmerz, Du reisst nicht und Du bekommst Dein Baby sofort in den Arm, denn es wird mit PDA betäubt, Du bist voll dabei.
Ich war im KH und hatte mein Infogespräch. Nach dem KS kann man schon nach 4-5 Tagen nach Hause, laufen schon am Tag danach wenn alles glatt läuft.
Klar tuts auch weh... aber man weiss, es wird stetig besser und nicht schlimmer wie bei einer Geburt. Und alleine ein Damschnitt oder hinterher eine vVeränderung der Vagina wären für mich inakzeptabel.

Jeder sollte für sich selbst entscheiden.... für mich hat es meine kleine Maus getan, sie hat sich bis heute nicht mit dem Kopf nach unten gedreht... JUHUUUUUUUUUU.... gibt also sowieso ein KS... da hätte ich mir viele unnütze Debatten ersparen können, aber wer weiss das schon im Vorfeld

ALLES GUTE
Knodderhex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 9:28

Hallo
ich habe auch gerätselt was ich denn machen soll!

Heute fast 1jahr später sage ich immer noch falls ich wieder schwanger werden würde nur KS!

Das ngative bei KS ist das du länger Schmerzen hast, aber das kann bei einer normalen ET auch kommen. Dammriss oder schnitt, Scheidenrisse(wie bei mir).

Das positive an der normalen Geburt das die Schmerzeen nicht schlimmer werden. Ich hätte nach der ET sofort aufstehen können weil ich so fit war! Auch im KH selber war ich total gut drauf!
Das wird beim KS sicherlich anders sein!

Wozu gibt es Schmerzmittel!

Meine Freundin hat einen Wunschkaiserschnitt machen lassen und sie bereut es total!
Wenn du Angst vor den Schmerzen hast kannst dir ja auch bei einer normalen ET eine PDA legen lassen.
Musst nur drauf achten das sie es rechtzeitig nachspritzen, sonst geht es dir wie mir und du musst ohne PDA durch!

MfG Manja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 11:52


Ich würde nie aus Angst vor Schmerzen einen KS machen lassen. Man muss ja auch bedenken, wie das für die Babys ist Die werden ohne Vorbereitung aus dem warmen, dunklen Bauch geholt! Und so eine Geburt mit stundenlangen Wehen etc. bereitet die Kleinen auf den neuen, großen Schritt vor Die meisten KS-Babys (ich weiß das von 2 Freundinnen und meiner Schwester) sind sehr unruhige Kinder. Sie weinen die ersten Wochen sehr viel und sind von der Schock-Geburt wie traumatisiert

Wenn es aus medizinischer Sicht nicht anders geht - keine Frage! Dann muss ein KS gemacht werden!

Aber nur aus Angst vor den Schmerzen - nene! Wir wollten Kinder, also müssen wir da jetzt auch durch Dafür gibt's ja dann auch die PDA

LG Pünktchen (28. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:29
In Antwort auf nydia_12827718


Ich würde nie aus Angst vor Schmerzen einen KS machen lassen. Man muss ja auch bedenken, wie das für die Babys ist Die werden ohne Vorbereitung aus dem warmen, dunklen Bauch geholt! Und so eine Geburt mit stundenlangen Wehen etc. bereitet die Kleinen auf den neuen, großen Schritt vor Die meisten KS-Babys (ich weiß das von 2 Freundinnen und meiner Schwester) sind sehr unruhige Kinder. Sie weinen die ersten Wochen sehr viel und sind von der Schock-Geburt wie traumatisiert

Wenn es aus medizinischer Sicht nicht anders geht - keine Frage! Dann muss ein KS gemacht werden!

Aber nur aus Angst vor den Schmerzen - nene! Wir wollten Kinder, also müssen wir da jetzt auch durch Dafür gibt's ja dann auch die PDA

LG Pünktchen (28. SSW)

@puenktchen1505
Also ich habe meine beiden Söhne per KS (geplante KS) entbunden und beide haben nicht viel geweint. Der Große hat sogar mit 11 Wochen durchgeschlafen (von abends 22Uhr - 8Uhr) Und auch so hat er fast nie geweint und ist jetzt ein völlig ausgeglichener Junge. Bei dem Kleinen ist es jetzt genauso. Er ist viel am schlafen und wenn er wach ist weint er auch sogut wie nie.

Also ich glaube nicht, das es an einen KS liegt, wenn ein Kind viel weint und unruhig ist.

LG Yvonne mit Niklas Pascal (*28.05.2003) & Jonas Lucien (*11.01.2007)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:42

.....
Warum lässt du dir keine pad setzten?? schmerzen wirst du so oder so habe. Warum machst du dich von vornerherein so verrückt..machen kommen mit den wehnschmerzen super klar...machen mit den ks-schmerzen und andere nicht....

Nur mach die nicht schon verrückt ohne zu wissen was auf dich zu kommt. Redet mit dem arzt im kh das du angst vor den schmerzen hast...die sagen dir dann was man alles machen kann gegen schmerzen...

Aber das risiko das ich mich danach die erste zeit eventuell nicht so gut um das kind kümmern könnte wegen den schmerzen das wäre es mir nicht wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:43

Hallo
also bei mir musste leider nach 12 stunden wehen ein kaiserschnitt gemacht werden, weil nichts mehr vor und zurück ging und die herztöne von meinem kleinen schatz runter gingen.
ich finde es total schade! ich hab zwar alles mitbekommen, wegen PDA, aber mir fehlt was!
hätte ihn lieber auf normalem wege bekommen.
hatte auch in den ersten tagen das gefühl, dass der kleine damit nicht so gut klar kam. er war ziemlich weinerlich und es sah so aus als ob er noch nicht richtig angekommen wär..
nach der entbindung war ich richtig neidisch auf die mütter die normal entbunden haben, weil die sich am nächsten tag einfach besser um ihre kinder kümmern konnten. ich lag nur rum und konnte mich kaum bewegen.
also beim nächsten kind will ich möglichst normal entbinden!

soviel von mir..

liebe grüße und alles gute für die geburt, ganz egal wie du dich entscheidest!

tina mit lars (3 monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:44
In Antwort auf tilly_12963326

@puenktchen1505
Also ich habe meine beiden Söhne per KS (geplante KS) entbunden und beide haben nicht viel geweint. Der Große hat sogar mit 11 Wochen durchgeschlafen (von abends 22Uhr - 8Uhr) Und auch so hat er fast nie geweint und ist jetzt ein völlig ausgeglichener Junge. Bei dem Kleinen ist es jetzt genauso. Er ist viel am schlafen und wenn er wach ist weint er auch sogut wie nie.

Also ich glaube nicht, das es an einen KS liegt, wenn ein Kind viel weint und unruhig ist.

LG Yvonne mit Niklas Pascal (*28.05.2003) & Jonas Lucien (*11.01.2007)

Deshalb...
... hab ich ja auch geschrieben "die meisten Babys" und eben nicht alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:53

Dem Baby ist's doch egal...
und wenn du angst hast vor den wehen und evtl. dammrissen oder schnitten (die auch im nachhinein noch sehr schmerzehaft sein können),dann mach halt nen ks. das muss jede frau für sich selbst entscheiden. meine mutter hat uns alle per ks entbunden (meine 2 brüder + ich) und wir haben ein super verhältnis zu ihr. wir waren nach der geburt auch nicht unruhig oder sonstwas. das baby von meiner freundin musste mit saugglocke geholt werden und lässt sich seitdem nichts mehr über den kopf ziehen ohne einen schreianfall zu bekommen...beides hat seine vor- und nachteile und diese ganzen theorien darüber,dass die kinder unvorbereitet aus dem mutterleib gerissen werden und das alles,halte ich für totalen quatsch. als wenn das 2 wochen später noch jemanden interessiert...??

lg
Evelyn
29.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:55

Ooooohhhhh man
wenn ich diese verherrlichung der normalen geburt und die angeblichen negativen begleiterscheinungen eines ks hier lese, wird mir ganz schlecht - schön, das es einem großteil der frauen gelingt, so ziemlich pronlemlos ihre kinder zu gebähren und es auch den kindern dann wohl gut geht - das ist aber nicht immer so.
ich könnte euch meine entbindung erzählen und alles umkehren - will aber nicht bei den anderen ängste hervorrufen, aber wie ich schon geschrieben habe - immer realistisch bleiben !

alles gute

clarali + perle 26+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 15:04
In Antwort auf yelena_12119032

Dem Baby ist's doch egal...
und wenn du angst hast vor den wehen und evtl. dammrissen oder schnitten (die auch im nachhinein noch sehr schmerzehaft sein können),dann mach halt nen ks. das muss jede frau für sich selbst entscheiden. meine mutter hat uns alle per ks entbunden (meine 2 brüder + ich) und wir haben ein super verhältnis zu ihr. wir waren nach der geburt auch nicht unruhig oder sonstwas. das baby von meiner freundin musste mit saugglocke geholt werden und lässt sich seitdem nichts mehr über den kopf ziehen ohne einen schreianfall zu bekommen...beides hat seine vor- und nachteile und diese ganzen theorien darüber,dass die kinder unvorbereitet aus dem mutterleib gerissen werden und das alles,halte ich für totalen quatsch. als wenn das 2 wochen später noch jemanden interessiert...??

lg
Evelyn
29.SSW

Also...
... hat sich die Natur nix dabei gedacht, dass wir Frauen oft stundenlang Wehen haben und die Geburt so lange dauert!?! Ist das vielleicht so, weil Gott ein Mann ist und uns ärgern will!?!

Die Wehen und der Geburtsvorgang bereiten die Babys darauf vor, dass eine Veränderung eintritt. Sonst könnten die Kleinen ja auch einfach unten rausfallen und gut is! Tun sie aber nicht! Und in der Natur passiert nichts ohne Grund.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 16:56

Informier dich und dann entscheide selbst
Will dir nur kurz berichten, daß ich bislang nur negatives von normaler Geburt gehört habe, was jetzt komisch klingen mag. Aber alle Freundinnen die normale Geburt hinter sich hatten, sagen/erzählen, daß es sehr schmerzhaft war und sie lieber einen KS hätten. Eine andere Freundin die vor 3Wochen normal entbunden hat, 18Stunden in den Wehen lag, am Ende mit der saugglocke die Kleine geholt werden musste, hat heute wegen Dammschnitt immer noch Schmerzen.
Aber alle Freundinnen die KS hatten, waren schnell fit und klagten nie über Schmerzen. Ok 1Tag ja aber es gibt ja Schmerzmittel.

So jetzt werden die Mamas die normal entbunden haben ausflippen aber ich berichte nur was mein Kreis erlebt und berichtet hat.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 16:59

..
vielen lieben dank für eure antworten..
das hat mir sehr geholfen..
ich habe mich doch für normale geburt entschieden..

kaiserschnitt kommt nur in frage wenn mein kleiner gefährdet ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 18:01
In Antwort auf nydia_12827718

Also...
... hat sich die Natur nix dabei gedacht, dass wir Frauen oft stundenlang Wehen haben und die Geburt so lange dauert!?! Ist das vielleicht so, weil Gott ein Mann ist und uns ärgern will!?!

Die Wehen und der Geburtsvorgang bereiten die Babys darauf vor, dass eine Veränderung eintritt. Sonst könnten die Kleinen ja auch einfach unten rausfallen und gut is! Tun sie aber nicht! Und in der Natur passiert nichts ohne Grund.


@pünktchen...
naja...dann kann man ja auch sagen,wenn das baby nicht auf natürlichem weg geboren werden kann,dann hat sich die natur eben dabei gedacht,dass es sterben muss. ??

denke das thema an sich wird viel zu ernst genommen. keiner von uns kann sich heute noch dran erinnern,wie das bei der geburt war. also ist's im endeffekt auch völlig egal,ob ks oder normale geburt. was danach kommt ist wichtig und nicht wie das kind auf die welt kam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club