Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

24. Juni 2008 um 13:30 Letzte Antwort: 24. Juni 2008 um 23:00

Hallo,
ich würde gerne wissen wer das entscheidet ob natürliche Geburt oder Kaiserschnitt.
Mir ist klar dass die Ärzte bei Komplikationen (Kind liegt ungünstig o. Becken zu klein) einen Kaiserschnitt anordnen.
Aber selbst wenn ich die Vorraussetzungen für eine natürliche Geburt mitbringe, kann ich dann doch auf eigenen Wunsch einen Kaiserschnitt durchführen lassen? Das wär mir nämlich 1000 mal lieber denn ich habe panische angst vor der natürlichen Geburt!

Danke im Voraus!

Gruß marsydarsy

Mehr lesen

24. Juni 2008 um 13:34

Hi
ja man kann einen sogenannten wks durchführen lassen aber ich sag dir gleich das das auch kein zuckerschlecken ist!
hatte nen ks der war zwar auch geplant aber es war kein wks! war jetzt nicht extrem schlimm aber schmerzen hat man doch ganz schön heftige obwohl man das im nachhinein meistens dann anders sieht
diesmal möchte ich gerne normal entbinden! ich kann mir nichts schöneres vorstellen denn heut zu tage muss eine normale geburt nicht unbedingt der horror sein! man kann sich ja schmerzmittel geben lassen und wenn ne pda gut gesetzt ist glaub ich ist es nur noch halb so "schlimm"!
lg petra mit sheyda und shirin und insider 18ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:41

Zicke
oh ja genau dieser krume oma gang daran kann ich mich auch noch erinnern und dann den bauch immer festhalten damit die narbe nicht so weh tut beim laufen! also schön ist anders! aber was ich am schlimmsten fand ich das wenn man zu schnell aufgestanden ist das einem dann schlagartig die luft weggeblieben ist
das war mein persönlicher horror

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:41

Normal
ich hatte 3 normale geburten und einen KS der aber nötig war weil mein sohn nicht im becken lag..ich persönlich fand den KS viel schlimmer..ich hatte viel mehr und bedeutend viel länger schmerzen als bei den normalen geburten.
und deine angst die hat jeder vor der geburt. das ist normal denk ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:42

Hi
wieso angst vor der nathürlihen geburt? Es ist klar das es nicht so leicht raus kommt wie es reingeht....aber sooo schlimm wie viele sagen ist das gar nicht.
Mir wurden vor zwei jahren die Mandeln raus genommen das war 10mal schlimmer wie die geburt meiner tochter.
Ich würde es auf nathürlichen wegen wenigstens versuchen.
Ich habe es ohne schmerzmittel oder PDA geschafft und ich lebe noch....danach konnte ich wieder alles machen und hatte keinerlei einschränkung.
Beim KS darfste nicht heben....muss viel ruhen hast schmerzen weil die naht weh tut ....letzenendlich musst du es wissen.....aber es ist auszuhalten:

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:42

Ich hatte Null Probleme mit KS
Meine beiden Freundinnen und ich hatte alle einen KS und hatten Null Probleme. OK, der erste Tag und der erste Stuhlgang ist nicht schön, aber mit ein paar Tabletten echt k e i n Problem.Wir sind alle nach 4 Tagen wieder nach Hause entlassen worden und konnten uns alle gut um unsere Zwerge kümmern...Also, keine Angst...raus koomt der Wurm..so oder so.
alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:43

Huhu
Darf ich fragen, was dir so Angst macht?

Mir gehts nämlich umgekehrt auch so. Ich hab panische Angst vor nem KS. Weil es ja doch eine Operation ist.

Meine (jetzt 3jährige) Tochter hab ich normal zur Welt gebracht. Ich hatte PDA. Und ich hoffe sehr, das nächste Baby auch normal zur Welt bringen zu können.

(Ach, würds nur so leicht rausgehen, wies reingekommen ist, nicht wahr )

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:43

Aw
wks kann du def machen lassen auch mit der begründung "panischer angst". die schmerzen sind zwar da, aber eben auf 7 tage "verteilt" und nicht "alles auf einmal". gibt extreme gegner und befürworter. egal wie du dich entscheidest - versuch zu 100% dahinter zu stehen!!! ...tipp: häng es nicht überall an die große glocke - leider werden über solche taten auch menschen verurteilt bzw. vervorurteilt - leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:45

Ich
hatte eine natürliche Geburt ohne schmerzmittel, die Geburt hat 2,5 Std gedauert. Ich fande es nicht schlimm, habe nach der Geburt zur Hebamme gesagt ich hoffe das sie mein zweites Kind auch zur Welt bringen.
Ich fande es nicht schlimm. Ich habe mehr Angst vor einem KS oder der PDA.

Lg
Tina+ Melinda 16 Tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:48

..
find ich toll von Euch dass Ihr mir Eure Erfahrungsberichte mitgebt.
JA ich weis auch nicht, ich bin von Grund auf ein sehr schmerzempfindlicher Typ, und wenn ich mitkriege wie Gebärende Frauen, schreiend vor Schmerzen, über Stunden versuchen das Kleine auf die Welt zu pressen, wird mir Angst.
Hab da total Respekt vor diesen Frauen

Gruß marsydarsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:49
In Antwort auf darla_12688860

Zicke
oh ja genau dieser krume oma gang daran kann ich mich auch noch erinnern und dann den bauch immer festhalten damit die narbe nicht so weh tut beim laufen! also schön ist anders! aber was ich am schlimmsten fand ich das wenn man zu schnell aufgestanden ist das einem dann schlagartig die luft weggeblieben ist
das war mein persönlicher horror

Nutella
zu lachen hatte ich irgendwie nichts nach dem ks ich war mehr damit beschäfftigt alle von meinen baby weg zu jagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 14:00

@bebe
ja ich habe auch mehr angst vor PDA und KS meine geburt hatte auch 2,5h gedauert...

ich hatte auch gebrüllt wie ein löwe und habe den schmerz rausgelassen es war so erträglicher und nimmt dir das übel wenn du schreist....die hebammen wollen ja das du alles rauslässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:02

....
Also ich habe nicht über Stunden hinweg geschrien. Erst zum Ende hin, aber nicht wegen der Schmerzen, sondern weil der Druck der Presswehen so stark war und ich nicht anders Luft holen konnte.

Keine Ahnung, Kaiserschnitt wäre nie etwas für mich. Ich bin auch sofort nahc der Geburt wieder aus dem Krankenhaus abgehauen weil mich diese Situation so depressiv macht. Das war mir wichtiger als evtl. Schmerzen, die man nunmal hat. Lässt sich nicht ändern.

LG, Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:19

Hab natürlich entbunden
weiß also nicht wie das mit einem KS ist. Klaro,tat weh...aber ich leb ja noch. Am Ende hab ich ein bisschen rumgebrüllt
Ansonsten,ganz tapfer gewesen und eine Wehe nach der Anderen veratmet.
Angst vor der Entbindung hatte ich keine. Wollte keinen KS...auf so ne Narbe kann ich echt verzichten. Bin ich zu eitel für Mir war nämlich nicht egal,wie ich nach der Geburt meines Kindes aussehe. Deshalb wollte ich unbedingt normal entbinden.
Meine Bauchdecke sah sehr schnell wieder so aus wie vorher.

Wie auch immer du dich entscheidest,beides wird weh tun. Auch ein KS tut danach weh und sicher nicht gerade ohne. Und dann bekommt man doch noch so Thrombosespritzen in den Bauch...brrr...willst du das echt???

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:31

Hallo,
also ich bin grad bei der gleichen Überlegung...

weil ich Zucker hab, hat mir meine Ärztin dazu geraten, der Zwerg ist schon sehr groß....

Die Überlegung war aber schon vorher da, da ich auch sehr ängstlich bin und bei jedem Arztbesuch die Panik hab, egal welche Art...

Ich kanns mir noch überlegen, werd mich im Krankenhaus noch ausführlich beraten lassen. Meine Schwester hatte 2mal nen Kaiserschnitt und keinerlei Probleme damit, hab aber auch schon anderes gehört...

Wäre halt auch gern beim ersten schrei dabei...

Mein Mann könnte bei einer natürlichen Geburt wahrscheinlich nicht dabei sein, da er beruflich sehr viel und weit unterwegs ist...da wäre der WKS besser zum planen, da wäre ich dann nicht allein...

Beides hat sicher Vor-und Nachteile, eine natürliche Geburt reizt mich nämlich schon auch...

Überlegs Dir gut, ich auch, und versuch Dich nicht von Freunden usw beeinflussen zu lassen.

Wir machen das schon, so oder so...

Ganz liebe Grüße

Sweetnini2


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:54
In Antwort auf demya_12637675

Ich hatte Null Probleme mit KS
Meine beiden Freundinnen und ich hatte alle einen KS und hatten Null Probleme. OK, der erste Tag und der erste Stuhlgang ist nicht schön, aber mit ein paar Tabletten echt k e i n Problem.Wir sind alle nach 4 Tagen wieder nach Hause entlassen worden und konnten uns alle gut um unsere Zwerge kümmern...Also, keine Angst...raus koomt der Wurm..so oder so.
alles Gute!!

Meld mich auh mal zu wort
kann dir das gut nachempfinden, da ich auch schreckliche angst vor der Geburt und den Schmerzen habe. Bin auch extrem schmerzempfindlich und auch am überlegen für was ich mich entscheide. Nun gut ich hab noch mehr als nur ne menge zeit aber die ist auch schnell rum.
Für was ich mich aber glaub auf keinen Fall entscheiden würde, ist die normale geburt im Bett oder so. Wenn dann würde ich eher ne Wassergeburt vorziehen weil ich da auc schon sehr viel positives darüber gelesen habe und es den schmerz bisel lindern soll, also soll nicht ganz so doll weh tun. Als ich hier das alles über den Kaiserschnitt gelesen habe, hab ich auch erstmal geschluckt, den so schlimm hätt ich ihn mir dann auch nicht vorgestellt. Können es uns ja noch gemeinsam überlegen oder was meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:58
In Antwort auf ramla_12362698

Meld mich auh mal zu wort
kann dir das gut nachempfinden, da ich auch schreckliche angst vor der Geburt und den Schmerzen habe. Bin auch extrem schmerzempfindlich und auch am überlegen für was ich mich entscheide. Nun gut ich hab noch mehr als nur ne menge zeit aber die ist auch schnell rum.
Für was ich mich aber glaub auf keinen Fall entscheiden würde, ist die normale geburt im Bett oder so. Wenn dann würde ich eher ne Wassergeburt vorziehen weil ich da auc schon sehr viel positives darüber gelesen habe und es den schmerz bisel lindern soll, also soll nicht ganz so doll weh tun. Als ich hier das alles über den Kaiserschnitt gelesen habe, hab ich auch erstmal geschluckt, den so schlimm hätt ich ihn mir dann auch nicht vorgestellt. Können es uns ja noch gemeinsam überlegen oder was meinst du?

..
...klaro, ich hab ja da auch noch ewig Zeit, aber das Thema hat mich bereits schon vor der Schwangerschaft schwer beschäftigt!
Bin übrigend auch ganz schön überrascht von den Erfahrungsberichten über KS! Hätte mir das irgendwie auch angenehmer vorgestellt!

Gruß marsydarsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:04
In Antwort auf ornat_12062780

..
...klaro, ich hab ja da auch noch ewig Zeit, aber das Thema hat mich bereits schon vor der Schwangerschaft schwer beschäftigt!
Bin übrigend auch ganz schön überrascht von den Erfahrungsberichten über KS! Hätte mir das irgendwie auch angenehmer vorgestellt!

Gruß marsydarsy

...
ja ich glaub das ist die illussion die man immer vorher hat, weil man glauben will das es da noch was schmerzfreies geben muss. Aber leider kommen wir da um den schmerz nicht drum rum. Hast den schon mal über wassergeburt nachgedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:09
In Antwort auf ramla_12362698

...
ja ich glaub das ist die illussion die man immer vorher hat, weil man glauben will das es da noch was schmerzfreies geben muss. Aber leider kommen wir da um den schmerz nicht drum rum. Hast den schon mal über wassergeburt nachgedacht?

...hm
ja, aber ich glaub das ist irgendwie nix für mich, weis auch nicht, ich kann mich mit dem Gedanken im Wasser zu schwimmen bei der Geburt irgendwie nicht anfreunden.
Aber vielleicht sollte ich mich da einfach mal über die Vor-u. Nachteile aufklären lassen...
Was hältst Du von Wassergeburt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:15

Hallo
versteh deine angst. hatte in der schwangerschaft auch eine riesige angstphase insbesondere davor in der geburts-situation nicht ernst genommen zu werden... vor den schmerzen und insbesondere vorm dammriss. jetzt bin ich ET-8 und freu mich fast auf die geburt. ich hab von sovielen freundinnen (erstgebährenden) gutes gehört, von gut wirkenden PDAs und kurzen geburten. aber es ist sicher auch eine frage der einstellung: wenn du zu große angst hast und verkrampft bist, wirds schwerer und vielleicht ist dann ein KS wirklich besser. eine alternative ist aber evtl. eine beleghebamme, die du schon zur vorsorge hast, mit der du alle deine ängste und vorstellungen genau besprechen kannst und die dich und das kind dann bei der geburt in teamwork schaukelt. das kann den stress ureduzieren und die geburt erheblich leichter und schneller machen.
Bedenke bitte noch eine sache, es gibt einige kinder, die nach dem KS einen etwas schwierigen start haben mit der atmung und frag auch deinen FA/deine FÄ nochmals um eine differenzierte meinung zu bekommen...
alles gute und lass dich nicht unterkriegen.
lg,m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:17
In Antwort auf ornat_12062780

...hm
ja, aber ich glaub das ist irgendwie nix für mich, weis auch nicht, ich kann mich mit dem Gedanken im Wasser zu schwimmen bei der Geburt irgendwie nicht anfreunden.
Aber vielleicht sollte ich mich da einfach mal über die Vor-u. Nachteile aufklären lassen...
Was hältst Du von Wassergeburt?

Also...
du schwimmst da auf keinen fall. Du sitzt da in einer etwas größeren badewanne mit richtig warmen wasser. Das ist dann halt wie als würdest du bei dir zu hause in der badewanne sitzen. Also ich finde es sehr gut und werd mich wahrscheinlich auch dafür entscheiden weil es ja doch etwas schmerzarmer ist. Wie gesagt ne normale geburt im bett oder ist nichts für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:18
In Antwort auf ramla_12362698

Also...
du schwimmst da auf keinen fall. Du sitzt da in einer etwas größeren badewanne mit richtig warmen wasser. Das ist dann halt wie als würdest du bei dir zu hause in der badewanne sitzen. Also ich finde es sehr gut und werd mich wahrscheinlich auch dafür entscheiden weil es ja doch etwas schmerzarmer ist. Wie gesagt ne normale geburt im bett oder ist nichts für mich

Hab hier mal nen link
da steht was über wassergeburt

http://www.wasserbabies.de/wg/wassergeburt.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:23
In Antwort auf ramla_12362698

Hab hier mal nen link
da steht was über wassergeburt

http://www.wasserbabies.de/wg/wassergeburt.php

..
Danke, ich werd mich da mal reinlesen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:29

...
Immer wieder auf natürlichem Wege..es gibt für mich nichts schlimmeres als einen KS (hatte einen Not KS..). Und freiwillig leg ich mich für eine OP sicher nicht unters Messer..

Außerdem ein KS viel risikoreicher und die starken Schmerzen treten hinterher auf, man kann nicht richtig sitzen und schon gar nicht gehen..gerade wenn das Baby zu Hause ist, möcht man doch fit sein?!

Und die natürliche Geburt ist die Beste für das Kind - sonst hätte die Natur das sicher nicht so eingerichtet.
Ein KS bedeutet auch für das Baby Stress..und es kann ebenfalls wieder zu Komplikationen kommen, abgesehen von den Anpassungsschwierigkeiten etc.
Das möchte ich meinem Kind nicht antun, nur weil ich Angst vor der Geburt, bzw. den Schmerzen habe...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 16:47

...
den Vergleich find ich jetzt irgendwie total unangebracht!
natürlich kann es bei der einen Geburtsform prozentual eine höhere Komplikationsrate geben als bei der anderen.

Zum Beispiel weis ich dass der Kaiserschnitt für das Kind nicht so risikoreich ist wie eine normale Geburt.
Dafür ist ein KS für die Mutter mit mehr Risiko verbunden.
Also es gibt wohl Statistiken!

Gruß marsydarsy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 17:26

Hallo.
Meine Hebamme meinte, dass ein Kaiserschnitt eine große Bauch OP ist und das leuchtet mir voll ein. Habe mir selbst auch nie Gedanken über einen Wunsch KS gemacht (geht bei uns im KKH auch nicht). Ich möchte unserem kleinen Krümel lieber selbst auf die Welt helfen, auch wenns weh tut. Herr Gott nochmal er ist rein gekommen also kommt er auch wieder raus. Und wenn man nicht bereit für schmerzen ist sollte man keine Kinder zeugen. Sorry aber das ist meine Meinung dazu. Es muss natürlich jede selber wissen, was sie tut.

LG Krümelmami 33 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 17:54

...
Ach, wirklich? Hätte ich ja nicht gedacht..

Gott wie naiv..dann sei mal stolz auf dein "Happy-KS-Baby"

Viel Spaß beim KS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 17:56

...
Ganz einfach: Weil die natürliche Geburt der Bessere Weg für Dein Kind ist. Punkt

Wenn ich das schon höre..."unsinnig Schmerzen"..da hat wohl jemand so gar nicht überlegt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 17:57

....
Abgesehen von Risiken und Geburtserlebnissen und von Verdrängung und bla...

Ich habe durch die natürliche Geburt meinen Körper viel besser kennengelernt. Das ist mir wichtiger als all diese anderen Dinge.

LG, Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 18:54

...
Alles super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 20:41
In Antwort auf an0N_1266369399z

...
Alles super

Gehts noch???
kristin 2000??

man kann auch stolz auf ein ks baby sein! Ist nämlich der sicherste Weg fürs kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 23:00

Warum angst
du hast alles von der natur bekommen, dein kind auf die welt zu bringen...ich habe selbst auch vor angst schon ab dem dritten monat schnappatmung gehabt

bei der geburt dachte ich ich tauch einfach unter, ohne mich.... und als der kleine da war, noch in der gleichen sekunde waren alle schmerzen weg und ich war stolz wie oskas lumpenhund.... ich kann dich nur in der entscheidung bestärken "natürlich" zu entbinden!!!

meine nachbarin hatte ein ks und 3wochen nur probleme und schmerzen...

so oder so.... ___VIEL___GLÜCK___!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper