Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt oder natürliche geburt?

Kaiserschnitt oder natürliche geburt?

23. Februar 2008 um 20:45 Letzte Antwort: 25. Februar 2008 um 13:00

Hallo,
ich habe mal eine frage zum kaiserschnitt?!Darf man sich den Kaiserschnitt selber aussuchen ob man den machen will oder nicht?Denn ich habe irgendwie viel zu viel angst vor der natürlichen geburt!Was sind denn die vor und nachteile eines kaiserschnitts? Will unbedingt einen machen.Jetzt wo der et immer näher rückt.. Freue mich auf eure antworten.

LG Melissa (32ssw)

Mehr lesen

23. Februar 2008 um 20:56

Huhu...
...kann Dir nix genaues zum Wunsch KS sagen, hatte aber bei meiner ersten Tochter aufgrund einer Beckenendlage nen KS mit Vollnarkose...
...ist kein schönes Gefühl, wenn man sein Kind erst nach zwei Stunden noch unter Wirkung der Narkose in den Arm gelegt bekommt und auch die nächsten zwei, drei Tage das Baby nicht heben kann......
bei meiner zweiten Tochter hatte ich eine normale Geburt und ich bin der größte Angsthase auf der Welt, was Schmerzen betrifft...und selbst ICH habe es geschafft, ohne PDA, ohne Dammriss oder -schnitt...hätte es nieeee für möglich gehalten....eine Melone durch die Größe einer Zitrone ....danach alles ausgeleiert usw.....alles Quatsch...es sind Schmerzen-ja...aber diese Schmerzen nimmt man als werdende Mama so was von in Kauf...denn man kann danach sein Baby ohne Schmerzen in den Armen halten...

Ich bevorzug also immer die normale Geburt dem KS...

Trotzdem alles Gute für Dich!!

LG
Antje
mit Nelly *10.01.05 (Kaiserschnitt)
und Lenya *11.11.07 (Spontangeburt)

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:01

Vieleicht
ist es doch besser eine normale geburt zu machen aber ich habe so eine höllische angst davor.Ist denn nach der geburt wieder alles in ordnung? also was die schmerzen betreffen?habe gehört man kann tage lang nicht wirklich aufs klo gehen oder sitzten. Aber ich denke mal nicht das die mich so leiden lassen oder?

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:08

Melissa...
Deine Angst ist ganz verständlich...wie gesagt, ich bin selbst so ein Angsthase......kann jetzt nur von mir reden...hatte wie gesagt keinen Dammriss, war nur etwas "aufgeschürft" (wie die Ärztin sich ausdrückte), das aber brannte aber höllisch beim Toilettengang...jedoch sagte ich mir, ich habe die Geburt überstanden, da schaffe ich das mit Leichtigkeit ...so war es dann auch, nach einer Woche hatte ich keine Schmerzen mehr......mit dem nicht Sitzen können, wie Du sagst, kann ich mir nur bei Frauen mit Damm- oder Scheidenriss vorstellen...da hab ich keine Ahnung!!

LG Antje

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:10

Ich
denke mal das die mich nicht leiden lassen in dem sie mir schmerz mittel geben oder so.. Bzw wollte ich ja auch ne pda machen lassen bei der natüelichen geburt

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:11

Ich war auch am hin und her überlegen...
War als erstes auch für einen Kaiserschnitt.Aber irgendwie haben mich einfach zu viele Sachen abgeschreckt.Allein schon dass du wirklich aufgeschnitten wirst.Es ist eine richtige OP.Und die Wunde die danach schmerzen kann(und sicher auch wird).
Es sind so viele Kleinigkeiten.Ich werde nun auf jeden Fall spontan entbinden,es sei denn es kommt irgendwas dazwischen.Habe auch tierische Angst davor,aber es haben soooo viele Frauen vor mir geschafft,also pack ich das auch.Außerdem will ich meinem Wurm die Möglichkeit geben,selbst entscheiden zu können,wann er kommen will.

LG Mauschi (noch 13 Tage)

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:13

Keine Geburt ist schmerzfrei
Ich hatte selbst einen Kaiserschnitt , wegen Geburtsstillstand und im April hab ich aus medizinischen Gründen den 2ten. Und hätte ich die Wahl ich würde sofort sagen ->Ich will normal entbinden <- und finde es schade das es nicht geht. Da es beim ersten Kaiserschnitt komplikationen schon gab und bei mir der Schnitt über die ganze unterbauch seite geht weiß ich nicht wie die schmerzen nach einem ganz normalen schnitt sind. Aber ich kann dir eins sagen ne narbe an der stelle ist alles andere als angenehm. Du merkst es 2-3 monate nach der geburt bei jeder bewegung. ICh wollte das erste mal auf abraten vom arzt unbedingt normal entbinden (was dann ja doch nicht ging ) und hab mich sehr auf das Geburtserlebnis gefreut. Ich denke das danach die schmerzen nebensächlich werden. Aber ich denke den Moment wo du dein Kind nach der Geburt auf den Bauch gelegt bekommst , lässt dich das alles vergessen. Also schmerzen wirst du bei der geburt auf jeden fall haben , und ich kenne keine die sagt sie will einen 2ten kaiserschnitt , aber ne normale geburt würde jede nochmal machen. (die frauen wo ich jetzt kenne zumindest ) Überlegs dir gut , weil das ist ein einmaliges erlebnis.Und wenn dein Kind richtig liegt und sonst keine Gründe für einen KS gibt, würde ich die risiken eine Op auch nicht eingehen. Weil da gibts ne ganze liste davon. Bin übrigends auch in der 32 ssw Ganz genau 38 SSW wird unsere kleine geholt.
Alles gute noch und mach dir nicht zu viele sorgen

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:19

Also
nach den ganzen Antworten werde ich mich wohl für die natürliche geburt entscheiden.. Ich schaffe das schon muss halt einfach nur mit einem positiven denken dort hingehen und nicht so verkrampft. Danke euch allen für die ausfühlrichen antworten Habt mir sehr geholfen.

GLG Melissa

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:33

Lieber pda?
warum denn gleich nen kaiserschnitt?
eine normale geburt mit pda tut nicht weh
und du hast weitaus weniger risiko...überlegs dir.

alles gute für die entbindung

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:38

Ich
hatte vor einer woche auch einen ks leider war das alles nich geplant aber musste schnell gehen weil die herztöne von meinem kleinen nichtmehr ok waren total im keller..
dann ist er in der 31. ssw per ks am samstag zur welt gekommen.. also ich würde nie nie nie wieder einen ks haben wollen wenns auch natürlich geht ich weiß natprlich nicht wies is ein kind normal zur welt zu bringen aber ich weiß jetzt wie ein ks is.. der ks selber finde ich ist garnicht schlimm man merkt ja nichts nur das die da halt irgendwas machen aber die schmerzen danach waren für mich einfach die hölle ich will dir echt keine angst machen aber ich würde es echt nicht nochmal machen wenns nich sein muss.. aber das kann zum glück jeder selber entscheiden





Vlg, Julia + Santino (1 Woche alt)

Gefällt mir
23. Februar 2008 um 21:39

Wenn Du Angst
hast vor ner normalen Geburt weil Du glaubst ein KS wäre einfacher, erzähle ich Dir mal was zu meinem:
Mein Kind konnte ich die ersten sechs Wochen nicht alleine versorgen,weil meine Narbe geeitert hat und jeden Tag mehrmals aufgestochen werden musste. Ich konnte nicht alleine aufstehen, ich konnte nicht richtig sitzten, ich hatte keine Milch, ich hatte unerträgliche schmerzen (im übrigen bei schnellem Wetterwechsel auch heute noch und der KS ist 4 Jahre her), ich hatte ewig Probleme mit dem Stuhlgang und von der Rückbildung rede ich gar nicht - Gymnastik war da nicht drin (die ersten 1,5 Jahre).
Überlege Dir gut was Du machst. Ich bekomme diesmal wieder einen KS (wieder aus med. Gründen) und heule heute schon weil ich Panik davor habe.

Ich wünsche Dir trotzdem alles gute für die Geburt.

Lg Eva und Babygirl 23 SSW

Gefällt mir
24. Februar 2008 um 12:24

Hatte vor 10Tagen meinen zweiten KS
und ich kann von mir sagen das ich recht fit war danach.Der erste war mit Vollnarkose,konnte trotzdem noch am selben Tag aufstehen und am zweiten hab ich die Station schon unsicher gemacht.Diesmal hatte ich eine Spinale,dass setzten etc.war ok hab sie aber net gut vertragen.Die kleine kam um 10.56h und um halb drei war ich schon wieder unterwegs,die Betäubung war nach 2 1/2Stunden wieder raus konnte direkt nach dem ich im Aufwachraum zur Beobachtung lag meine Füße wieder bewegen.Habe zudem nur 2mal um Schmerzmittel gebeten da die Nachwehen doch recht stark waren habe mich aber nach 3Tagen selber entlassen weil ich total fit war.Meine Tochter habe ich nach dem KS direkt selber versorgt,auch beim ersten KS.Kommt vieleicht auch immer auf die Person an,jeder hat ein anderes Schmerzempfinden.Aber ich kann dir auch sagen das wenn du Angst vor einer Geburt hast ein KS keine Lösung ist,du wirst bei beiden Varianten Schmerzen haben.Vorteile sehe ich bei einem KS ehrlich gesagt nicht.Klar gibt es Frauen die Tage nicht aufstehen können,aber das kann dir bei einer normalen Geburt auch passieren.Meine Freundin konnte sich fast ne Woche net selber versorgen der gings richtig schlecht nach der Geburt.Aber wie gesagt bei jedem läufts anders,dass kann einem vorher keiner sagen.Du solltest vieleicht nur nicht vergessen das ein KS eine Bauch OP ist.Meine Narbe ist zb.direkt nach dem KS wieder leicht aufgegangen ich habe geblutet wie ... die Ärzte hatte echt Not um so lustiger das ich dann trotzdem nach 3 1/2Stunden aufgestanden bin und durchs Zimmer geeiert bib,es hätte aber auch schief gehen können.
Letzlich mußt du wissen was du machst zumindestens hört es sich so an als stünde dein Entschluß fest.Ich für mich kann nur sagen das ich nie Probleme mit dem KS hatte und ich immer sehr(für die Ärzte ZU fit)war.

LG Pia

Gefällt mir
24. Februar 2008 um 23:53

Ich bekomme auch einen KS...
in 17 Tagen, weil einige Faktoren dafür sprechen. (Neben meinem Wunsch dazu...) Ich kann Deine Angst gut verstehen. Meine Freundin hat am Rosenmonat entbunden ( per KS).Sie ist sehr weinerlich was Schmerzen angeht. Ihr Wunsch war eine spontane Entbindung-Sie hatte einen KS und sagte,dass Sie nach 3 Tagen wieder richtig fit war. Heute sagt Sie, dass es ein Spaziergang war. Also:Kopf hoch!!! schmerzen wird man wohl auf beide Arten haben

LG Nicole

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 1:38

Wenn man das hier liest
könnte man meinen, jeder kaiserschnitt bedeute immer jahrelange traumata. ich war jetzt wegen vorzeitiger wehen für eine woche im krankenhaus. meine bettnachbarin, genauso weit wie ich, bekam nach 4 wochen wehenhemmern, als es sich nicht mehr aufhalten ließ, auch nen ks und sie wollte unbedingt spontan entbinden, da sie mit vorherigen bauch ops extrem schlechte erfahrungen gemacht hatte und auch eine riesennarbe den bauch senkrecht runter hatte.

ging aber nicht, der kleine wurde geholt. bereits wenige stunden später war sie bei ihrem kleinen, konnte beginnen abzupumpen, was ja die nachwehen verstärkt hat und bekam nur einmal ein voltaren zäpfchen. die narbe war ganz schmal und dünn und sie sagte, so hat sie sich noch nach keiner bauch op gefühlt. am nächsten tag schon saß sie stundenlang zum känguruhen auf der intensivstation mit ihrem baby und alle 2 stunden wurde milch abgepumpt, die genauso schnell einschoss wie bei anderen frauen auch.

ich selbst kenne schlimme geschichten von frauen, bei denen ein ks nötig gewesen wäre, die sich aber von solchen horrorgeschichten und ideologischen appellen (das gehört dazu) haben beeinflusen lassen und es bitter bereut haben. bei der einen blieb das kind stecken, es war zu groß für sie, noch jetzt, jahre später, leidet sie an den folgen des dammschnittes. eine andere verblutete fast, weil man trotz bekannter gebärmutterinsuffizienz auch beim zweiten kind keinen ks machte... und so weiter.

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 9:28

Hallöchen...
... leider ist es hier immer das gleiche... jeder bringt sein kind bitte so zur welt wie man es möchte und sich zutraut! hauptsache kind und mutter geht es danach gut...

eine normale geburt hat vor und nachteile, sowie auch ein kaiserschnitt... das sollte jeder für sich selbst abwegen dürfen und nicht gleich verurteilt werden!

wenn du einen ks möchtest, geh ins kh und lass dich dort aufklären und du wirst für dich die richtige entscheidung treffen!

liebe grüße und toi toi toi...
jana 34 ssw, die spontan beendet werden soll

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 10:14

Ich
wollte jetzt keinem angst machen ich sag nur wie ich es empfunden haben und du wolltest sicher eine ehrliche antwort ich weiß natürlich auch nicht wie eine natürliche geburt ist.. aber ich finde das sollte man aufjedenfall für sich entscheiden, wenn man einen ks will sollte man den auch machen lassen auch wenns für mich schlimm war andere sagen wieder ganz andere sachen mach einfach was du für richtig hälst und lass dir da aufkeinenfall reinreden!









Vlg, Julia + Santino (1Woche 2Tage alt)

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 10:18

Ich hoffe...
das Glück zu haben, mein Kind im Oktober auf natürlichem Wege und hoffentlich auch ohne PDA auf die Welt bringen zu dürfen.

Wenn ein KS aus medizinischen Gründen notwendig ist, okay.
Aber nur weil eine zu schick zum Pressen ist.
Sorry, das geht mal gar nicht.

Du schneidest deinen Körper freiwillig auf !!!!

Müssten die Ärzte nicht gucken, dass Geld ins Haus kommt, würden sie jeder gesund Frau davon abraten,
ihren gesunden Körper zu "verwunden".

Lange Heilphase
Gefahr von Verwachsungen
Gefahr von Komplikationen bei weitern SS.

Aber der Hauptgrund für mich ist hier eigentlich der psychologische, ich will spüren(auch die Schmerzen) und dabei sein, wenn der Mensch, den ich unter meinem Herzen trage das Licht der Welt erblickt und weder am Körper noch im Geist betäubt sein.







Gefällt mir
25. Februar 2008 um 10:45

Entscheide du,
dann wirst du mit allem Drum un Dran egal ob spontan
oder Kaiserschnitt sehr gut leben können.
Hatte im Dezember auch einen Kaiserschnitt und kaum
Schmerzen und auch keine Schwierigkeiten.
Wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 12:52

Natürliche Geburt
Also ich hatte ne natürliche Geburt und würds immer wieder machen. Hatte nen Blasensprung, dann wurde eingeleitet. Dann hatte ich 12 Stunden Wehen, ohne das was passiert ist. Ist aber auszuhalten, echt. Danach wurde mir ne PDA gelegt und dazu kann ich nur jedem Raten, bei dem es länger dauert. Man bekommt keine Tapferkeitsmedaille verliehen, nur weil mans ohne PDA geschafft hat. Also kein Problem. Dann hab ich mehr Wehenmitteln bekommen und ich hab von den Wehen nix gespürt. Beim Pressen hab ich einfach nicht mehr auf den Auslöser gedrückt und ruck zuck war MAx da. Also ich kann nur zu einer natürlichen Geburt raten. Auch wenns bei mir lange gedauert hat. War vom Blasensprung bis er da war 40 Stunden im Wehenzimmer und Kreissaal. Man hält das aus. Kein Problem. Schau nur, dass du in ein gutes KRankenhaus gehst zu dem du vertrauen hast.

Grüsse
Melanie und MAx

Gefällt mir
25. Februar 2008 um 13:00

Hey Melissa
wenn du soviel Angst hast,dann mach halt einen KS. Lass dich von deinem FA und dem KH,wo den machen willst beraten. Vor- und Nachteile haben beide Entbindungsformen.

Ich hab natürlich entbunden und würde es immer wieder so machen,obwohl die Geburt nicht ohne Komplikationen von Statten ging.
Schau mir immer die KS Geburten bei "Mein Baby" an und muss immer wieder feststellen,dass ist wirklich was ganz anderes. Ob jetzt besser oder schlechter,kann ich persönlich nicht beurteilen.
Ich habe mich für eine naütrliche Geburt entschieden,weil ich nicht wollte das die an mir rumschneiden und eine Narbe wollte ich auch nicht. Hab schon eine vom Blinddarm,das reicht mir...auch wenn man die kaum sieht. Aber sie ist halt da und bei schlechtem Wetter juckt die immer Keine Ahnung warum??

Informier dich gut und entscheide dann,was für dich das Beste ist.

lg
Evy

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers