Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Kaiserschnitt mit teilnarkose

10. Oktober 2008 um 10:54 Letzte Antwort: 10. Oktober 2008 um 11:32

hallo ihr lieben!

ich hab mich fast schon zu 100% dafür entschieden einen kaiserschnitt mit teilnarkose zu machen.denn bei meinem zweiten schatz würd ich schon mal gerne so alles mitbekommen.habe noch 8 wochen bis zu entbindung.es gibt nur ein problem...ICH HABE TIERISCHE ANGST
hab deswegen mal so ein paar fragen an euch

1.Tut das setzen der narkose sehr weh?
2.Hattet ihr wirklich keinerlei schmerzen während der op?
3.Wie lange hat das alles in allem bei euch gedauert(von vorbeireiten fürs op bis ihr wieder im kreissaal wart)?
4.Wie habt ihr euch dabei gefühlt?
5.Wann konntet ihr wieder aufstehen und rum laufen?
6.Wie lange musstet ihr im krankenhaus bleiben?


fragen über fragen

möchte halt nur mal eure erfahrungen damit wissen.

ganz liebe grüße,julia+babyboy 30ssw

Mehr lesen

10. Oktober 2008 um 11:09

Hallo Julia
also ich hatte einen KS mit spinalanästhesie.
MIr geht es aber umgekehrt wie dir, ich würde gerne schalfen diesmal weil ich es als schrecklich empfand.

Das setzen der narkose tut nicht sehr weg, danach wird sofort der po und die beine heiss und taub.
Ihc hab sie net mal mehr in die halterungen legen können, das dauerte nur 15 sek oder so.
Dann prüfen die ärzte ob du nochwas fühlst, der bauch wird desinfiziert und es geht los.
das problem bei der spinalen ist das der blutdruck sehr oft absackt , das ist aber ne normale nebenwirkung und das einem übel wird.
Ich empfand den blutdruckabfall und die übelkeit aber als ganz schlimm, hab laufend gewürgt und konnte aber nichts erbrechen weil ich ja bis oben hin taub war und keine kraft im magen hatte.
ich hatte panik ohne ende und möchte das so nicht merh mitmachen.

als die op rum war hab ich mich aber wieder gut gefühlt und ich war topfit.
die lähmung hielt von 9 uhr früh bis nachmittags um 1 ein an und um 4 bin ich dann aufgestanden, ohne probleme, keine kreisluafprobleme, gar nichts.
Auch schmerzen hatte ich nicht groß.

ich bin montag operiert worden und bin freitag heim.

Ich würde dir raten dir vor der OP flüssigkeit per infusionen geben zu lassen um den blutdruck stabil zu halten.
Das war für mich ganz schlimm und dann eben ohne gefühl in den beinen dazuliegen und so hilflos zu sein.

ich wünsche dir das es die gut geht dabei.

lg

Hannah 36 SS woche

Gefällt mir

10. Oktober 2008 um 11:17

Hallo
Hallo Julia,

das ist alles ganz unterschiedlich von Frau zu Frau.
Ich hatte einen KS nach 50 Std Wehen, weil meineTochte nicht ins Becken rutschte.
Hatte auch nur ne PDA und keine Spinale.
Hatte während der OP tatsächlich noch Schmerzen so das nachgespritzt werden musste und ich auch ne Menge Beruhigungsmittel bekam.
Ich fands schrecklich, so hatte ich mir die Geburt nicht vorgestellt und wegen der ganzen Beruhigungsmittel kann ich mich nichtmal mehr an den ersten Schrei meiner Tochter erinnern
Vom vorbereiten bis zugenäht hats insgesamt knapp 1 1/2 Std gedauert.
Dadurch dass ich schon 2 tage lang Wehen hatte, hatte ich vor der OP kaum geschlafen war also eh völlig fertig, konnte deswegen erst am 2. Tag post Op wirklich alleine aufstehen (am ersten brauchte ich noch Hilfe).
Am 05.09. war der KS, am 09.09. bin ich nach HAuse gegangen.

Eine Freundin von mir hatte einen geplanten KS wegen BEL.
Bei ihr liefs ganz anders ab, sie hat den KS positiv in erinnnerung- sie ist schon am gleichen Abend aufgestanden
und hatte auch kaum Shcmerzen hinterher.

Also kommt es ganz auf die Situation und deine Schmerzempfindlichkeit an.

Wünche dir alles Gute.

LG Steffi

Gefällt mir

10. Oktober 2008 um 11:23

Danke für eure anworten!!!
hab meinen ersten sohn auch per kaiserschnitt bekommen.aber unter vollnarkose und das kann man ja nicht wirkoich vergleichen...
ja hab noch eine frage...
also ist eine spinal besser als eine PDA???

Gefällt mir

10. Oktober 2008 um 11:32
In Antwort auf

Danke für eure anworten!!!
hab meinen ersten sohn auch per kaiserschnitt bekommen.aber unter vollnarkose und das kann man ja nicht wirkoich vergleichen...
ja hab noch eine frage...
also ist eine spinal besser als eine PDA???

Eine PDA...
wird normal nicht gemacht bei einem geplanten KS.
DA wird die spinale vorgezogen und die bewirkt halt die totale lähmung der beine, bei der PDA kann man sie noch bewegen aber man hat keine schmerzen mehr. die spinale hat aber oft die blutdruckabfälle zur folge.
dagegen gibt man dann aber was.

Ich persönlich werde sie nicht mehr machen lassen weil es mir nicht gut ging dabei.

hannah

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers