Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt

Kaiserschnitt

8. Dezember 2013 um 22:25

Hallo Mamas

ich habe folgende Frage...2009 habe ich meinen Sohn durch einen Notkaiserschnitt zur Welt gebracht. Lt. Hebamme damals war er mit seinem Kopf bei mir im Becken steckengeblieben und seine Herztöne sind extrem abgefallen. Nun bin ich wieder schwanger und mach mir natürlich so meine Gedanken ob ich es auf normalem Weg versuchen soll oder lieber gleich einen Kaiserschnitt planen soll. Natürlich ist die Angst recht groß das es wieder passieren könnte. Hat vielleicht jemand von euch schonmal so ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke schonmal für eure Antworten

LG

Mehr lesen

9. Dezember 2013 um 9:28

Hallo!
War bei mir sehr ähnlich, zum Ende hin ging nichts mehr vorwärts und so wurde ein KS gemacht.
Vier Jahre später habe ich spontan entbunden und es war herrlich. Solche Probleme haben mit der nächsten Gebut nichts zu tun.

Die zweite Geburt verläuft in der Regel auch einfacher und schneller.
Da Du ja damals vermutlich bereits muttermundwirksame Wehen hattest bei der ersten Geburt, giltst Du trotz KS als Zweitgebaerende.

Die zweite Geburt dauerte bei mir nur knapp zwei Stunden und war das schönste Ereignis meines Lebens . Deutlich emotionaler als der KS!
Lass Dir diese schöne Erfahrung nicht nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2013 um 21:28

Huhu
es gibt bestimmt einen OP-Bericht von deinem KS damals. Den würde ich anfordern. Je nach Schnittführung darf man spontan entbinden, bei einem T-Schnitt muss man leider nochmal per KS entbinden. Ich hatte beim ersten Kind einen KS, bei zweiten leider auch wegen Narbenschmerzen. Bekomme jetzt das 3., leider auch per KS.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2013 um 22:52

Danke!
hallo

danke für eure Antworten!

Ich werd jetzt auf alle fälle den Geburtsbericht anfordern und dann sehen was genau drin steht und mich entscheiden was besser und sicherer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 9:31

Entschuldige,
aber aus Dir spricht einfach nur Verbitterung.
Ich bin mittlerweile recht sicher, dass es Dir doch irgendwo weh tut dass du dich aus Angst um das schöne Erlebnis einer Geburt gebracht hast.
Sobald hier jemand von einer schönen spontanen Geburt erzählt, schut,t Du Dich selbst vor Deinen Gefühlen, indem Du Dir Deine Horrorgeschichten selbst einredest.

Eine spontane Geburt ist positiver Stress für ein Kind, das kann man überall nachlesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 9:37
In Antwort auf teriz_12952669

Huhu
es gibt bestimmt einen OP-Bericht von deinem KS damals. Den würde ich anfordern. Je nach Schnittführung darf man spontan entbinden, bei einem T-Schnitt muss man leider nochmal per KS entbinden. Ich hatte beim ersten Kind einen KS, bei zweiten leider auch wegen Narbenschmerzen. Bekomme jetzt das 3., leider auch per KS.
Alles Gute!

Murmel,
was Du schreibst versetzt mir einen richtigen Stich ins Herz, es tut mir einfach nur leid.

Muss Dich allerdings korrigieren, der T-Schnitt wird heute nicht mehr angewandt. Die Ks- Technik ist so ausgelegt, dass man später trotzdem ganz normal entbinden kann. Narbenprobleme sind zum Glück sehr selten, da hattest Du wirklich Pech.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 13:02

Ja
da hier aber sicher keiner gemacht wurde, hab ich das ga nicht erwähnt um keine Verwirrung zu schaffen.

Der Schnitt ist sicherlich waagerecht in der Bikinizone... Dann brauchst du deshalb keinen Geburtsbericht anfordern.

Spontan nach Ks ist heute völlig üblich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 13:08

Bei
mir war es auch so und hatte nichts mit dem Becken zu tun.
Sowas gibt's eben mal, und das "stecken bleiben" ist auch oft redensartlich so daher gesagt und gemeint ist dann eine falsche Drehung in den Geburtskanal.

Vor allem hatte sie ja bereits Wehen und zählt somit als Zweitgebaerende, und diese Geburt ist meistens deutlich einfacher und schneller!

Und wenn jemand schreibt, eine Geburt wäre Horror fürs Baby, ist der sowieso nicht für voll zu nehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 14:40

Jede Geburt ist anders
und ich würde es normal versuchen.
Ich habe beides durchlebt und normal ist die schönere Erfahrung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2013 um 22:52

Stecken bleiben
Hi!

Dein Kind ist bei der ersten Geburt stecken geblieben? Das kann viele Ursache haben und müssen sich definitiv NICHT wiederholen

Ursachen für ein Mißverhältnis können u.A. auch an den Gewohnheiten der Schwangeren liegen. Nein nix schlimmes Es entwickeln z.B. ambitionierte Radfahrerinnen und Reiterinnen nach einer Weile eine veränderte BEckenbodenmuskulatur. Diese kann den Eintritt des Kindes in den Geburtskanal verhindern. KANN!!!! Es muss aber nicht!
Eine Frau die ich auf Station kennen lernen durfte gebar ihr drittes Kind. Die ersten BEiden kamen auf natürlichem Wege zur Welt. Das Dritte schaffte es aber nicht ins BEcken. Kein Stück. Die Muskulatur hatte sich mit den Jahren einfach verändert und es war grade einmal der obere Schädel in den Geburtskanal eingedrungen. Ab da war Schluss. Bei ihr war nur die erste Geburt wirklich gut. Die Folgenden hatten alle ihre Probleme mit sich gebracht..... und das obwohl man gerne behauptet "wird mit jeder Geburt leichter". Pustekuchen und Verallgemeinerung. Ist nciht. Jede Geburt IST anders!

Du kannst ganz normal entbinden aber schon vorab deine Problematik beschreiben. Dann wissen die Ärzte worauf sie sich einlassen und besonders die Hebi. Dann wird man rechzeitig eingreifen können fals es denn nötig wird. Wegen sowas stirbt in einer guten Klinik (und die meißten usnerer KHs sind das!!!!) heute kein Kind mehr in Deutschland.

Überleg dir was du lieber möchtest. Es kann keiner hier sagen "dies oder jenes ist sicherer". Keine Geburt ist wie die Andere, auch nciht wenns sich um die selbe Frau handelt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 19:54

@Florina
Dankeschön...

Ja, es hat mich lange Zeit auch echt fertig gemacht, aber naja, jetzt ist es nun mal so. Das Blödeste an der Sache ist, dass meine Narbenschmerzen, die echt extrem waren, von Verwachsungen kamen und die Narbe vollkommen ok war. Ich dachte aber bei jeder Senkwehe, dass meine Tochter gleich an der Narbe rauskommt. Sonst hätte ich nie den 2.KS machen lassen...

Naja, und jetzt habe ich eine so schnelle SS-Folge, dass man mir keine Wahl lässt und die Narbe sieht diesmal auch dünn aus. Aber mittlerweile komm ich damit ganz gut klar, obwohl ich natürlich gerne das Erlebnis einer Spontangeburt gehabt hätte.

Lg
Murmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 20:38

Oh danke, stimmt,
das war mir tatsächlich nicht klar, da ich meinte mal ein Bild vom T-Schnitt von "aussen" gesehen zu haben.
Aber man lernt ja nie aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club