Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / KAISERSCHNITT??!!

KAISERSCHNITT??!!

19. Juli 2007 um 16:18

LIEBE MAMIS,

ich glaube ich bin mir zwischenzeitlich echt sicher dass ich einen kaiserschnitt möchte.erstmal muss ich sagen dass ich schon einen sohn habe den ich mit einer normalen geburt auf die welt brachte, ich wurde damals geschnitten bin aber dennoch weiter gerissen bis zum after und es ist sogar ein stück des darms gerissen!

Außerdem muss man auch bedenken dass es immernoch ziemlich oft passiert dass sich die nabelschnur bei der geburt um den hals wickelt und das kann ja böse enden - Bei einem kaiserschnitt kommt dieses Problem garnicht erst in Frage!!!

Nun ein paar fragen an alle mamis die mit ks entbundenhaben:

Wenn man einen wunschks möchte wird das so leicht akzeptiert von den ärzten???

Stimmt es dass die schmerzen nach einem ks höllisch sind????

Ist so eine ks Narbe sehr groß wenn sie verheilt ist und kommt es leicht zu entzündungen??

Bin echt dankbar für jede antwort!!Lg Lovelymom (33+2)

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 23:05

Hi
Also ihc hatte bei meinem ersten Kind einen KS, war bei mir aber kein WKS, daher kann ich dir dazu nichts sagen.
Die Schmerzen nach dem KS sind echt übel, zumindest bei mir war es so. Mir ist am Tag nach dem KS der Kreislauf relativ zusammengebrochen, so dass ich gar nicht aufstehen konnte. Dann tat die Narbe immer weh, einfach immer, beim Lachen war es ganz besonders schlimm, aufstehen ist die Hölle, und am Gang konnte man auf der Gyn-Station die KS-Mamis erkennen, denn die hielten sich (ich auch) immer eine Hand auf die Naht.

Meine KS- Narbe geht fast von einem Beckenknochen zum anderen, ist aber sehr dünn. Ich habe auch rundherum Gefühl, außer auf der Narbe direkt, ich kenne auch Frauen, wo der ganze Bereich um die Narbe herum taub ist.

Ich will dich aber nicht total vom KS abschrecken, ich hatte bei meinem zweiten Kind eine spontane Entbindung und wir üben jetzt für Nr. 3, und ich überlege stark, ob ich dann nicht doch lieber wieder einen KS machen lassen soll, da ich die normale Geburt in schlechterer Erinnerung habe als den KS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 23:18

Hallo du....
also ich selbst hab noch gar keine erfahrungen damit, da ich mich dezeit noch im kiwu-forum rumtreibe

aber meine schwägerin hatte vor kurzem einen ks und alles ist gut. es war kein wunschks. aber sie hatte nur 2 tage schmerzen. aufgestanden ist sie schon 4 h nach der op und hat sich um die kleine gekümmert. klar tat es weh, aber es ging. die narbe bei ihr ist sehr lang, hab aber auch schon eine kürzere gesehen.

zur wundheilung hat sie einen puder mitbekommen. sie war ganz emsig damit und hat 2x täglich die narbe mit klarem wasser gespült und dann das puder drauf getan. die narbe ist heute, nach genau 4 monaten ein feiner, dünner strich und trotz der länge fällt sie so gut wie gar nicht auf. keine wulst, nichts. liegt natürlich immer am jeweiligen gewebe, aber man sollte es auch etwas pflegen.

ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. mich erreichst du bei weiteren fragen nur über pn, da ich jetzt nur zufällig hier gelandet bin und noch am üben bin

dir alles, alles gute und eine einfache geburt, wie auch immer deine entscheidung ausfallen wird.

lg ulli

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2007 um 1:16

Hallo bald-mama,

also meine erfahrungen dazu:
erste frage bin ich nicht 100%ig sicher (hatte notkaiserschnitt), aber denke schon, dass die ärzte deinem wunsch entsprechen.
ich lag einen tag flach, hatte aber auch vor der op den ganzen tag mit wehen verbracht, nach 3 std presswehen wurde vorderhauptslage festgestellt und operiert. ab dem 2.tag wieder fit- abgesehen vom 3.abend. konnte mich nicht mehr bewegen und mir tat der ganze körper so weh, dass ich geheult hab. und die im krankenhaus haben mich nicht ernst genommen,dachten, ich hab wochenbettdepri.hätte durchdrehen können. am nächsten tag war es schon besser.
meine narbe ist klein und hatte auch keine beschwerden. klar tat sie anfangs etwas weh, aber war nicht doll und nach einigen wochen weg.
hoffe, konnte dir helfen.
liebe grüße & alles gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2007 um 12:16

Hallo
Also ich hatte einen Kaiserschnitt. Ich hab vor einem Monat meine Tochter bekommen. Nachdem ich einen Geburtsstillstand hatte mussten sie einen Kaiserschnitt machen. Währenddessen merkst Du außer dem Ziehen nichts. Der Kaiserschnitt wurde um 13 Uhr gemacht und abends musste ich das erste Mal wieder aufstehen (sehr schmerzhaft). Aber am nächsten Tag ging es schon von den Schmerzen und nach zwei Tagen hatte ich garkeine mehr und hab auch keine Schmerzmittel mehr genommen, bin rumgelaufen usw. Die Narbe ist ca. 10 cm lang und sehr gut verheilt. Hab sie mit Bepanthen jeden Tag eingecremt, dass es nicht so spannt und jetzt sieht sie super aus. Du musst halt bedenken, dass ein Kaiserschnitt eine richtige OP ist mit allen Risiken (z.B. Entzündungen usw). Allerdings kommt das bei sauberer Arbeit der Ärzte sehr selten vor.

Also ich würde mich beim nächsten Kind viel früher für einen Kaiserschnitt entscheiden (ich lag 26 Stunden vorher im Kreißsaal, das mache ich nicht mehr mit!).

Ich hoffe, dass ich Dir ein bißchen helfen konnte.

Liebe Grüße Sabrina mit Sina-Marie (1 Monat + 1 Tag alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2007 um 13:42

Halb so wild
hi,
ich habe vor 3 wochen meinen sohn per kaiserschnitt zur welt gebracht. die ärzte sind immer etwas arrogant aber ihnen bleibt nichts anderes übrig deine entscheidung hinzunehmen. es wird noch versucht dich vom gegenteil zu überzeugen aber wenn du klar sagst was du willst geben sie schnell wieder auf, immerhin verdienen sie ja mehr dran !!
ich bin super zufrieden wie alles gelaufen ist. die op war harmlos und die zeit danach auch. klar an dem tag wo dein baby geholt wird, siehst du alles nich ganz so "harmlos", da bist du einfach ständig auf 180 und weißt gar nich vor was du am meisten angst haben sollst. aber ich sag dir, das geht alles so schnell vorbei und wenn du dein wurm im arm hast, ist alles vergessen (das ist wirklich so). mit der narbe..ich hatte bis vor ein paar tage "gar keine " schmerzen. noch nichmal die ersten tage nach der op im krankenhaus, da wird man ja auch noch mit schmerzmittel zugepumpt. jetzt bin ich jemand, der immer wieder gaanz schnell in den alltag zurück will und ich hab bisschen übertrieben, bin durch die stadt gerannt und und und. bei mir hat sich jetzt die narbe an einer stelle etwas entzündet aber das ist halb so wild. ich habe jetzt 2 tage mal alles etwas ruhiger angehen lassen habe eine salbe von meiner ärtzin bekommen und heute sieht alles schon wieder viel besser aus.leider empfindet jeder anders und deshalb kann ich dir nicht versprechen das alles so ohne probleme läuft wie bei mir, aber ich kann nur sagen, das ich wirklich super zufrieden mit allem war und bin und mich wohl wieder für einen kaiserschnitt entscheiden würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 19:54

Hallöchen
Nach 12 stunden wehen ohne fortschritte war bei mir auch ein kaiserschnitt angesagt... also war es kein wunschks.

ich glaube heutzutage kann man sich wirklich einen wunschtermin für einen ks aussuchen, wenn man dem arzt sagt das man unendlich viel angst vor einer normalen geburt hat usw...

also zu den schmerzen:
während der sectio ruckelt es ziemlich heftig, was natürlich nicht grad angenehm ist, aber es tut auf garkeinen fall weh.

zu den schmerzen danach:
den ersten tag durfte ich nicht aufstehen (fand ich aber garnicht schlimm, da ich so fertig von den wehen und allem war, das ich nur noch schlafen wollte )
am zweiten haben mir die schwestern geholfen aufzustehen, das hat am anfang ziemlich wehgetan (wie ein brennen), aber nach 2 tagen war das so gut wie weg. und wenn man erstmal steht kann man auch problemlos laufen und alles, das verheilt sehr schnell. nur das aufstehen am anfang benötigt wirklich überwindung.

wie ich finde übertreiben manche frauen (ich meine keine von denen die hier geschrieben haben) was die schmerzen angeht.
ich meine - der bauch wurde aufgeschnitten - natürlich tut das ein weilchen weh, aber ich persönlich würde ein kind wieder per kaiserschnitt bekommen, denn lieber habe ich 2,3 tage schmerzen, als das ich mich 1-2 wochen nicht richtig hinsetzen kann weil ich vielleicht einen dammriss habe.

also meine narbe ist garnicht groß, etwa 10 cm und ganz tief unten, sieht man nichtmal bei ner hüfthose ausserdem ist sie mittlerweile ganz ganz blass, das man sie schon fast suchen muss.

verheilt ist sie auch super, man muss nur darauf achten das man nicht zu schwer hebt, nichtdas sie reißt und es verwachsungen gibt.

also ich würde es auf jeden fall wiedertun und ich meine - so oder so tuts weh, ob natürliche geburt oder ks.
ich denke ich hab mehr angst vor ner natürlichen geburt, da ich schon heftigste wehen hatte und ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen wie man es schafft ein kind so zu bekommen - respekt an alle frauen die ne natürliche geburt gemeistert haben

ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club