Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kaiserschnitt allgemein...

Kaiserschnitt allgemein...

10. Juli 2006 um 16:00 Letzte Antwort: 1. Januar 2007 um 13:52

Bekommt man während eines Kaiserschnittes eigentlich immer eine Vollnarkose? Oder geht auch nur eine Narkose "für den Bauch"? Und wie sieht es danach mit Stillen aus? Darf man das dann überhaupt? Danke, für eure Antworten... Ich hätte nämlich gerne einen Wunschkaiserschnitt. Wie viele Tage vorher, wird das Kind dann geholt? Und was, wenn die Wehen früher einsetzen?

Mehr lesen

10. Juli 2006 um 16:12

Hier Kaiserschnitt- Tante Katarina
Also Vollnarkose muss nur dann sein wenn PDA nicht richtig wirkt , ( oder so wie du es nennst " für den Bauch " ) , oder aber du willst es gar nicht mit PDA versuchen - bekommst du auf Wunsch auch Vollnarkose .

Stillen geht auch ( hat bei mir zumindest geklappt ) , allerdings erst dann wenn du wieder richtig " wach " bist und einigermassen sitzen kannst wird dir dein Baby an die Brust gelegt.
Es können allerdings Stunden vergehen .
Nichts desto trotz- Stillen geht auch nach dem Kaiserschnitt - und man soll es auf jeden Fall versuchen .

Bei geplantem Kaiserschnitt wird dein Baby ca. 7 - 10 Tage vor dem Entbindungstermin geholt , da bekommst du aber einen Termin von deinem Krankenhaus .

Wenn die Wehen früher einsetzen , bekommst du wahrscheinlich trotzdem Kaiserschnitt , denn Zeit ist meistens nioch genug , das Baby flutscht ja nicht in 1 Stunde raus - es sei denn - du bist eine Ausnahme und es ist wirklich zu spät für den KS .

Auf Wunsch habe ich es nicht bekommen - bei mir musste Kaiserschnitt gemacht werden . Auch bei diesem Baby höchstwahrscheinlich das im Oktober kommt .

PS: Kaiserschnitt ist alles andere als schmerzfrei . Normale Geburt tut auch weh - klar- aber Kaiserschnitt nicht weniger - nur halt DANACH .
Und du brauchst volle 3 Tage bi du wieder fit bist .
1 Woche Krankenhaus-Aufenthalt ( wenn alles gut verheilt und kein Eiter sich in der Narbe bildet )

Trotzdem - Viel Glück wünsche ich Dir !

LG Katarina ( 27 SSW )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 16:16
In Antwort auf an0N_1251970199z

Hier Kaiserschnitt- Tante Katarina
Also Vollnarkose muss nur dann sein wenn PDA nicht richtig wirkt , ( oder so wie du es nennst " für den Bauch " ) , oder aber du willst es gar nicht mit PDA versuchen - bekommst du auf Wunsch auch Vollnarkose .

Stillen geht auch ( hat bei mir zumindest geklappt ) , allerdings erst dann wenn du wieder richtig " wach " bist und einigermassen sitzen kannst wird dir dein Baby an die Brust gelegt.
Es können allerdings Stunden vergehen .
Nichts desto trotz- Stillen geht auch nach dem Kaiserschnitt - und man soll es auf jeden Fall versuchen .

Bei geplantem Kaiserschnitt wird dein Baby ca. 7 - 10 Tage vor dem Entbindungstermin geholt , da bekommst du aber einen Termin von deinem Krankenhaus .

Wenn die Wehen früher einsetzen , bekommst du wahrscheinlich trotzdem Kaiserschnitt , denn Zeit ist meistens nioch genug , das Baby flutscht ja nicht in 1 Stunde raus - es sei denn - du bist eine Ausnahme und es ist wirklich zu spät für den KS .

Auf Wunsch habe ich es nicht bekommen - bei mir musste Kaiserschnitt gemacht werden . Auch bei diesem Baby höchstwahrscheinlich das im Oktober kommt .

PS: Kaiserschnitt ist alles andere als schmerzfrei . Normale Geburt tut auch weh - klar- aber Kaiserschnitt nicht weniger - nur halt DANACH .
Und du brauchst volle 3 Tage bi du wieder fit bist .
1 Woche Krankenhaus-Aufenthalt ( wenn alles gut verheilt und kein Eiter sich in der Narbe bildet )

Trotzdem - Viel Glück wünsche ich Dir !

LG Katarina ( 27 SSW )

Ich auch
ich muss auch nen ks haben aus medizinischen gründen. habe mich im kh erkundigt und man sagte mir, es gebe keinerlei vor- oder nachteile zwischen normaler geburt und ks, das habe beides positive und negative aspekte. im kh muss man angeblich bei einem normalen verlauf nur einen oder zwei tage länger bleiben als bei einer normalen geburt. ich habe eh keine wahl, also werde ich es so nehmen, wie es kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 16:24
In Antwort auf hedy_12063661

Ich auch
ich muss auch nen ks haben aus medizinischen gründen. habe mich im kh erkundigt und man sagte mir, es gebe keinerlei vor- oder nachteile zwischen normaler geburt und ks, das habe beides positive und negative aspekte. im kh muss man angeblich bei einem normalen verlauf nur einen oder zwei tage länger bleiben als bei einer normalen geburt. ich habe eh keine wahl, also werde ich es so nehmen, wie es kommt.

Hallo Arianova !
wann hast du denn ET ?
Wie lange man im Krankenhaus bleibt , ich denke das wird in verschiedenen Krankenhäusern vielleicht anders sein . Also bei uns 7 Tage bei KS auf jeden Fall .

Ich kenne ein paar Muttis die beides hatten - normale Geburt und KS - die meisten sagen normale Geburt war viel besser - in jeder Hinsicht .
Ich habe bisher nur KS gehabt - daher kann ich es nicht vergleichen .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 16:26
In Antwort auf an0N_1251970199z

Hallo Arianova !
wann hast du denn ET ?
Wie lange man im Krankenhaus bleibt , ich denke das wird in verschiedenen Krankenhäusern vielleicht anders sein . Also bei uns 7 Tage bei KS auf jeden Fall .

Ich kenne ein paar Muttis die beides hatten - normale Geburt und KS - die meisten sagen normale Geburt war viel besser - in jeder Hinsicht .
Ich habe bisher nur KS gehabt - daher kann ich es nicht vergleichen .

LG

Und...
bei uns geht man bei normaler Geburt nach 2 Tagen nach Hause .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 18:03
In Antwort auf an0N_1251970199z

Und...
bei uns geht man bei normaler Geburt nach 2 Tagen nach Hause .

Hallo,
also, ich hatte auch einen KS mit PDA und bin nach 4 Tagen wieder raus gewesen. Bei mir hat alles gut geklappt; konnte schon am Tag danach ganz gut laufen und bin super alleine zurecht gekommen. Schmerzen hatte ich eigentlich keine(was mich bis heute noch wundert ). Nur eben Nachwehen, aber ich so weit ich das gehört habe, ist das auch bei der normalen Geburt so...
Meine Narbe ist schnell und ohne Probleme verheilt und tut auch nicht weh..

Alles Gute für Dich und Dein Baby.

LG Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 18:13
In Antwort auf gerda_12343000

Hallo,
also, ich hatte auch einen KS mit PDA und bin nach 4 Tagen wieder raus gewesen. Bei mir hat alles gut geklappt; konnte schon am Tag danach ganz gut laufen und bin super alleine zurecht gekommen. Schmerzen hatte ich eigentlich keine(was mich bis heute noch wundert ). Nur eben Nachwehen, aber ich so weit ich das gehört habe, ist das auch bei der normalen Geburt so...
Meine Narbe ist schnell und ohne Probleme verheilt und tut auch nicht weh..

Alles Gute für Dich und Dein Baby.

LG Kathrin

Klinik
ich habe mich neulich in einer klinik beraten lassen, die einen sehr guten ruf hat für ks-geburten. dort hieß es, man bleibe unwesentlich länger im kh - bei normalen geburten 3 - 4 tage, bei ks 4 - 5. medizinisch gebe es keine vor- oder nachteile des einen oder anderen verfahrens. kann halt beides super laufen oder in die hose gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 22:53
In Antwort auf hedy_12063661

Klinik
ich habe mich neulich in einer klinik beraten lassen, die einen sehr guten ruf hat für ks-geburten. dort hieß es, man bleibe unwesentlich länger im kh - bei normalen geburten 3 - 4 tage, bei ks 4 - 5. medizinisch gebe es keine vor- oder nachteile des einen oder anderen verfahrens. kann halt beides super laufen oder in die hose gehen.

Hi


ich hatte vor kurzem auch einen wunsch kaisershnitt, hatte angst das was reist und will auch nicht das irgendwas "ausleihert" unten.. ich hatte eine PDA, das wird dir dort jeder arzt ans herz legen da eine vollnarkose ein erhoetes risiko fuer mutter ujnd Kind ist.. du merkst mit einer PDA eigentlich nix, du merkst zwar das was gemacht wird aber es tut absolut nichts weh und du bekommst dein kleines auch kurz danach. die schmerzen sind ertraeglich, aber nicht ohne.. ich konnte erst 3 tage spaeter aufstehen da ich kreislauf probleme hatte (es war sehr heiss im zimmer). denke es kam durch die hitze. klar darfst du stillen danach. bei mir wurde das kind in der 38 woche geholt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2006 um 22:57
In Antwort auf an0N_1275263999z

Hi


ich hatte vor kurzem auch einen wunsch kaisershnitt, hatte angst das was reist und will auch nicht das irgendwas "ausleihert" unten.. ich hatte eine PDA, das wird dir dort jeder arzt ans herz legen da eine vollnarkose ein erhoetes risiko fuer mutter ujnd Kind ist.. du merkst mit einer PDA eigentlich nix, du merkst zwar das was gemacht wird aber es tut absolut nichts weh und du bekommst dein kleines auch kurz danach. die schmerzen sind ertraeglich, aber nicht ohne.. ich konnte erst 3 tage spaeter aufstehen da ich kreislauf probleme hatte (es war sehr heiss im zimmer). denke es kam durch die hitze. klar darfst du stillen danach. bei mir wurde das kind in der 38 woche geholt..

Hab noch was vergessen

was ich noch sagen wollte.. das maedel das bei mir im zimmer war hatte eine normale geburt, sie ist 2 std danach schon wieder fit gewesen und rumgelaufen.. moechtest du den kaiserschnitt wegen der schmerzen ? ich hatte noch keine normale geburt, aber ich denke das beide seiten mit schmerzen verbunden sind.. ueberleg es dir gut..

viel glueck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 10:23
In Antwort auf an0N_1275263999z

Hab noch was vergessen

was ich noch sagen wollte.. das maedel das bei mir im zimmer war hatte eine normale geburt, sie ist 2 std danach schon wieder fit gewesen und rumgelaufen.. moechtest du den kaiserschnitt wegen der schmerzen ? ich hatte noch keine normale geburt, aber ich denke das beide seiten mit schmerzen verbunden sind.. ueberleg es dir gut..

viel glueck

Hey du!
ich hatte auch einen ks,es gibt die möglichkeit einer pda oder die einer spinalanästhesie.ich hatte mich für die spinalanästhesie entschieden.war super,ich habe nichts gemerkt,vorteil bei spinal ist,es wird dir betäubung in den rücken gespritzt (sieht aus wie bei einer impfung,nur halt in den rücken)und die spritze wirkt sofort!bei der pda dauert es länger(so haben mir es die ärzte im kh erklärt. du bist dann auch abwärts vom bauch betäubt.soviel ich weiss bleibt ja bei der pda da hinten der schlauch im rücken,hast du halt bei der spinal nicht...??!!!
bei mir wurde der ks gemacht aufgrund der grösse von meiner kleinen wuchtprumme vince 4260 gramm 54 cm 37cm ku.
und das mit den schmerzen danach ist total unterschiedlich.ich hatte einige tage danach noch malessen,aber ich habe andere mamas gesehen die hüpften einen tag später schon rum (nach ks).
ich wünsche dir aufjedenfall viel glück und hoffe dass du ein genauso lustiges op team hast wie ich,denn das nimmt die angst,wir haben die ganze zeit gelacht.

lg kathy und vince mittlerweile fast 8 wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 10:34
In Antwort auf yuri_12332876

Hey du!
ich hatte auch einen ks,es gibt die möglichkeit einer pda oder die einer spinalanästhesie.ich hatte mich für die spinalanästhesie entschieden.war super,ich habe nichts gemerkt,vorteil bei spinal ist,es wird dir betäubung in den rücken gespritzt (sieht aus wie bei einer impfung,nur halt in den rücken)und die spritze wirkt sofort!bei der pda dauert es länger(so haben mir es die ärzte im kh erklärt. du bist dann auch abwärts vom bauch betäubt.soviel ich weiss bleibt ja bei der pda da hinten der schlauch im rücken,hast du halt bei der spinal nicht...??!!!
bei mir wurde der ks gemacht aufgrund der grösse von meiner kleinen wuchtprumme vince 4260 gramm 54 cm 37cm ku.
und das mit den schmerzen danach ist total unterschiedlich.ich hatte einige tage danach noch malessen,aber ich habe andere mamas gesehen die hüpften einen tag später schon rum (nach ks).
ich wünsche dir aufjedenfall viel glück und hoffe dass du ein genauso lustiges op team hast wie ich,denn das nimmt die angst,wir haben die ganze zeit gelacht.

lg kathy und vince mittlerweile fast 8 wochen

Auch KS
Hallo,
ich werde wohl auch nen KS bekommen, weil meine Kleine in der 36.SSW immnoch in Beckenendlage liegt. Bin nun etwas beruhigt nachdem was ich hier gelesen habe. Nun noch ne Frage: wie lang ist denn die Narbe beim KS? Und liegt dir wirklich genau überhalb der Schambehaarung?
Vielen Dank für eure Infos.

Lg
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 10:47

Warum???
Mir ist das wirklich zu hoch, wie kann man sich bloß einen Kaiserschnitt wünschen? Ihr redet hier uber eine Bauch-OP als würdet ihr Kaffee trinken gehen. Da hört man Sachen wie Angst vor schmerzen, will da unten nicht reißen oder ausleihern. HALLO, ihr (nur die die es freiwillig machen ohne medizinische Notwendigkeit)nehmt euch und eurem Kind das wertvollste auf der Welt. Die natürliche geburt hilft dem Baby sich draussen besser zurecht zu finden, die enge im Geburtskanal dient um Fruchtwasser aus den Lungen zu holen damit euer Baby nicht abgesaugt werden muß. Und ein kleiner Dammriss heilt in ein paar tagen und verschwindet für immer. Die Kaiserschnittnarbe bleibt, kann sich entzünden oder einfach nur unschön verheilen. Ich habe meine beiden Kinder ganz natürlich bekommen, ohne Schmerzmittel, ohne Dammschnitt (dürfen die nicht machen wenn man es nicht will), ich konnte gleich danach meine Kinnder in den Arm nehmen, sie sind in ruhiger Atmosphäre geboren und nicht in einem sterilen OP. Und außerdem ist es jawohl möglich auch eine natürliche Geburt schmerzfrei zu gestalten (PDA, Schmerzmittel,etc.) Ich kann nur sagen überlegt es euch gut, viele die einen Kaiserschnitt machen mußten sind traurig weil ihnen der Abschluß fehlt, das natürliche Abnabeln und loslassen der Mutter und ihrem Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 10:58
In Antwort auf knuelle

Warum???
Mir ist das wirklich zu hoch, wie kann man sich bloß einen Kaiserschnitt wünschen? Ihr redet hier uber eine Bauch-OP als würdet ihr Kaffee trinken gehen. Da hört man Sachen wie Angst vor schmerzen, will da unten nicht reißen oder ausleihern. HALLO, ihr (nur die die es freiwillig machen ohne medizinische Notwendigkeit)nehmt euch und eurem Kind das wertvollste auf der Welt. Die natürliche geburt hilft dem Baby sich draussen besser zurecht zu finden, die enge im Geburtskanal dient um Fruchtwasser aus den Lungen zu holen damit euer Baby nicht abgesaugt werden muß. Und ein kleiner Dammriss heilt in ein paar tagen und verschwindet für immer. Die Kaiserschnittnarbe bleibt, kann sich entzünden oder einfach nur unschön verheilen. Ich habe meine beiden Kinder ganz natürlich bekommen, ohne Schmerzmittel, ohne Dammschnitt (dürfen die nicht machen wenn man es nicht will), ich konnte gleich danach meine Kinnder in den Arm nehmen, sie sind in ruhiger Atmosphäre geboren und nicht in einem sterilen OP. Und außerdem ist es jawohl möglich auch eine natürliche Geburt schmerzfrei zu gestalten (PDA, Schmerzmittel,etc.) Ich kann nur sagen überlegt es euch gut, viele die einen Kaiserschnitt machen mußten sind traurig weil ihnen der Abschluß fehlt, das natürliche Abnabeln und loslassen der Mutter und ihrem Kind.

Hallo knuelle !
Lass doch die Leute KS machen lassen . Wenn es inzwischen Gesetz und Medizin erlaubt - ist doch ok , soll jedem persönlich überlassen bleiben .

Das Kaiserschnitt nicht schmerzfrei ist - werden die es spätestens nach dem Aufwachen merken , es bigt vielleicht Frauen die sind weniger schmerzempfindlich - genauso wie bei normaler Geburt auch - manche reden von normaler Geburt wie von einer äuserst schmerzhafter , anstrengender Erfahrung , die anderen sagen : ging flott und war halb so schlimm.

Bei KS ist es ähnlich - manche haben danach höllische Schmerzen , manche sagen " halb so wild " .
Kann man nicht voraussagen.

Dass sich die Babys nach KS "draussen nicht zurechtfinden " stimmt nicht- kann ich nicht bestätigen , meine Tochter ist 5 J. bisher kommt sie gut in unserer Welt zurecht .

Und mir hat auch nie ein " Abschluss, Abnabeln und loslassen " gefehlt in dem Sinne . Ich vermisse nichts- eben aus dem Grund weil bei mir Kaiserschnitt gemacht werden MUSSTE und ich habe mich sofort damit abgefunden und so zur Kenntnis genommen .
Froh war ich dass mein Baby Risikofrei geholt wurde , weil unter normaler Geburt hätte einiges passieren können .

Leben und leben lassen !

LG Katarina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 11:31
In Antwort auf an0N_1251970199z

Hallo knuelle !
Lass doch die Leute KS machen lassen . Wenn es inzwischen Gesetz und Medizin erlaubt - ist doch ok , soll jedem persönlich überlassen bleiben .

Das Kaiserschnitt nicht schmerzfrei ist - werden die es spätestens nach dem Aufwachen merken , es bigt vielleicht Frauen die sind weniger schmerzempfindlich - genauso wie bei normaler Geburt auch - manche reden von normaler Geburt wie von einer äuserst schmerzhafter , anstrengender Erfahrung , die anderen sagen : ging flott und war halb so schlimm.

Bei KS ist es ähnlich - manche haben danach höllische Schmerzen , manche sagen " halb so wild " .
Kann man nicht voraussagen.

Dass sich die Babys nach KS "draussen nicht zurechtfinden " stimmt nicht- kann ich nicht bestätigen , meine Tochter ist 5 J. bisher kommt sie gut in unserer Welt zurecht .

Und mir hat auch nie ein " Abschluss, Abnabeln und loslassen " gefehlt in dem Sinne . Ich vermisse nichts- eben aus dem Grund weil bei mir Kaiserschnitt gemacht werden MUSSTE und ich habe mich sofort damit abgefunden und so zur Kenntnis genommen .
Froh war ich dass mein Baby Risikofrei geholt wurde , weil unter normaler Geburt hätte einiges passieren können .

Leben und leben lassen !

LG Katarina

Hallo Katarina...
Mit draussen zurecht finden meine ich die Zeit direkt nach der Geburt, nicht das ganze Leben. Ich meinte damit die funktionen wie atmen, freie Lunge etc. Das Würmchen hatte es so schön im Bauch und genau deswegen hat die Natur es so eingerichtet das Baby und Mama gemeinsam für den Weg nach draussen arbeiten. Stell dir mal vor du schläfst, es ist alles friedlich und plötzlich wird es hell, dich packen zwei Hände, reißen dich aus deinem Bett und schlepopen dich erstmal weg damit sie dich untersuchen können. Nicht gerade angenehm. Es freut mich für dich das du nichts nach deinem KS vermißt hast. Bei zwei Mädels aus meinem Bekanntenkreis war es anders. Die eine hatte geplanten KS zwei Wochen vor Termin, Vollnarkose, schmerzen und tierische Probleme ihre Maus anzunehmen. Die zweite mußte auch nen KS machen, hat aber keinen termin festgelegt weil sie warten wollte bis sie echte wehen hat. sie wollte wissen wie es sich anfühlt, hat dann mit PDA ihre OP machen lassen. Ihr ging es etwas besser als der Anderen. So, und bei dir MUßTE ein KS gemacht werden, da kann und werde ich niemals drüber urteilen. Was MUß das MUß!!! wie hättest du denn entbunden wenn es nicht notwendig gewesen wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 11:47
In Antwort auf knuelle

Hallo Katarina...
Mit draussen zurecht finden meine ich die Zeit direkt nach der Geburt, nicht das ganze Leben. Ich meinte damit die funktionen wie atmen, freie Lunge etc. Das Würmchen hatte es so schön im Bauch und genau deswegen hat die Natur es so eingerichtet das Baby und Mama gemeinsam für den Weg nach draussen arbeiten. Stell dir mal vor du schläfst, es ist alles friedlich und plötzlich wird es hell, dich packen zwei Hände, reißen dich aus deinem Bett und schlepopen dich erstmal weg damit sie dich untersuchen können. Nicht gerade angenehm. Es freut mich für dich das du nichts nach deinem KS vermißt hast. Bei zwei Mädels aus meinem Bekanntenkreis war es anders. Die eine hatte geplanten KS zwei Wochen vor Termin, Vollnarkose, schmerzen und tierische Probleme ihre Maus anzunehmen. Die zweite mußte auch nen KS machen, hat aber keinen termin festgelegt weil sie warten wollte bis sie echte wehen hat. sie wollte wissen wie es sich anfühlt, hat dann mit PDA ihre OP machen lassen. Ihr ging es etwas besser als der Anderen. So, und bei dir MUßTE ein KS gemacht werden, da kann und werde ich niemals drüber urteilen. Was MUß das MUß!!! wie hättest du denn entbunden wenn es nicht notwendig gewesen wäre?

Es wird wahrscheinlich wieder KS werden
Ich mache mir noch keine grosse Gedanken darüber , aber mein FA hat gesagt - zu 90 % wieder KS- wird noch in der 37 SSW entschieden .
Wenn die im Krankenhaus sagen normale Geburt geht - dann normal - wenn nicht - dann eben nicht .
MIr geht es hauptsächlich um das Baby - egal auf welchem Wege - gesund habe ich es ausgetragen - gesund soll es zur Welt kommen - WAS ICH WILL - SPIELT FÜR MICH GAR KEINE ROLLE - sondern was die Ärzte sagen was das beste für das Kind ist . So .

Und ich kann auch von meiner Schwester berichten , die hat vor 10 Jahren normal entbunden , ohne Probleme , aber sie hat auch Probleme gehabt das Baby "anzunehmen" , sie hat 2 Tage lang dafür gebraucht - und stillen konnte sie nie , sie hat gemeint " es ging bei ihr nicht - vom Kopf her " , nicht dass sie gar nicht wollte oder dass das Baby kein Wunschkind war . Im Gegenteil - war absolut Wunschkind.

Also - ich würde sagen das ist von Frau zu Frau verschieden , hat weniger mit KS oder " normal " zu tun .

Wochenbett- Depressionen haben auch oft Normal-Gebärende . Hatte ich nicht.
Und wie die Babys in die Welt starten - kann keiner wissen . Das sind nur Vermutungen . Meine Tochter hatte keine Probleme mit der Lunge, kein Atemnot , gar nichts .

Julius Cäsar und Albert Einstein sind auch per KS geholt worden und aus diesen Menschen ist auch was geworden , hehehe ( sogar damals ) !!!

KLAR IN MANCHEN SACHEN HAST DU RECHT SICHERLICH - WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS- MUSS NICHT aber Horrorgeschichten die man oft über Kaiserschnitt hört und Rabenmütter die ihre Babys nicht annehmen können stimmen nicht wirklich .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 11:54
In Antwort auf an0N_1251970199z

Es wird wahrscheinlich wieder KS werden
Ich mache mir noch keine grosse Gedanken darüber , aber mein FA hat gesagt - zu 90 % wieder KS- wird noch in der 37 SSW entschieden .
Wenn die im Krankenhaus sagen normale Geburt geht - dann normal - wenn nicht - dann eben nicht .
MIr geht es hauptsächlich um das Baby - egal auf welchem Wege - gesund habe ich es ausgetragen - gesund soll es zur Welt kommen - WAS ICH WILL - SPIELT FÜR MICH GAR KEINE ROLLE - sondern was die Ärzte sagen was das beste für das Kind ist . So .

Und ich kann auch von meiner Schwester berichten , die hat vor 10 Jahren normal entbunden , ohne Probleme , aber sie hat auch Probleme gehabt das Baby "anzunehmen" , sie hat 2 Tage lang dafür gebraucht - und stillen konnte sie nie , sie hat gemeint " es ging bei ihr nicht - vom Kopf her " , nicht dass sie gar nicht wollte oder dass das Baby kein Wunschkind war . Im Gegenteil - war absolut Wunschkind.

Also - ich würde sagen das ist von Frau zu Frau verschieden , hat weniger mit KS oder " normal " zu tun .

Wochenbett- Depressionen haben auch oft Normal-Gebärende . Hatte ich nicht.
Und wie die Babys in die Welt starten - kann keiner wissen . Das sind nur Vermutungen . Meine Tochter hatte keine Probleme mit der Lunge, kein Atemnot , gar nichts .

Julius Cäsar und Albert Einstein sind auch per KS geholt worden und aus diesen Menschen ist auch was geworden , hehehe ( sogar damals ) !!!

KLAR IN MANCHEN SACHEN HAST DU RECHT SICHERLICH - WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS- MUSS NICHT aber Horrorgeschichten die man oft über Kaiserschnitt hört und Rabenmütter die ihre Babys nicht annehmen können stimmen nicht wirklich .

LG

UND....
ich habe schon mal meine Tochter gefragt ob sie sich daran erinnern kann wie der Arzt sie aus Mamas Bauch geholt hat ( natürlich aus Spass ) - ABER NATÜRLICH KANN SIE DAS NICHT !!!!
Selbst wenn es noch so schlimm gewesen wäre - sie weiss es nicht mehr !
Mein Mann der draussen gewartet hat , sagt , nach ungefähr 10 Minuten hat man das Baby schreien gehört ( ich hatte ja Vollnarkose ) .
Ging also ruck- zuck .

Meine Tochter sagt immer wenn sie so begeistert über ihre Geburt zuhört . " gell Mama , der Doktor hat deinen Bauch aufgeschnitten , mich rausgeholt und dann hat er dich mit Steinen vollgestopft damit du nicht weglaufen kannst und zugenäht " ( Erinnert sie an die Geschichte mit dem Wolf und 7 Geislein ) .

Wir lachen dann immer herzlich mit ihr darüber .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 13:23
In Antwort auf an0N_1251970199z

Es wird wahrscheinlich wieder KS werden
Ich mache mir noch keine grosse Gedanken darüber , aber mein FA hat gesagt - zu 90 % wieder KS- wird noch in der 37 SSW entschieden .
Wenn die im Krankenhaus sagen normale Geburt geht - dann normal - wenn nicht - dann eben nicht .
MIr geht es hauptsächlich um das Baby - egal auf welchem Wege - gesund habe ich es ausgetragen - gesund soll es zur Welt kommen - WAS ICH WILL - SPIELT FÜR MICH GAR KEINE ROLLE - sondern was die Ärzte sagen was das beste für das Kind ist . So .

Und ich kann auch von meiner Schwester berichten , die hat vor 10 Jahren normal entbunden , ohne Probleme , aber sie hat auch Probleme gehabt das Baby "anzunehmen" , sie hat 2 Tage lang dafür gebraucht - und stillen konnte sie nie , sie hat gemeint " es ging bei ihr nicht - vom Kopf her " , nicht dass sie gar nicht wollte oder dass das Baby kein Wunschkind war . Im Gegenteil - war absolut Wunschkind.

Also - ich würde sagen das ist von Frau zu Frau verschieden , hat weniger mit KS oder " normal " zu tun .

Wochenbett- Depressionen haben auch oft Normal-Gebärende . Hatte ich nicht.
Und wie die Babys in die Welt starten - kann keiner wissen . Das sind nur Vermutungen . Meine Tochter hatte keine Probleme mit der Lunge, kein Atemnot , gar nichts .

Julius Cäsar und Albert Einstein sind auch per KS geholt worden und aus diesen Menschen ist auch was geworden , hehehe ( sogar damals ) !!!

KLAR IN MANCHEN SACHEN HAST DU RECHT SICHERLICH - WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS- MUSS NICHT aber Horrorgeschichten die man oft über Kaiserschnitt hört und Rabenmütter die ihre Babys nicht annehmen können stimmen nicht wirklich .

LG

Nochmal ich....
ich habe keine horrorgeschichten erzählt, keine von rabenmüttern usw. ich habe ledeglich darauf hingewiesen das ein KS keine verabredung zum kaffee ist sondern eine echte Bauch-OP! mit allen Risiken die nunmal bei einer OP entstehen können. ich verstehe auch nicht ganz warum du dich (wie ich es empfinde) leicht angegriffen fühlst denn ich habe zu keiner zeit euch mami's die aus medizinischer notwendigkeit einjen KS hatten gemeint. es geht um sprüche wie ausleihern da unten becken wird dann so breit etc. deswegen einen KS? Finde ich einfach scheiße... meine meinung, bleibe ich bei.

Dir wünsche ich für deine jetztige Schwangerschaft alles erdenklich Gute und ein gesundes liebes Baby (egal wie es auf die Welt kommt)! LG; Knuelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 13:34
In Antwort auf knuelle

Nochmal ich....
ich habe keine horrorgeschichten erzählt, keine von rabenmüttern usw. ich habe ledeglich darauf hingewiesen das ein KS keine verabredung zum kaffee ist sondern eine echte Bauch-OP! mit allen Risiken die nunmal bei einer OP entstehen können. ich verstehe auch nicht ganz warum du dich (wie ich es empfinde) leicht angegriffen fühlst denn ich habe zu keiner zeit euch mami's die aus medizinischer notwendigkeit einjen KS hatten gemeint. es geht um sprüche wie ausleihern da unten becken wird dann so breit etc. deswegen einen KS? Finde ich einfach scheiße... meine meinung, bleibe ich bei.

Dir wünsche ich für deine jetztige Schwangerschaft alles erdenklich Gute und ein gesundes liebes Baby (egal wie es auf die Welt kommt)! LG; Knuelle

An Knuelle
Nein, ich bin weder beleidigt noch fühle ich mich angegriffen , ich weiss schon auch wie du es gemeint hast , habe dich absolut richtig verstanden.
Mag sein dass dir meine Beiträge so " rüberkamen " als wäre ich sauer , leider kann man so "online" kein Gesichtsausdruck beobachten , dann würdest du merken dass es nicht so ist .
Ich habe ja gesagt in mancher Hinsicht hast du sicherlich Recht , KS ist und bleibt ne krasse Bauch- OP , kein Thema .
Ich wollte nur manche so Horrorgeschichten aus der Welt schaffen , weil es gibt hier auch werdende Muttis die MÜSSEN KS bekommen , denen muss man nicht unnötig Angst machen .
Die Angst hat sowieso fast jede von uns kurz vor der Geburt .

Natürlich hast u es nicht böse gemeint - genauso wenig wie ich - ist schon klar.

Danke für die lieben Wünsche , Dir und deinen Kindern auch alles Gute für die Zukunft .

Katarina ( 27 SSW )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 15:14
In Antwort auf an0N_1267458299z

Auch KS
Hallo,
ich werde wohl auch nen KS bekommen, weil meine Kleine in der 36.SSW immnoch in Beckenendlage liegt. Bin nun etwas beruhigt nachdem was ich hier gelesen habe. Nun noch ne Frage: wie lang ist denn die Narbe beim KS? Und liegt dir wirklich genau überhalb der Schambehaarung?
Vielen Dank für eure Infos.

Lg
Carmen

Hi
hab grad mal versucht meijne zu messen aber hat nicht so geklappt =) schaetze sie auf 15 cm und sie liegt direkt ueber der schambehaarung.. ist auch ganz duenn man sieht sie kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 15:53

Danke...
für die Antworten! Klar, habe eingesehen, dass es auch viel Negatives über einen KS gibt. Aber dennoch kommt es für mich in Frage. Ok, auch ich habe Angst, danach ausgeleiert zu sein und davor, dass der Sex dann anders ist. Klar, mann kann den Beckenboden trainieren, aber es wird trotzdem nicht mehr das Gleiche sein, vor allem nicht nach einem Dammschnitt. Fragt mal eure Männer! Aber auf jeden Fall will ich nur eine Teilnarkose. Will nicht verschlafen, wenn mein Schatz geholt wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2006 um 21:15

Hatte Wunschkaiserschnitt
...und es ist alles super verlaufen. Ganz ehrlich: sollte ich noch mal ein Kind bekommen, dann wieder auf diese Weise.
Falls Du Fragen hast, meld Dich ruhig bei mir!

Liebe Grüße von Annette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2006 um 10:02

Ich habe meinen Mann gefragt...
er kann keine veränderung feststellen. aber vor allem ist er mir sehr dankbar das ich ihm zwei wunderbare Geburten, das Nabelschnur durchschneiden und den intensieven Kontakt als neue Kleinfamilie ermöglicht habe. Und ein Dammschnitt muß nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Januar 2007 um 12:09
In Antwort auf knuelle

Warum???
Mir ist das wirklich zu hoch, wie kann man sich bloß einen Kaiserschnitt wünschen? Ihr redet hier uber eine Bauch-OP als würdet ihr Kaffee trinken gehen. Da hört man Sachen wie Angst vor schmerzen, will da unten nicht reißen oder ausleihern. HALLO, ihr (nur die die es freiwillig machen ohne medizinische Notwendigkeit)nehmt euch und eurem Kind das wertvollste auf der Welt. Die natürliche geburt hilft dem Baby sich draussen besser zurecht zu finden, die enge im Geburtskanal dient um Fruchtwasser aus den Lungen zu holen damit euer Baby nicht abgesaugt werden muß. Und ein kleiner Dammriss heilt in ein paar tagen und verschwindet für immer. Die Kaiserschnittnarbe bleibt, kann sich entzünden oder einfach nur unschön verheilen. Ich habe meine beiden Kinder ganz natürlich bekommen, ohne Schmerzmittel, ohne Dammschnitt (dürfen die nicht machen wenn man es nicht will), ich konnte gleich danach meine Kinnder in den Arm nehmen, sie sind in ruhiger Atmosphäre geboren und nicht in einem sterilen OP. Und außerdem ist es jawohl möglich auch eine natürliche Geburt schmerzfrei zu gestalten (PDA, Schmerzmittel,etc.) Ich kann nur sagen überlegt es euch gut, viele die einen Kaiserschnitt machen mußten sind traurig weil ihnen der Abschluß fehlt, das natürliche Abnabeln und loslassen der Mutter und ihrem Kind.

Der beitrag ist ewig her
aber da muss ich mochmal...mein sohn kam nach 49 stunden natürlich auf die welt...und von wegen, dadurch erspart man den kleinen das absaugen...war bei meinem nicht so und wer behauptet so etwas??? mein kleiner dammriss (( gestaltetet sich in dem muttermund und alles andere auch gerissen war und dann genäht...schlecht verheilt nach 5 tagen nocheinmal neu genäht werden musste...welche wahl ist da wohl die bessere...keine verherrlichung, nur weil man da glück hatte, weder in der relation ein sehr großes baby, noch irgendwelche komplikationen zu bekommen.

wenns zu spät ist, nützt alles nichts mehr und ich hätte mir damal seeeehr einen kaiserschnitt gewünscht!

clarali 19+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Januar 2007 um 12:10

Der beutrag ist ewig her
aber da muss ich mochmal...mein sohn kam nach 49 stunden natürlich auf die welt...und von wegen, dadurch erspart man den kleinen das absaugen...war bei meinem nicht so und wer behauptet so etwas??? mein kleiner dammriss (( gestaltetet sich in dem muttermund und alles andere auch gerissen war und dann genäht...schlecht verheilt nach 5 tagen nocheinmal neu genäht werden musste...welche wahl ist da wohl die bessere...keine verherrlichung, nur weil man da glück hatte, weder in der relation ein sehr großes baby, noch irgendwelche komplikationen zu bekommen.

wenns zu spät ist, nützt alles nichts mehr und ich hätte mir damal seeeehr einen kaiserschnitt gewünscht!

clarali 19+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Januar 2007 um 13:52
In Antwort auf an0N_1216502099z

Der beutrag ist ewig her
aber da muss ich mochmal...mein sohn kam nach 49 stunden natürlich auf die welt...und von wegen, dadurch erspart man den kleinen das absaugen...war bei meinem nicht so und wer behauptet so etwas??? mein kleiner dammriss (( gestaltetet sich in dem muttermund und alles andere auch gerissen war und dann genäht...schlecht verheilt nach 5 tagen nocheinmal neu genäht werden musste...welche wahl ist da wohl die bessere...keine verherrlichung, nur weil man da glück hatte, weder in der relation ein sehr großes baby, noch irgendwelche komplikationen zu bekommen.

wenns zu spät ist, nützt alles nichts mehr und ich hätte mir damal seeeehr einen kaiserschnitt gewünscht!

clarali 19+3

.
Ich hatte auch nen wunschkaiserschnitt und hatte noch lange probleme mit der narbe,sie verheilte sehr schlecht und ich konnte leider den sommer ueber nicht mehr ins freibad was mich ziemlich angekotzt hat. aber trotzdem würde ich wieder so entbinden. es ist nicht immer zum vorteil auf normalen wege zu entbinden und ich denke jeder sollte selbst entscheiden wie er moechte. ich hab es machen lassen da ich zu grosse angst hatte das etwas einreißt und es zu weit ist. sowas kann die lust am sex kaputt machen! und das es unten herum danach etwas weiter ist, ist auch klar. das wird jede frau die normal entbunden hat und ehrlich zu sich selbst ist auch bestätigen koennen!

liebe grüße und ein frohes neues @all!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook